1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Kettenspanner - Befestigung

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rennradthemen" wurde erstellt von Soostrat, 21 August 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. Soostrat

    Soostrat Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    20 Juli 2018
    Beiträge:
    12
    Moin,
    Ich hab ein altes fahrrad gefunden, welches ich jezt gerne aufarbeiten möchte. Es gibt aber keine Halterung für den kettenspanner am Rahmen. Dazu bräuchte man so ein teil zum einschieben. Weiß wer wie das heißt??
    Danke.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Altmetal

    Altmetal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2018
    Beiträge:
    180
    Bei Kettenspanner denke ich zuerst an Downhill-MTBs. Dann bekommst du das Zubehör beim Hersteller des Spanners.
    Ansonsten mit dem Rad zum lokalen Radhändler. Der hat vielleicht was. Und je weniger hip der ist, um so besser.


    Vielleicht meinst du ja auch das Blechteil, an das an billigen Rädern ein Schaltwerk geschraubt wird. Gibts bei Decathlon für nen 5er. Eventuell auch bei Obi.
     
  4. Sesselpupser

    Sesselpupser Langsam......aber stetig :)

    Registriert seit:
    7 Dezember 2004
    Beiträge:
    1.103
    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte ;)
    Mach' ein Bild von der Stelle des Rades, wo die Halterung zum Einschieben für 'nen Spanner dran soll, dann kann man sich auch vorstellen, was da gemeint sein könnte.

    Matze
     
    Soostrat gefällt das.
  5. prince67

    prince67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2011
    Beiträge:
    3.747
  6. baumann-60

    baumann-60 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 April 2015
    Beiträge:
    104
    :idee: manche Fragen hier sind schon sehr spezial :(

    zum Glück gibt es ein paar tapfere Hellseher :daumen:
     
    Soostrat gefällt das.
  7. Soostrat

    Soostrat Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    20 Juli 2018
    Beiträge:
    12
    Es handelt sich um so ein kleines schwarzes Teil, das perfekt in die Rundung passt. Das hält dann auch den Abstand von Achse und Rahmen
     

    Anhänge:

  8. Soostrat

    Soostrat Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    20 Juli 2018
    Beiträge:
    12
    Nee, das schaltauge wird auf dieses andere Teil geschraubt
     
  9. 406heijn

    406heijn Alles ist Möglich

    Registriert seit:
    6 Juli 2008
    Beiträge:
    3.626
    Vermute mal das hier wird gesucht
    upload_2018-8-21_17-17-53.
     
    Soostrat gefällt das.
  10. Sadwick

    Sadwick Berglusche

    Registriert seit:
    17 November 2015
    Beiträge:
    1.739
    Aber Leute... Der TE hat doch gar nichts von einer Schaltung geschrieben. Und auf seinem Bild vom Ausfallende ist weder ein Schaltauge, noch eine Bohrung für ein solches zu sehen.
    Er will scheinbar einfach einen "Anschlag" in dem langen Ausfaller um das Rad gleichmäßig einsetzen zu können. Gibt es da nicht so Halbmonde, die man da einsetzen kann?
     
    Soostrat gefällt das.
  11. Soostrat

    Soostrat Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    20 Juli 2018
    Beiträge:
    12
    Gibt es da einen speziellen Namen? Zum nachkaufen...
     
  12. prince67

    prince67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2011
    Beiträge:
    3.747
    Sadwick gefällt das.
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. 406heijn

    406heijn Alles ist Möglich

    Registriert seit:
    6 Juli 2008
    Beiträge:
    3.626
    Naja nachdem der TE
    geschrieben hatte, lag meine Vermutung nahe, dass es irgendwas damit zu tun haben könnte.
    Solange Soostrat er aber nur likes verteilt und nicht konkretisiert in welche Richtung es gehen soll,... stehen wir etwas im Dunkeln.
     
  15. Soostrat

    Soostrat Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    20 Juli 2018
    Beiträge:
    12
    Genau so etwas habe ich mir auch gedacht. Dann auf der schaltungsseite noch mit einem Loch im Halbmond zur Befestigung vom schaltauge. Aber wie heißt das genau?
     
  16. 406heijn

    406heijn Alles ist Möglich

    Registriert seit:
    6 Juli 2008
    Beiträge:
    3.626
    Bin jetzt zu Faul das alles abzuschreiben.
    Hier wird da eine oder andere zu dem Problem nichtvorhandener Schaltaugen / Anschläge erklärt.

    Auf der Schaltungsseite ist das von mir bereits vorgestellte Teil angebracht, auf der gegenüberliegenden Seite einfach mal gar nichts.
    Durch geschicktes Positionieren des HR musste der damals Anschlagslose Radfahrer selber dafür sorgen, dass es Schleiffrei bleibt.

    Der richtige Rennradfahrer mit geschmiedeten Ausfallenden hatte da so kleine Anschlagsschrauben mit Feder, die einem diese Positionierung erleichterten. Da war dann das Schaltauge auch meistens schon dran.

    Bei Google mal "Ausfallende Anschlag" eingeben => zeigt das eine oder andere Bild dazu.
     
  17. prince67

    prince67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2011
    Beiträge:
    3.747
    Willst du jetzt mit Kettenschaltung fahren oder als SingleSpeed?

    Und wie schon angedeutet, gibt es verschiedene Möglichkeiten die Kette zu spannen. Bei einer brauchst du auch ein Schaltauge und darum hab ich den Vorschlag mit dem Schaltauge gemacht.
    Aber solange du nicht schreibst, was genau du vorhast, bleibt es ein Rätselraten.

    Die "Halbmonde", die du suchst, sind überfüssig.Wie @406heijn schon geschrieben hat, hält ein Laufrad auch so in den Ausfallenden.
     
  18. Soostrat

    Soostrat Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    20 Juli 2018
    Beiträge:
    12
    Nein, auf alle Fälle mit Schaltung
     
  19. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.087
    Für ne Kettenschaltung braucht es keinen Kettenspanner weil diese die Kette auf Spannung hält.
     
  20. Soostrat

    Soostrat Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    20 Juli 2018
    Beiträge:
    12
    Das ist mir klar, leider oben den falschen Ausdruck genommen. Damit ist das Problem dér Befestigung aber nicht geklärt