Produktvorschau: DT Swiss präsentiert 2013er Produktpalette

Vor einigen Tagen haben wir euch bereits über die Neuheiten von Schwalbe in Kenntnis gesetzt. Gemeinsam mit dem deutschen Reifenhersteller präsentierte auch DT Swiss sein Line-Up für das kommende Jahr. Dieses möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten.

DT Swiss, die bisher vor allem im MTB-Bereich auf sich aufmerksam machen konnten, setzen ab dem kommenden Jahr auch verstärkt auf den Straßenbereich. Im Profi-Peloton zeigt die neue Ausrichtung bereits in diesem Jahr durch die enge Zusammenarbeit mit dem Team Aqua&Sapone.

[Laufrad-Serie: dicut®]

Für den Endverbraucher wird DT Swiss im Rennrad-Bereich erneut eine ordentliche Auswahl an dicut®-Laufrädern. Diese bilden Speerspitze der Schweizer und sind sowohl für Schlauch- wie auch für Drahtreifen erhältlich.

Die Besonderheiten der Laufräder stecken, so die Informationen von DT Swiss, im Detail. So sind die Naben so konstruiert, dass sie optimal mit den Nagelkopfspeichen harmonieren. Die Carbon-Struktur der Felgen soll darüber hinaus ein Übriges zur Steifigkeit der Laufräder beitragen.

Neu für 2012 ist die Optimierung des Freilaufkörpers der Naben auf die 11-fach Kassette von Shimano. Dadurch soll ein reibungsloseres Funktionieren der auch auf anderen handelsüblichen 10-fach Freilaufkörpern montierbaren Kassette ermöglicht werden.

Ebenfalls neu sind die Laufradsätze RRC 46 dicut® H – hybrid sowie RRC 21 dicut®. Letzterer ersetzt den RR 1450 mon Chasseral und wird in den Farbversionen schwarz un weiss erhältlich sein. Weiteres Merkmal der beiden neuen Laufradsätze ist, dass sie, anders als die übrigen aus Carbon gefertigten Modelle der dicut®-Serie, nur für den Einsatz mit Drahtreifen konzipiert sind und über eine Hybrid-Bremsflanke verfügen.

[Laufrad-Serie: tricon®]

Auch die tricon® verfügt über eigens gefertigte Naben und gute Steifigkeitswerte. Wie bei den dicut-Laufrädern wurde auch hier der Freilaufköper auf 11-fach angepasst. Neue Laufrad-Typen in dieser Reihe gibt es indes nicht. Gewichtsmäßig liegen die Laufradsätze zwischen 1497 und 1698 Gramm.

[Laufrad-Serie: spline®]

Vollkommen neu für 2013 ist das spline®-Konzept. Dieses zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es mit Tubeless-Reifen kompatibel ist. Die Felgen wurden eigens dafür konzipiert. Die Laufräder verfügen über Straight Pull Speichen sowie eine kompatible Nabe. Diese ist für das Hinterrad entweder mit einem Star Ratchet® oder einem Two Pawl Freilauf erhältlich. Gewichtsmäßig liegen die Laufradsätze zwischen 1305 und 1890 Gramm.

[Laufrad-Serie: Classic]

In der Classic-Serie wird es weiterhin die Modelle RC und RC 1850 geben. Diese haben keine Änderungen erhalten.

Hier der Überblick über alle Laufräder.

[Komponenten]

Unabhängig der Systemlaufräder bietet DT Swiss auch 2013 eine Auswahl an Felgen und Naben an. Neu bei den Felgen sind die RR 440 und die RR 440 assymmetric. Bei den Naben ist die 180 carbon ceramic Nabe nun auch als optimierte 11-fach Hinterradnabe erhältlich. Das Line-Up erweitert sich durch die 240s straightpull sowie die 350 straightpull. Bei den Speichen und Spannern gibt es keine Veränderungen.


 

Ähnliche Artikel