• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Kettenblattschrauben geklaut oder abgefallen?

lazyworkaholic

MItglied
Mitglied seit
13 Mai 2009
Beiträge
121
Punkte für Reaktionen
0
Hallo, ich musste am Samstag als ich mit meinem Rennrad losfahren wollte feststellen, dass vier von fünf Kettenblattschrauben fehlen. Jetzt frage ich mich, ob die jemand geklaut hat oder ob die alle gleichzeitig oder nacheinander abgefallen sind. Was haltet ihr für wahrscheinlicher?
Ich habe eine Gossamer FSA Kurbel. Vor ein paar Tagen hat die Kurbel angefangen zu knarzen. Ich dacht es liegt vielleicht am Schmutz und wollte es demnächst mal reinigen, aber jetzt denke ich, dass da wahrscheinlich schon die Schrauben gefehlt haben und das knarzen davon gekommen ist.
Ich arbeite momentan neben dem Studium als Fahrradkurier und das Rad steht öfters unbeaufsichtigt auf der Straße.
Macht sowas denn jemand, Kettenblattschrauben klauen? Muss ich jetzt spezielle Kettenschrauben von FSA kaufen oder gehen da auch andere?
 

Anhänge

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.491
Punkte für Reaktionen
3.363
Ich denke das die Schrauben nicht richtig fest gewesen sind und sich losgerappelt haben. Du kannst jede KB Schraube für 2-fach Kurbeln nehmen.
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Mitglied seit
27 August 2012
Beiträge
7.897
Punkte für Reaktionen
7.913
Das ganze Rad mitzunehmen geht aber schneller als 4 Schrauben zu klauen ( wieso denn nicht 5 ? )
Anmerkung : Zum Inspektionsumfang bei Fahrzeugen aller Art gehört auch das kontrollieren von wesentl. Schraubverbindungen :rolleyes:
 

kunda1

mem Rad erus
Mitglied seit
16 April 2009
Beiträge
4.401
Punkte für Reaktionen
3.623
die werden wohl nach und nach abgefallen sein. Ist mir auch schon passiert. (Knack)Geräusche treten irgendwann auf und dann findet man dann den Fehler bei den Kettenblattschrauben bzw. deren Fehlen.
Hatte ich auch schon bei nagelneuen Kurbeln.
Loctite drauf und ordentlich festziehen hilft.
 

Vito Leone

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Januar 2016
Beiträge
815
Punkte für Reaktionen
5.399
Jetzt frage ich mich, ob die jemand geklaut hat oder ob die alle gleichzeitig oder nacheinander abgefallen sind. Was haltet ihr für wahrscheinlicher?
Egal, was von beidem jetzt die Ursache ist: Es fehlen vier Kettenblattschrauben, die Du ersetzen solltest.

Meine Erfahrung in der Vergangenheit mit den Schrauben ist, dass die beim Wechsel der Kettenblätter ganz schön fest saßen und einige Kraft nötig war, um sie zu lösen. Sofern der Mechaniker nicht einen ganz schwachen Tag hatte, halte ich das Einfach-so-Verlieren für unwahrscheinlich.

Wenn ich mir in der Stadt die skelettierten Räder so ansehe, wie schnell die zum Teil Sattel, Laufräder und Lenker verlieren, dann glaube ich nicht, dass soetwas von alleine passiert. Es schadet nicht, auf das Rad an seiner Seite besser aufzupassen.

Macht sowas denn jemand, Kettenblattschrauben klauen?
Habe schon mal gehört, dass jemandem beim Auto Radmuttern geklaut wurden. Die Radkappen wurden danach wieder ordentlich angebracht.
 

inCUBEus

Rad fahrend & Form suchend
Mitglied seit
26 Juli 2007
Beiträge
7.531
Punkte für Reaktionen
839
Habe schon mal gehört, dass jemandem beim Auto Radmuttern geklaut wurden. Die Radkappen wurden danach wieder ordentlich angebracht.
Läuft ja fast schon auf einen Mordversuch raus :eek:

Hast Du Feinde, die Dir die 4 Kettenblattschrauben eventuell abgeschraubt haben können? Eine Frau/Freundin/..., die möchte, dass Du Dich mehr um sie kümmerst und mehr Zeit zu Hause verbringst?
 

alexis

-.-
Mitglied seit
2 August 2006
Beiträge
1.369
Punkte für Reaktionen
595
Ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass die geklaut wurden. Wer schon mal Kettenblattschrauben demontiert hat weiß, dass die teilweise schon echt fest sitzen. Und man braucht von beiden Seiten ein Werkzeug. Bei einem angeschlossenen Rad sieht das eher komisch aus wenn da jemand viermal ansetzt.
 

ironrabuman

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Februar 2012
Beiträge
1.753
Punkte für Reaktionen
740
Mit nem ordentlichen Inbus befreit man so ne Kurbel innerhalb einer Minute von den 5 Schrauben. Und zwar mit nur einem Werkzeug und nem Finger auf der anderen Seite. Auch zum Festziehen brauchte ich noch nie 2 Werkzeuge und ich hab noch keine Schraube verloren. Trotzdem halte ich einen Diebstahl von "stinknormalen" Kettenblattschrauben auch für sehr unwahrscheinlich.
 

Waldi61

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Oktober 2015
Beiträge
1.354
Punkte für Reaktionen
296
Hat die Kurbel etwa außen Schrauben? Falls nicht, kommt man da so gut wie nicht dran, ohne die Kurbel vorher auszubauen.

Nach Wechsel der Kettenblätter in Eigenregie sind mir die auch schon mal verlustig gegangen. Ging nach und nach, erst Knarzen und dann ging nichts mehr. Zog sich über paar Wochen hin. Beim nächsten Versuch habe ich dann Loctite genommen.
 

Chicks_on_Slicks

Acts like a lady, rides like a beast
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
9.207
Punkte für Reaktionen
14.060
Hallo, ich musste am Samstag als ich mit meinem Rennrad losfahren wollte feststellen, dass vier von fünf Kettenblattschrauben fehlen. Jetzt frage ich mich, ob die jemand geklaut hat oder ob die alle gleichzeitig oder nacheinander abgefallen sind. Was haltet ihr für wahrscheinlicher?
Ich habe eine Gossamer FSA Kurbel.
Das gleiche ist mir auch vor ein paar Jahren passiert. Auch eine FSA Gossamer Kurbel. Dachte auch, das Knarzen sei Dreck. Ich prüfe meine Fahrräder schon regelmäßig, aber irgendwie hatte ich nie daran gedacht, die Kettenblattschrauben nachzuziehen (oder halt zu gucken, ob die noch da sind)....Man lernt halt nie aus. Ist mir aber bislang noch an keinem meiner anderen Räder passiert....
 

alexis

-.-
Mitglied seit
2 August 2006
Beiträge
1.369
Punkte für Reaktionen
595
Mit nem ordentlichen Inbus befreit man so ne Kurbel innerhalb einer Minute von den 5 Schrauben. Und zwar mit nur einem Werkzeug und nem Finger auf der anderen Seite. Auch zum Festziehen brauchte ich noch nie 2 Werkzeuge und ich hab noch keine Schraube verloren. Trotzdem halte ich einen Diebstahl von "stinknormalen" Kettenblattschrauben auch für sehr unwahrscheinlich.
Wenn sie so leicht abgehen fallen Sie auch unbemerkt raus. Bei den Rotor die ich habe ist Locktite dran. Da ist ein erheblicher Widerstand da und man riecht auch das Locktite im Anschluss.
 

sickgirl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 November 2006
Beiträge
2.129
Punkte für Reaktionen
1.487
Das kommt vor, bei einem MTB Ausflug hat es einen Kumpel erwischt, keine Ahnung warum er das vorher nicht gemerkt. Er mußte dann auf dem kleinen Kettenblatt nach Hause Eiern.

Bei einem Rad lösen sich die Schraube gerne am kleinen Blatt, aber das höre ich immer rechtzeitig bevor sie richt locker werden. Muß mal endlich mit Loctite ran.
 

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
Mitglied seit
14 Oktober 2014
Beiträge
2.582
Punkte für Reaktionen
1.236
frage mal leute, denen schon 4 kompletträder geklaut wurden
 

Low7ander

minimally maximalist
Mitglied seit
1 Oktober 2013
Beiträge
2.569
Punkte für Reaktionen
8.716
Perverserweise wird einem doch alles (un)mögliche geklaut. Hatte mal für das Auto meiner Frau farbige Alu Ventilkappen von KCNC gekauft und angebracht. Kaum eine Woche drauf waren die Dinger w e c h und es kann nur entweder auf dem Firmanparkplatz oder vor unserem Haus gewesen sein.
Also, nicht wundern wenn geklaut. Lockergedreht und abgefallen schliesse ich im Falle des TE auch nicht aus.
Selbst fahre ich ganz ohne KB-Schrauben :p
 
Zuletzt bearbeitet:

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
Mitglied seit
14 Oktober 2014
Beiträge
2.582
Punkte für Reaktionen
1.236
einem bekannten wurden mal die schnellspanner bei seinem RR gelöst

ein wenig aufgedreht, und fein säuberlich wieder hochgeschnallt

eindeutig ein mordanschlag, oder? kranke drecksäcke

da lobe ich mir doch den ar..., der mir offen aus seinem transporter droht, mich umzufahren

bin hinterhergefahren, auf dem supermarktparkplatz drei blocks weitere habe ich ihn dann nett aufgesucht

wir waren unter uns und ich denke, er wird das wohl nie wieder sagen oder - geschweige denn - machen

aber das bleibt bitte im forum ... :cool:
 
Oben