Brauche Hilfe bei ner Bestellung aus dem Ausland

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rennradthemen" wurde erstellt von Phonosophie, 24 Februar 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Recordfahrer

    Recordfahrer Quält sich wieder, die Sau

    Registriert seit:
    2 Februar 2005
    Beiträge:
    1.480
    Entweder, Du kennst den Fall von @Phonosophie nicht, oder Du hast ein bizarres Verständnis von Schuld bzw. Unschuld. Wenn es irgendwo eine Glaskugel gibt, die einem zeigt, wie die kommende Ausfahrt verlaufen wird, so dass man gegebenenfalls später los- oder woanders langfährt, wäre ich auch interessiert. Man soll ja keinem etwas schlechtes wünschen, aber es gibt auch Ausnahmen.

    Mindestens zwei:rolleyes:.
     
    Phonosophie gefällt das.
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    3.282
  4. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    3.313
    Ja und ganz allgemein ist es mit der eigenen Einschätzung bei Unfallbeteiligten manchmal nicht weit her. Ich kann mich an eine Situation erinnern, die ich als Zeuge erlebt habe. Da hat einer ein geparktes Fahrzeug gerammt. Die Sachlage war eindeutig, es gab Zeugen, der Unfallfahrer war ersichtlich nicht absolut nüchtern und ihm wurde gesagt, niemand will dir Probleme machen, gib deine Personalien an, unterschreibe einen Unfallbericht und dann fahr heim. Aber nein, der Schwachkopf meinte im Brustton der Überzeugung, er habe keine Schuld, weil das beschädigte Fahrzeug nicht ganz korrekt geparkt war und hat deshalb selbst die Polizei gerufen. Die haben sich dann allerdings nicht für den kleinen Parkverstoß interessiert, sondern den Unfall aufgenommen und ihn zur Blutprobe aufs Revier transportiert ....
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 März 2018
    Condor76 und rr-mtb-radler gefällt das.
  5. Condor76

    Condor76 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2015
    Beiträge:
    726
    Ich denke mal, dass Du den Fall auch nicht kennst. Wenn ich daran denke wie lange er hier gebraucht hat um zu seinem jetzigen Unfallverlauf zu kommen, kann ich mir, für mich, schon ein Bild machen.
    Wenn man dann noch über 7 verschiedenen Treads einen derartigen Verfolgungswahn über einem Unfall aufmacht, dann lässt das auf jemanden auch kein besseres Bild darstellen.
     
  6. Selbstdreher

    Selbstdreher .

    Registriert seit:
    30 Dezember 2009
    Beiträge:
    1.957
    Alles gesagt von @Condor76
     
  7. usr

    usr übt bei schönem Wetter radfahren

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    4.749
    Ach ja, Phono, noch was zu deinem Kameraprojekt, weil es anderswo noch kurz aufgepoppt ist: du willst *definitiv* keine Halterung, die irgendwie dämpft. Wenn das Bild verwackelt, dann verwackelt es nicht von dem bisschen, was sich an der Ausrichtung von Rahmen, Lenker o.Ä. ändert, sondern davon dass die Halterung nicht ausreichend starr ist und sich aufschaukelt. Das bisschen Gewackel vom Rahmen macht eine Ultraweitwinkelaufnahme noch nicht wirklich unruhig, aber eine nachgiebige Halterung sehr wohl.

    Und es ist nicht nur aufschaukeln im engeren Sinne: der Rahmen (und alles was starr dran hängt) erfährt jede Menge translative Beschleunigungen, die zunächst mal überhaupt keine Auswirkung auf die Ausrichtung der Kamera haben. Solange die Ausrichtung gleich bleibt merkt man ein paar cm Versatz der Position überhaupt nicht. Bringt man aber eine in irgendeiner Weise nachgiebige Halterung und Spiel (superaufwändige Parallelogramm-Konstruktionen mal außenvorgelassen, oder irgendwas mit briefwaagengenau austarierten Gegengewichten), dann macht die aus den eigentlich irrelevanten translativen Beschleunigungen störende Rotationen, also Änderungen der Ausrichtung. Daher gilt für Halterungen von Actioncams und dergleichen: je starrer desto besser (das gilt sogar für elektronische Gimbals, auch bei denen soll es außer der digital gesteuerten Bewegung keine zusätzlichen Bewegungen geben)
     
    Condor76 gefällt das.
  8. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.558
    So was löst der Bildstabilisator. Im Netz gibts Videos die mit der Braun Bikecam aufgenommen sind. Das funktioniert sogar sehr gut auf ruppigen Waldwegen.
     
  9. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    3.282
    Wenn die Kamera da aber an einem Fully war, hilft Dir das Video aus dem Wald wenig. Habe jetzt nicht mitbekommen, wo Du auf stabile Befestigung verzichten wolltest, aber aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass die Bildstabilisierung nicht alles wegfiltert. Mit der direkt neben dem Vorbau an einem K-edge Combo Halter unter dem Garmin hängenden Fly12 oder Virb Ultra gehts, aber große Videokunst wird das nie und weiter außen am Lenker befestigt brauchst Du nicht anfangen.
     
  10. Recordfahrer

    Recordfahrer Quält sich wieder, die Sau

    Registriert seit:
    2 Februar 2005
    Beiträge:
    1.480
    Was immer Du denkst, überdenke es. Ich habe seinen ersten Post von dem Horrorunfall gelesen, und ich habe - manchmal glücklicherweise, manchmal (wie in diesem Fall) unglücklicherweise - die Begabung, dass bei mir zu geschilderten Erlebnissen unmittelbar ein Film im Geist abläuft, der mich das geschilderte Erlebnis quasi erleben läßt, als wäre ich selbst dabei gewesen, und ich muß sagen, dass ich den Unfall nicht erleben wollte. Wahrscheinlich gehörst Du zu den glücklichen Leuten, die noch nie einen Unfall hatten (was allerdings nur die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass auch Dich mal das Schicksal ereilt. Allein der Moment, in dem man erkennt, dass ein Unfall unmittelbar bevorsteht, und man selbst nur noch machtlos auf den Knall warten kann (dann dehnen sich Sekundenbruchteile zu Minuten), ist schon Horror genug. In seinem Fall kann ich beim besten (oder in diesem Fall vielmehr schlechtesten) Willen kein Verschulden von Phonosophie erkennen. Dass selbst die Polizei einem Verkehrsopfer keinen Glauben schenkt, sei es drum, aber dass er von euch auch nochmal dumm angemacht wird, ist in meinen Augen das letzte. Der Vorfall zeigt nur, dass man doch gut daran tut, eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, wenn man es nicht nur mit verblödeten Verkehrsteilnehmern zu tun bekommt, sondern auch noch mit verblödeten Polizisten, Richtern und Co. Ich selbst habe auchmehr Probleme am Backen, als zu ertragen ist, aber mit Phono möchte ich wirklich nicht tauschen. Leider bewahrheitet sich hier im Forum eben auch "Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen". Wenn ihr dann mal von eurer eigenen Medizin zu schlucken bekommt, seid ihr die ersten, die flennen.
     
  11. Selbstdreher

    Selbstdreher .

    Registriert seit:
    30 Dezember 2009
    Beiträge:
    1.957
    Und Polizei und Staatsanwaltschaft und ach, die ganze Welt, wollen ihm nur übel mitspielen.
    Klar sind Unfälle immer scheiße, wenn man sich was bricht nochmal drei mal schlimmer. Aber, ich bin da bei @Condor76, beim Einsatz einer Kamrea, die man sich montiert, um die böse Umwelt am Schlafittchen nehmen zu können, kann durchaus pasieren, dass man selbst die böse Umwelt ist.
    Autofahrer, die einen knapp überholen um mit dem rechten Außenspiegel ihre eigene, persönliche, subjektive StVo durchzusetzen, fühlen sich auch immer im recht. Subjektiv.
     
  12. Recordfahrer

    Recordfahrer Quält sich wieder, die Sau

    Registriert seit:
    2 Februar 2005
    Beiträge:
    1.480
    Kamera hin oder her, wenn einem aus einem Feldweg einer Schrotladung gleich mehrere Idioten über die gesamte Fahrbahnbreite entgegenkommen, und man keinen Platz zum ausweichen hat, ist doch wohl die Schuldfrage für Leute mit gesundem Menschenverstand klar (wozu in diesem Falle weder die Polizisten zählen, noch Du oder andere). Langsam erhärtet sich bei mir der Verdacht, dass sich Dein Benutzername weniger auf Fahrradteile, als vielmehr auf Tüten bezieht. Daher solltest Du Dir den angehängten Artikel gut durchlesen und vor allem verinnerlichen. Wenn das jetzt hier mein letzter Beitrag war, ist mir das herzlich egal.
     

    Anhänge:

    Phonosophie gefällt das.
  13. Condor76

    Condor76 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2015
    Beiträge:
    726
    Wäre vielleicht besser.
    Es gibt zwei Meinungen, da muss man mit leben können.
    Selbst die, die dabei waren,(der Unfallverursacher und der Unfallgegner), wer auch immer was war, sind unterschiedlicher Meinung.
     
  14. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.558
    Sag mal @Selbstdreher scheinbar kannst Du nix anderes als hier zu pöbeln. Rennradbezogene Post's hab ich von Dir jedenfalls noch nie gelesen. Warscheinlich hast Du davon auch keine Ahnung! Für mich bist Du nur ne arme Wurst die meint sich aufblasen zu müssen, auf Kosten anderer. So, jetzt kannst Du weiter pöbeln oder dich beschweren. Ich muss Deine dämlichen Ergüsse ja dank Ignorierliste nicht lesen.:D
     
  15. Selbstdreher

    Selbstdreher .

    Registriert seit:
    30 Dezember 2009
    Beiträge:
    1.957
    Du meinst also sich auch nur ansatzweise vorstellen zu können, dass jede Medaille 2 Seiten hat, ist Pöbelei? Interessant. Ode rgibt es hie rin dem Faden andere Dinge, die ich geschrieben habe und du als Pöbelei empfindest.
    Kannste ja gerne verlinken hier, damit sich jeder ein Bild machen kann, ob du das auch mit Fakten unterlegen kannst.

    @Recordfahrer Noch einmal für dein Verständnis: du kennst hier nur eine Version. Du hast die andere nie gehört. Und die wird sich sicherlich anderes anhören, als die von Lindo hier breit vertretene. Selbst bei einem Unfall von 2 Autos in einem Kreuzungsbereich gibt es 2 Versionen. Da ist es Aufgabe der Polizei und ggfs Staatsanwaltschaft Fakten zu ermitteln und darauf entsprechend zu reagieren.
    Zur Dashcam: Auch hier kann durchaus passieren, dass man plötzlich als der Verursacher dasteht, selbst wenn man im Brustton der Überzeugung tausend mal von sich gibt "Die Anderen sind schuld, ich bin nur Opfer."

    Hast du übrigens mit dem Cannabis Selbstmedikation betrieben, wie bei den Krämpfen?
     
  16. Recordfahrer

    Recordfahrer Quält sich wieder, die Sau

    Registriert seit:
    2 Februar 2005
    Beiträge:
    1.480
    Wenn man von allen (un-) möglichen Leuten nachher eingeredet bekommt "Du, das war ganz anders, nämlich so..." (natürlich von Leuten, die im Gegensatz zu ihm nicht dabei waren), fängt man naturgemäß an, an seinem Erinnerungsvermögen zu zweifeln. Man hört etwas so oft, bis man glaubt, es könnte ein Körnchen Wahrheit darin sein. Und ja, ich kenne eine Version-seine erste, frisch aus unverfälschter Erinnerung niedergeschriebene. Die Polizei hat in seinem Fall doch klar zu verstehen gegeben, dass sie ihn für den Schuldigen hält. Statt davon auszugehen, dass seine Artikulationsstörungen zumindest auf einen Schock, wenn nicht gar auf eine Hirnverletzung zurückzuführen sein könnten, und umgehend einen Krankenwagen zu rufen, lassen diese verblödeten Hilfssherriffs @Phonosophie erstmal pusten (bei den Unfallverursachern haben die wahrscheinlich großzügig darauf verzichtet:rolleyes:), so etwas ist für mich schon unterlassene Hilfeleistung (und somit strafbar). Tja, die Polizei-nicht immer Dein Freund und Helfer, in diesem Fall hätten sie unter Umständen Totengräber werden können, etwa im Falle einer Hirnblutung.

    Nö, für Krankheiten nehme ich Medikamente aus der Apotheke, um gesund zu werden, und keine Drogen, um high zu werden. Ich habe das nicht nötig, kann da aber nur für mich sprechen:D. Was kann ich dafür, wenn es von Nieten in weißen Kitteln nur so wimmelt? Da muß ich mir eben selbst helfen.
     
  17. stevensed

    stevensed -__-

    Registriert seit:
    3 Juli 2016
    Beiträge:
    1.852
    Dann kommt mein Senf royalè auch noch dazu.

    Auf der anderen Seite des großen Teichs ist es durchaus üblich, die Kartennummer mitzuteilen. Wenn man auf der Kartenabrechnung eine Falschbuchung findet, dann wird diese für gewöhnlich bei Beanstandung storniert. Reale Horrorgeschichten gibts genug und Bedenkenträger zweifeln immer. Siehe auch: prepaid.

    Nur weil deutsche Websites nahezu immer ein Impressum vorweisen, gilt das noch lange nicht für andere Länder. Aus Gründen.

    Auch wenn das mittlerweile anscheinend anders ist:
    @Phonosophie möchte einen Artikel aus dem Ausland (nicht-EU) haben. Bitteschön. Eine Person hat dann also das Geld, bestellt Artikel mit Karte, Abholung beim Zoll vor Ort, Artikel wird weitergeschickt. Wie hieß das noch? Per Einschreiben? Privater Kaufvertrag?

    Problem: Artikel hat kein CE-Zeichen. Zoll: Nein, kein Artikel. Schade auch. (mal suchen nach "zoll ohne ce-zeichen")
    Problem: Aufzeichung des unverschuldeten Unfalls ist bei Gericht ggf als Beweis nicht zulässig. Aus Gründen. Da CE-Zeichen fehlt? Sicherlich nicht der einzig mögliche Grund. Fragen Verbraucherschutz?

    Die deutsche amazon hatte den Artikel im Angebot - jedoch derzeit nicht verfügbar. Könnte tatsächlich sein, dass ein CE-Zeichen vorhanden ist. Könnte sein, dass Aufnahmen bei Gericht als Beweis zulässig sind. Könnte, weiß ich nicht. Könnte auch sein, dass der Anbieter des Artikels reputabel ist, da der Artikel auch amazon erhältlich war.

    Könnte auch sein, dass ein Forist mit ca 20000 Beiträgen in zehn Jahren reputabel ist. Eben kein nebülöser Zinken, der hier mal vorbeischaut und auch bald wieder weg ist.
     
  18. prince67

    prince67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2011
    Beiträge:
    3.915