• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Zeigt her eure VELO SCHAUFFs - Räder aus Köln ähh Remagen

DaRav

Düst düst düst - aktuell zu wenig...
Mitglied seit
14 Oktober 2013
Beiträge
3.095
Punkte für Reaktionen
6.726
Ich wollte gerade mein gerade fertig gestelltes Velo Schauff, welches ich gestern in den "Klassiker des Monats"-Thread eingestellt habe, der Vollständigkeit halber in dem entsprechenden Schauff-Thread einstellen... Aber siehe da, kein allgemeiner Thread vorhanden :eek: weder die Titelsuche noch die "Such(t)Hilfe" ergaben einen entsprechenden Treffer. "Lediglich" ein allgemeiner Thread zu "Mairag".

Deshalb dieser neue Thread zum Thema "Velo Schauff".
Zeigt eure Räder, schreibt zur Geschichte, erzählt Wissenswertes und Kurioses. @Jan_J_S nimmt das dann sicher ab 😅

"Über Schauff
Seit 1932 werden von der Firma Schauff Fahrräder und deren Komponenten konstruiert, entwickelt und produziert, seit 1945 in Remagen/Rhein.

Im Jahr 1932 gründete Hans Schauff sen. seine Rennrahmenfabrik in unmittelbarer Nähe der Radsporthalle in Köln. Das Fahrradgeschäft seiner Ehefrau Barbara Schauff bestand bereits seit 1907. Köln war seinerzeit eine Hochburg des Radsports und der Fahrradproduktion, so wurden z.B. Schauff Rahmen auch bei der Olympiade in Berlin 1936 gefahren. Es wurden aber auch Rahmen an andere Kölner Rahmenbauer (u.a. Köthke und Fauss) geliefert. Die Grundsteine für qualitativ hochwertige Rahmen und die Liebe zum Detail wurden in diesen Jahren gelegt.

Nach dem Maschinenbaustudium an der RWTH Aachen stieg im August 1959 Hans Schauff jun. im elterlichen Betrieb ein. Außer der Produktion von Renn- und Sporträdern wurden auch lackierte und vormontierte Rahmen an Grossisten und andere Fahrradhändler geliefert. Zusätzlich gab es eine kleine Produktion von Mopeds, aber auch Auftragsfertigung für andere Hersteller.

In den 1960er Jahren begann der Export zunächst in das nahe gelegene Ausland , Benelux und Skandinavien, dann aber auch in die USA. Auf Wunsch dieser Exportkunden begann auch früh der Import von Fahrradteilen aus Japan, z.B. Shimano seit 1964.

Mit seiner Ehefrau Ute besuchte Hans Schauff Fahrradmessen in aller Welt, nicht nur IFMA und Spoga, auch Mailand, Paris und Amsterdam. Über viele Jahrzehnte war die International Cycle Show in New York fest im Terninkalender, aber auch "Exoten" wie Moskau, Lagos, Tokyo und Sao Paulo.

Auf diesen Messen wurden nicht nur Aufträge abgeschlossen, die zu Lieferungen in ferne Länder wie Iran, Afghanistan, die Elfenbeinküste , Nigeria und sogar nach Mauritius führten, sondern auch nach neuen Modellideen und Trends Ausschau gehalten. In der 1960ern war das das Klapprad und der Highriser, in den 1970ern zunächst das "10-speed" Rennrad und dann das BMX (1974), ab 1981 das MTB. Auch erste Pedelecs wurden ab 1996 (La Luna e.t.c.) gefertigt.

Der Rennsport lag Hans Schauff immer am Herzen, zahlreiche Teams und Einzelfahrer auf der Straße, der Bahn, Triathlon, BMX und MTB wurden gesponsort. City Neuwied, Olympia Dortmund, Schauff Öschelbronn, Team Cologne und Gerolsteiner erzielten unzählige Siege. Schauff war vielfach Ausrüster der Deutschen Nationalmannschaft, unterstützte aber auch Einzelfahrer, die Weltmeister und Olympiasieger wurden. Bekannte Weltrekorde wurde mit Schauff-Rädern aufgestellt, z.B. 1979 145 km/h auf dem Tandem von Jean-Claude Rude und Etienne Chappaz, und auch die mehrfache Weltmeisterin Astrid Benöhr im 3-, 5- und 10-fachen Ultra-Triathlon fuhr Schauff. Gut drei Jahrzehnte seit 1975 war Rudi Altig technnischer Berater und Markenbotschafter für Schauff, aber auch andere bekannte Radrennfahrer waren für Schauff lizensiert, z.B. Eddy Merckx und Hennes Junkermann.

Im Herbst 2016 verstarb Hans Schauff jun. im Alter von 83 Jahren, er war eine Persönlichkeit in der Fahrradbranche, er baute und entwickelte gerne Fahrräder, mit manchen Ideen und Lösungen war er der Zeit deutlich voraus."
(Quelle: http://schauff.de/schauff/index.php?action=misc&language=d&category=4&id=9)
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von DaRav

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

DaRav

Düst düst düst - aktuell zu wenig...
Mitglied seit
14 Oktober 2013
Beiträge
3.095
Punkte für Reaktionen
6.726
Hier nun mein Rad

Velo Schauff aus den späten 70er Jahren
  • Rahmen: Tange Champion No. 5
  • Rahmenhöhe: 61cm (c-t)
  • Einbaubreite: 126mm (original 120mm)
  • Schaltwerk und Schalthebel: Shimano 600 (6208)
  • Umwerfer, Kurbel (52/39), Innenlager, Bremsen, Bremshebel und Naben: Shimano 600 (6207)
  • Steckkranz: Shimano 6-fach UG (14-30)
  • Steuersatz: Shimano 600 Arabesque (6200)
  • Felgen: Mavic Module E2 Argente
  • Reifen: Continental Grand Prix Classic
  • Pedale: SunTour Vx Road
  • Sattel: Selle Italia Turbo
  • Sattelstütze: SR CT
  • Vorbau: SR Royal
  • Lenker: SR North Road (umgedreht)
  • Lenkerband: rosa Benotto
  • Gewicht: 10,4kg



































Nicht der filigranste Rahmen, aber sehr ordentlich gebaut und der Metalliclack schimmert traumhaft.
Die bisherigen, wenn auch wenigen, Kilometer haben richtig Spaß gemacht und ich freue mich auf jeden weiteren auf diesem Rad :)
 

DaRav

Düst düst düst - aktuell zu wenig...
Mitglied seit
14 Oktober 2013
Beiträge
3.095
Punkte für Reaktionen
6.726
Hilfreichster Beitrag
Außer dem Kaffeklatsch thread gibts wirklich noch nix zum Thema.
:daumen:
Gut, dass du den Schauffschen Kaffeeklatsch erwähnst. @Jan_J_S lädt seit 3 Jahren (?) immer an Christi Himmelfahrt zum Kaffeeklatsch in die Verkaufshalle von Velo Schauff ein. Hier mehr dazu. Ich war zwei mal dabei und es war sehr interessant :daumen:
 

herberto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Oktober 2013
Beiträge
2.201
Punkte für Reaktionen
3.183
OK, ok,
die Qualität der Bilder kann zwar mit denen von @DaRav nicht mithalten aber ich hoffe dass ich das
Radl trotzdem hier einstellen darf.

Gekauft habe ich das Rad in einem miserablen Zustand - zumindest was die verbauten Teile angeht -
Der Vorbesitzer hatte wohl all das verbaut was er gerade so herumliegen hatte, von Lyotard über Campa
Gran Sport bzw. Victory bis hin zur Shimano Arabesque und neumodischem Sattel.
Sogar zwei unterschiedliche Pedale waren verbaut...:eek:

War mir aber egal, Lack und Zustand des Rahmens waren augenscheinlich gut und einen 64er 4 Sterne Rahmen
aus Remagen würde ich so schnell nicht wiederfinden. Also ab in den Westerwald...:daumen:

Auf der Hinfahrt gabs noch ein "Foto" vor der Wiedtalbrücke auf der A3 (ich war wohl etwas zu schnell unterwegs in Anbetracht des
obskuren Objektes der Begierde...:()

Ausser Rahmen , Vorbau/ Lenker und Schalthebeln ist dann vom Fundzustand final nichts mehr übrig geblieben.

Ein Rohrsatzkleber war nicht vorhanden. Nach Rücksprache mit "Fachpersonal" bzw. verlässlicher Quelle
(nochmals danke, Jan !) haben wir uns dann gemeinam für Columbus entschieden und dem Kind einen
Namen gegeben

Der Schauff Rahmenkleber auf dem Sattelrohr hat die Teileauswahl einfach (aber leider auch teuer) gemacht
Glücklicherweise waren einige Teile vorhanden. Andere kamen aus dem Forum (auch hierfür nochmal Vielen
Dank insbesondere an @Jeeves ! )oder über die kleine Bucht

IMG_7874.JPG


Ursprünglich wollte ich einen Nuovo Record Aufbau, habe mich aber dann doch nach und nach für Super Record Teile
(bis auf Pedale und Innenlager) entschieden.

2018 durfte das Zweirad dann auch den Ort seiner Entstehung nach ca 38 Jahren zum Kaffeetreffen wieder besuchen

Aktueller Aufbau :
Rahmenhöhe 64

Lenker und Vorbau Fiamme
Sattel Cobra (oder ein weisser Alurail Regal)
Sattelstütze Super Record 27,2mm (verbaut beim Kauf war eine Record 27 mm)
Naben Record
Zahnkranz Regina Oro
Kette DID Lanner
Felgen Mavic Legere oder (wie hier gezeigt mit Clincher) Module E
Bremsen Super Record Gen 2 (eigentlich zu neu für das Rad, ich hatte aber
gerade nichts anderes)
Schaltung Super Record/Record
Kurbel Record
Innenlager Record
Steuersatz Super Record
Pedale Superleggera
Haken Brunetti, Alu (scheinen baugleich mit Christophe Z zu sein , nur gelocht)
Pumpe Silca Impero

Den Aufbau Thread gibt es hier



IMG_8149.JPG


IMG_7879.JPG


IMG_8137.JPG


IMG_8123.JPG


IMG_8122.JPG


IMG_8147.JPG


IMG_7865.JPG


IMG_7882.JPG


IMG_8115.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

roykoeln

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2008
Beiträge
15.580
Punkte für Reaktionen
17.234
schöner zuggegenhalter hinten, hättest du die außenhülle nicht noch reichlich kürzen können???
 

Avi.1990

Passione
Mitglied seit
18 März 2014
Beiträge
12.097
Punkte für Reaktionen
23.063
OK, ok,
die Qualität der Bilder kann zwar mit denen von @DaRav nicht mithalten aber ich hoffe dass ich das
Radl trotzdem hier einstellen darf.

Gekauft habe ich das Rad in einem miserablen Zustand - zumindest was die verbauten Teile angeht -
Der Vorbesitzer hatte wohl all das verbaut was er gerade so herumliegen hatte, von Lyotard über Campa
Gran Sport bzw. Victory bis hin zur Shimano Arabesque und neumodischem Sattel.
Sogar zwei unterschiedliche Pedale waren verbaut...:eek:

War mir aber egal, Lack und Zustand des Rahmens waren augenscheinlich gut und einen 64er 4 Sterne Rahmen
aus Remagen würde ich so schnell nicht wiederfinden. Also ab in den Westerwald...:daumen:

Auf der Hinfahrt gabs noch ein "Foto" vor der Wiedtalbrücke auf der A3 (ich war wohl etwas zu schnell unterwegs in Anbetracht des
obskuren Objektes der Begierde...:()

Ausser Rahmen , Vorbau/ Lenker und Schalthebeln ist dann vom Fundzustand final nichts mehr übrig geblieben.

Ein Rohrsatzkleber war nicht vorhanden. Nach Rücksprache mit "Fachpersonal" bzw. verlässlicher Quelle
(nochmals danke, Jan !) haben wir uns dann gemeinam für Columbus entschieden und dem Kind einen
Namen gegeben

Der Schauff Rahmenkleber auf dem Sattelrohr hat die Teileauswahl einfach (aber leider auch teuer) gemacht
Glücklicherweise waren einige Teile vorhanden. Andere kamen aus dem Forum (auch hierfür nochmal Vielen
Dank insbesondere an @Jeeves ! )oder über die kleine Bucht

Anhang anzeigen 704370

Ursprünglich wollte ich einen Nuovo Record Aufbau, habe mich aber dann doch nach und nach für Super Record Teile
(bis auf Pedale und Innenlager) entschieden.

2018 durfte das Zweirad dann auch den Ort seiner Entstehung nach ca 38 Jahren zum Kaffeetreffen wieder besuchen

Aktueller Aufbau :
Rahmenhöhe 64

Lenker und Vorbau Fiamme
Sattel Cobra (oder ein weisser Alurail Regal)
Sattelstütze Super Record 27,2mm (verbaut beim Kauf war eine Record 27 mm)
Naben Record
Zahnkranz Regina Oro
Kette DID Lanner
Felgen Mavic Legere oder (wie hier gezeigt mit Clincher) Module E
Bremsen Super Record Gen 2 (eigentlich zu neu für das Rad, ich hatte aber
gerade nichts anderes)
Schaltung Super Record/Record
Kurbel Record
Innenlager Record
Steuersatz Super Record
Pedale Superleggera
Haken Brunetti, Alu (scheinen baugleich mit Christophe Z zu sein , nur gelocht)
Pumpe Silca Impero

Den Aufbau Thread gibt es hier



Anhang anzeigen 704369

Anhang anzeigen 704380

Anhang anzeigen 704383

Anhang anzeigen 704371

Anhang anzeigen 704373

Anhang anzeigen 704375

Anhang anzeigen 704376

Anhang anzeigen 704377

Anhang anzeigen 704378
Super :daumen:
PS: Der Cobra Sattel ist schicker, wie ich finde!
schöner zuggegenhalter hinten, hättest du die außenhülle nicht noch reichlich kürzen können???
+1
Sorry.
Immer ist was.
:bier:
 
Zuletzt bearbeitet:

DaRav

Düst düst düst - aktuell zu wenig...
Mitglied seit
14 Oktober 2013
Beiträge
3.095
Punkte für Reaktionen
6.726
OK, ok, die Qualität der Bilder kann zwar mit denen von @DaRav nicht mithalten aber ich hoffe dass ich das Radl trotzdem hier einstellen darf.
Dafür kann das Rad mehr als nur mithalten. Meins ist Brot und Butter, deins eher so Kaviar 👍😍 habs ja auch schon in Remagen live gesehen und würde jederzeit tauschen 😋

OT
Das mit den Fotos ist übrigens gar nicht mal so schwer 😅 zumal da andere hier im Forum um Klassen bessere Bilder machen 👍

Aufgenommen wurden die Fotos mit einer gut 12 Jahre alten digitalen Spiegelreflex (Canon EOS 400D), die ich einer Kollegin für 60 € inkl. Standardobjektiv (18-55mm) vor 3 Jahren abgekauft habe. Zwar ein Einsteigermodell, aber man kann ihr doch recht passable Fotos entlocken 😅 vor allem das sehr gute, aber günstige 50mm Objektiv (Canon EF 50mm F/1,8 STM, 110 € neu, gebraucht habe ich 75 € gezahlt) ist Gold wert und primär für die hübschen Fotos oben verantwortlich 😎

Aber ja, ein, zwei nette Fotos hat die Kamera schon gemacht 😅

Mit Teleobjektiv


Schnappschuss auf einer Börse


Mit dem Standardobjektiv




Mit 50mm Festbrennweite




Gerne hätte ich trotzdem ne etwas größere Kamera, aber einerseits bin ich da momentan zu geizig für und andererseits fände ich im Moment eh nicht die Ruhe um mich damit richtig zu beschäftigen...

OT Ende 😅
 
Zuletzt bearbeitet:

marcfw

Marc F.W. Leif issä Kaudiel
Mitglied seit
7 Juli 2009
Beiträge
32.482
Punkte für Reaktionen
11.272
Nee,
du verwechselst das mit dem Kinderlied
Winter ade, remscheiden tut weh...
🎼



EDIT
bitte auch nicht verwechseln:

Remagen
Rehmagen.jpg



mit

Rerücken.jpg


Rehrücken
:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben