Pechvogel Aru!

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Nun wissen wir es , die übliche Sitzhaltung ist zwar effektiv , aber ungesund ( wundert eigentlich nicht , oder ? )
Also Vorbau höher , von wegen bis zum Anschlag rein , entspannter Sitzen , der höhere Luftwiderstand wir durch
Power und Zähnefletschen kompensiert .....:D

Man der hat aber echt Sch..... an den Hacken :oops:
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Mich wundert diese plötzliche Wendung im Fall Aru doch sehr. Bislang wurde - auch in Interviews mit ihm selber - immer über sein offensichtlich doch schon sehr weitgehend fixiertes Rennprogramm bis zum Giro diskuitert und plötzlich wird Mitten in der Saison "der Stecker gezogen"?
Verengungen der Beinartherien sind bei (Profi-)Radsportlern nichts völlig ungewöhnliches, das kommt nicht oft aber doch immer mal wieder vor. Angesichts der desaströsen Leistungen die Aru in 2018 gebracht hat, die kaum noch etwas zu tun hatten mit "dem alten Aru" der 2015 die Vuelta gewann, sollte man meinen, dass man schon früher mal auf diese Erkankung hin untersucht hätte und nicht erst wartet, bis er bei Paris-Nizza wieder abgehängt wurde.
 
Oben