1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Radschuh-Kaufberatung

Dieses Thema im Forum "Bekleidung" wurde erstellt von Deleted88880, 22 Januar 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.087
    Das ist immer CFK, also Kohlefaserverstärkter Kunsstoff. Die Kohlefasern müssen ja irgendwie laminiert werden. Was der Unterschied zwischen CFK und Kohlefaserverstärktem Nylon ist, keine Ahnung. Der Preis ist bei CFK jedenfalls schon mal höher.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. dapf

    dapf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 August 2016
    Beiträge:
    192
    Nylon ist ein Handelsname für Polyamid-Fasern, also ein thermoplastischer Kunststoff, der sehr zäh und chemisch beständig ist, also gut für RR=Sohlen. Das bringt aber auch nicht mehr Klarheit. Also man kann schon C-Fasern und Kunststoff=Fasern miteinander verweben. Nylon als Verstärkungsfaser in einem anderen Kunststoff wäre unlogisch, aber wer weiß.
     
  4. Deleted88880

    Deleted88880 Guest

    Ich kenne drei Typen von Sohlen für Radschuhe:
    Nylon --> günstig, Einsteigerschuhe
    Nylon mit Carbon-(Verstärkung) --> mittleres Preissegment. Ob hier wirklich ein Verstärkung feststellbar ist oder ob es sich nur um Marketing handelt, kann ich nicht beurteilen, würde mich aber wirklich interessieren.
    Carbon bzw. CFK --> oberes Preissegment
     
  5. zollstock

    zollstock Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2017
    Beiträge:
    2.119
    Es gibt wohl auch Nylon mit Glasfaserverstärkung z.B. den Shimano RP3 (Preislich z.z. zwischen 70 und 110 Euro).
     
  6. dapf

    dapf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 August 2016
    Beiträge:
    192
    So, weil es mir keine Ruhe gelassen hat, hab ich mal meine Beziehungen spielen lassen und jemanden angerufen, der sich wirklich mit der Herstellung von Rennradschuh-Sohlen auskennt:

    Ich versuch mal, eine gute Stunde kurz zusammenzufassen :(

    Ziel bei der Konstruktion von Rennradsohlen ist nicht nur die Steifigkeit (Kraftübertragung), sondern vor allem die Minimierung von zu bewegender Masse, also Leichtbau.
    Die "einfachen" Sohlen sind aus Gummi, etwas bessere aus Guss-Polyamid, Markenname AP-Nylon. Hat nicht viel mit der Nylon-Faser zu tun.
    Noch etwas teurer sind Sohlen, bei denen Einsätze aus CFK, also Kohlefaser-verstärktem Kunststoff verwendet werden, üblicherweise ein Einsatz für den Vorfuß und einer für die Ferse, manchmal auch ein durchgehender. Dafür wird CFK mit Gewebe genommen, sieht man der Sohle deutlich an.
    Und dann gibt es noch Sohlen, die ganz aus CFK (auch Gewebe) bestehen. Die sind am leichtesten, aber auch am steifsten/härtesten (und teuersten), was nicht unbedingt für jeden Fahrer auch am besten sein muss.

    Glasfaserverstärkung gibt es auch. Glasfasern tragen zur Steifigkeitserhöhung bei, nicht jedoch zum "Leichtbau". Aber sie sind vieeeel günstiger als C-Fasern.

    Alles was unter "Carbon" verkauft wird, ist aber - wie schon vermutet - Kohlefaser-verstärkter Kunststoff, also CFK. Und eine "Vollcarbon-Sohle" ist eine, die ausschließlich aus CFK besteht.
     
  7. rr-mtb-radler

    rr-mtb-radler Süßwassermatrose

    Registriert seit:
    12 Februar 2008
    Beiträge:
    11.494
    Es ist für mich nicht soooooo wichtig, dass ich zur Ergründung Zeit eingesetzt hätte (mir fehlt dazu auch das Basiswissen), aber nun weiß ich es, kann "klugscheißen" und auf Nachfrage sogar belegen, Danke dafür :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Januar 2018
    Schwarzwaldyeti gefällt das.
  8. Schwarzwaldyeti

    Schwarzwaldyeti Vierfach spezialisiert

    Registriert seit:
    25 Mai 2011
    Beiträge:
    4.689
    Das können wir doch auch ohne irgendeine Ahnung. ;)
     
    Hajo59ger und rr-mtb-radler gefällt das.
  9. rr-mtb-radler

    rr-mtb-radler Süßwassermatrose

    Registriert seit:
    12 Februar 2008
    Beiträge:
    11.494
  10. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.087
    Ich muss meine SIDI Ergo3 Carbon und die Genius5 mit Nylon/Carbonsohle mal auf die Waage legen. Gefühlt kann ich keinen Gewichtsunterschied feststellen. Dafür gibts aber nen deftigen Unterschied im Preis.
     
  11. kaigo

    kaigo MItglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2013
    Beiträge:
    66
    moin,

    hoffentlich hat dapf jetzt nicht allzuviele Stammtischweisheiten zerstört :D mit Carbon im Namen bzw Produktbezeichnung lässt sich doch soooo schön werben.
    Zur Passform: Rennradschuhe sitzen ja meistens eng. Wenn zu eng können evtl die mega Modelle von Sidi weiterhelfen.
    Ergo4 und Genius7

    Den Ergo4 mega bin ich die letzte Saison gefahren und das werde ich auch weiterhin machen. Eine Wohltat und echte Erleichterung.
    ...für einen alten Sack dessen Füße in die Breite gehen :confused:
    Der bietet btw auch dem Spann etwas mehr Platz.

    Gruß Kai
     
  12. Deleted88880

    Deleted88880 Guest

    Zwischenzeitlich konnte ich noch den Giro Empire ACC in Augenschein nehmen. Leider fällt dieser eher klein aus, so dass ich doch ein Nr. größer brauche als gedacht. Aber das könnte mein Schuh werden: Flache u. steife Sohle, anpassbare Innensohle mit guter Unterstützung, sehr weiches Material, recht eng geschnitten, aber dem ersten Eindruck nach trotzdem sehr bequem. Über die Schnürung muss ich nochmal nachdenken, da ich bisher während der Fahrt gerne mal die Schuhe nachgestellt habe.
     
  13. Schwarzwaldyeti

    Schwarzwaldyeti Vierfach spezialisiert

    Registriert seit:
    25 Mai 2011
    Beiträge:
    4.689
    Schnürung ist Käse, genau aus dem von dir selbst angeführten Grund.
     
    Sadwick und rr-mtb-radler gefällt das.
  14. T-lo

    T-lo Attraktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.169
    Schnürung ist super - weil man da nämlich während der Fahrt gar nicht nachstellen muss. :p

    Ich habe zwei Paar Empire, eines in der ACC- und eines in der SLX-Version, und bin mit beiden auch auf 250Km Strecke absolut glücklich.

    Für schlechtes Wetter und die Rolle habe ich auch noch ein Paar Apeckx II, also mit Klett und Ratsche. Bei denen muss ich tatsächlich auch hin und wieder nachstellen, weil sie eben nur punktuell schließen und sich nicht, wie bei Schnürsenkeln, die Spannung gleichmäßig verteilt.


    Interessanter Weise habe ich in den Empire übrigens genau meine "normale" Größe. Sie sind zwar eng, aber nicht zu eng.
     
    thomaspan und Deleted88880 gefällt das.
  15. zollstock

    zollstock Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2017
    Beiträge:
    2.119
    Habt ihr eigentlich die Erfahrung gemacht ob Radschuhe mit dem Tragen weiter werden? Kann das als Anfänger schlecht abschätzen.
     
  16. T-lo

    T-lo Attraktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.169
    Kommt aufs Material und die Verarbeitung an, würde ich sagen.

    Die Empire SLX sind aus einem Stück Kunstleder gefertigt, da dehnt sich demnach weder das Material, noch irgendwelche Nähte. Die ACC haben jeweils eine Naht links und rechts zwischen Spann und Ferse, die sich etwas dehnen könnte; was mir aber noch nicht aufgefallen ist.
    Die Apeckx haben unzählige Nähte und Mesh-Einsätze zur Belüftung, was die Wahrscheinlichkeit vergrößert, dass sie sich tatsächlich dehnen.

    Insgesamt sollten sich Radschuhe aber nicht so deutlich weiten wie Straßenschuhe oder Sneaker.
     
    Deleted88880 gefällt das.
  17. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.087
    Hab zumindest bei SIDI die Erfahrung gemacht das die sich dehnen. Dann sind die aber eh insgesamt schon so verschlissen das ein neues paar her muss.
     
  18. Schwarzwaldyeti

    Schwarzwaldyeti Vierfach spezialisiert

    Registriert seit:
    25 Mai 2011
    Beiträge:
    4.689
    Ich habe bisher noch nicht festgestellt, dass meine weiter werden (Specialized, Sidi), habe sie aber auch noch nie solange gefahren, bis sie von selbst vom Fuß fallen.
     
  19. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    13.329
    Radschuhe weiten sich in der Regel nicht! Daher niemals einen Schuh kaufen, der in der Fussbreite nicht passt! Drückt der Schuh schon bei der Anprobe Finger weg, sonst rächt sich das sehr schmerzhaft auf längeren Fahrten.
    Ein paar Anmerkungen zu Radschuhen habe ich hier hinterlassen.
     
  20. Deleted88880

    Deleted88880 Guest

    Hat jemand Erfahrung mit Specialized-Schuhen (z. b. S-Works 6), speziell wie die Länge ausfällt? Evtl. @Schwarzwaldyeti ?
    Das Bodyfit-Konzept scheint meinen Knieproblemen entgegen zu kommen.
     
  21. Schwarzwaldyeti

    Schwarzwaldyeti Vierfach spezialisiert

    Registriert seit:
    25 Mai 2011
    Beiträge:
    4.689
    Hier gibt's die Größentabelle. Ich habe meine Speci-Schuhe 1 Größe größer als normale Straßenschuhe gekauft. Letztendlich waren sie mir aber zu schmal. Größe 45 ist 92mm breit, gemessen an der Innensohle.