1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Der große Kritikthread: Was geht mir hier grad auf die Ketten?

Dieses Thema im Forum "Rennmaschinen bis 1990" wurde erstellt von concor, 12 Januar 2015.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. stahlraser

    stahlraser Schlaglochtester

    Registriert seit:
    8 Dezember 2012
    Beiträge:
    3.544
    Ich ergänze mal:

    Freibeträge vom Hartz IV Vermögen – Schonvermögen
    Der Gesetzgeber räumt zahlreiche Freibeträge ein, die das Vermögen vor der Anrechnung auf die Hartz IV Leistungen schonen (sog. Schonvermögen) sollen. Dabei gilt es zu unterscheiden, ob die Freibeträge zweckgebunden oder nicht sind.

    Bedarfsgemeinschaft zu. Allerdings ist dieser Vermögensfreibetrag in der Höhe begrenzt, wobei sich die Grenze nach dem Geburtsjahr des ALG II Beziehers staffelt:

    Personen, mit Geburtsdatum max. Höhe des Freibetrages
    vor 01.01.1958 9.750 €
    nach 31.12.1957 9.900 €
    nach 31.12.1963 10.050 €
    Minderjährige 3.100 €

    aus der zitierten Quelle (hartziv.org)

    Geht man von Rückstellungen für die Altersvorsorge im 6-stelligen Bereich bei einem Selbständigen aus, ist das happig.
     
    pstuerm gefällt das.
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. lagaffe

    lagaffe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2009
    Beiträge:
    11.899
    Wer einen 6-stelligen Betrag auf der hohen Kante hat, wird wohl kaum auf die Idee kommen, Leistungen zu beantragen. Ein 55-jähriger hat bei der geförderten Altersvorsorge einen Freibetrag von 41250,00 Euro. Das ist nicht so wirklich wenig.

    Aber mir ging es auch nur um das allgemeine Vorurteil, dass jemand, der ALG II beantragt, gleich sein Haus abgeben muss und die Altersarmut droht. Das stimmt eben so nicht.

    Dass die Herumstreiterei mit der Leistungsstelle kein Spaß ist, bzw. richtig ärgerlich werden kann, steht auf einem anderen Blatt.
     
  4. Olddutsch

    Olddutsch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2011
    Beiträge:
    10.994
    Nu lass es mal gut sein mit deinen anmerkungen
     
  5. roykoeln

    roykoeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2008
    Beiträge:
    14.794
    hier ist der meckerfaden - die beiden letzten und alle vorangegangenen beiträge haben ihre berechtigung:D - hier;)
     
  6. Don_Camillo

    Don_Camillo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 November 2017
    Beiträge:
    5.513
    Toleranz und Contenance sind halt nicht unbedingt Jedermanns Sache oder worauf willst Du hinaus und auf welche Beiträge beziehst Du Dich explizit?

    PS.:

    Ansonsten frei nach Trump: Flying water tankers may help. Act quickly :D

    PPS.:
    Da gibt´s zwar nix zu meckern, es ist eher traurig und es hilft nur Daumen drücken. Notre Dame.
     
  7. stahlraser

    stahlraser Schlaglochtester

    Registriert seit:
    8 Dezember 2012
    Beiträge:
    3.544
    Och, mir wurden unlängst zum Thema Ortsabwesenheit lustige urban legends aufgetischt. Ich habe mal Erschiessung bei Überschreiten der Kommunalgrenze durch Killerdrohnen ab Stichtag 01.07.19 draus gemacht.
    Da kursiert eine ganze Menge Unfug, der aber durch teilweise erstaunliches, nicht regelkonformes Arbeiten in den Jobcentern genährt wird.
     
  8. Don_Camillo

    Don_Camillo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 November 2017
    Beiträge:
    5.513
    Welcher Chef wird einen Mitarbeiter, mit dem es mehrfach oder gar dauerhaft Streß (egal ob berechtigt oder unberechtigt) gegeben hat und der freiwillig gehen will denn vorsätzlich halten oder bei einem Wechsel Steine in den Weg legen? Da macht der Chef doch eher 5000 Kreuze und lacht sich einen, das ab dem nächsten oder dem drittnächsten Monatsersten wieder Ruhe in der Belegschaft einkehrt.
     
    pstuerm gefällt das.
  9. Olddutsch

    Olddutsch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2011
    Beiträge:
    10.994
    Unruhe kommt meistens vom Scheff,weil ihm Menschenführung fremd ist,da er beim Meisterkurs bei diesem Thema mit abwesendheit geglänzt hat
    und der meinung ist sowas braucht er nicht in seinem Laden
    Vor zig Jahren selbst erlebt,aber beim Arbeitsgericht recht bekommen
     
    FSD gefällt das.
  10. roykoeln

    roykoeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2008
    Beiträge:
    14.794
    du darfst nicht zuuu viele ignorieren - sonst wird es sehr anspruchsvoll, den diskussionen zu folgen:D
     
    3fus, FSD und Grautvornix gefällt das.
  11. Don_Camillo

    Don_Camillo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 November 2017
    Beiträge:
    5.513
    Aha. Da ist mir mein Seelenheil dann doch mehr wert. :p
     
    derMicha und Tichy gefällt das.
  12. FSD

    FSD Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 April 2017
    Beiträge:
    3.839
    Na ja, es wird ja immer von der Forensoftware angezeigt, wenn Beiträge von ignorierten Leuten verfasst wurden, das man dann trotzdem Monologe verfassen muss, verstehe ich nicht so ganz, obwohl in diesem Fall schon:D.
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. z1000

    z1000 Das lassen wir jetzt einfach so.

    Registriert seit:
    31 Januar 2018
    Beiträge:
    1.355
    Wenn in einem Saisonbetrieb ein Berg Arbeit da ist, wird der Chef "5000 Keuze" machen für jeden eingearbeiteten Mitarbeiter, der arbeitsfähig ist und den job kann.
    Neue Mitarbeiter zu finden ist - gerade im Handwerk - schwierig. Das kostet viel Zeit und Geld.
    Es ist immer schlecht, wenn man - wie in Deinem Beispiel - aus dem Blickwinkel des Arbeitgebers schreibt, ohne einer zu sein.

    Auch lustig, wenn hier wohlgenährte Leute sich die Zeit nehmen, über Hartz IV und "Schonvermögen" zu schreiben, ohne im Ansatz zu wissen, was das überhaupt ist.
    Eigentlich schlimm.
     
    concor, Olddutsch, R62D und 2 anderen gefällt das.
  15. marmotte27

    marmotte27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2010
    Beiträge:
    1.172
    Du hast natürlich recht, aber 'das Leben' interessiert mich als Mensch hauptsächlich als Lebensgrundlage für Menschen, meine eigene, die meiner Familie, Kinder und Mitmenschen, und der Menschheit insgesamt. Ob nach einer Katastrophe und dem Verschwinden der Menschheit dann Kakerlaken und Skorpione die Evolution dominieren oder der Planet als leerer Felsklotz durchs All zieht, ist mir eigentlich egal.
     
    concor und kokomiko2 gefällt das.
  16. lagaffe

    lagaffe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2009
    Beiträge:
    11.899
    @z1000 : Sei Dir gewiß: ich weiß es! Allerdings habe ich kein Vermögen gehabt, was zu schonen gewesen wäre. Interessanterweise empören sich aber Leute sozusagen stellvertretend, die es wirklich nicht wissen.
     
  17. Bianchi-Hilde

    Bianchi-Hilde Keine Ahnung aber große Fresse

    Registriert seit:
    20 Januar 2012
    Beiträge:
    28.450
    Wir werden es beide nicht erleben...
     
    pstuerm gefällt das.
  18. Don_Camillo

    Don_Camillo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 November 2017
    Beiträge:
    5.513
    Hmm, wir reden von sehr deutlich unterschiedlichen Stationen im Lebenszyklus eines Beschäftigungsverhältnisses.

    Einen fachlich versierten und gut ausgebildeten Mitarbeiter zu finden, der auch noch zur Kultur (Umgang mit Kunden,Fleiß und Arbeitsmoral, Verständnis für betriebliche Anordnungen und die Firmenphilosophie bzw. Änderungen an der Strategie etc.) der Firma paßt, ist in der Tat nicht ganz so einfach. Speziell für kleinere und mittelständische Betriebe ist die Firmenkultur aber ein sehr entscheidender Faktor und wenn es dort nicht oder nicht mehr paßt, dann wird eine weitere Zusammenarbeit einfach schwierig.

    Ich lese ja so manche Beiträge nicht, weil dauerhaft ausgeblendet, kann aber aufgrund der zahlreichen Wortmeldungen rückschließen, um welchen Fall es geht. Da haben wir Jemanden, der wegen anhaltender Erfolglosigkeit den eigenen Laden schließen mußte und dann bei seinem derzeitigen Chef untergekommen ist. Das allein ist keine Selbstverständlichkeit, denn wer nimmt denn einen Kandidaten, der nicht nur Quereinsteiger sondern über 50 und dann noch dazu über viele Jahre gewohnt war seinen eigenen Kopf durchzusetzen und nicht rechtzeitig erkannte, daß der "eigene Kopf" zu viele erfolgshemmende Ecken und Kanten hatte?

    Wenn man so einen Kandidaten nimmt, dann tut man das wahlweise aus Mitleid oder weil man denkt, der könnte gut zur eigenen Firmenphilosophie (wie z.B. Neu vor Alt oder Alt vor Neu oder lieber den Kunden mit einer Schmalspurreparatur halten, als durch überzogene Kostenvoranschläge und perfekte Restaurationen anstatt Reparaturen verlieren) passen.

    Was macht man aber, wenn sich hinterher herausstellt, daß der Charakter warum auch immer nicht zur eigenen Firmenphilosophie paßt? Was macht man, wenn er sich quasi "kaputtrepariert" und man das dem Kunden nicht in Rechnung stellen kann?

    Und derartige Spannungen wird es ja wohl gegeben haben. Kann man diese nicht nachhaltig ausräumen (Konfliktmanagement will auch erstmal gelernt sein, erfordert aber auch auf beiden Seiten Menschen, welche prinzipiell sich auch auf Kompromisse (in sekundärer Ausprägung nicht der sog. schwierige Charakter) bereit sind und eine ordentliche Diskussionskultur pflegen und eben in der sekundären Charakterausprägung nicht das aufbrausende HB-Männlein bis Choleriker sind) einlassen können.

    Insbesondere Situationen wie es ist zu kalt im Laden und man geht deshalb nach Hause sprechen nicht unbedingt von einem einfachen Charakter sowie zeitgleich von einer ziemlich verfahrenen Situation. Wer da nun der ursprüngliche Auslöser war und wer da heute im recht sein könnte, ist gar nicht entscheidend. Entscheidend ist, daß da der Arbeitnehmer keinerlei Respekt vor dem Chef mehr aufbringt, ja noch nicht mal mehr gewillt ist die geschuldete Arbeitsleitung zu erbringen und damit das Kind schon so weit in den Brunnen gefallen ist, daß es immer auf eine Trennung hinausläuft. Auch das Bashing hier gegen seinen Chef ist unter aller Kanone, weil der Chaf sich ja hier noch nicht mal rechtfertigen kann und das zudem nicht hier her gehört. Außerdem ist dieses Verhalten auch noch dem Grunde nach geschäftsschädigend.

    Deshalb gibt es ganz einfach Situationen, in denen der Chef ganz einfach 5000 Kreuze machen wird, wenn er diesen speziellen und schwierigen Mitarbeiter mit nur einem blauen Auge los geworden ist. Der Mitarbeiter könnte ja auch krank feiern und in den Langzeitkrankenstand gehen, was für so kleine Betriebe so richtig untragbar wäre.
     
    flammberg gefällt das.
  19. DaleCannon

    DaleCannon Cycle Collector

    Registriert seit:
    13 Juni 2011
    Beiträge:
    1.251
    :eek: Junge, Junge du musst echt Zeit haben. Habt ihr in Wien schlechtes Wetter? :rolleyes:
     
    FSD und Olddutsch gefällt das.
  20. Olddutsch

    Olddutsch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2011
    Beiträge:
    10.994
    starker Tobac aus Wien:eek:,ausserdem über Personen zu urteilen die man nicht pers.kennt
    das is Rufmord u armselig u hat nix mit der so oft zitierten Kultur zu tun
     
    FSD gefällt das.
  21. Felixvh

    Felixvh Hey there! I am using bicycles.

    Registriert seit:
    12 Juli 2012
    Beiträge:
    1.500
    Immerhin ist es schon der richtige Thread für die nächste Runde des Kleinkriegs :D
     
  22. FSD

    FSD Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 April 2017
    Beiträge:
    3.839
    Das kennt man doch , ich habe den Beitrag gemeldet,evtl. braucht der Herr Hochwürden mal wieder eine Auszeit hier, wäre ja in der K Woche nicht schlecht, könnte er sich mal um seine Schäfchen kümmern :rolleyes::D.