• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Neuer Carbonrenner, oder gebraucht? Was lohnt sich für einen Hobbyfahrer?

Raun

Aktives Mitglied
Registriert
19 August 2019
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
285
Also, ich hab beim Händler mit dem Simplon angerufen, hier kann man am Preis noch was machen.

Es ist das 2016er mit Di2, rr 21 dicut dt swiss Laufrädern.

Da werde ich morgen mal drauf Platz machen, wenn das seit 5 Jahren im Laden hängt und keiner kauft - so what, ich nehm es. :) Also wenn es mir passt und der Preis nach unten geht.
 

Raun

Aktives Mitglied
Registriert
19 August 2019
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
285
Kurzes Update, habe gestern das neue 2021er Cannondale Super Six Evo 105 fahren können, wunderschönes Rad, für die Ausstattung halt sehr teuer. Nicht sehr leicht aber auf den paar Metern sehr schön zu fahren und hat mir nahezu perfekt gepasst.

Nur der Preis, das ist schon hart, das Rad wurde für 2799 Euro vorgestellt und nun auf 3299 angehoben.

Die Version mit Ultegra wäre besser, kostet aber gleich noch mal 900! Euro mehr.

Freue mich heute auf das Simplon, bin gespannt.
 

Drek

Aktives Mitglied
Registriert
5 April 2020
Beiträge
617
Punkte Reaktionen
405
Jetzt haben wir mit "Raun" mal jemand, der selbst schrauben kann und auch noch seine Rahmengröße kennt.

Rahmengröße 58 ist auch nicht so selten. Budget ist bis 4000 €. Es muss auch nicht unbedingt Disk sein.
Da gibt es jetzt doch sicher eine Menge geiler, gebrauchter Räder!
Bei denen mit Felgenbremse sind jetzt oft auch noch gute Laufradsätze im Preis mit dabei, oder gegen Aufpreis erhältlich.
Raun überrasche uns bitte mit einem geilen Gebrauchten!
 

Raun

Aktives Mitglied
Registriert
19 August 2019
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
285
Ich kann schrauben , ja.

Aber das will ich eigentlich nur bei meinen älteren Rädern.

Bei einem Preis um 3k Euro ist das Gefühl demnächst vielleicht Schrauben zu müssen nicht schön.

Und eine Garantie auf Rahmen ist auch schön.

Mal sehen ob es mich übermannt. Das wäre mein erstes Neurad seit 2009.

Außer das E-Bike, das zähle ich aber nicht. :)

Zurück zum Simplon, warum wäre das zu teuer?

Sind eigentlich Carbon Räder anfälliger auf Dauer?
 

Zipfelklatscher

Aktives Mitglied
Registriert
26 September 2018
Beiträge
430
Punkte Reaktionen
436
Wieso sollen Carbonrahmen anfälliger sein als z. B. Alurahmen? Richtige Behandlung und unfallfrei mal vorausgesetzt. Mein Kumpel fährt ein 15 Jahre altes Carbon-MTB, das er wirklich die Trails runterprügelt - bisher keine Schäden. Beim Gebrauchtkauf ist halt immer etwas Restrisiko dabei, was der Vorbesitzer so angestellt hat, egal ob Rad, Auto oder Waschmaschine. Wenn gebraucht in der Preisklasse, dann mit Garantie übern Händler.
 

Drek

Aktives Mitglied
Registriert
5 April 2020
Beiträge
617
Punkte Reaktionen
405
Beim Simplon muss halt noch der passende Preis verhandelt werden.
Da in der Anzeige beim Rahmenmaterial Alu steht, dürfte beim Preis über 3000 € der Run auf das Bike begrenzt sein.
Würzburg ist immer eine Reise wert. Vielleicht gehts du ja auch mit einem anderen Bike aus dem Landen.
Ein Freund fährt ein Simplon, dass als Leihrad in Malle gedient hat und ist trotzdem sehr zufrienden damit.
Fährt ca. 6000 km im Jahr.
 

MecklenburgerRR

Aktives Mitglied
Registriert
24 Juli 2014
Beiträge
267
Punkte Reaktionen
202
Nur mal so am Rande, falls Du noch auf ein gebrauchtes Rad zurückgreifen möchtest. Gucke mal nach dem Crash Replacement. Bei Canyon ist es so, dass dieses nur der Erstbesitzer in Anspruch nehmen kann.
 

Raun

Aktives Mitglied
Registriert
19 August 2019
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
285
Hallo und vielen Dank für all Eure Ratschläge.

Da ist es nun, Gewicht ohne Pedale 7.1Kg.

Simplon Pavo Grandefondo Ultegra Di2.

Ich hab mich drauf gesetzt und es war ein perfektes Gefühl auf Anhieb, sogar der Sattel war auf 77cm eingestellt, wie ich es immer fahre, was für ein Zeichen :)

Pedale sind nun drauf, der Akku der Di2 lädt das erste mal auf, morgen hoffe ich Zeit für eine erste kleine Tour zum kennenlernen zu finden.

Ein wunderschönes und Wahnsinnig toll gemachtes Rad mit starken Details in der Linienführung und auch Lackierung.

1617989846194.jpeg
 

Raun

Aktives Mitglied
Registriert
19 August 2019
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
285
Beim Simplon muss halt noch der passende Preis verhandelt werden.
Da in der Anzeige beim Rahmenmaterial Alu steht, dürfte beim Preis über 3000 € der Run auf das Bike begrenzt sein.
Würzburg ist immer eine Reise wert. Vielleicht gehts du ja auch mit einem anderen Bike aus dem Landen.
Ein Freund fährt ein Simplon, dass als Leihrad in Malle gedient hat und ist trotzdem sehr zufrienden damit.
Fährt ca. 6000 km im Jahr.
Gibts bei Simplon überhaupt Alu?

Es ist natürlich Carbon ;)
 

CG82

MItglied
Registriert
6 März 2021
Beiträge
61
Punkte Reaktionen
41
Schönes Rad. Damit machst du nichts falsch. Ich hab das Simplon Kiaro 2014er mit Force 22 mit inzwischen deutlich über 40 000km ( davon ca 7000-8000) aufm Kickr. Die Original Mavic Ksyrium sind nach 14000km hinten kaputt gewesen auf Kulanz neue Felge bekommen. Sonst nur Ketten, Kasetten, Kettenblätter und Züge getauscht. Also ein zuverlässiges und robustes RAd meiner Meinung nach. Das Pavo sollte auch n steiferen Rahmen haben. Denke das Rad kannst du lange fahren. Ich finde zwar Scheibenbremse ein klein bisschen besser vom Bremsgefühl und Kraft als Felgenbremsen aber unbedingt brauchen tut man die auch nicht. Viel Spaß und gute Fahrt.
 

Teutone

Aktives Mitglied
Registriert
4 März 2006
Beiträge
4.467
Punkte Reaktionen
4.274
Erst zu spät alles gelesen aber letztlich hätte ich von den Gebrauchten zwei ausgeschlossen, also haste alles richtig gemacht. Die Cosmic Carbone Laufräder am grün-weißen Simplon hätten bei Deinem Gewicht definitiv den Dienst quittiert, und dann ohne Garantie. Die hatten immer den Fehler, zu Felgenrissen an den Speichennippeln zu neigen. Alle. Irgendwann.

Das Specialized hätte ich persönlich auch nicht wegen der Laufräder genommen.. Diese hohlen Carbonspeichen.. sauteuer und leicht, aber die unaerodynamischsten Laufräder der Welt.

In dem Sinne.. gute Fahrt!
 

Raun

Aktives Mitglied
Registriert
19 August 2019
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
285
Schönes Rad. Damit machst du nichts falsch. Ich hab das Simplon Kiaro 2014er mit Force 22 mit inzwischen deutlich über 40 000km ( davon ca 7000-8000) aufm Kickr. Die Original Mavic Ksyrium sind nach 14000km hinten kaputt gewesen auf Kulanz neue Felge bekommen. Sonst nur Ketten, Kasetten, Kettenblätter und Züge getauscht. Also ein zuverlässiges und robustes RAd meiner Meinung nach. Das Pavo sollte auch n steiferen Rahmen haben. Denke das Rad kannst du lange fahren. Ich finde zwar Scheibenbremse ein klein bisschen besser vom Bremsgefühl und Kraft als Felgenbremsen aber unbedingt brauchen tut man die auch nicht. Viel Spaß und gute Fahrt.
Guten Morgen,

Das denke ich auch, die ersten Meter waren schon ein anderes Gefühl als beim Cannondale Super Six, kann aber ja auch an den besseren Laufrädern liegen.

Scheibenbremsen muss ich am Rennrad nicht haben, am Gravel sehe ich das ein, auch am Fully, aber nicht am Rennrad. Die Direct Mount erlauben ja dickere Reifen, das passt dann schon.


Erst zu spät alles gelesen aber letztlich hätte ich von den Gebrauchten zwei ausgeschlossen, also haste alles richtig gemacht. Die Cosmic Carbone Laufräder am grün-weißen Simplon hätten bei Deinem Gewicht definitiv den Dienst quittiert, und dann ohne Garantie. Die hatten immer den Fehler, zu Felgenrissen an den Speichennippeln zu neigen. Alle. Irgendwann.

Das Specialized hätte ich persönlich auch nicht wegen der Laufräder genommen.. Diese hohlen Carbonspeichen.. sauteuer und leicht, aber die unaerodynamischsten Laufräder der Welt.

In dem Sinne.. gute Fahrt!
Denke auch das es passt, für 4999 hätte ich das Rad nicht gekauft, bezahlt habe ich nun 3500 Euro und hab noch einen hochwertigen Fahrradständer (zum Parken) für Lau bekommen, der erste Service ist auch Gratis.

Die Beratung, das Gespräch, da war man Zuhause, überall wurde live geschraubt, man merkt einfach den Unterschied zwischen Radfahrer und Verkäufer. Die Sorgen ums Rad als ich das auf meine Fahrradträger schnallen wollte, und das bringen von Rohrschonendem Material um das schöne Rad nicht zu zerstören und das unaufgefordert war das „Tüpfelchen auf dem i“.

Vielen Dank für eure Beratung.
 

onkeljoni

Aktives Mitglied
Registriert
15 Juli 2016
Beiträge
1.619
Punkte Reaktionen
1.916
Sehr schön, viel Spaß und viele unfallfreie Kilometer mit dem Rad. Tolles Rad.
 

Teutone

Aktives Mitglied
Registriert
4 März 2006
Beiträge
4.467
Punkte Reaktionen
4.274

CG82

MItglied
Registriert
6 März 2021
Beiträge
61
Punkte Reaktionen
41
..ach, erst überlesen:


..die sind nämlich aus dem gleichen Alu wie der Unterbau von denen hier..


@CG82 ..waren das auch die Nippellöcher eingerissen?
Genau Nippelloch hinten eingerissen. Wurde auf Kulanz dann neue Felge eingespeicht. Bin aber in der Zwischenzeit dann auf n neuen DT Swiss Carbon Satz umgestiegen und hab den Mavic Satz verkauft (natürlich mit der Info, dass Felge gerissen war und getauscht wurde). Da hab ich dann auch gemerkt, wie wenig steif der Mavic Satz war... Der DT Swiss war aber natürlich auch ne ganz andere Preiskategorie.
 

Teutone

Aktives Mitglied
Registriert
4 März 2006
Beiträge
4.467
Punkte Reaktionen
4.274
Genau Nippelloch hinten eingerissen. Wurde auf Kulanz dann neue Felge eingespeicht. Bin aber in der Zwischenzeit dann auf n neuen DT Swiss Carbon Satz umgestiegen und hab den Mavic Satz verkauft (natürlich mit der Info, dass Felge gerissen war und getauscht wurde). Da hab ich dann auch gemerkt, wie wenig steif der Mavic Satz war... Der DT Swiss war aber natürlich auch ne ganz andere Preiskategorie.
..geht zwar jetzt bissl OT, aber der eigentliche Zwecks des Threads ist ja eh "abgeschlossen".. aber jeder, der mir bisher gesagt hat, "meine Ksyrium oder Cosmic Carbone sind aber noch heile!", konnte ich (leider) bisher dadurch bekehren, dass ich gesagt hab, guck Dir mal die Nipellöcher genau an, bzw. das Tückische bei den CC ist, dass man Risse aufgrund der "Carbon-Abdeckung" so nicht sehen kann, erst wenn man Reifen und Felgenband runter hat. Deswegen werden die auch oft (unwissend) defekt verkauft. Man meint dann nur, die hatten vielleicht mal nen Seitenschlag (ist aber schon durch den kleinen Riss), man kann erst noch etwas gegenan zentrieren.. aber dadurch wird die Spannung nochmal größer und es macht irgendwann ganz Peng..
 

Raun

Aktives Mitglied
Registriert
19 August 2019
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
285
Erste Kennelernfahrt bei Extremen Windböen abgeschlossen, was war noch mal eine manuelle Schaltung?

Das ist ja mal genial, und macht echt Spaß. Das Rad rennt wie der Teufel, das Ding passt mir echt perfekt. Ich musste nix nachjustieren :D

Die ersten 33km sind also erledigt, hab leider nicht mehr Zeit heute.
 
Oben