• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Vegane Ernährung und Radsport

Christopher8

Neuer Benutzer
Registriert
12 Juni 2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
1
war auch eher ein witz ;)

kann mir zwar selber nicht gut vorstellen mich nur komplett vegan zu ernähren, jedoch stimme ich dir zu, dass die derzeit quasi industriell betriebene Viehzucht keine langfristige Zukunft besitzen kann / darf !
weltweit sind es sogar mehr als 2/3 der gesamten Getreideernten, welche in die Tierhaltung geht. Ganz zu schweigen von den Wassermengen..
Wenn die gesamte Menschheit nur Plankton (also sich dem anderem Ende der Nahrungskette bedienen würde) essen würde sähe die Situation sicher anders aus ^^
 

schlucht

Aktives Mitglied
Registriert
18 Oktober 2010
Beiträge
493
Punkte Reaktionen
264
Seit Oktober 2015 fange ich langsam an mich an das Vegan ran zutasten. Ich mache es nicht nur wegen der Tierhaltung, sondern auch gesundheitshalber.
Ohne Fleisch ist ja relativ einfach. Ohne Milch ist ein bisschen schwieriger.

Der Verzicht auf Milchprodukte habe ich ziemlich schnell gespürt. Weniger Blähungen, besser schlafen, weniger Völlegefühl. Beim Verzicht auf Fleisch konnte keinen merkbaren Einfluss auf mein Wohlbefinden bemerken. (Ausser bei meinem Lieblingen wie Speck, Wurst...).
Dieses Jahr seit März bin ich dann noch ein Schritt weiter gegangen und versuche auch Weizen (Weissmehl), raffinierter Zucker, weisser Reis, Soja, weitgehend zu meiden.
Beim Verzicht auf Weizen und Zucker habe ich Gesundheitlich ein riesen Sprung gespürt.

Momentan mache ich die 12 Wochen Diät von Brendan Brazier und muss sagen, ich fühlte mich nie so fit.
Auch die Regeneration nach Training haben sich spürbar verringert. Beine sind viel schneller wieder frisch. Die Lebensgeister wurden frisch geweckt.

Mein Vorteil ist, dass ich gerne Koche und rum experimentiere. Es braucht Zeit. Der Fernseher musst ich verkaufen :)
Der Nachteil ist das auswärts Essen und das Besorgen der Produkte. Hier bei uns in den Bergen in der Südschweiz ist vieles sau teuer. Das Verständnis bei den Kollegen und Familien naja...

Da ich an der Grenze zu Italien wohne, kann ich Kichererbsen und spezielle Mehle dort billig beziehen. Viele Italiener habe wegen dem grossen Verzehr von Teigwaren Glutenallergie und so boomt das Geschäft mit den glutenfreien Mehlen.
Hanf wird schwieriger, da es hier mehr geraucht wird und weniger verkocht..

Mir fehlt jetzt noch die Erfahrung mit dieser Ernährung bei einem Ultramarathon. Dieses Jahr fahre ich aber keine. Normale Marathon sind kein Problem, die selbstgemachten Riegeln schmecken super.
Mit den gekauften Produkte hatte ich öfters Probleme mit der Magensäure.

Im Gegensatz zum LowCarb Versuch 2014 hat sich diese Ernährung extrem positiv auf mein Wohlbefinden ausgewirkt.

Gruss Lothi
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
@schlucht
Danke für deinen Beitrag. :)
Ich habe das Buch "Vegan in Topform" auch gelesen.
Allerdings fand ich die meisten Rezepte recht aufwendig. Ich werde das Buch noch einmal durchstöbern und Ausschau nach einfacheren Rezepten halten.
Oder hast du spontan einen Tipp? Immer mehr Sportler schwören auf Rohkost oder ernähren sich mit einem sehr hohen Anteil an Rohkost.
Blöd, wenn man mehr auf Kochkost steht. Vielleicht kann man sich umgewöhnen?

BTW: Bei mir gab es heute dies - leider Kochkost - ganz nach dem Motto "Packung auf, Essen raus". Morgen wird es wieder etwas gesünder und umweltschonender.
419967-8wc9lv2cj5x7-dsc00639-medium.jpg


LG
Pica
 

deepblue120

Aktives Mitglied
Registriert
27 Oktober 2010
Beiträge
552
Punkte Reaktionen
336
Bei uns wird seit kurzem ein Wok standesgemäß befeuert. Ich kann euch sagen, der Brenner hat 9,5kw. Wenn man da ne Sekunde nicht rührt, wird das Essen schwarz.

Bin aktuell noch in der Findungsphase was Curries und stir Fry Gerichte angeht.

Leider kaum Zeit für brauchbare Fotos, da sonst das Essen verkokelt.
d2d6177950fa720463059bc266d4f778.jpg
d05425442bd2c775c58d62ebd13ab063.jpg
8ac1c8861e64b456c8d7ec8118e914a3.jpg


Und, ganz untypisch, ein paar Bratkartoffeln
9cdb673ac9da52d53fe88ec72ea50a9e.jpg
 

schlucht

Aktives Mitglied
Registriert
18 Oktober 2010
Beiträge
493
Punkte Reaktionen
264
@schlucht
Danke für deinen Beitrag. :)
Ich habe das Buch "Vegan in Topform" auch gelesen.
Allerdings fand ich die meisten Rezepte recht aufwendig. Ich werde das Buch noch einmal durchstöbern und Ausschau nach einfacheren Rezepten halten.
Oder hast du spontan einen Tipp? Immer mehr Sportler schwören auf Rohkost oder ernähren sich mit einem sehr hohen Anteil an Rohkost.
Blöd, wenn man mehr auf Kochkost steht. Vielleicht kann man sich umgewöhnen?


Pica

Allen Rezepte traue ich den Mengen angaben nicht undbedingt. Manchmal kommen komische Sachen raus. Aber alles schmeckt immer auch wenn es nicht so gut aussieht. :)
Die Pizzas sind sehr schnell gemacht. Burger kann man super vorbereiten.
Vieles kann man an einem guten Tag, (ist bei mir wenn Wetter schlecht ist) vorbereiten. Ich habe viele Dosen und Behälter in den Schränken, die mit dem nötigen Zeugs gefüllt sind. Gemahlene Kerne und Samen. Ausserdem hängt im Bad immer ein bis zwei Wäschesäcke mit Keimlingen drin.

Da ich auch gerne warm Esse, erhitzte ich die Suppen, Burger und Pizzen immer.

Da ich auch schon vor der veganen Zeit frisch gekocht habe, habe ich eher das Gefühl das dies schneller geht.

Gruss Lothi
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
Ich habe mehrere Jahrzehnte geglaubt, dass Kühe einfach so Milch geben und gemolken werden müssen.
Ich dachte, dass durch eine vegetarische Lebensweise kein Tier sterben muss.
Ich glaube, das denken heute viele Menschen noch.
Die Realität sieht leider anders aus.
13220917_1109432152431535_2074234620234989663_n.jpg

Heute weiß ich, dass das anders ist und dass sogar Menschen in armen Ländern ihr Leben lassen müssen, damit "wir" Fleisch auf dem Teller haben.
menschenrechte.jpg

Ich bin froh, dass es auch anders geht.
Mach doch einfach mit!

LG
Pica
 

deepblue120

Aktives Mitglied
Registriert
27 Oktober 2010
Beiträge
552
Punkte Reaktionen
336
Coole Apparatur! ;) :daumen: Hast du die selbst gebaut bzw. zusammengestellt?
So etwas könnte ich auch sehr gut gebrauchen.

Hallo Djeiby,

ja ist teilweise aus IKEA Beständen und einem Hockerkocher aus dem Campingladen. Dazu den Wok und die Kelle aus'm asiatischen Supermarkt. Grundidee ist von www. grillsportverein.de (Achtung! Sehr fleischlastig . ;) )
 

deepblue120

Aktives Mitglied
Registriert
27 Oktober 2010
Beiträge
552
Punkte Reaktionen
336
Was zu essen gab's auch mal wieder, nachdem unsere neue Küche installiert wurde. Ganz einfach nur nen paar rote Linsen in Gemüsefond gekocht (Linsen werden trotz Salz gar!!!). Dazu Chimichurri und gebratener Tofu aus'm Asialaden (viel, viel besser als der üblicherweise angebotene Kram hier).
0ede7ef1219c7870209d029425f49686.jpg
 

deepblue120

Aktives Mitglied
Registriert
27 Oktober 2010
Beiträge
552
Punkte Reaktionen
336
Das perfekte Sportleressen: vegan, KHs, Eiweiß und lecker:
d3bd5bbdf4396fc9719608de37263d13.jpg

Spätzle, rote Linsen, Spinat, Möhren und Zwiebeln/Knoblauch. Das ganze dann gewürzt mit Kreuzkümmel, Koriander und nen Klecks Zimt.

Für die Kids gab es dazu selbstgemachte Gemüsesticks:
ba6ddb602f6c06d0ef3e5500c162e141.jpg
 

Djeiby

LÄUFT!
Registriert
5 November 2006
Beiträge
775
Punkte Reaktionen
487
Gestern gab es bei uns Flammkuchen mit Lauch, Paprika, Räuchertofu und Pilzen.

Da es heute Mittag schnell gehen musste, habe ich in etwas Olivenöl Currypulver angeröstet und darin den Rest Räuchertofu angebraten. Anschließend habe ich eine Dose vegane Fertigerbsensuppe (REWE) dazu geschüttet. Sehr lecker!
Allerdings ist das Gefühl bei frisch zubereiteten Sachen irgendwie besser. ;)
Zum Nachtisch gab es Double-Nut-Eis. :daumen:

Mal sehen... vielleicht gibt es gleich noch einen riesigen frischen Salat mit selbstgezogenen Sprossen und Wildgrün.

Gruß
Djeiby
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
So, hier mal meine 2 Frühstücke von heute - überhaupt nicht typisch, aber vielleicht etwas fotogener als grüne bzw. braune Smoothies und kleingeschnittenes Gemüse. ;)

421139-vavaxqwv4833-dsc00671-medium.jpg


421140-zb7d9mgmayh9-dsc00672-medium.jpg


LG
Pica
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
Schnelles Menü:
8-Minuten-Basmati-Reis, 1 Glas Thai-Curry (von Rewe), 1 Packung TK-Rosenkohl (auch Rewe), etwas Kokosöl und Currypulver zum Anbraten, ein paar Gewürze und etwas Sesam:
421581-6euv403gmfoc-dsc00689-large.jpg


Nachtisch gab es in der Eisdiele (Schoko-, Mango-, Erdbeer- und Limette-Basilikum-Eis)
421582-6sy3nbgu64gu-dsc00684-medium.jpg

421583-jzlt5f1j305t-dsc00685-medium.jpg


LG
Pica
 

Djeiby

LÄUFT!
Registriert
5 November 2006
Beiträge
775
Punkte Reaktionen
487
So, gerade einen Sack voll reifer Bananen für 50 Cent erstanden und direkt eingefroren, um später daraus Bananeneis zu machen.
Die schon eingefrorenen habe ich mit frischen Johannisbeeren aus dem Garten, mit Datteln, Leinsamen, Sauerampfer und Löwenzahn (natürlich auch aus dem Garten ;)) zu einer erfrischenden Abendmahlzeit gemixt.
Jetzt geht es gut gestärkt mit dem Rad zum Freiwasserschwimmen
und anschließend zum :bier:.

Gruß
Djeiby
 
Oben