• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Konfliktsituationen im Verkehr

mittelprächtig_95

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Dezember 2019
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
44
Da hätte ich auch noch einen von letztem Samstach
Auf dem Radweg der auf eine Unterführung zuläuft, recht schmal da Fußweg abgetrennt.
Weg macht direkt vor Einfahrt in den Tunnel eine 90 Grad Kurve, da ich das kenne stark abgebremst.
Kommt Papa mit Hänger hinten dran im Affenzahn aus der Einfahrt gebrochen.
Der war so schnell das der Hänger in der Kurve mit einem Rad gerade noch nicht umgefallen ist.
Das der Hänger dabei natürlich auch den Radweg dicht gemacht hat ist nur logisch.
Wäre ich ein wenig schneller gewesen, wäre es das gewesen! o_O :eek:
Witzig ist das es der Brut anscheinend so gefallen hat das nur ein vergnügtes Juchzen zu hören war.
so wird eine neue Generation Raser erzogen :eek:
 

Coopernikus

Zuerstmaler
Mitglied seit
4 Juni 2017
Beiträge
482
Punkte für Reaktionen
685
Auf jeden Fall mal kein Helikopter-Papa. :cool:
Gibt scho Freaks, derzeit sind halt auch viele auf‘m Radl unterwegs die normal eher höher motorisiert unterwegs sind.
Ich hatte schon einige brenzlige Situationen die normal nicht so gehäuft auftreten. Cohona sei dank!
 

Recordfahrer

Spartakus II
Mitglied seit
2 Februar 2005
Beiträge
2.390
Punkte für Reaktionen
703
Renner der Woche
Renner der Woche
Allein schon diese Formulierung "Auto gerät in Radgruppe"-
hat das Auto da selbständig Kurs auf die Radler genommen (Christine reloaded), und der arme Fahrer war nur Passagier und hat keinerlei Schuld?! Warum schreiben die nicht einfach "Autofahrer fährt in Radlergruppe", oder hatte die Gruppe etwa Schuld, nach dem Motto "Hätten ja woanders langfahren können"? Gestern hatte ich auch mal wieder so eine Begegnung-mit Kurs auf eine Ortsdurchfahrt fährt keine fünfzig Meter vor mir einer rückwärts aus der Einfahrt, um dann in aller Ruhe den Gang einzulegen , um sich in meine Fahrtrichtung in Bewegung zu setzen. Ich dachte nur "Okay, das sollte wohl ein Ausbremsmanöver werden" und wollte links vorbei-da gab der Kerl auf einmal richtig Gummi und wollte mich partout nicht vorbeilassen, aber mit Schwung und wieder Mal ordentlich Wut im Bauch habe ich mich vobeigequetscht, zum Pfeifen hat es dann sowohl wegen meiner ausgelasteten Lunge (Puls bei 185) als auch der Notwendigkeit, beide Hände am Lenker haben zu müssen, leider nicht gereicht. So ein *******!

In der Frankfurter Rundschau stand letzens auch ein Artikel über Rennradfahrer, die mit einem Küppel einen Autofahrer verdroschen haben, nach dem ein Streit über falsches Verhalten in einem Kreisverkehr eskaliert war. Den Knüppel hatte übrigens der Autofahrer aus dem Kofferraum geholt, um die Radfahrer zu verprügeln, blöderweise hat ihm ein Rennradler den entwunden und ihm halt mal eine Abreibung verpasst
. Im Artikel kam das Knüppel-rausholen natürlich wieder als Notwehr gegen rabiate Radfahrer rüber. Da überlege ich wirklich, ein Pfefferspray mitzunehmen, falls ich mal an so einen schlag(un-)fertigen Autofahrer geraten sollte.
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.841
Punkte für Reaktionen
2.007
Allein schon diese Formulierung "Auto gerät in Radgruppe"-
hat das Auto da selbständig Kurs auf die Radler genommen ...
Hast du den Artikel gelesen? Diesmal finde ich die Formulierung gar nicht soo unpassend.



Mein Highlight zum Thema "Komische Formulierung":
Laut Polizeibericht hatte ein 39-jähriger Weidener mit seinem Wagen gegen 17.45 Uhr die Maistraße befahren. Er stoppte aufgrund der geltenden Vorfahrtregelung an der Kreuzung zur Leimberger Straße. Allerdings kam das Auto erst auf dem kreuzend verlaufenden Schutzstreifen für Radfahrer zum Stehen.
Aus: https://www.onetz.de/oberpfalz/weiden-oberpfalz/glueck-unglueck-fuer-radler-id3026570.html

Fazit: Fahrer macht alles richtig, Auto stoppt zu spät. Ihr kennt das.
 
Zuletzt bearbeitet:

Recordfahrer

Spartakus II
Mitglied seit
2 Februar 2005
Beiträge
2.390
Punkte für Reaktionen
703
Renner der Woche
Renner der Woche
Hast du den Artikel gelesen? Diesmal finde ich die Formulierung gar nicht soo unpassend.
Na ich weiß nicht-wie schnell muß die unterwegs gewesen sein, wenn sie nach dem Zusammenstoß mit dem Auto und dem Umpflügen der Radlergruppe noch auf ein Grundstück fährt (Ortsdurchfahrt, siehe Bild?) und erst von einer Hauswand gestoppt wird?! Will sagen-der Fehler saß doch hinter dem Steuer der Verursacherin!
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.841
Punkte für Reaktionen
2.007
Will sagen-der Fehler saß doch hinter dem Steuer der Verursacherin!
Der Verursacher war doch der Abbieger. Weiß man ja nie, was bei dem ersten Zusammenprall passiert ist.
Da kann ein "verlor die 37-Jährige die Kontrolle über ihren Wagen und geriet in den Gegenverkehr" schon mal vorkommen.

Wird aus der Beschreibung auch nicht klar: wenn der Abbieger schon fast vorbei war, dann landet man schnell im Gegenverkehr.
 

Recordfahrer

Spartakus II
Mitglied seit
2 Februar 2005
Beiträge
2.390
Punkte für Reaktionen
703
Renner der Woche
Renner der Woche
Der Verursacher war doch der Abbieger. Weiß man ja nie, was bei dem ersten Zusammenprall passiert ist.
Da kann ein "verlor die 37-Jährige die Kontrolle über ihren Wagen und geriet in den Gegenverkehr" schon mal vorkommen.

Wird aus der Beschreibung auch nicht klar: wenn der Abbieger schon fast vorbei war, dann landet man schnell im Gegenverkehr.
Stimmt-da braucht die Straße nur eine leichte, langgezogen Kurve gewesen zu sein, so dass die Strecke nicht gut einzusehen war. Zumindest lerne ich daraus, bei Ortsdurchfahrten auch bei Gegenverkehr die Einmündungen auf der linken Seite im Auge zu behalten, um nicht in so einen Horrorunfall verwickelt zu werden. Wenn ich das in Teile gerissene Rennrad auf dem Foto sehe, wird mir anders-zumal ich in Bälde ebenfalls 47 Jahre alt werde.
 

Sesselpupser

Langsam......aber stetig :)
Mitglied seit
7 Dezember 2004
Beiträge
1.524
Punkte für Reaktionen
1.601
Will sagen-der Fehler saß doch hinter dem Steuer der Verursacherin!
Lies' mal in den Kommentaren unter dem Artikel die Meinungen eines Users "Rynair Se" - ich glaube, dass der eigentliche Fehler (im System) ein ganz anderer ist, als dass die Frau mit der Unfallsituation überfordert war und die Karre nicht unter Kontrolle bekommen hat....(schlimmstenfalls sogar das Bremsen vergessen hat....)

Stimmt-da braucht die Straße nur eine leichte, langgezogen Kurve gewesen zu sein, so dass die Strecke nicht gut einzusehen war. ....
Weder - noch. Das war an dieser Kreuzung. Der 22-jährige kam von "unten" aus der Reckumer Str. und wollte nach links in die Harpstedter Str., die RR-ler kamen von links entlang der Harpstedter Str.. Die Dame kam von rechts entlang der Harpstedter Str., wurde im Kreuzungsbereich dann vom Einbieger von links angerempelt, ist nach rechts geschubst worden, hat die Karre vor Schreck dann nach links verrissen (weil sie nicht rechts in die Hecke holpern wollte) und hat dann wohl etwas falsch reagiert..... Das Ergebnis geben die Bilder eindrucksvoll wieder.....
Die Straße ist in beide Richtungen bolzengerade und weit einsehbar - auch aus Richtung der Dame der Linkseinbieger, der ihr wohl in die Spur gerollt ist.....
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.841
Punkte für Reaktionen
2.007
Stimmt-da braucht die Straße nur eine leichte, langgezogen Kurve gewesen zu sein, so dass die Strecke nicht gut einzusehen war. Zumindest lerne ich daraus, bei Ortsdurchfahrten auch bei Gegenverkehr die Einmündungen auf der linken Seite im Auge zu behalten, um nicht in so einen Horrorunfall verwickelt zu werden. Wenn ich das in Teile gerissene Rennrad auf dem Foto sehe, wird mir anders-zumal ich in Bälde ebenfalls 47 Jahre alt werde.
Ich lese es so dass der Linksabbieger vor den Radfahrern fuhr und dann abbiegen wollte. Wenn der schon fast durch ist, leitet es denn entgegenkommenden dann direkt auf die Radfahrer.
Unbenannt.png
(Falsch gelesen, siehe oben.)

Evtl. fuhren die ja sogar auf dem Radweg. Sieht natürlich schrecklich aus. Aber was will man da als Radfahrer machen, wenn einer Mist baut und ein anderes Auto quer über die Straße knallt?

Weder - noch. Das war an dieser Kreuzung. ...
... oder so ...
 

James swe

MItglied
Mitglied seit
6 September 2019
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
21
hey, heute ne schöne tour, die strasse wenig befahren , kaum verkehr, kein Gegenverkehr. ich muss aufgrund der schlechten strasse auf meiner spur fast mittig fahren. von hinten kommt einer mit dem pkw. anstatt mit abstand vorbei zufahren fährt er dicht an mich, hupt und fährt ohne nennenswerten abstand neben mich.
mein erster Reflex als ich das hupen höre, mit dem linken arm abstand anzeige. als er dann neben mir ist, das fenster unten und mit dem Handy mich filmt oder fotografiert, zeige ich ihm meine faust und schrei "lass mich in ruhe du wi…."
da bin ich schon bissel voll mit Adrenalin und der typ versucht mich tatsächlich abzudrängen. ich schreie ihn weiter an er soll sich verpissen. er macht weiter. ich bin fast gestürzt. haue ihm aufs Auto. leider hab ich ihm nicht mit den schuhen seinen lack beschädigt.
ich höre das hinten d autos sind, einer hupt. es war schon sehr ernst. mein VR hat mal kurz ziemlich gewackelt.
dann fährt er vor und will mich ausbremsen, er stellt sich also mitten auf der landstrasse hin.
ich zieh links an ihm vorbei und gebe ihm nochmals die ansage mich in ruhe zu lassen.
er überholt mich dann nochmals, fährt vorraus ,hält an steigt aus. hat sein Handy in der Hand um mich zu filmen?
ich fahre mit abstand vorbei.
hab ich mich aufgeregt..... natürlich hab ich sein kennzeichen leider nicht. ich hätte es aber gerne und hätte ne anzeige gemacht.
mist
nun wart ich ob die cops zu mir kommen, wäre ja toll dann könnt ich meine anzeige doch noch machen-
so ein typ, echt unglaublich
mfg
 

j_frank

Edelux, Edulux-2, 2 Son Rücklicht, etwas von Bumm
Mitglied seit
24 November 2007
Beiträge
1.889
Punkte für Reaktionen
1.883
Anhalten, rechts ran Handy raus 110 anrufen Vorfall schildern deutlich zum Ausdruck bringen das Du Dich gerade von einem motorisierten Verkehrsteilnehmer, der sein Auto als Waffe verwendet bedroht fühlst. Kennzeichen durchgeben, Ergebnis wird sehr stark abh. sein wie die Rennleitung zu Radfahren steht - leider. BTW welche Region, damit ich weiß, wo ich nicht fahren will ;-)
 

James swe

MItglied
Mitglied seit
6 September 2019
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
21
Die vorgehensweise ist mir schon klar. Leider hab ich das so nicht hingekriegt. Da mich das adrenalien ziemlich gestresst hat.
Das war in der Pfalz. Eigentlich sehr gut zum rr fahren.
 

j_frank

Edelux, Edulux-2, 2 Son Rücklicht, etwas von Bumm
Mitglied seit
24 November 2007
Beiträge
1.889
Punkte für Reaktionen
1.883
Die vorgehensweise ist mir schon klar. Leider hab ich das so nicht hingekriegt. Da mich das adrenalien ziemlich gestresst hat.
Das war in der Pfalz. Eigentlich sehr gut zum rr fahren.
Mist da bin ich auch unterwegs
 

James swe

MItglied
Mitglied seit
6 September 2019
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
21
Das war in der nordpfalz, kurz vorm Donnersberg. Übrigens ein traumhaftes Revier mit Rheinhessen, Vorderpfalz, Weinstraße und Hardt.
Solche typen sind eigentlich die aussnahme. Ich denke wenn ich abgestiegen wäre und er auch dann wäre es hässlich geworden. Da hab ich so gar keinen bock drauf.
Mfg
 
Oben