• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Zeigt her eure Tria-Rösser

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
7.110
Punkte Reaktionen
5.204
Zunächst einmal Kompliment, das sieht sehr gut aus!
daumen.gif


Wenn es die Erschütterungen sind-schau doch mal, was Du vorne maximal für eine Reifenbreite draufbekommst. Als ich 2003 nach einer Wirbelkörperkompressionsfraktur (verbunden mit einem Flug im Rettungshubschrauber) nach (gemessen an der Prognose der Ärzte) kurzer Zeit wieder auf dem Rad saß (allerdings nur Rennrad), hatte ich da auch nur einen Komfortluftdruck auf den 23er Michelin Pro Light. Aktuell fahre ich vorne 20mm mit 7 bar, hinten 23mm mit 6 bar, und eigentlich wäre rein vom Komfort noch Luft nach unten, erst mit 6/5 bar dürfte das spürbar weich werden, an die 7/6 bar hatte ich mich in 2/10 bar-Schritten von 9/8 bar herangetastet, und aktuell fühlt sich das immer noch recht knackig aufgepumpt an. Da ja bei Dir der Schnitt erst mal sekundär sein dürfte (von dem ich dann immer noch trotzdem nur träumen könnte), würde ich an Deiner Stelle mit der maximalen Breite, sagen wir mal 28mm, den absolut notwendigen Mindestluftdruck (4 bar?) austesten, vielleicht hilft Dir das hier weiter.
Danke, aber den Reifen von 25 auf 28 wechseln und den Luftdruck absenken, holt leider nicht das raus war ich brauche. Selbst wenn ich mich mit dem Crosser auf den Lenker lege, halt ich fast nicht wirklich aus. Und das habe ich 42mm und 2,5 Bar. Ich werde mich noch etwas gedulden müssen, aber du sagtest ja selbst, Vorfreude ist die beste Freude. 😉
 

Hendrik_aus_e

Aktives Mitglied
Registriert
13 Mai 2020
Beiträge
940
Punkte Reaktionen
2.247
Danke, aber den Reifen von 25 auf 28 wechseln und den Luftdruck absenken, holt leider nicht das raus war ich brauche. Selbst wenn ich mich mit dem Crosser auf den Lenker lege, halt ich fast nicht wirklich aus. Und das habe ich 42mm und 2,5 Bar. Ich werde mich noch etwas gedulden müssen, aber du sagtest ja selbst, Vorfreude ist die beste Freude. 😉
Auch wenn es dir nicht weiter hilft, ich fahre momentan 28/30 mit 5 bar und finde das sehr komfortabel. Gute Besserung!
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
4.234
Punkte Reaktionen
1.868
Renner der Woche
Renner der Woche
Danke, aber den Reifen von 25 auf 28 wechseln und den Luftdruck absenken, holt leider nicht das raus war ich brauche. Selbst wenn ich mich mit dem Crosser auf den Lenker lege, halt ich fast nicht wirklich aus. Und das habe ich 42mm und 2,5 Bar. Ich werde mich noch etwas gedulden müssen, aber du sagtest ja selbst, Vorfreude ist die beste Freude. 😉

Hmm, ist doch aber trotzdem doof. Ich habe mal gegoogelt, es gibt gefühlt 100 verschieden Lenkeraufsatzversionen, aber nicht ein einziger Hersteller kam mal auf die Idee, an/unter den Armauflagen eine Federung einzubauen, mittlerweile bauen die doch alle teilweise derart hoch, dass da mindestens einige Milimeter Federweg drin wären. Oder Armauflagen mit Luftpolsterung oder so
ueberleg.gif
. Es gibt ja diese Luftpolsterfolie mittlerweile mit verschieden großen Kissen, da müßte nur die Folie dicker sein, um sie statt der üblichen Polster auf den Armauflagen zu platzieren, so platzen die vermutlich am ersten Hubbel in der Straße. Hier gibt es wohl extrastarke Folie 100µ/0,1mm, vielleicht könnte man damit eine Art Luftfederung kreieren.
 

cycliste17

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
1.596
Punkte Reaktionen
824
Gefederte Vorbauten gab es in den 90ern schon einmal. Waren, glaube ich von Humpert oder Kalloy. Mir war das zu wackelig. Die Idee mit Luftkissen ist super. Ventile dran und man kann die Härte einstellen.
 

Hendrik_aus_e

Aktives Mitglied
Registriert
13 Mai 2020
Beiträge
940
Punkte Reaktionen
2.247
Eigentlich musst du nur die Kappe des Vorbaus gegen diese ersetzen.
Das sieht dann so aus...
Anhang anzeigen 963790
Danke für den Tip, hab gestern angeschraubt. Der Schlauch wird noch gekürzt, könnte ich aber auch als Katheter nehmen 🤣🤪😉
C2DFD6B9-7CB8-48E3-8BDA-14963E04EA00.jpeg6A781433-BFFF-4153-9C36-8DC4F3CCF6BB.jpeg
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
4.234
Punkte Reaktionen
1.868
Renner der Woche
Renner der Woche
Hast du etwa eine bessere Idee?:)
Passend zu meiner "Oldschool"-Liegeposition ganz altmodisch Flüssigkeit an Verpflegungsstellen aufnehmen... Aber nicht mit den Profile Aeroflaschen, die Dinger kann man echt in die Tonne kloppen. Den Entwickler sollte man im Hochsommer an einem windstillen Tag mit einem ausschließlich mit einer Flasche bestückten Rad durch die Pampa jagen, wobei er unterwegs versuchen muss, die Flasche bei Bedarf aufzufüllen und wieder ordentlich zu verschließen.
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
7.110
Punkte Reaktionen
5.204
Passend zu meiner "Oldschool"-Liegeposition ganz altmodisch Flüssigkeit an Verpflegungsstellen aufnehmen... Aber nicht mit den Profile Aeroflaschen, die Dinger kann man echt in die Tonne kloppen. Den Entwickler sollte man im Hochsommer an einem windstillen Tag mit einem ausschließlich mit einer Flasche bestückten Rad durch die Pampa jagen, wobei er unterwegs versuchen muss, die Flasche bei Bedarf aufzufüllen und wieder ordentlich zu verschließen.
Die Elite Flaschen werden auch gerne mal verloren. Deshalb kleben sich viele Sandpapier in den Halter.
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
4.234
Punkte Reaktionen
1.868
Renner der Woche
Renner der Woche
Die Elite Flaschen werden auch gerne mal verloren. Deshalb kleben sich viele Sandpapier in den Halter.

Bei einem Specialized Virtue-Flaschenhalter klebte an der Auflagefläche der Flasche Richtung Unterrohr ein Stück Klett-Softteil, an der Flasche das Gegenstück. Das hätte ich wohl besser drangelassen...

Die Profile-Flasche wiederum bekommt man nur mit Gewalt aus dem Halter, wenn überhaupt. Der Durchschnitt beider Konstruktionen wäre wohl perfekt.
 
Oben