• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Berge vermeiden

BodenseeFerdi

Orbeaner
Registriert
18 Oktober 2011
Beiträge
6.376
Punkte Reaktionen
12.275
AW: Berge vermeiden

Ja,hast recht,sieht man immer noch oft,auch hier am Bodensee,wo man zwischen langen Flachstücken und sehr harten Rampen wählen kann.....
Bin mal gespannt auf die neue Compact nächstes Jahr...
mfg
BodenseeFerdi
 

pradel

Aktives Mitglied
Registriert
9 November 2005
Beiträge
488
Punkte Reaktionen
89
AW: Berge vermeiden

@LEEh
Fahre im Moment ein Principia RSL mit dreifach Ultegra 52/39/30 und 12-25 hinten,im nächsten Jahr dann Umstieg auf Focus Izalco mit Ultegra/FSA mit 50/34 nd 11-28 hinten,mal sehen wie das dann wird.Baue dann das principia evtl. auf kurzen MTB Lenker um mit Cross Bereifung,schaun mer mal....:daumen:
mfg
BodenseeFerdi

Ferdi,

"Umstieg auf Focus Izalco mit Ultegra/FSA mit 50/34 nd 11-28 hinten"

Ist das schon definitif und hast Du Dir das verglichen mit 3-fach schon gut überlegt. Wobei nicht der Umstieg von 30/25 auf 34/28 das Problem ist, weil ja praktisch die gleiche Entwicklung.
Sondern schau einfach mal hier nach

Wo z.B als Nachteil von 50/34 das steht:

"- Blattwechsel bei 50-34 genau im meist gefahrenen Geschwindigkeits-Bereich, daher viel Schaltarbeit nötig oder viel Kettenschräglauf wegen häufigem Klein-Klein, Gross-Gross
- durch die grosse Differenz von 16 Zähnen (50 minus 34) beim Blattwechsel Gegenschalten nötig
- das 34er Kettenblatt deckt einen kleineren Geschwindigkeitsbereich ab als 39er, Blattwechsel auf's grosse Blatt deshalb früher nötig
- 34er zu klein, 50er zu gross
- für Fahrer mit hoher Trittfrequenz 50er eher zu gross
- da mehrheitlich auf dem grossen Kettenblatt gefahren wird, sollte mit 50er Kettenblatt das drittgrösste Ritzel mindestens 21 Zähne haben"

Ich kenne sowohl 3-fach als auch Kompakt und bin mit dem oben Geschriebenen einverstanden. Es lohnt sich also unbedingt, den obigen Link mal zu studieren. Ich selbet habe bei 3-fach 30-42-52 und 12-25 (Shimano Ultegra), Kompakt 48/34 und 13/29 (Campa 10 fach). Werde jetzt auf 11-fach wechseln mit sogar 46/34 und 12/29. Auf meinem grossen Blatt (46) kann ich vernünftigerweise noch bis 46/23 fahren. Im welligen Gelände und leichteren Anstiegen muss ich also nur hinten schalten. Aehnlich wie mit 3-fach, wo ich vielfach nur den 42 Ring brauchte. 42/16 bei 90 U/Minute gibt immerhin fast 30 km/h.

Ciao ..Theo
 

Amigo

Aktives Mitglied
Registriert
22 Mai 2010
Beiträge
1.900
Punkte Reaktionen
327
AW: Berge vermeiden

Och nö, nicht schon wieder eine Diskussion über Kompakt...:rolleyes:
Es ist ja nur eine Kompaktkurbel, keine Komfortkurbel.:D
Ich fahre auch beides (Kompakt und Dreifach) und merke von allen o.g. Nachteilen bei mir nichts. Die Schaltweise muss sich natürlich ändern. Und vielen täte wahrscheinlich ein kleineres großes Kettenblatt gut.;)
 

BodenseeFerdi

Orbeaner
Registriert
18 Oktober 2011
Beiträge
6.376
Punkte Reaktionen
12.275
AW: Berge vermeiden

@pradel
habe das Principia mit dreifach ja immer noch,kann es also auch noch nutzen,wobei mir bei diesem das grosse Blatt mit 53 oft zu gross war.
Überlege mir ob ich dieses Rad auf geraden Lenker und leichte Offroadbereifung umbaue....
Die Diskussion über Compact ist eigentlich unendlich,schaue einfach mal wie das wird,und die Kurbel kann ja immer noch auf 48 umgebaut werden....
mfg
BodenseeFerdi
:frosty:
 

RennRatte1983

Aktives Mitglied
Registriert
8 September 2011
Beiträge
100
Punkte Reaktionen
335
Berge vermeiden??

Ich möchte gerne mal Berge fahren.
Aber hier ist ja überall nur Flachland mit max 2-3% Steigungen.
Also nichts tolles.
 

ultegra1

MItglied
Registriert
17 Februar 2009
Beiträge
521
Punkte Reaktionen
3
Berge vermeiden oder umfahren?..
Beim GA1 (zb Anfang November - Ende Februar) wird wohl bei ambitionierten Rennradler in einem bestimmten niedrigeren Pulsbereich (60-75% von HFmax), höherer TF (90-120Upm) , mind 2h und so flach, gerade wie möglich gefahren. Anstiege meide ich dabei wirklich wie die Pest.
Wobei ich dazusagen muß,daß ich im November und Dezember in der VP1 kaum am Rennrad sitze, sondern alles mögliche an Ausdauersportarten oder am Hometrainer ausprobiere.
Ab dem Frühjahr (zb ab März Beginn GA2 und Intervalle) freuen sich dannach wohl die meisten hier auf Anstiege aller Art mit dem Rennrad.
 
Oben