Radreise - Gepäck am Rad, wie macht ihr das?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rennradthemen" wurde erstellt von Bierschinken88, 19 April 2016.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Cyclocycler

    Cyclocycler Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 April 2011
    Beiträge:
    2.195
    Apropos, Juliana Buhring ist damals, wie alle noch, die diese Art Rennen machten, mit der Viscacha von Revelate Design gestartet. Später sind fast alle, inklusiv Julinana, auf Apidura ungesattelt. Hier sieht man wie sie die Viscacha Tasche, die man oben im Foto sieht, später in der Türkei bei Dauerregen, mit Plastikfolie bedeckt hat:

     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. 4x5

    4x5 4x5

    Registriert seit:
    5 September 2012
    Beiträge:
    667
  4. usr

    usr übt bei schönem Wetter radfahren

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    4.747
    Dachte ich mir so ähnlich bei Bildern der Ortlieb auch schon, im Vergleich zur normalen Apidura. Die Rapha-Variante würde ich eher so in der Mitte zwischen den beiden einordnen, Style ist halt manchmal auch Geschmacksfrage...

    (die Rapha ist in diesem Fall schlichtweg nicht teuer genug für “Status trumpft Aussehen“ ;) )
     
  5. 4x5

    4x5 4x5

    Registriert seit:
    5 September 2012
    Beiträge:
    667
    Ja, die Preise hatten mich auch etwas gewundert. Vielleicht war die Zuschlagstelle in Urlaub. Die Reflexstreifen sind jedenfalls geschickt gemacht, und es ist auch nicht so ein Riese wie die Ortlieb.

    Für den Randonneur könnte Ortliebs Accessory Bag als alleinige Lenkertasche interessant sein: 3,5 Liter, wasserdicht, mit Schulterriemen und hinten mit Schlaufen zum Anrödeln von Kleinkram. Vielleicht haben wir hier ja den Nachfolger für die abgekündigte Decathlon-Tasche.
     
  6. Cyclocycler

    Cyclocycler Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 April 2011
    Beiträge:
    2.195
    Ich lese allerdings gerade das Buch von Juliana Buhring, wo sie die Revelate Design auf der Weltreise mit hat und in den Ländern mit Regenzeit oft im Dauerregen unterwegs war Sie sagt im Grunde wurde ihre Klamotten nie richtig trocken und sie musste den Saddlebag in Folie verpacken. Da ist ne wasserdichte Ortlieb schon verlockend. Ich bin aber auch große Rapha Fan und finde die Rapha/Apidura optisch natürlich :daumen:
    Im Zweifelsfall beide.:)
     
  7. 4x5

    4x5 4x5

    Registriert seit:
    5 September 2012
    Beiträge:
    667
    Ja, darum ist diese Wahl eigentlich gar keine Wahl. Ich würde wasserdicht immer vorziehen und hätte Ruhe bei diesem Thema. Auf langen Fahrten, und nur dann braucht man so einen Riesenkoffer ja, erst recht wichtig. Sogesehen braucht Ortlieb eigentlich nichts weiter zu machen, als das Dingen in der von der Marke gewohnten Qualität herzustellen, und schon gehört dieser Markt ihnen.
     
  8. Plautzilla

    Plautzilla Winterspeck? Der war nie weg!

    Registriert seit:
    6 August 2014
    Beiträge:
    1.208
    Und vielleicht mal so, dass auch kleinere Leute das an ihr Rad machen können. Die Ortlieb geht bei mir garnicht. Bräuchte viel zu viel Platz an der Sattelstütze, den ich nicht habe.

    Vorne diese 3,5l hm. 55€ für 3,5l?! Naja bleibe bei meiner Lösung mit wasserdichtem Packsack und Zurrgurten. 8l für gesamt 22€ :D

    Hinten zur Zeit zusätzlich zur Saddle-Bag in L noch Tubus Fly & 2 Frontroller. Zeltgepäck und Klamotten für 1-3 Wochen drin :daumen:
     
  9. 4x5

    4x5 4x5

    Registriert seit:
    5 September 2012
    Beiträge:
    667
    OK, ich messe sowas eher in Euro pro langfristige Ruhe, die mir ein Artikel bietet. Meine bisherigen Ortlieb-Sachen kommen da extrem gut weg.

    Ortlieb Accessory Pack Review ("the most impressive part of the system")
     
    Zerga gefällt das.
  10. Sorgenbrecher

    Sorgenbrecher Et patati et patata

    Registriert seit:
    9 Mai 2010
    Beiträge:
    158
    (wo auch immer)
    Blöde Frage:
    Die beiden erstgezeigten Taschen ragen je bereits einiges nach oben über den Sattel hinaus, die Tasche von Ortlieb scheint als Erigetum noch einen draufzusetzen. Wie kommt man denn damit noch aufs Fahrrad? Bei mir ist der Sattel höher als ungefähr Hüftknochenhöhe, was bedeutet, daß beim Auf- oder Absteigen die Haxe so ziemlich waagerecht drüberschwingen muß. Bei Satteltaschen, die derart groß sind wie die gezeigten, wird aus der horizontalen Beinschwingebene (90° zur Senkrechten) mindestens eine von, sagen wir, 100 °, bei Ortlieb eher so etwas wie 120°. Wie schafft man das ohne Gummiknochen?
    Es ist sicherlich grazil, im Ballettschuh links auf dem großen Zeh zu stehen und gleichzeitig das rechte Bein fast senkrecht 'gen Himmel zu lüpfen. Als alter Sack sehe ich mich eher als vom Kran von oben auf den Elefanten zu hebend.
    Die Antwort interessiert mich wirklich.
    Hans
     
  11. Cyclocycler

    Cyclocycler Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 April 2011
    Beiträge:
    2.195
    Ich habe die Ortlieb noch nicht in der Hand gehabt, also weiß ich nicht wie sie vom Praktischen mit der Viscacha im Vergleich abschneidet, aber ich habe auch im Urin, dass Ortlieb Marktführer wird. Ich denke, dass ich eine Ortlieb zulegen werde und ab dann verstaubt meine Viscacha im Schrank.


    Wie man bei Mike Hall auf dem Foto sieht, http://www.revelatedesigns.com/layouts/revelate/files/blog/big rides/6897438817_d2bb11b39b_o.jpg ragt die Viscacha ähnlich über den Sattel hinten wie die Ortlieb. Ich hatte nie Probleme mit dem Auf-und absteigen.
    Wenn man es so auf dem Foto sieht, fragt man es sich auch, aber in der Praxis geht es recht locker.

    Übrigens, die Buhring ist heute(also vor 40 min.) bei der RAAM gestartet.
    https://www.raceacrossamerica.org/r...ame=&s_tblentry_T_Entry_Name=&N_Entry_ID=3404
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juni 2016
  12. dobelli

    dobelli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2013
    Beiträge:
    2.315
    weiß jemand wie viel Platz an der Sattelstütze die Ortliebtasche braucht? Sieht recht viel aus.
     
  13. usr

    usr übt bei schönem Wetter radfahren

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    4.747
    Vielleicht so, wie man das auch macht wenn man zu faul für die normale Sattelhöhe ist: Fahrrad noch flacher kippen. Mit dem komischen Schwerpunkt geht dann vielleicht sogar das Vorderrad seitlich hoch (Drehachse Hinterreifenaufsatzpunkt-Lenker) und legt den Packsack noch flacher.
     
  14. frankdd

    frankdd MItglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2007
    Beiträge:
    70
    Ich (1,89 m, relativ lange Beine) schwinge mein rechtes Bein im Stand über den Lenker, bevor ich mit dem linken Bein einklicke und starte. Das ist einfach bequemer als das Bein über den deutlich höheren Sattel zu schwingen.
     
  15. halbrenner

    halbrenner Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    154
    Dann gibt es auch noch die gute alte Oldschool-Variante: Carradice Classics.

    Die "Zipped Roll" (2L) ist für sportliche Sachen (bin damit PBP gefahren, perfekt).

    Die "Barley" (7L) sollte ausreichen für lange Touren ohne Kochzeugs. Die Halterung "Bagman" ist sinnvoll bei viel Wiegetritt und sportlichem Fahren.

    Es muss nicht immer Plaste ...
     
  16. monsieu_passieu

    monsieu_passieu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 November 2015
    Beiträge:
    203
    ich fahre auch recht frisch erst rennrad (seit februar) und hatte jetzt meine erste radreise.
    bis auf die lenkertasche für zigaretten, zahnbürste, geld und so kram, auch gar kein "profesionelles" radgepäck.
    gepackt habe ich so: schlafsack an die seite, kleiner rucksack auf dem gepäckträger und isomatte drüber. alles dann mit expander.
    und das hat für zwei wochen vollkommen gereicht.

    unspecified. unspecified1.
     
    günti, kendo05 und Zerga gefällt das.
  17. arambow

    arambow MItglied

    Registriert seit:
    24 April 2016
    Beiträge:
    74
    Habt ihr mittlerweile Erfahrungen mit den ortlieb Taschen?
     
  18. Cyclocycler

    Cyclocycler Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 April 2011
    Beiträge:
    2.195
    Die Taschen sind ständig ausverkauft. Selbst wenn man bei Ortlieb direkt anruft, ist nichts zu machen.
    Komisch, als ich ewig mit der Viscacha rumfuhr, sah ich niemand mit ähnlicher Tasche, da man diese art Sattelaschen wohl kaum kennt, aber aus irgendeinem Grund wissen alle über die Ortliebtaschen bescheid und sie sind innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

    Ich frag mich woher alle über diese Taschen bescheid wissen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 August 2016
  19. 4x5

    4x5 4x5

    Registriert seit:
    5 September 2012
    Beiträge:
    667
    Du vergleichst eine aus europäischer Sicht obskure Marke, die hier nicht mal selbst auftritt, mit dem Platzhirschen an sich. Natürlich wird wahrgenommen, was der so treibt.
     
  20. Plautzilla

    Plautzilla Winterspeck? Der war nie weg!

    Registriert seit:
    6 August 2014
    Beiträge:
    1.208
    Na ganz einfach, in so ziemlich jedem Radforum (Reise, MTB, Rennrad) wird darüber geschrieben - so werden tausende Leute erreicht, die daran Interesse haben. Somit sind die Dinger dann immer vorbestellt, und sind sobald welche reinkommen logischerweise auch wieder weg.

    Ist aber auch irgendwo arm, dass ein Hersteller etwas neu und groß ins Programm nimmt, und dann die Nachfrage nicht mal annährend decken kann. Die werden ja vorher abgecheckt haben, wie der Markt für sowas ist, und eine ungefähre Prognose gehabt haben, wieviel sie davon absetzen. :rolleyes:

    Naja ansonsten bevor man sich das Theater gibt > anderer Hersteller oder eben Gepäckträger mit den Standard-Taschen. :daumen:

    P.S.: die Seat Pack soll ab 14.9 bei Globi bestellbar sein - beobachten und zuschlagen... ansonsten in Köln oder Dresden (da solls welche geben laut website) anrufen - wenn man nett fragt verschicken die auch mal aus ner Filiale!
     
  21. Cyclocycler

    Cyclocycler Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 April 2011
    Beiträge:
    2.195
    Ich finds auch komisch, dass es bei so viel Nachfrage ewig dauert bis Nachschub kommt, der auch sofort weg ist. Die Rahmentasche, die angekündigt ist, kommt sogar erst 2017 raus. Das verstand noch nicht mal der Globetrotter Radabteilung Mitarbeiter.

    Ich habe ja die von Revelate Design, aber weder diese noch die Taschen von Apidura sind im Gegensatz zu Ortlieb wasserdicht, was ja gerade das interessante bei Ortlieb ist.

    Habe ich auch eben gesehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 August 2016