• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Kettenblätter verschlissen?

Matt_8

Aktives Mitglied
Registriert
26 August 2008
Beiträge
3.797
Punkte Reaktionen
370
Ort
München
N'abend. 'mal ne Technikfrage meinerseits.

Ich hatte nach einem Alpenurlaub zum putzen die Kurbel ab und die Kette getauscht. Jetzt habe ich auf dem mittleren und kleinen Kettenblatt eine leises Knacken (fast Knirschen) während der Fahrt. Auf dem großen Kettenblatt kann ich nichts hören. Das Knacken ist eher tieffrequent, kommt also wahrscheinlich nicht von Dreck der irgendwo reibt.

Kann es sein dass die Kettenblätter so verschlissen sind, dass eine neue Kette darauf diese Geräusche verursacht?

Der Antrieb ist ca. 4 Jahre alt und hat ca. 30.000 km drauf. Davon auch einige tausend Kilometer in den Alpen. Die Kette wurde regelmäßig gewechselt.





 

geronet

Flottes Lottchen
Registriert
26 August 2009
Beiträge
2.420
Punkte Reaktionen
516
Ort
Grainau
Das Mittlere hat aber schon schöne Haifischzähne ;-)
Schau mal ob die Kette "rupft" bei der Fahrt. Also unten hängenbleibt und wieder runterschwingt. Aber nicht gegen nen Baum fahren!
Wieviel Ketten waren denn da drauf? Wann gewechselt?
Kettenblattschrauben alle fest?
 

Matt_8

Aktives Mitglied
Registriert
26 August 2008
Beiträge
3.797
Punkte Reaktionen
370
Ort
München
Das Mittlere fahre ich viel, das Kleine halt primär in den Alpen.
Kette wird ca. 3mal pro Jahr gewechselt, also so ungefähr alle 3000km. Fällt immer zusammen mit einer Generalreinigung.

Lockere Kettenblattschraube klingt eigentlich anders, aber ich werde morgen mal nachschauen. Bei der nächsten Fahrt schaue ich auch mal was die Kette macht.
 

geronet

Flottes Lottchen
Registriert
26 August 2009
Beiträge
2.420
Punkte Reaktionen
516
Ort
Grainau
Also waren da mehr als 10 Ketten drauf? Boah, zumindest bei meinem MTB kann ich mit ziemlicher Sicherheit sagen daß der Antrieb nach spätestens 6 Ketten komplett hin ist. Naja nach 4 Jahren kann man sich schonmal neue Blätter leisten oder..
Hast du eine Kettenlehre oder wechselst du einfach so? Wie siehts mit der Kassette aus?
 

Matt_8

Aktives Mitglied
Registriert
26 August 2008
Beiträge
3.797
Punkte Reaktionen
370
Ort
München
Kassette kann ich morgen auch mal photographieren. Verschleiß ist aber schon zu erkennen.

Kettenlehre hab ich. Gewechselt wurde immer wenn die Kette durch war oder etwas davor und eine Generalreinigung an stand.

Danke schonmal für die Hinweise.
 

kette links

Mitglied
Registriert
30 Juli 2006
Beiträge
1.345
Punkte Reaktionen
104
Hallo,

bei 30k km kann ein KB schon mal durch sein aber hast du die neue Kette schon mal geölt ?
Frage deshalb weil ich schon ein paar Ketten von den Japanern hatte da war außer der Konservierungsschicht nix drauf.

Gruß k.l.
 

velopope

bazinga!
Registriert
12 April 2006
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
62
Ort
München
...

Kann es sein dass die Kettenblätter so verschlissen sind, dass eine neue Kette darauf diese Geräusche verursacht?
....

ja.



edit: so die olle kette noch vorhanden ist und sie noch der bekannt und gefürchteten harten antritte des power_matt_8 standzuhalten vermag, dann mach lieber dieselbe wieder drauf und fahr den mist bis zum gehtnichtmehr. so passt eine gelängte kette besser in die schon reichlich vorhandenen badewannen, die einst mal schöne radien waren. ruhiger issas allemal und wenns noch zufriedenstellend schaltet, dann spricht ausser dass man geld gespart hat nix dagegen. das spiel kannst du treiben, bis die besagten haifischzähne ausgebildet sind. beim ortsschildsprint empfiehlt sich dann vielleicht auch das tragen eines suspensoriums ...
wechseln würde ich also erst, wenn die funktion merklich leidet oder gar gefährlich wird. und dann tutto kompletto, gar auch die röllchen. ein nur einzelnes teil zu wechseln würde in diesem zustand bedeuten, dass man gegen geld und kraft nur das neue dingens dem verschleissbild der anderen komponenten angleicht, also schmarrn.

deswegen: olles zeug fahren, bis es nimmer geht und dann alles gegen teuer geld ersetzen. unterm strich günstiger.
 

chri

Mitglied
Registriert
30 Juni 2010
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
5
leg die kette mal auf das mittlere kettenblatt, belaste die kurbel im stand und beobachte die kette- wenn sie sich vom kettenblatt abhebt hat es entweder spiel am kurbelspider oder ist verschlissen.

gruß

chris
 

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
Registriert
29 September 2005
Beiträge
4.773
Punkte Reaktionen
1.940
Ort
zwischen Lübeck und Hamburg
Ja, das sind die typischen Geräusche eines verschlissenen Kettenblattes und wie schon erwähnt: Es ist an den Haifischzähnen zu sehen, dass das KB fertig ist.

Bei Kassetten bzw. einzelnen Ritzeln ist es einfacher: Da springt eine neue Kette bei verschlissenen Ritzel einfach über.
 

Matt_8

Aktives Mitglied
Registriert
26 August 2008
Beiträge
3.797
Punkte Reaktionen
370
Ort
München
Vielen Dank an alle. Ich werde dann mal vorsorglich neues Material ordern (Kette, Kettenblätter, Kassette, Schaltröllchen) und wechseln wenn Funktionseinbußen auftreten.
 

Matt_8

Aktives Mitglied
Registriert
26 August 2008
Beiträge
3.797
Punkte Reaktionen
370
Ort
München
Könnte das Knarzen evtl. von den Kettenblattschrauben kommen?

Glaube ich nicht. Das Geräusch kenne ich und es würde eher zyklisch mit der Kurbelumdrehung auftreten. Außerdem würde es nicht plötzlich nach einem Kettenwechsel erscheinen.

Ich werde aber trotzdem mal kontrollieren ob alle Kettenblattschrauben fest sind.
 

Vagabunt

Mitglied
Registriert
3 Juli 2011
Beiträge
227
Punkte Reaktionen
21
Einfachste Möglichkeit um das festzustellen: Wenn die Kette bei festem Antritt durchrutscht ist auch das Blatt hinüber. Mein Kettenblatt war nach nicht mal 5000 Kilometern hin. Allerdings hab ich die Kette "nur" 2x gewechselt, wobei das auch nicht sein sollte. Naja, ich hab die Übersetzung geändert und eben alles notgedrungen getauscht, 30.000km ist eine stolze Zahl.
 

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
Registriert
29 September 2005
Beiträge
4.773
Punkte Reaktionen
1.940
Ort
zwischen Lübeck und Hamburg
Einfachste Möglichkeit um das festzustellen: Wenn die Kette bei festem Antritt durchrutscht ist auch das Blatt hinüber. ... 30.000km ist eine stolze Zahl.

Bis die Kette beim Kettenblatt überspringt muss das Ding aber schon 20000 km mit nur einer Kette gefahren worden sein: Da sind so viele Zähne im Eingriff, dass das nicht so schnell passiert. Wie oben beschreben ist stattdessen ein unangehm knackend-mahlendes Geräusch das Ekennungsmerkmal für ein verschlissenes Blatt.

Und 30000 km sind für ein Campa-Blatt eine ganz normale Laufleistung: Nicht nur die Campa-Ritzel übertreffen in Härte und Haltbarkeit die Komkurrenz, sondern auch die guten gefrästen Blätter der höherwertigen Gruppen. Wobei die oben gezeigten Blätter sogar die einfachen, gestanzten sein könnten.
 

Vagabunt

Mitglied
Registriert
3 Juli 2011
Beiträge
227
Punkte Reaktionen
21
Bis die Kette beim Kettenblatt überspringt muss das Ding aber schon 20000 km mit nur einer Kette gefahren worden sein: Da sind so viele Zähne im Eingriff, dass das nicht so schnell passiert. Wie oben beschreben ist stattdessen ein unangehm knackend-mahlendes Geräusch das Ekennungsmerkmal für ein verschlissenes Blatt.

Und 30000 km sind für ein Campa-Blatt eine ganz normale Laufleistung: Nicht nur die Campa-Ritzel übertreffen in Härte und Haltbarkeit die Komkurrenz, sondern auch die guten gefrästen Blätter der höherwertigen Gruppen. Wobei die oben gezeigten Blätter sogar die einfachen, gestanzten sein könnten.

Sag das mal nicht, ich hab meine Kette gewechselt an meiner FC R 600 Kurbel mit den ersten Kettenblättern, das große war problemlos, ich hatte ca 3500km drauf und das kleine KB rutschte durch, wahnsinn, ich dachte, ich hätte noch gut und gern 10x soviel fahren können, Pustekuchen.
 

kmbbf

Fettes Würstle
Registriert
13 Mai 2005
Beiträge
4.416
Punkte Reaktionen
59
Hör aufn Popsimausi. Ich machs am Babyblauen auch gerade so. Die Hälfte der Antriebsteile is durch und die Kette is schon uuuuuultralang. Jetzt wird alles rundgenudelt. War am MTB (welches ich ja im Winter wirklich als ausgesprochene Drecksfräse verwende) überrascht, wie lang das Zeugs dann noch problemlos funktioniert.
 

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
Registriert
29 September 2005
Beiträge
4.773
Punkte Reaktionen
1.940
Ort
zwischen Lübeck und Hamburg
...an meiner FC R 600 Kurbel mit den ersten Kettenblättern, ...

Das ist aber eine Kompakt-Kurbel, oder? Wenn da z.B. nur 34 Zähne drauf sind ist das natürlich schon ein Unterschied zu einem 39er oder gar 42er Blatt: Rutscht dann auch eher mal durch (ist ja im Grunde auch nur ein großes Ritzel) und hat natürlich auch erheblich höheren Verschleiß als ein größeres Blatt.
 
Oben Unten