Ötztaler 5500

Dieses Thema im Forum "Profis, Rennen und Rundfahrten" wurde erstellt von Fe der Bergfloh, 21 Oktober 2016.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. pjotr

    pjotr Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche

    Registriert seit:
    18 März 2004
    Beiträge:
    4.724
    Woher weisst Du die NP?
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Fe der Bergfloh

    Fe der Bergfloh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2013
    Beiträge:
    3.776
    Jörg Ludewig meinte - wenn ich es nicht richtig im Kopf habe - der Vorteil der Scheibenbremse läge u.a. darin, dass Reifenplatzer durch zu heiss gewordene Bremsflanken vermieden würden. Ein echter Nachteil für den Fahrer fällt mir eigentlich nicht ein - wenn das Gewicht des Rads passt.
     
  4. BodenseeFerdi

    BodenseeFerdi Genussbiker

    Registriert seit:
    18 Oktober 2011
    Beiträge:
    4.309
    @Lieblingsleguan
    Du hast recht, das habe ich auch beobachtet, das Spilak auf diesem Streckenabschnitt Zeit gut gemacht hat.
    Es ging mir nur darum, das bei Bergetappen bisher immer das Gewicht für die Nichbenutzung der Disk herangeführt wurde. Das scheint nur noch eine geringe Rolle zu spielen, denn viel über 7Kg hatte das Rad wohl nicht.
    Allerdings hat mich das Rennen nicht begeistert, kaum Zuschuer, eher schlecht besetzt, eine Werbeveranstaltung für Sölden. Abwarten, ob sich das durchsetzt.
     
  5. raimi-27

    raimi-27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2010
    Beiträge:
    656
    27. Platz für Lakata das finde ich auch hoch anzurechnen.
     
  6. raimi-27

    raimi-27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2010
    Beiträge:
    656
    ORF Sport+ hat dieses Rennen evtl nicht live übertragen? Ansonsten könnte ich mir auch gut vorstellen eine Zusammenfassung von 15min.:D
     
  7. raimi-27

    raimi-27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 August 2010
    Beiträge:
    656
    Bin schon gespannt welche Strecke bei der WM gefahren wird! Soll ja heftig werden. Ob die Abschnitte von dieser Strecke fahren werden? Freue mich schon drauf auf die Berg wie Klassiker Fahrer.
     
  8. Pantone

    Pantone Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2007
    Beiträge:
    1.063
    ORF Sport + übertrug das Rennen ohne Unterbrechung samt Siegerehrung - dafür ein Lob !:daumen:
    Dass ich noch einmal den ORF loben muss:rolleyes: , aber wie dilletantisch verhielt sich EUROSPORT .....???!!!
    Steigen 6 km(!) vor dem Ende einfach aus :crash: - noch blöder gehts wirklich nicht.....! Dieser EUROSPORT-Player und die Geldgier vertreibt ihnen noch die Fans....!

    Zum Rennen selbst : Es müsste an einen anderen Termin ( zwischen Tour und Vuelta ) gefahren werden , damit die wirkliche Weltklasse der Bergfahrer an den Start kommt ! Dann mindestens 1 Stunde früher an den Start damit es zu keinen Kollisionen mit anderen Sportereignissen kommt !
    Die TV-Bilder waren Extra-Klasse - einer Tour-Übertragung würdig ! Was fehlte waren mehrfache Dateneinblendung (Namen der Fahrer) und Kameraspots ( K1 , K2 und so.... ) Auch müssten die Söldener darauf drängen mehr die Landschaft ins Bild zu setzen (Zeit ist genug !) . Auf jeden Fall waren die Bilder vom Timmelsaufstieg erste Sahne !!!:daumen:

    Fürs erste Mal war es eine gelungene Veranstaltung und die Zuschauermassen im Ziel waren dem Rennen würdig !
    Dass auf der Strecke keine Zuschauer waren - ja was will man verlangen wenn das staatliche ÖFernsehen , das ganze Jahr den Radsport negiert und viel lieber Tennis- und Formel 1-Training bringt ! Wenn nicht einmal das ORF-Regionalfernsehen in Tirol Heute um 19 Uhr eine Silbe darüber verlor! ( sogar einen LIVE-Einstieg in die Sendung vom Zieleinlauf wäre technisch möglich gewesen , weil ja ORFSport + übertrug , aber nicht einmal das schafften sie diese Dilettanten !) Und Tirol ist halt nicht Frankreich und Italien , wenn auch in Südtirol auch keine Leute an der Strecke standen und die was standen brachten nicht einmal die Hände aus der Hosentasche zum Applaus....!!!:rolleyes:

    Ich bin ja neugierig auf die Zuschauerzahlen bei der WM 2018....???:cool:
    Gibts da ein zweites DOHA 2016...???
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 August 2017
    Phante und h20 gefällt das.
  9. Lieblingsleguan

    Lieblingsleguan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 August 2006
    Beiträge:
    1.820
    Sicher nicht. Da kommen die Leute, die sich gestern an einer 230km Strecke versammelt haben, zu einem 20km Rundkurs. Und das Rennen ist dann nicht in Sölden basiert, sondern im viel größeren Innsbruck. Da standen gestern sicher auch ein paar Leute an der Strecke.
     
  10. Pantone

    Pantone Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2007
    Beiträge:
    1.063
    ...ich bin am Anstieg aus der Stadt heraus (nähe Bergisel) gestanden - mit mir was ich übersehen konnte 2 km - maximal 25 Leute !:rolleyes: Auch war interessant dass mindestens 10 Fahrzeuge aus Sölden ( Safety Car....!) vorbei rasten aber keiner war fähig den Stand des Rennens über Lautsprecher bekannt zu geben....!

    ...und der Rundkurs wird wahrscheinlich nur 3-4x (?) gefahren , weil ja das Rennen in Kufstein gestartet wird !
    Nach der WM in Bergen werden wir mehr wissen (dort Streckenpräsentation Innsbruck).....!

    Übrigens weil es in den Foren Diskussionen gibt wegen der Höhenmeter des Ötztalers :
    Als ehemaliger Kartograph habe ich die amtlichen Höhenzahlen der Orte und Pässe und wenn man die praktisch nicht vorhandenen kurzen Gegenanstiege nimmt ( ausgenommen die Mautstelle in Hochgurgl !) dann komme ich auf höchstens 5032 Meter - also grob mit allen "Gegenhügeln" maximal 5100 Höhenmeter ! Also das 5500 können sie sich sparen - klingt zwar gut aber ist längst nicht mehr gültig...!!!
    Diese Zahlen stammen eventuell noch vom Start des Ötztalers in Mutters bei Innsbruck , damals musste man noch von Kematen über Axams dann retour....!
    P.S. Aufgrund der schweren Streckenführung war nachzuvollziehen, dass von den 152 gestarteten Fahrern nur ein Drittel das Ziel erreichte.:cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 August 2017
    h20 gefällt das.
  11. Maxxi

    Maxxi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2010
    Beiträge:
    3.047
    Das Rennen wird sich wohl nicht durchsetzen - zu einseitig. Wenn man den ersten Pass schon vergeigt kann man direkt ausssteigen.....keine Chnace das wieder wett zumachen.
     
  12. bambam69

    bambam69 Chicken Killer

    Registriert seit:
    8 Oktober 2006
    Beiträge:
    2.036
    In meinen Augen eine zu überdenkende Veranstaltung :
    Abweichende Angaben zum Start . Mal der 25.08 mal der 26.08. Und auf dem Weg zum Kühtai kdind Hinweistafeln zuf Absperrung. Dazu in der Stargliste 169 fast alles no Name Fahrer. 154 sind gestartet. Am Kühtai kamen max. noch 100 an. Ins Timmelsjoch sind noch 76 reingexahren. Und im Ziel gibt 51 in der Wertung.
    Bestätigt wieder mal das Verhältnis Motorräder zu TL.
    Fehlt nuf noch eind adäquate Werbekolonne....
    Aber das bekommt Sölden sicher auch noch hin ;)
     
  13. Nord-wind

    Nord-wind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Januar 2011
    Beiträge:
    2.250
    Habe mir gerade ein paar Videos vom Rennen angeschaut, auf jedenfall geniale Bilder und ein im Profi Bereich einmaliges Rennen:daumen:. Ich hätte eigentlich fast erwartet das noch weniger Fahrer ins Ziel kommen. Mal sehen ob sich das Rennen dauerhaft durch setzt. Die Scheibenbremse von Kreuziger hörte sich an als wenn ein ganzer Güterzug bremst:eek:.
     
    Lieblingsleguan gefällt das.
  14. Pantone

    Pantone Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2007
    Beiträge:
    1.063
    ...bin sowieso ein Scheibenbremsengegner:cool: - aber wenn das normal ist dieses Geräusch , dann habe ich nochmehr ein Argument dagegen zu sein ! Dagegen direkt ein Wohltat Spilak bei seinem Kurven fahren zu zuschauen...!:p
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 August 2017
    bambam69 gefällt das.
  15. Lieblingsleguan

    Lieblingsleguan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 August 2006
    Beiträge:
    1.820
    Ein WM Rennen hat ja meistens um die 260km. Da ist das oft so, dass das Feld erstmal 100km durch die Heide gondelt und dann 8-12 Runden Rundkurs fährt.
    In Sölden waren ja viele Zuschauer, da war quasi der Kern der Veranstaltung. Wenn der Kern der Veranstaltung nach Innsbruck verlegt wird, stehen da nicht mehr nur 25 Leute. Außerdem ist eine WM ja doch noch einmal etwas ganz anderes als ein 1.1 Rennen.

    Außerdem werde ich da mit Frau und Kindern stehen und dann braucht man nur noch 22 Leute, um die 25 zu übertreffen ;)
     
  16. Rawuza

    Rawuza Reise,Reise!

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    2.949
  17. Fe der Bergfloh

    Fe der Bergfloh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2013
    Beiträge:
    3.776
    Das es bei einem solchen Rennen große Abstände gibt liegt in der Natur der Sache. Das so viele nicht gefinisht haben wundert mich aber doch etwas. Zum Vergleich: LBL hatte dieses Jahr 153 Finisher.

    Die Bilder, die ich gesehen habe waren top. Gute Übertragung. Zuschauer gab es auch, wie das Bild (auf Eurosport haben wir es ja leider nicht gesehen) in dem Artikel verdeutlicht.
    Was die Zuschauerzahlen angeht muss man sich vergegenwärtigen, dass auch bei LBL nicht an jeder Steigung so viel los ist, wie an der Redoute. Und auch am Col de Joux Plane stehen bei der Tour nicht so viele Leute, wenn die Etappe unten im Tal in Morzine endet.

    Und zu den Fahrern: Kreuziger, Spilak und Hirt sind Weltklasse-Bergfahrer! Ist jetzt nicht so, dass bei diesem Rennen nur Amateure am Start standen.
     
  18. pjotr

    pjotr Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche

    Registriert seit:
    18 März 2004
    Beiträge:
    4.724
    Der Vergleich mit LBL oder Tour scheint mir weder was die Zuschauerzahlen angeht noch was die Finishzahl angeht angemessen. Der Status ist ein ganz andrer. Dort in der Ergebnisliste als Finisher zu stehen hat auch im Profipeloton Relevanz, bei einem 1.1er Rennen ist das was anderes.

    Ob das Rennen hier eine Zukunft hat scheint mir auch nicht sicher. Im Tourismus-Verband in Sölden gibt es wohl eine personelle Veränderung. Ernst Lorenzi, der die treibende Kraft dort war - auch beim ÖRM - hört auf (vermute aus Altersgründen). Hier wurde erzählt, daß Rennen sollte nochmal ein Highlight zum Abschluss seiner Tätigkeit sein.
     
  19. Fe der Bergfloh

    Fe der Bergfloh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2013
    Beiträge:
    3.776
    Es ist aber auch was anderes bei LBL zu finishen - wer dort abgehängt wird, hat "nur" ein paar kurze ruppige Steigungen vor sich und die Möglichkeit auch etwas im Gruppetto zu "chillen" :rolleyes:

    Mein Verdacht war, dass der Veranstalter recht rigide früh abgehängte Fahrer rausgenommen hat.
     
  20. pjotr

    pjotr Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche

    Registriert seit:
    18 März 2004
    Beiträge:
    4.724
    Habe davon nichts mitbekommen, aber kann natürlich sein. Angeblich war ja schon am Brenner ein Drittel des Feldes raus und da führt die Strecke ab Innsbruck über die Bundesstraße und die haben dort schon am Sonntag einen Stundelange Teilsperrung. Sowas nervt diejenigen, die da lang wollen und kostet Geld (weiß nicht, wie es am Freitag war, beim ÖRM wurde als Umleitung zeitweise die ansonsten mautpflichtige Autobahn genutzt, die dann mautfrei war). In jedem ist ein wirtschaftlicher Anreiz da, die Sperrungen möglichst kurz zu halten und das wird erleichtert, wenn das Feld nicht so weit auseinander gezogen ist.
     
  21. Fe der Bergfloh

    Fe der Bergfloh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2013
    Beiträge:
    3.776