Von Ciamillo aus Nicholson in Georgia, USA kommen die Ciamillo Gravitas Kurbeln. Die Optik der Kurbeln kann man als ziemlich ausgefallen bezeichnen. Wem der Röhren-Auftritt zu extrem ist, für den gibt es noch ein passendes Aero-Cover als Abdeckung. Die Kurbeln werden nur auf Bestellung angefertigt – bei 175mm Länge liegt das Gewicht bei 400g. Sogar eine SL Version – die anstatt aus drei nur aus zwei der Carbonröhrchen besteht ist verfügbar – diese wiegt dann unter 380g. Die Kurbel ist derzeit ausschließlich BB30 kompatibel.

Der 130mm Spider kann ohne Werkzeug getauscht werden, Austauschoptionen mit Compact 110 und Campagnolo 135mm sind vorgesehen.

Die Kurbeln sind komplett mattschwarz, Farboptionen und andere Längen sind auf Wunsch ohne Aufpreis verfügbar.

Der UVP für die USA liegt bei 1100 USD (855 EUR)

Ciamillo Gravitas
# Ciamillo Gravitas

Ciamillo Gravitas
# Ciamillo Gravitas

http://cycling.ciamillo.com/

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    lagaffe

    dabei seit 05/2009

    Schau doch mal, was ich tatsächlich geschrieben habe.....

    Das Andere: wer glaubt, dass bei normalen Körpergrößen für Erwachsene von 140-220cm eine Kurbellänge ausreicht............... na ja, dafür gibt es eigene threads.

    Kann schon sein: der Durchschnittsfahrer pedaliert wahlweise in Minikreisen oder haut sich die Knie in die Milz, aber Hauptsache, die Kurbel ist 2g leichter oder hat ein chices Design...........:D:D

    Das Design der Ciamillo ist hier tatsächlich gelungen, wenn man mal die Ästhetic eine Reine Geschmacksfrage sein läßt................
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Crash_Kid

    dabei seit 10/2011

    Du kannst ein Ding doch nicht wegen einer Dimension in seiner Gesamtheit als etwas deklarieren, also eine Kurbel, weil sie eine Kurbel ist (ja, dir geht es um die Länge) als Mainstream abtun.
    Und ich bleibe dabei: Die Kurbellängen aus dem Standardsortiment (welches nicht nur eine einzige Länge umfässt) reichen für den Durchschnittsfahrer (man beachte das Wort Durchschnitt; deine Argumentation umfässt Menschen mit 1,40m und 2,20m Körpergröße. Wohl kaum Durchschnitt) völlig aus.
    Trotzdem wäre diese Kurbel keineswegs Mainstream, nur weil sie keine Individual-Maße hätte.
    Noch anschaulicher: Weil ein Song eine Gitarre verwendet, ist er kein Mainstream. Weil ein Fahrrad einen Diamantrahmen besitzt muss es noch lange kein Mainstream sein. Weil ein Schuh eine Sohle hat, ist er noch lange kein Mainstream.
  4. benutzerbild

    lagaffe

    dabei seit 05/2009

    lagaffe
    Was tatsächlich bemerkenswert ist: Die Kurbeln sollen in allen möglichen Längen gefertigt werden und im Zeifel auch auf Maß........ und ist damit die einzige ernst zu nehmende "Tuning-Kurbel".

    Ohne dem wäre es nur eine weitere teure Kurbel für den Mainstream..............
    Ich zitiere mich mal selber............ es hilft, wenn man gegen etwas argumentieren möchte, dieses auch gelesen zu haben.....

    Wenn man Deinem Argument folgen würde, dann wäre der Durchschnittsfahrer 1,78m groß, mit einer Innenbeinlänge von 82-83cm. Gehe mal durch die Beratungsthreads und schau mal, wie viele wirklich diesem Maß entsprechen. Es gibt tatsächlich eine gewisse Häufung, machen aber grob überschlagen nicht mal ein Viertel aus ( nur hier im forum...). Alle anderen weichen mal mehr mal weniger deutlich davon ab.

    Ich weiß, dass individuelle Kurbellängen das Vorstellungsvermögen der meisten übersteigt, aber es lohnt sich darüber nachzudenken.

    Die wohl meisten Leichtbaukurbeln gibt es eben nur in den üblichen Längen und sind deswegen so spannend wie ein Telefonbuch. Ob die nun 10g leichter sind oder die Optik irgendwie "anders" ist, macht weder schneller noch sonstwas. Ich kann sie nicht gebrauchen ( und eine Menge weiterer Leute ebenso wenig....).

    Deswegen ist das Design der Ciamillo mal interessant: Die Bauweise ermöglicht es, auf einfache Weise jede erdenkliche Länge anzubieten, ohne das dafür eine teure Form hergestelt werden muß. Es muß sich vielleicht noch zeigen, dass die Bauweise auch steif genug ist ( wenigstens so steif, wie eine klassische, geschmiedete, schlanke Alu Kurbel...).

    Wenn dies nicht wäre, aber das hat sie ja, wäre das eben nur weiterer, für viele unbrauchbarer Tinnef...................... nur interessant für die "Fashion-Victims" unter den Rennradlern.:D:D:D
  5. benutzerbild

    Crash_Kid

    dabei seit 10/2011

    Sorry - Das ist lächerlich, wie du auch sehen kannst, hast DU selbst im selben Thread folgendes geschrieben:
    lagaffe
    Wenn es die 1000ndste Kurbel in Standardlänge 170-175mm wäre, wäre das Mainstream..
    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/1825/umfrage/koerpergroesse-nach-geschlecht/
    (Männer - hier wohl die Mehrzahl):
    170-174 cm: 19,20%
    175-179 cm: 26,10%
    180-184 cm: 23,90%

    Männer mit einer Größe von 170-184 cm machen also rund 70% aller Männer aus. Wenn das jetzt keine nennenswerte Menge ist, weiß ich nicht weiter.
    Für die Innenbeinlänge suche ich jetzt keinen Link raus, ist mir ehrlich gesagt auch wurst, denn die breite Masse wird ebenfalls so unspektakulär sein, wie auch die Körpergröße.
    Dass sich bei den Beratungen eine Häufung derer ergibt, die aus der Masse herausfallen, liegt gewissermaßen in der Natur der Sache "Suche Rahmen für meine Körpermaße." Typischer Personenkreis: Anfänger, Personen mit 'Über- oder Untergröße'.
    Dass jeder eine individuelle Kurbellänge gebrauchen kann, habe ich nicht abgestritten. Nur reicht trotz allem für den Durchschnitt das Sortiment von 170-175mm vollkommen aus!
    Es ist völliger Humbuk, diese Längen in dieser Weise zu 'diskreditieren' und jedem nahezulegen, sich Gedanken darüber zu machen, seine Standard-Kurbel wegzuschmeißen, weil der Mehrwert von 0,5mm mehr Länge scheinbar die Mehrkosten absolut wert sei.
    Ich würde mit dir die Wette eingehen, dass >90% aller Fahrer ihre Cleats in einer so 'ungenauen' Weise an ihren Schuhen angebracht haben, dass der Gedanke an eine Individualkurbel reinste Utopie wäre.

    Und daher bleibe ich weiterhin dabei.
  6. benutzerbild

    lagaffe

    dabei seit 05/2009

    Da täuschst Du Dich etwas: Da ich auch real ein paar mehr Leute vermesse und hier im forum oft genug über Maße plaudere, kann ich Dir versichern, dass nur eines sicher ist: nämlich dass jeder etwas anders gewachsen ist.

    Eine weitere Tatsache ist auch, dass eine ganze Reihe von Leuten insgesamt entspannter pedalieren könnten, wenn sie andere Kurbellängen fahren würden, als die vorgebliche Mitte von 170-175......

    Besonders zu lange Kurbeln fallen unangenehm auf.

    Aber unter anderem in diesem thread kannst Du einiges dazu lesen..... Mit 0,5mm mehr Länge hat das nichts zu tun.......

    Mehrkosten: Also bitte, gerade die "Wunder-Leicht-Kurbeln" kosten gerne soviel wie ein Einstiegsrenner. Was habe ich denn damit gewonnen, wenn ich entweder in einer zu hohen Sitzposition fahre oder mir die ganze Zeit den bauch massiere?? ( Ich fahre max 167,5mmm nur nebenbei....)

    Deswegen habe ich ja die Gravitas so über den Klee gelobt, weil das hier eben nicht sein muß. Und es ist bislang die Einzige leichte Kurbel auf dem Markt ( es gab noch eine U.S. Carbonkurbel die generell maßgefertigt wurde.....

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.