• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Tubeless Compatible 88mmx25mm Clincher oder lieber ohne Tubeless?

tomato_007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 März 2018
Beiträge
103
Punkte für Reaktionen
35
Ich will mir einen 88mm hohen Laufradsatz für mein Rad direkt bei Far Sports (Rabattaktion bis 15.08.2018) oder vielelicht auch CSC über Ali bestellen.
Die Breite scheint mir mit 25mm gesetzt. Welche vor- und/oder Nachteile haben Tubelessfelgen in dieser Konfiguration? Zusätzlich kann man bei Tubeless gegen kleinen Aufpreis "without spoke holes" bestellen. Müssen die bei Tubeless nicht sowieso weg sein?

Tubeless ist für mich eher eine Option und die Möglichkeit das Felgenband wegzulassen. Ergo nicht wirklich zwingend.

Ach ja: Mir sind die Nachteile von hohen Felgen und von Carbonfelgen an sich bekannt. Ich bin kein Zeitfahrer sondern kratze wenn ich alleine rumgondele mit Mühe und Not am 30 Kmh Durchschnitt. Die Dinger sehen aber einfach gut aus.

Gruss,
Thomas
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.886
Punkte für Reaktionen
3.492
Müssen die bei Tubeless nicht sowieso weg sein?

Tubeless ist für mich eher eine Option und die Möglichkeit das Felgenband wegzulassen.
Bei Tubeless werden die Speichenlöcher mit Tubeless-Felgenband überklebt, das Felgenband wird also nicht wegzulassen. Man dann das auch dann auch mit Schlauch fahren. Nachteile sind mit nicht bekannt, wobei ich Carbonfelgen ausschließlich tubeless fahre und bisher noch nciht gezwungen war eine Schlauch einztuziehen
 

lagaffe

giftick
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
13.730
Punkte für Reaktionen
5.533
"Without spokeholes"??? Also ähnlich der "TwoWayFit" Felgen von Campa / Fulcrum....... ???

Oder sind das einfach ungebohrte Felgen?

Schau mal nach, was die im Einzelnen meinem und wie, wenn nur die Löcher im Felgenbett fehlen, die Speichen mit der Felge vernippelt werden. Wenn das nachher zu kompliziert wird, Speichen zu tauschen, hast Du einen "Einweg-LRS".

Nein, "Tubeless-Ready-Felgen" sind in der Regel vollkommen normal gebohrt und werden mite inem selbstklebenden, dünnem Felgenband abgedichtet.
Das Profil unterschiedet sich aber: Die Reifenwulste liegen zuletzt direkt auf dem Bett. Üblicherweise haben diese Felgen in der Mitte Vertiefungen, um die mutmaßlich stramm sitzenden Reifen aufziehen zu können.

In der Praxis kann das bei "Normalberieb" mit Schlauch gelegentlich enervierend sein, weil die Felge nicht so recht in die Hörner / auf das seitliche Bett "ploppen" will.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JA1

tomato_007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 März 2018
Beiträge
103
Punkte für Reaktionen
35
Danke für die Infos. Habe bei "Sandy" nachgefragt, werde informieren.
Gruss,
Thomas
 

eins4eins

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 August 2016
Beiträge
704
Punkte für Reaktionen
593
Bei den Felgen ohne Speicherlöcher sind im Bett keine Löcher und man braucht kein Tape. Die Nippel werden durch das Ventilloch eingeführt und mit einem Magneten in Position gebracht. Höherer Aufwand, aber im Falle einer gebrochenen Speiche genauso zu reparieren oder zu zentrieren wie alle anderen Felgen auch.

Vor- und Nachteile von Tubeless gibt es ja überall nachzulesen. Gibt viele die dagegen wettern, ich fahre es schon länger vollkommen problemlos und die Milch hat auch schon das ein oder andere mal ihren Zweck erfüllt.

88mm tiefe Felgen für ein normales Rad würde ich mir aber gut überlegen. So hohe Felgen sind deutlich schwerer und haben das Gewicht zudem an der falschen Stelle. Das sind mal eben 200gr außen an der Felge, die nach jeder Bremsung wieder beschleunigt werden müssen. Pro Rad!
Beim Zeitfahren oder Triathlon aufgrund konstanter Geschwindigkeiten weniger problematisch, im Alltag kommt da aber eine Menge zusammen. Am Ende wirst du langsamer sein, als mit einem flachen 1500gr Alulaufradsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.886
Punkte für Reaktionen
3.492
Seitenwind ist auch so eine Sache., Ich fahre 55mm am RR und wenn man bei viel Wind aus einem Windschatten kommt reißt es schon am Vorderrad.
Möglicherweise ist hinten 88mm und vorne flacher ein Kompromiss aus Funktionalität und Optik
 

JA1

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Juli 2018
Beiträge
990
Punkte für Reaktionen
489
...

Ach ja: Mir sind die Nachteile von hohen Felgen und von Carbonfelgen an sich bekannt. Ich bin kein Zeitfahrer sondern kratze wenn ich alleine rumgondele mit Mühe und Not am 30 Kmh Durchschnitt. Die Dinger sehen aber einfach gut aus.

Gruss,
Thomas
du kennst die nachteile und du kannst gerade mal nen 30er schnitt halten ...
… du wirst dich dem gnadenlosen spott der anderen radler aussetzen

außerdem vorne 88 und hinten 88mm hohe felgen zu fahren, ist nicht nur potthässlich sondern kann auch ganz schön gefährlich werden, siehe osso
 

tomato_007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 März 2018
Beiträge
103
Punkte für Reaktionen
35
Ihr seid aber hier ein freundliches Volk!
:daumen:

Ich treffe im Kölner Nordwesten nicht viele Radler, die alleine deutlich schneller unterwegs sind. Seltsam.
Demnach dürften dann nur alte Gurken auf der Strasse rumeiern. Es gilt scheinbar noch immer Carbon statt Kondition.

Ich wollte eine technische Auskunft, die habe ich in den ersten Posts bekommen.

Auf dem alten Rad hatte ich fast 20 Jahre alte Cosmic Elite mit etwas tieferen Alufelgen verbaut. Die dürften ein vergleichbares Gewicht gehabt haben. Aktuell sind schön leichte Alu Laufräder verbaut, den Gewichtsunterschied spürt man durchaus ist mir bewusst. Die Seitenwindanfälligkeit kann ich noch nicht beurteilen, dazu müsste ich erst einmal solche Dinger haben.

Gruss und danke
Thomas
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.886
Punkte für Reaktionen
3.492
. Die Seitenwindanfälligkeit kann ich noch nicht beurteilen, dazu müsste ich erst einmal solche Dinger haben.
ich habe auch ein 88m Vorderderad fürs EZF und fahre das oft auch bei EZF's nicht wegen dem Wind und greife auf ein niedriges zurück.

Optik kann man immer drüber streiten,(oder es sein lassen ) da muss jeder mit sich selbst ausmachen.
 

eins4eins

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 August 2016
Beiträge
704
Punkte für Reaktionen
593
Neben der technischen Auskunft gibts halt immer auch gut gemeinte Radschläge. 88mm haben für deinen Einsatzzweck eben nur Nachteile. Wenn du die aus optischen Gründen in Kauf nehmen willst, tu es.
Aber warum keine 50mm kaufen, die nahezu genauso aerodynamisch, viel leichter und deutlich weniger windanfällig sind? Selbst mit günstigen Naben kann man problemlos 1500gr LRS bauen. Da merkst du vielleicht sogar einen positiven Unterschied zu deinem aktuellen LRS.
 

JA1

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Juli 2018
Beiträge
990
Punkte für Reaktionen
489
Ihr seid aber hier ein freundliches Volk!
:daumen:

Ich treffe im Kölner Nordwesten nicht viele Radler, die alleine deutlich schneller unterwegs sind. Seltsam.
Demnach dürften dann nur alte Gurken auf der Strasse rumeiern. Es gilt scheinbar noch immer Carbon statt Kondition.

Ich wollte eine technische Auskunft, die habe ich in den ersten Posts bekommen.

Auf dem alten Rad hatte ich fast 20 Jahre alte Cosmic Elite mit etwas tieferen Alufelgen verbaut. Die dürften ein vergleichbares Gewicht gehabt haben. Aktuell sind schön leichte Alu Laufräder verbaut, den Gewichtsunterschied spürt man durchaus ist mir bewusst. Die Seitenwindanfälligkeit kann ich noch nicht beurteilen, dazu müsste ich erst einmal solche Dinger haben.

Gruss und danke
Thomas
danke für das compliment Thomas

ich wollte dich nur auf das vorbereiten, was dir verbal bevorstehen kann bei dieser monster laufradkombination
gerade die ältere radlergeneration kann sehr geradeaus sein, besonders die aus dem nordwesten von Köln, falls damit Longerich, Dormagen, etwas entfernter Neuß, Pulheim, Quadrath, bis nach Hürth gemeint sein soll … übrigens extrem radsportlastige gemeinden, aus denen schon eine armada von ernsthaften radlern hervorgegangen ist.
30er schnitt gegen den wind zum allrather raus oder intervalle die kippe bei Niederaußem rauf … gute erinnerungen
und by the way … wind spielt in dieser gegend eine große rolle

meine empfehlung für die flachen windigen felder im nordwesten
Kölns wenns schon hochprofiliges carbon sein muss:
vorne 38mm
hinten 50mm

ansonsten … lass dich nicht provozieren :cool: unn als Köllsche Jung nimmt man sich eh nicht zu ernst :daumen:
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.886
Punkte für Reaktionen
3.492
Kölns wenns schon hochprofiliges carbon sein muss:
vorne 38mm
hinten 50mm
50-55 mm vorn wird schon gehen. Fahre das hier in Norddeutschland auf dem Elbdeich. Einen andern LRS hat man ja sowieso. Ein modernes breites Felgenprofil ist nicht so extrem anfällig. Und 55mm sieht auch schon anch was ausm auch wenn ich persönlich es prollig finde.
Aber da stehe ich drüber ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JA1

Micki

Sometimes you're the hammer, sometimes the nail
Mitglied seit
9 Januar 2005
Beiträge
319
Punkte für Reaktionen
68
Ich fahre 62er Reynolds vorne wie hinten am flachwindigen Niederrhein. An die Seitenwindempfindlichkeit gewöhnt man sich sehr schnell. Bei mir hat es exakt einen heftigen Schockmoment gegeben und jetzt weiß ich wie ich mit den Dingern umgehen muss.
 

eins4eins

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 August 2016
Beiträge
704
Punkte für Reaktionen
593
Wenns doof läuft hilft auch gewöhnt sein nicht. Fahre fast ausschließlich 45mm und ärgere mich jedes mal über die hohen Dinger, wenn ich mal wieder anhalten muss um die Jacke an-/auszuziehen weil es wegen leichtem Wind nicht freihändig geht. Aber was tut man nicht alles.

 

tomato_007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 März 2018
Beiträge
103
Punkte für Reaktionen
35
Jetzt wird's spannend :)
Wenn der Thomas aber auch nicht Rad fahren kann :p
Das kennt jemand mein Revier. Die Bergheimer sind da ja nioch besser als der Kölner an sich. Damit habe ich auch als Immi aus Südbaden kein Problem. Schlimm sind nur die tiefergelegten BMW Dreier mit BM auf dem kennzeichen in der Region. Die sind gemeingefährlich, da hatte ich schon mehr als ein Erlebnis.
Zurück zum Thema. Sandy hat sich nicht gemeldet zu meiner Frage zu den Tubeless, ich überlege mir das niochmals mit den 88ern.

Da sollen die Dinger übrigens drauf
IMG_3712.JPG


Gruss,
Thomas
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.886
Punkte für Reaktionen
3.492
Wenns doof läuft hilft auch gewöhnt sein nicht.
Das ist natürlich klar. Bin Mittwoch mit meiner Gruppe bei recht böigem Seitenwind gefahren und einhändig, zum Handzeichen geben, bin ich auch nicht gerne gefahren Ich fahre die Dinger aber am RR auch nicht nicht so lange, Ich hatte sie mit eigentlich nur für Rennen, deswegen auch konsequent relativ hoch, zusammengebastelt-. Weil l ich mit viel mehr Windempfindlichkeit gerechnet hatte, wolle ich so damit gar nicht so viel fahren.
Aber die fahren sich auch sonst sehr schon. Ist ein sehr steifer LRS, aber durch 19C Maulweite und Tubeless auch nicht knochenhart, Ich musste bezüglich Hochprofile mein Vorurteile doch zumindest relativieren.
Ich fahre bei meinen normalen Grundlagentraining war immer noch lieber normale Alufelgen. Aber auch Runden wo es mal schnell wird, auch gerade in den Kurven, macht der hohe LRS mir echt viel Spaß.
Wenn im Forum aus Erfahrung berichtet wird. muss man sich glaube ich auch genau anschauen was die Leute konkret wirklich für Felgen fahren und vorsichtig mit Verallgemeinerungen sein
 

tomato_007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 März 2018
Beiträge
103
Punkte für Reaktionen
35
Mittlerweile hat Sandy geantwortet. Die Nippel werden in der Tat mit einem Magneten durch das Ventilloch in die Speichenlöcher eingeführt. Magnetisches Material (Speichenrest?) in den Nippel eindrehen und mit starken Magneten andie richtige Stelle führen.

Step (2).JPG
Step (6).JPG


Dürfte trotzdem eine ziemlich fummelige Arbeit sein.
Gruss,
Thomas
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.886
Punkte für Reaktionen
3.492
Interessante Methode, wieder was gelernt :) Aber du kaufst die die fertigen Laufräder ?
 

tomato_007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 März 2018
Beiträge
103
Punkte für Reaktionen
35
Ihr habt mich so verstört, jetzt weiss ich nicht mehr was ich will... :rolleyes:
Wenn, dann nur fertige LR.
Gruss,
Thomas
 

Lieblingsleguan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 August 2006
Beiträge
2.181
Punkte für Reaktionen
1.736
Jetzt wird's spannend :)
Wenn der Thomas aber auch nicht Rad fahren kann :p
Das kennt jemand mein Revier. Die Bergheimer sind da ja nioch besser als der Kölner an sich. Damit habe ich auch als Immi aus Südbaden kein Problem. Schlimm sind nur die tiefergelegten BMW Dreier mit BM auf dem kennzeichen in der Region. Die sind gemeingefährlich, da hatte ich schon mehr als ein Erlebnis.
Zurück zum Thema. Sandy hat sich nicht gemeldet zu meiner Frage zu den Tubeless, ich überlege mir das niochmals mit den 88ern.

Da sollen die Dinger übrigens drauf
Anhang anzeigen 586461

Gruss,
Thomas
Das ist ein Endurace, oder?
Meiner völlig unqualifizierten Meinung nach würden 88mm hier merkwürdig aussehen. 35-45mm würden sich harmonisch ins Gesamtbild einfügen.
 
Oben