www.concoursvelo.ch

Dieses Thema im Forum "Rennmaschinen bis 1990" wurde erstellt von faliero, 19 Januar 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. faliero

    faliero Rennräder historisch authentisch

    Registriert seit:
    19 März 2011
    Beiträge:
    9.459
    Da werde ich auf jeden fall mal hingehen, wird sicher sehr spannenden sein. Mit Fr.1'000.00 winkt ja auch ein toller Preis und die Mühe könnte sich lohnen.

    Liebe Grüsse

    faliero
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Januar 2018
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Mau_Mau_Koenig

    Mau_Mau_Koenig Profimaterial aus 2 Jahrtausenden

    Registriert seit:
    13 August 2017
    Beiträge:
    522
    viel Erfolg,
    wird bestimmt ein schönes Event, bisle weit und kurzfristig für mich.
     
    Avi.1990, FSD und faliero gefällt das.
  4. ex201

    ex201 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2010
    Beiträge:
    2.098
    Ich musste erst an Konkurs denken und dann feststellen, dass dies nicht
    ist :rolleyes: :D
    oder
    Quelle der Zitate: Wikipedia.org
     
  5. pstuerm

    pstuerm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2017
    Beiträge:
    250
    Ja Concours, die Organisation macht ja ein Deutscher, aber der lebte lange Zeit in Frankreich und zügelte jetzt zurück nach Basel, dann gehts in Ordnung.
     
  6. 3fus

    3fus Haare von den Beinen bis an die Zähne!

    Registriert seit:
    23 Mai 2016
    Beiträge:
    745
    Ist ja bei mir ums Eck, mehr oder weniger. Da bin ich dabei!
     
  7. crashtest

    crashtest Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2011
    Beiträge:
    3.423
    mh - schöne idee - schöne seite

    nur so ein paar regularien find ich merkwürdig
    oder hab ich nicht richtig verstanden

    ich zahle 80 franken das ich teilnehmen darf - wenn ich denn teilnehmen darf
    - und es gibt keinerlei versicherung bei beschädigungen ?

    ich soll das rad hinstellen und selber absperren - ist ja prinzipiell ok
    nur wie sieht das aus? - der eine hat holzpfosten, der andere aus metall, der dritte gar keine,
    der nächste legt teppich drunter, gelbes, rotes baustellenband, seile, kordeln ...

    und man darf keine infotafel zum rad dazustellen? um besuchern das ausgestellte rad
    etwas näher zu bringen? drüber zu informieren?
    die räder stehen einfach so in der halle rum? individuell abgesperrt?

    und weils nicht versichert ist und ich keine infotafel aufstellen darf bleib ich den
    ganzen tag neben dem rad stehen und erklär mir nen knoten in die zunge?
    und pipi schwitz ich aus?

    nicht falsch verstehen - ich finde die idee nett und mein kommentar soll
    kein runtermachen der veranstaltung sein - sind nur fragen, punkte die mir beim durchlesen
    der regularien so durch den kopf schiessen
     
    Coopernikus gefällt das.
  8. Olddutsch

    Olddutsch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2011
    Beiträge:
    10.808
    Frechheit fürs ausstellen Geld zu nehmen so macht man Kohle in der Schweiz
     
    Profiamateur und velojunk gefällt das.
  9. Alex73

    Alex73 Schrauber und Pedalritter

    Registriert seit:
    6 November 2014
    Beiträge:
    2.382
    Sehe ich auch so, da würde ich im Traum kein Rad hinstellen:

    "Die Organisation stellt Aufsichtspersonal für den Anlass, eine Haftpflicht seitens des Veranstalters besteht nicht. Für eventuelle Beschädigungen oder Diebstahl ist jeder Teilnehmer selbst haftbar. Die Organisation darf von dem Teilnehmer angelieferte Daten und Bilder für die Zwecke der Veranstalzung nutzen."

    Im Normalfall ist es so das wenn ich eine Fläche anmiete das ich diese auch nutzen darf. Eine Veranstaltungshaftplicht kostet einen Nasenrammel und der Veranstalter muß sich halt darum kümmern dass das ausgestellte Risiko dann auch in dieser enthalten ist - da muß man dann halt ein bissl verhandeln.

    Aber schön das die Bildrechte beim Veranstalter bleiben und dieser sie dann folglich für die eigene Werbung kostenfrei nutzen darf. Ein Schelm könnte jetzt denken das man die dann auch gut an Bilderdatenbanken verkaufen könnte... Zu guter Letzt empfiehlt es sich auch Texte Korrektur zu lesen bevor man sie online stellt...

    Auch von mir nix für ungut - aber den Ansatz finde ich zumindest dreist
     
  10. Olddutsch

    Olddutsch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2011
    Beiträge:
    10.808
    es werden aber genug teilnehmen da es sich um eine Internationale S....Parade handelt u 1000 Franken ausgelobt werden,die die Teilnehmer brappen
     
  11. pstuerm

    pstuerm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2017
    Beiträge:
    250
    Man muss ja auch die Kosten sehen, um CHF 1200 für das Tonwerk, ein wenig Aufsichtspersonal wirft auch noch Kosten auf. Demgegenüber die CHF 80 pro Velo, mehr als 60 Velos kommnen nicht rein, Maximal CHF 4800, dann noch der Eintritt CHF 8 pro Person. Eine Menschenmasse kommt wohl nicht und etwas Gewinn stecken sich die Beiden am Ende ja auch in die Tasche.
     
    pplan gefällt das.
  12. crashtest

    crashtest Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2011
    Beiträge:
    3.423
    wollte ich auch grad noch schreiben das da ja auch kosten entstehen - aber wenn ich das grad so durchrechne
    glaub ich mach ich auch so nen concours - mit der meldegebühr sind die kosten gedeckt, -no risk -
    und zuschauer und verwertbares bildmaterial - da werden sicherlich nicht die schlechtesten räder aufschlagen -
    hab ich on top - da wird dann sicher nicht nur ein schöner 2019 kalender bei rauskommen

    aber ich glaub an das gute und glaub das das nur so rüberkommt weils noch nicht komplett
    durchgeplant wurde oder nicht ausreichend kommuniziert wurde was wie wo wieso weshalb warum
    da passieren wird
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. pstuerm

    pstuerm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2017
    Beiträge:
    250
    Ja seine Freundin Doris Moser macht sicher Fotos, und Gewinn wirds geben, da stimme ich zu, aber die Schweiz ist teuer nicht vergessen.
     
    Vorbau und faliero gefällt das.
  15. Olddutsch

    Olddutsch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2011
    Beiträge:
    10.808
    Wenn man in der Schweiz arbeitet,ist die Schweiz nicht teuer
     
  16. pstuerm

    pstuerm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2017
    Beiträge:
    250
    Sicherlich, aber 5000 Gewinn sind dann eben nur noch 2500 an Wert, aus Deutschland betrachtet.
     
  17. Alex73

    Alex73 Schrauber und Pedalritter

    Registriert seit:
    6 November 2014
    Beiträge:
    2.382
    Nur damit ich da nicht falsch verstanden werde: Es spricht ja nichts dagegen einen Gewinn zu machen für die Arbeit die man hat und auch ist es toll wenn was auf die Beine gestellt wird -

    nur kann es nicht sein etwas zu verkaufen wo der Käufer 0 Gegenwert erhält uns das Risiko eines Schadens zu 100% selbst trägt. Denn wenn man so eine Veranstaltung macht, gibt es im Normalfall Kooperationen mit diversen Lieferanten und natürlich verkauft man auch Werbeflächen (Flyer, Stände, Online usw.) für Special Interest Anbieter. Die sind aber für diese Anbieter nur dann interessant wenn der Rahmen und das Publikum passen. Und ohne das irgendwer sein Radl dort hinstellt interessiert es halt nun mal keinen Besucher oder Anbieter - das ist der Knackpunkt bei der Sache.
     
  18. pstuerm

    pstuerm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2017
    Beiträge:
    250
    Der Platz im Tonwerk hat um die 400qm, der Stefan Schaefter macht da keine große Sache, denke der schaut wie es ankommt. Offen ist ja gerademal 6 Stunden, und die Schweiz ist auch nicht so mit Kriminalität gesegnet wie im Deutschen. Er hat es auch auf Facebook, es wirkt da als wenn die Beiden künftig weitere Veranstaltungen planen werden. Die werden eben testen. Wird es Gross dann gibt es unter Umständen auch eine Versicherung. Natürlich wird der Profit vor den Augen sein, aber am Ende gibt es einen Gewinner/1000.- und die anderen Leute bekommen eine nette Urkunde.
     
  19. Olddutsch

    Olddutsch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2011
    Beiträge:
    10.808

    Urkunden sind immer gut u kosten nix u haben keinen wert
     
  20. pplan

    pplan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2014
    Beiträge:
    2.054
    Wenn ich an dem Tag nicht in Wengen wäre und für 30+ Leute kochen müsste, käme ich.
    Speedcycles ist eine der schönsten Webseiten für alte Rennräder ww und bedient mich fast täglich mit kostenlosen info's zu Rennrädern.
    Wenn die diesmal ein bißchen was verdienen ist es okay, Crowdfunding so zu sagen.
    Und wenn dann ein Kalender rausspringt, freue ich mich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Januar 2018
  21. HeikoS69

    HeikoS69 Plattsnacker

    Registriert seit:
    18 August 2016
    Beiträge:
    436
    Für 80,-- CHF gibt es auf der Berliner Fahrradschau nicht mal 1,0 qm. Nur so zum Vergleich.

    Eine gute Gelegenheit für Hobbyrahmenbauer und Einmannunternehmer.
     
  22. crashtest

    crashtest Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2011
    Beiträge:
    3.423
    immer ruhig blut -
    kritische anmerkungen werden erlaubt sein
    zumal sie oftmals hilfreich sind unklarheiten aufzuklären

    ich hab geschrieben gehabt das ich davon ausgehe das sie sich was dabei gedacht haben -
    es kommt nur nicht rüber - soll das ein testballon sein? - für was? und wo soll er hinfliegen?

    der vergleich mit der berliner fahrradschau hingt aber reichlich - bzw fällt der ja schon um -
    ne veranstaltung etwas anderer grössenordnung und auf dem 1 quadratmeter kann ich machen was ich will

    da soll ich noch nicht mal ein plakat aufstellen können

    sowas darf doch mal angemerkt werden