• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Giro d' Italia 2020

James swe

Aktives Mitglied
Registriert
6 September 2019
Beiträge
210
Punkte Reaktionen
70
Astana wird schwer zu schlagen sein, also Fuglsang ist heisser Kandidat und er hat ne starke Mannschaft.
ob das für drei wochen reicht?
Nibali wird wollen, bisher bleibt er hinter den Erwartungen zurück. Er konnte in den eintagesrennen der saison nie bis im finale dran bleiben.... Grand Tour wird jedoch was anderes darum für mich auch ein heisser Kandidat
Thomas, Yates natürlich auch.
freu mich
mfg
 

Sonnengott

Raabauke mit Mathematiger
Registriert
29 Oktober 2009
Beiträge
1.742
Punkte Reaktionen
758
Immer wieder interessant zu sehen, dass bei einigen Teams schon acht Namen bekannt sind, bei vielen anderen aber erst ganz wenige. Und dann gibt es noch diejenigen wie Michelton, Trek und UAE, die anders herum aktuell noch eine "Shortlist" mit mehr als acht Fahrern haben, aus denen dann sicherlich die Starter hervorgehen werden.
 

Sonnengott

Raabauke mit Mathematiger
Registriert
29 Oktober 2009
Beiträge
1.742
Punkte Reaktionen
758
Die Teams werden vom Veranstalter benannt. Die Teams mit ProTour-Lizenz haben fixes Startrecht und dazu vergibt der Veranstalter noch einige wenige "Wildcards", meistens an einheimische Mannschaften.
 

laidback

Tertium Quid
Registriert
25 September 2015
Beiträge
1.067
Punkte Reaktionen
1.073
Und unbedingt zu den Favoriten hinzurechnen: Nibali

Denn wie immer wird jeden Tag die wichtigste Frage sein: Kann Nibali auf der nächsten Abfahrt das Rennen oder sogar den Giro für sich entscheiden? :rolleyes:
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Registriert
2 April 2008
Beiträge
8.934
Punkte Reaktionen
3.213
Ich glaube, da werden wieder 3-5 physisch stärkere junge Fahrer anstehen. Nibali fährt exzellent ab aber wenn die E-Motoren gefragt sind scheint er nicht mehr das richtige Gel in der Trikottasche zu haben. Ist aber nicht despektierlich gemeint. Ich fiebere mit Valverde und Nibali jedesmal mit.
 

ennio_99

Aktives Mitglied
Registriert
24 August 2004
Beiträge
2.848
Punkte Reaktionen
1.081

LuckyOne

Aktives Mitglied
Registriert
31 März 2017
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
115
Ineos wird wohl bei den Zeitfahren mit Ganna, Dennis und Thomas mächtig abräumen. Drei Einzelzeitfahren bei einer Rundfahrt, wann gab es das schon mal...
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Registriert
18 März 2004
Beiträge
6.914
Punkte Reaktionen
6.181
@ronde2009 : Wie stellt sich Ineos beim Giro auf? Mit E.Bernal? Mit C.Froome & G.Thomas?
Wie kommst Du auf Froome und Bernal?
Froome war doch für die Vuelta eingeplant, Bernals Teilnahme am Giro wurde zwar mal in den Medien gemeldet, aber schnell wieder dementiert. Bernal scheint wohl eventuell LBL fahren zu wollen.

Mindest so interessant wie die Frage nach den Favoriten, ist die, ob der Giro überhaupt wie geplant durchgeführt werden kann. Das liegt dieses Mal nicht an Corona, sondern am Wetter. Es stehen mit Stevio (Etappe 18.) und Agnell (Etappe 20.) stehen zwei Pässe über 2700 m im Programm und auf dem Stilfser Joch lag am Wochenende schon Schnee. (Auf dem Tourmalet, über den die Vuelta führen soll übrigens auch.)
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Registriert
2 April 2008
Beiträge
8.934
Punkte Reaktionen
3.213
Die können die Bergetappen ja verkürzen und die Berge auslassen.
Hier ist übrigens der Kader:
 
Zuletzt bearbeitet:

LuckyOne

Aktives Mitglied
Registriert
31 März 2017
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
115
...und auf dem Stilfser Joch lag am Wochenende schon Schnee. (Auf dem Tourmalet, über den die Vuelta führen soll übrigens auch.)
Na dann hoffen wir mal dass Kruijswik es dieses Jahr mit dem Schnee besser handhabt als 2016.


...andererseits wäre der Sturz vielleicht ohne Schnee schlimmer ausgegangen.
 

ennio_99

Aktives Mitglied
Registriert
24 August 2004
Beiträge
2.848
Punkte Reaktionen
1.081
P.Sagan beim Giro & zyklaminrotes Trikot? :bier: Vll. klappt es ja...
RSN: "Die Konkurrenz für einen Massensprint ist aber überschaubar. Elia Viviani (Cofidis), Fernando Gaviria (UAE - Team Emirates), Arnaud Demare (Groupama – FDJ) sowie Michael Matthews (Sunweb) dürften seine härtesten Kontrahenten werden. "Die Rivalen zu bestimmen ist schwierig, aber von Tag zu Tag werden wir besser verstehen, wie wir in unseren Klassements dann fahren und agieren werden", erklärte Sagan.
 

Selbstdreher

Aktives Mitglied
Registriert
30 Dezember 2009
Beiträge
4.801
Punkte Reaktionen
2.013
Sagan hat nach der Tour in Monaco wenig trainiert, viel Zeit mit seinem Sohn verbracht und versucht mentale und körperliche Frische aufzubauen.
Würde jetzt nicht allzuviel Geld auf Etappensiege von ihm setzen.
 

Ähnliche Themen

Oben