• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Vollmondfahrten

hle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2016
Beiträge
686
Punkte für Reaktionen
286
Vielleicht etwas off topic hier, aber bei ARA Berlin/Brandenburg "kümmert" man sich seit November um die Fitness der Randonneure während der kurzen Tage in der kalten Jahreszeit mit monatlicher Vollmondfahrt (auch wenn der Vollmond nicht immer sichtbar ist ;-) ) Kalte Füße und Hände werden mit Glühweinpause auf der Hälfte der Strecke behandelt. Definitiv eine feine Sache und vielleicht für die ein oder andere Selbsthilfegruppe zur Nachahmung empfohlen ;-) Distanz um die 100km und es wird unter der Woche gefahren.

 

rb_nk

Roadtrain & Dampfwalze ;)
Mitglied seit
16 Oktober 2017
Beiträge
109
Punkte für Reaktionen
220
Perfekt - wenn man Umsicht walten lässt. ;) Denn gerade in Vollmondnächten hat man im Sommer wie im Winter immer erhöhten, unerwarteten Kontakt mit Wildtieren.
 

laidback

Tertium Quid
Mitglied seit
25 September 2015
Beiträge
942
Punkte für Reaktionen
958
Perfekt - wenn man Umsicht walten lässt. ;) Denn gerade in Vollmondnächten hat man im Sommer wie im Winter immer erhöhten, unerwarteten Kontakt mit Wildtieren.
Gerade in hellen Vollmondnächten sind Wildtiere in der Regel vorsichtiger als in dunklen, mondlosen oder stark bewölkten Nächten. Kann ich aus mehr als zwanzig Jahren fast täglicher Nachtfahrten mit reichlich Wildkontakten (vor allem Wildschweinen) berichten. 🚴‍♂️ :)
 

rb_nk

Roadtrain & Dampfwalze ;)
Mitglied seit
16 Oktober 2017
Beiträge
109
Punkte für Reaktionen
220
Gerade in hellen Vollmondnächten sind Wildtiere in der Regel vorsichtiger als in dunklen, mondlosen oder stark bewölkten Nächten. Kann ich aus mehr als zwanzig Jahren fast täglicher Nachtfahrten mit reichlich Wildkontakten (vor allem Wildschweinen) berichten. 🚴‍♂️ :)
Wildschweine sind ja auch intelligent, im Vergleich zu Rehen insbesondere. Ich kann das genau andersherum feststellen. Die zwei echten "Wildunfälle", die ich hinter mit habe - einmal in den Vogesen (Mitfahrer 50 m vor mir von einem Reh in der Abfahrt brutalst vom Rad geholt...) und einmal am Lac de Madine als ich aus Tempo 40-45 heraus das Hinterrad bis auf die Karkasse durchbremsen musste um "Feindkontakt" gerade so zu vermeiden - waren alle nachts bei Vollmond.

Oder ganz aktuell gesagt: Ich bin am FR nachmittag vor acht Tagen (10.01.) bei Vollmond nachmittags zu Hause gestartet um bei Nacht etwas Sightseeing in Lothringen auf 400 km zu machen. Genau an der Stelle wo ich es erwartet hatte (Abfahrt ins Moseltal) standen vorm Waldrand etwa 10-15 Wildschweine. Die ob des Wetters laut quietschende Discbrake hat sie dann vertrieben. Ich hasse das Geräusch ja, aber da war es wertvoll. ;) Aber wie gesagt: Wildschweine sind (wie Schweine generell) sehr intelligente Tiere...

Dennoch: Das Fahren bei Vollmond ist sensationell (egal ob Sommer oder Winter), ich mag es auch sehr ... hängt vllt aber auch damit zusammen, dass mein erster 600er auch bei Vollmond war... :)
 
Oben