• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Curve Cycling erweckt Titanosaur zum Leben: 36er Gravel Bike für Große

Curve Cycling erweckt Titanosaur zum Leben: 36er Gravel Bike für Große

Curve Cycling erprobt den Prototyp eines 36er Gravel Bikes. Der Titanosaur ist eine Schotterbike-Walze mit 36er statt 29er Laufrädern. Hier die Bilder und die ersten Infos zum neusten Kunststück der Titanspezialisten aus Australien.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Curve Cycling erweckt Titanosaur zum Leben: 36er Gravel Bike für Große
 

andreas41

MItglied
Registriert
22 Oktober 2020
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
28
@Strd: Haben die (üblichen) Gravels nicht alle die gleiche Felgengröße?
Wenn ich ans MTB denke ist man auf die Boostnaben gewechselt, nur wegen 3 Zoll, ggf 1,5 je nachdem was man als Ursprungsgrösse ansieht. Wenn die Räder jetzt grob 20 cm mehr Durchmesser haben: Kann ich da noch vernünftig normale Naben fahren, oder braucht’s da auch was noch breiteres (+exotischeres)? Die Stabilität des LR wird ja sicherlich nicht besser, wenn die Naben die „herkömmliche“ Breite haben.

Und bzgl deiner Bedenken die Optik zu beurteilen: Wieso sind die Räder denn überhaupt zwangsläufig für >2m Leute vorbehalten? Die Leute in den Fotos sehen auch nicht unbedingt so aus...
Abgesehen davon: Ich kann auch von mir sagen, dass‘s im Vgl zu heute eigenartig aussah, wie ich mit meinen knapp 1,90 auf nem 26Zoll MTB herumgerollt bin. Das darf mir auch ruhig jeder andere sagen, ohne dass ich das unverschämt fände.

=> ich glaube es ist jetzt nicht allzu politisch unkorrekt zu sagen, dass die 36er den großen Leuten vllt besser „stehen“.
Aber: Inwiefern ist ein großer Mensch denn durch die weit verbreiteten Größen eher eingeschränkt als ein 1,70-1,90 Normalo auf der gleichen LR-Größe? Die Rahmengrösse muss ja nicht nur zwnagsläufig bei 36ern den großen Leute gerecht werden.

=> Von mir aus kann sich jeder (großgewachsene) son Rad kaufen. Würden eben diesen mich fragen, würde ich eher empfehlen, zwecks Kompatibilität, Ersatzteilverfügbarkeit, etc. soweit wie möglich eher die üblichen LR zu nutzen, da mMn die potentiellen Nachteile bei 36 größer sind als die Vorteile.
Viele gute Argumente - und tatsächlich wäre wohl 32" (oder 36") mit adaptieren Spezialteilen (Kurbeln, Bremsen, Naben) noch wünschenswerter. Aber irgendwie muss ein Markt ja entstehen, es muss einen ersten Anbieter geben, und der kann (noch) nicht alles leisten. Das konnte man gut bei der Einführung von 29" sehen - eigentlich kam das ja 20 Jahre zu spät...

Aus Erfahrung (eines mit 1,98m nur moderat großen Menschen) kann ich schreiben: Der Wechsel von 26" auf 29" war eine Offenbarung - endlich war ich nicht mehr der, der immer "gescheut" hat wenn alle anderen einfach den Berg runter gefahren sind. Jetzt eine Größe (Laufräder, Rahmen) zu haben, die wirklich passt, wäre ein Traum! Denn:

Der Radstand der meisten Räder ist für große Menschen noch immer kurz - Laufruhe bei schneller Bergabfahrt und Schutz vor dem "Abflug über den Lenker" sind unbefriedigend. Wenn der Radstand, Kurbellänge und Tretlagerhöhe aber hoch werden, dann wäre natürlich auch die Hochskalierung der Laufräder (und Rohrdurchmesser...) wünschenswert - größere versprechen einfach mehr Laufruhe, Komfort und (marginal) Geschwindigkeit.

Gäbe es spezielle Teile für große Fahrer, dann könnten natürlich auch die Standarteile leichter ausfallen, da sie nicht mehr "riesenfest" ausgelegt werden könnten. Ob die Industrie aber in der Lage ist, größenspezifische Teile kosteneffizient zu entwickeln, zu fertigen und zu vermarkten ist sicher eine andere Frage. (Es heißt aber immer wieder, dass es eine - zumindest schwache - Korrelation zwischen Einkommen und Körpergröße gibt - das wäre doch sicher ein Anreiz!)
 

the observer

Neuer Benutzer
Registriert
21 Februar 2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Nachdem jetzt hier offensichtlich schon im Privathaushalt befindliche Utensilien geopostet werden zurück zum Thema :
Ausführlicher Bericht , aber vier Worte hätten gereicht : SIEHT VERDAMMT SCHEIßE AUS !
Akte zu.
 

snowdriver

Aktives Mitglied
Registriert
31 Juli 2016
Beiträge
575
Punkte Reaktionen
313
Damit kommen wir aber zum Kern der Widersprüche zurück: Hier wird eine Laufradgröße vorgestellt und damit argumentiert, dass es für wirklich große Menschen nichts passendes gibt. Leuchtet ein und ist halt (endlich auch) möglich.
Ja, und dann sind alle dazu gemachten Bilder des Beispiel-Rads mit einer Rahmengröße für eben normal bis weniger großen Körpergrößen. Und das ist nicht nur subjektiv ein Widerspruch, sondern sieht auch noch grotesk bis ka…e aus.
 

Bench

a Radler
Registriert
20 November 2016
Beiträge
885
Punkte Reaktionen
353
Für mich ist das kein Widerspruch. Wieso sollten normal große kein 36" fahren dürfen?

Ich fahre mit meinen 1,70m auch ein 29" MTB in Rahmengröße S, und es fährt super.
 
Oben