• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Pedale SPD Vs SPD-SL Vs?

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.334
Punkte Reaktionen
614
Hallo,

ich suche für den Einstieg ins Rennradfahren noch ein passendes Pedal.
Auf dem MTB bin ich bisher Flats gefahren, hier reizt mich jedoch auch ein Clicksystem.
Die Frage ist, macht es Sinn auf beiden Rädern SPD-Systeme zu montieren und mit einem Satz Schuhe fahren zu können oder ist es sinnvoller beim Renner auf SPD-SL zu setzen?
Ich kenne den Unterschied in der Praxis einfach nicht.

Danke!
 

geronet

Flottes Lottchen
Registriert
26 August 2009
Beiträge
2.420
Punkte Reaktionen
516
Wenn du nur ein paar Schuhe kaufen willst, dann natürlich SPD.
Später wenn du ambitioniert fährst kannst du immer noch SPD-SL kaufen, die fixieren den Schuh etwas fester.
 

MaxSchuppenhauer

Aktives Mitglied
Registriert
30 August 2014
Beiträge
593
Punkte Reaktionen
337
SPD tuts in der Praxis auch.
SPD SL ist halt zum einen etwas "schmucker" und gefühlt ist das Fahrgefühl vielleicht wirklich etwas stabiler als auf normalen SPDs, kann aber auch daran liegen dass ich höherwertige SPD SL-Schuhe hab, insofern ungleiche Testbedingungen meinerseits.

Aufjedenfall hab ich beim SPD System nicht den Eindruck dass es irgendwie schlecht wäre oder sowas. Mtb-Schuhe und das SPD System find ich sogar deutlich praktischer, da man in Mtb-Schuhen vernünftig gehen kann und die SPDs halt auch doppelseitig sind, was ich auch ziemlich cool finde. Also wenn du bereits gute Mtb-schuhe hast würde ich aufjedenfall SPDs nehmen. Wenn du dein Rad auschließlich zum Training verwendest, also nie in den Schuhen gehen willst und dir unbedingt neue Schuhe kaufen willst, kann man über SL nachdenken, ich denke aber nicht dass sich das lohnt.
 

Rocky Mountain

Arm Lancestrong
Registriert
25 Oktober 2005
Beiträge
3.569
Punkte Reaktionen
2.928
Bei nur einem System, würde meine Wahl auch auf SPD fallen. Gerade wenn man mit den Schuhen umherlaufen muss, wie z.B. auf Malle oder so, fahren sogar viele ambitionierte Rennradler SPD. Soll es sportlicher werden, fahre ich reine Rennradpedale. Bei mir ist es das veraltete Campa Pro fit System. Ich muss nicht immer dem neusten Trend folgen und Pro fit macht selbst bei Stahlrahmen noch ein ganz passendes Bild.
 

Tichy

Kranfahrer
Registriert
2 Juni 2015
Beiträge
8.700
Punkte Reaktionen
7.498
SPD hat den Vorteil dass man damit auch Schuhe benutzen kann in denen man z.B. mit dem Shimano Touringschuh RT82 halbwegs normal oder mit diversen Shimano MTB-Modellen wie dem MT44 fast normal gehen kann. Daher benutze ich SPD an den Rädern mit denen ich zur Arbeit fahre. Da haben die Räder auch T780 Pedale die auch mal mit normalen Schuhen benutzt werden können und für den Arbeitsweg sinnige Reflektoren haben.

Desweiteren kenne ich noch das Time-RXS System, finde ich von der Preis-Leistung her sehr gut, mit den Cleats geht sich halt ein wenig schwerer aber die haben solide Kunststoffflächen für den Bodenkontakt.
Und dann habe ich noch die Speedplay Zero, da sieht das dann anders aus - man läuft leider automatisch auf der Metallplatte die den Abschluß bildet. Ein paar Kunststoff-Laufnoppen wie bei anderen Systemen wären auch kein Beinbruch gewesen. Die Pedale sind gut aber den P/L-Vergleich gewinnen die Time RXS, da kostet der Satz inklusive Pedale soviel wie die Speedplay Cleats allein...
 

Claw

Aktives Mitglied
Registriert
6 Juli 2014
Beiträge
3.579
Punkte Reaktionen
7.213
Bin auch lange normales SPD mit PD-A600 Pedalen auf dem Rennrad gefahren. Ist ok!
Bin dann auf Speedplay Zero umgestiegen und bin damit mehr zufrieden. Das liegt aber weniger an der Bindung und dem "Durck", sondern an der seitl. Bewegungsfreiheit bei den Speedplays. Das finde ich genial und für meine Knie ist das besser.
Ich behaupte mit venünftigen Schuhen kriegst Du genau so viel Druck aufs Pedal, wie mit SPD-SL. Dafür kannst Du in den Schuhen noch laufen.

PS: Falls Du noch einen Satz PD-A600 Pedale brauchst, schreib mir eine PN.
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.334
Punkte Reaktionen
614
Hallo,

okay, das klingt danach, dass ich wohl auf das SPD-System setzen werde.

Worauf sollte ich dann beim Schuhkauf achten? - die Sohle so hart wie eben möglich?

Sind die SPD-Pedale denn alle ausnahmslos mit allen Schuhen kombinierbar? Heisst; ich nehme nen Satz PD-A600 für den Renner und nen Satz PD-M785 fürs MTB, dann passt das zusammen mit allen SPD-Schuhen?

Danke!
 

Claw

Aktives Mitglied
Registriert
6 Juli 2014
Beiträge
3.579
Punkte Reaktionen
7.213
Ja, alle SPD Schuhe (2-Loch) gehen mit allen SPD Pedalen. Ich würde auf eine möglichst steife Sohle achten ud nicht unbedingt einen "Road"-Schuh fürs Rennrad nehmen. Da ist die Auswahl klein. Mit MTB Bereich gibt es super Schuhe mit brettharten Carbon-Sohlen.
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.334
Punkte Reaktionen
614
Hallo,

am MTB würde ich den XT-Klassiker fahren PD-M780. Was spräche dagegen die auch auf dem RR zu verwenden?
Bzw. wo ist der konkrete Vorteil der PD-A600? Eigentich ist doch der Vorteil der XT-Pedale, dass sie beidseitig funktionieren.
 

Heshthot

höhenmetersüchtig
Registriert
1 Dezember 2013
Beiträge
2.044
Punkte Reaktionen
1.516
Hallo,

am MTB würde ich den XT-Klassiker fahren PD-M780. Was spräche dagegen die auch auf dem RR zu verwenden?
Bzw. wo ist der konkrete Vorteil der PD-A600? Eigentich ist doch der Vorteil der XT-Pedale, dass sie beidseitig funktionieren.
Die PD-A600 sind leichter. Außerden ist die Auflagefläche so weit ich weiß etwas größer.
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.334
Punkte Reaktionen
614
Gewicht, okay. Aber merke ich die Aufstandsfläche tatsächlich, wenn ich da mit ner Carbonsohle draufstehe?
 

Zerga

Bonsai
Registriert
13 Mai 2014
Beiträge
1.161
Punkte Reaktionen
660
Die PD-A530 finde ich ganz schön geil. Ich finde die Flatseite bei Regen im Übrigen durchaus tauglich, habe da schon andere Meinungen zu gelesen.
 

rocket 6861

Aktives Mitglied
Registriert
17 Juli 2013
Beiträge
482
Punkte Reaktionen
120
Ich empfehle mal diese hier.http://www.probikeshop.com/de/de/ritchey-pedalen-pro-v5-paradigm/64419.html
Die fahre ich schon seit die damals neu auf den Markt kamen und bin immer noch begeistert. Funktionieren super, robust und federleicht, 255g für das Paar ist mal nicht wirklich schlecht. Das Gewicht stimmt auch, hsbs nachgewogen :)
Ich fahr die auf MTB und RR, Schuhe hab ich schon ewig ein Paar von Scott, sehen aus wie RR Schuhe nur eben ein leichtes Profil drunter. Damit kann man auch mal einige Meter laufen ohne gleich auf der Nase zu liegen oder die Cleats zu zerstören.
 

Osso

Aktives Mitglied
Registriert
24 April 2006
Beiträge
9.885
Punkte Reaktionen
3.497
ich hab aber schon Berichte gelesen das die nicht sonderlich haltbar sein sollen, bzw, das einige damit Probleme hatten. Hab mich deshalb bisher dagegen entschieden,
Ansonsten bin jahrelang auch SPD am renner (Exustar E-PR-43M) gefahren. Geht bis zu einem gewissen Grad problemlos. Nur am Berg beim und beim Sprint bleiben SPD nicht sicher ein geklickt wenn man richtig dran reißt.
Und ab einem gewissen Umgfang hab ich auch Schwielen an der Füßen bekommen, die sind jetzt mit KEO weggegangen.
Aber für den Einstieg würde ich auch SPD empfehlen, der Vorteil das man damit laufen kann ist wirklich von Vorteil. Bin deshalb bei der Randonneuse auch bei SPD geblieben, beim Crosser soweiso
 

rocket 6861

Aktives Mitglied
Registriert
17 Juli 2013
Beiträge
482
Punkte Reaktionen
120
Ich hab kein Theater mit den Pedalen, vor 3 Wochen hab ich die mal wieder zerlegt, gereinigt, gut gefettet und wieder montiert.
 

Osso

Aktives Mitglied
Registriert
24 April 2006
Beiträge
9.885
Punkte Reaktionen
3.497
Das ist natürlich immer schwer aufgrund von Forenberichten einzuschätzen, ob es in relevantem Maße Probleme mit den Pedalen gibt oder nicht
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.334
Punkte Reaktionen
614
Wie schauts denn in Sachen Schuhe aus?

Worauf sollte ich wert legen und was kosten gescheite Schuhe?
 

rocket 6861

Aktives Mitglied
Registriert
17 Juli 2013
Beiträge
482
Punkte Reaktionen
120
nimmst Schuhe die erstmal gescheit passen :)
steife Sohle und mir ist auch wichtig das der Schuh einen Ratschenverschluss hat.
Brauchbare Schuhe bekommst Du schon ab ca. 70€.
 
Oben