• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Basso Venta vs Wilier GT Team

AK_M

Neuer Benutzer
Registriert
14 April 2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

ich stehe vor der Entscheidung Basso Venta vs Wilier GT Team (jeweils Ultegra, Disc). Ich konnte keine sinnvolle Gegenüberstellung der Bikes finden - und mir fehlt damit auch der Überblick über die Wesentlichen technischen Unterschiede. Sicherlich beides gute Einsteigerbikes und natürlich sollte die Entscheidung am Ende eine Bauchentscheidung sein. Die Fakten dazu würde ich dennoch gerne kennen.

Was meint ihr?
 

DAVT

Aktives Mitglied
Registriert
6 Oktober 2010
Beiträge
203
Punkte Reaktionen
56
Ich finde beide Räder schwierig, weil im Prinzip die Balance nicht stimmt. Aber auf der anderen Seite kann ich auch verstehen, dass man so eine Sitzposition fahren möchte.

Rein vom Datenblatt gibt es sehr wenig Unterschiede und ich würde fast sagen, nimm das was dir besser gefällt.
 

frankblack

Aktives Mitglied
Registriert
17 Oktober 2007
Beiträge
3.524
Punkte Reaktionen
2.714
Ich finde beide Räder schwierig, weil im Prinzip die Balance nicht stimmt.
..wenn die Balance nicht passt, kannst du Stützräder montieren :rolleyes:, falls du damit sagen willst, dass die Geometrien nicht zu deinen Körperproportionen/bevorzugter Sitzposition passt, könnte der TE das vermutlich nachvollziehen...

@AK_M: technische Unterschiede sind eher vernachlässigbar, Unterschiede bei der Geometrie/Passform wären wichtiger. Ohne deine Körperabmessungen u. RH zu kennen, kann man dazu wenig sagen (ich vermute, dass das Willier länger baut als das Basso).
 

DAVT

Aktives Mitglied
Registriert
6 Oktober 2010
Beiträge
203
Punkte Reaktionen
56
Bei Balance geht es um die Einheit von Rad und Fahrer. Und durch Endurance Geometrien verbessert sich das in der Regel nicht. Das hat erstmal wenig mit dem Körperbau zu tun.
Der Schwerpunkt verlagert sich.

Aber natürlich kann man in eine Situation kommen (sei es Alter oder einfach nur mehr Entspanntheit), wo so eine Geo für einen persönlich Sinn macht.
 

frankblack

Aktives Mitglied
Registriert
17 Oktober 2007
Beiträge
3.524
Punkte Reaktionen
2.714
Bei Balance geht es um die Einheit von Rad und Fahrer.
Das hat erstmal wenig mit dem Körperbau zu tun.
Aha, das passende Rad hat wenig mit Körperproportionen zu tun? Dafür mit deiner selbstgewählten Definition von Balance? :crash:
ps. wenn man eine Endurance Geometrie will oder braucht, dann ist es wenig hilfreich dem Fragenden zu erklären, dass bei einer Racing-Geometrie der Schwerpunkt, das Einlenkverhalten oder was auch immer besser wäre...
 
Zuletzt bearbeitet:

DAVT

Aktives Mitglied
Registriert
6 Oktober 2010
Beiträge
203
Punkte Reaktionen
56
Das ist ja nicht meine Defintition. Aber ich seh schon, sachlich diskutieren funktioniert nicht.
Wenn der TE noch Fragen hat, kann er mich gerne direkt anschreiben.

Ich hatte auch beide Räder in der Hand.
 
Zuletzt bearbeitet:

frankblack

Aktives Mitglied
Registriert
17 Oktober 2007
Beiträge
3.524
Punkte Reaktionen
2.714
Aber ich seh schon, sachlich diskutieren funktioniert nicht.
was daran liegt, das deine 'Balance' (wo immer du die auch her hast...) und gleichzeitig das Negieren von Körperproportionen und bevorzugter Sitzposition sachlich nicht sinnvoll ist. Wenn du den TE fragen würdest, ob die Endurance Geometrie überhaupt zu ihm passt, wäre das eine legitime Frage. So ist es einfach wenig hilfreich.
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
4.511
Punkte Reaktionen
1.666
Na ja die kack Endurance Geo wird doch allgemein als sehr gut beworben und muss ja daher sehr gut sein.

Ich fühl mich auch echt schlecht und minderwertig weil ich damit aber absolut nicht klarkomme. Was mit mir los ist das mir dies Bauform absolut nicht passen mag weiß ich nicht und sollte ich wohl mal von den ganzen Spezialisten genauer eruieren lassen. Bis das aber so weit ist das mir da ein Ergebnis präsentiert wird fahr ich weiter meine Bikes mit Race Geo und bin für mich Glücklich.


;)
 

AK_M

Neuer Benutzer
Registriert
14 April 2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
1
Also :) beide Räder sind für nen Einsteiger im Grundsatz mal geeignet. Hab ich verstanden. Wohl auch da sie von der Geometrie etwas komfortabler sind. Ich will gerne auch mal 5 oder 6 Stunden drauf sitzen, daher ist mir das eigentlich ganz recht. Wichtig ist mir, dass sie sich trotzdem knackig fahren und leicht laufen. Ich glaube das ist auch bei beiden gegeben.

Meine Maße:
Größe 176
Schrittlänge 87

Basso Venta: https://www.bassobikes.com/de/shop-en-de/bikes-de/road-de/2021-de/venta-rim-de.html

Wilier GTR Team:
https://wilier.com/de/my2022/int/endurance-bikes/rennrader/gtr-team?action
 

shbtown

Aktives Mitglied
Registriert
1 März 2008
Beiträge
180
Punkte Reaktionen
50
Oha ... ich bin genauso lang wie du 176 cm aber mit SL 83,5 cm. Du mit SL 87 cm bist Langbeiner und nach Basso Geo solltest du ein Rad mit 560 mm horizontaler Oberrohrlänge fahren -> das wäre mir zu lang.

Meine Räder haben ein horizontales OR zwischen 540 und 550 mm mit einem 90 bis 100 mm Vorbau und einer Satelstütze mit mittlerem Versatz von 20 mm wo der Sattel mittig positioniert ist ... lange Rede kurzer Sinn wenn deine Maße richtig sind solltest du ein 53er Basso nehmen und nicht 56er Basso ...

Das ist meine ganz persönliche Meinung und Empfehlung an dich.
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
4.511
Punkte Reaktionen
1.666
Ich mit 175cm und SL von 82cm fahr meine beiden Diamante in RH53 und 100mm Basso-Vorbau mit -11°. Passen mir so perfekt. Ein RH56 wäre mir deutlich zu lang.
 

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
Registriert
29 September 2005
Beiträge
4.277
Punkte Reaktionen
1.446
... Und durch Endurance Geometrien verbessert sich das in der Regel nicht. Das hat erstmal wenig mit dem Körperbau zu tun.
Der Schwerpunkt verlagert sich.
...
Naja, nur weil der Lenker 3 cm höher und 2 cm dichter dran ist, findet nicht gleich ein Erdbeben statt.
Sonst wären die meisten CX-Räder unfahrbar ...
Und ausgesprochene Hollandrad-Geometrien haben beide Räder nicht - das sind schon noch Rennräder.


Zur Ausgangsfrage: Nimm das Rad, was dich am meisten anfixt. Die technischen Unterschiede sind vernachlässigbar. Was vielleicht noch einen Unterschied macht: Basso stellt seine Rahmen tatsächlich noch in Italien her, die Willier (zumindest die einfacheren) kommen aus der Volksrepublik.
 

frankblack

Aktives Mitglied
Registriert
17 Oktober 2007
Beiträge
3.524
Punkte Reaktionen
2.714
Meine Maße:
Größe 176
Schrittlänge 87
ich habe ähnliche Abmessungen (175/89), für mich würde das Basso in 53 besser passen als das von der Oberrohrlänge vergleichbare Willier in M, weil mir der etwas höhere Stack vom Basso entgegenkommen würde.
 

gravel71

Aktives Mitglied
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
65
Oha ... ich bin genauso lang wie du 176 cm aber mit SL 83,5 cm. Du mit SL 87 cm bist Langbeiner und nach Basso Geo solltest du ein Rad mit 560 mm horizontaler Oberrohrlänge fahren -> das wäre mir zu lang.

Meine Räder haben ein horizontales OR zwischen 540 und 550 mm mit einem 90 bis 100 mm Vorbau und einer Satelstütze mit mittlerem Versatz von 20 mm wo der Sattel mittig positioniert ist ... lange Rede kurzer Sinn wenn deine Maße richtig sind solltest du ein 53er Basso nehmen und nicht 56er Basso ...

Das ist meine ganz persönliche Meinung und Empfehlung an dich.

Ich fahre das Basso in 53 mit 100 Vorbau.
175 SL 85.5. super !!!
 

DAVT

Aktives Mitglied
Registriert
6 Oktober 2010
Beiträge
203
Punkte Reaktionen
56
Naja, nur weil der Lenker 3 cm höher und 2 cm dichter dran ist, findet nicht gleich ein Erdbeben statt.
Sonst wären die meisten CX-Räder unfahrbar ...
Und ausgesprochene Hollandrad-Geometrien haben beide Räder nicht - das sind schon noch Rennräder.
Das hat ja auch keiner gesagt.. es ist nur ein bisschen so, als wenn man sich einen Porsche 911 kauft und sich dann ein Komfortfahrwerk einbauen lässt - gehen tut das alles, keine Frage.
Und: es gibt ja auch noch Rahmen zwischen einem Wilier GTR / Basso Venta und zB einem Trek Madone H1.
Aber der TE muss das am Ende entscheiden.
Man darf nur nicht vergessen, was bzgl Schwerpunkt (aus Rad und Fahrer) passiert, wenn man so eine Endurance Geo wählt. Hat halt alles seine Vor- und Nachteile.

Beiden Rädern merkt man auch an, dass sie günstig konstruiert sind, oder anders gesagt, das Finish ist jetzt nicht das Schönste, mit leichten Tendenzen pro Wilier und bei anderen Marken bekommt man mehr fürs Geld.
Aber Italien hat natürlich auch immer noch eine gewisse Fasznination.
 

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
Registriert
29 September 2005
Beiträge
4.277
Punkte Reaktionen
1.446
Man darf nur nicht vergessen, was bzgl Schwerpunkt (aus Rad und Fahrer) passiert, wenn man so eine Endurance Geo wählt. Hat halt alles seine Vor- und Nachteile.
Doch, genau das - bzw. "man darf nicht nur vergessen", sondern man sollte das schlichtweg vergessen:
Wer solch einer marginalen Geo-Veränderung als problematisch empfindet, der/die/das sollte vielleicht eher fragen, ob es das richtige Hobby ist.
 

gravel71

Aktives Mitglied
Registriert
13 Januar 2021
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
65
Beiden Rädern merkt man auch an, dass sie günstig konstruiert sind, oder anders gesagt, das Finish ist jetzt nicht das Schönste, mit leichten Tendenzen pro Wilier und bei anderen Marken bekommt man mehr fürs Geld.
Aber Italien hat natürlich auch immer noch eine
Das Basso Finish ist nicht schlechter als von diversen anderen Hersteller.

Was passiert denn dann?

Nix weil Unsinn.
 
Oben