Tipps zu Teneriffa?

Dieses Thema im Forum "Reisen, Routen und Reviere" wurde erstellt von Grumschi, 3 Februar 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. Grumschi

    Grumschi Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    28 Juli 2012
    Beiträge:
    19
    Hallo allerseits,
    Zu zweit möchten wir im Februar oder April etwa zehn Trainingstage auf Teneriffa verbringen. Wir benötigen ca. 100...150km und 1000...2500Hm pro Tag. Primär Rennrad, aber ein, zwei Tage Bergrad wären auch gut. Leider finde ich im Forum nicht viele oder veraltete Infos.
    Wer kann uns Tipps geben bezüglich Rad-Vermietung, Unterkunft, Gruppenfahrten (eher Speedgruppe), Touren? Danke vielmal für die Tipps! Gruss, Tobias
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    13.368
    Hier findet ihr diverse Links zu diesem Thema.
    Touren würde ich mir über Gpsies raussuchen, es gibt da genügend Einträge und die Auswahl an Strassen ist doch begrenzt,
     
  4. usr

    usr übt bei schönem Wetter radfahren

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    4.718
    So wahnsinnig viele Straßen gibt es da gar nicht, nach einer Woche hatte ich meine Ecke der Insel durch (komme aber trotzdem wieder). Insofern kann man eigentlich einfach drauf los fahren, solange man kein besonderes Ziel hat. Die ganz kleinen Straßen (in mapsforgedefault weiss) sollte man eher meiden wenn man sich nicht jenseits der 25% wohl fühlt.

    Bei bikepointtenerife.com wäre ich Wiederholungskunde gewesen wenn die Räder in meiner Größe (naja, fast meiner Größe...) dieses Jahr nicht schon ausgebucht gewesen wären.
     
  5. Zimbo

    Zimbo Der Rennschnecke

    Registriert seit:
    5 Mai 2006
    Beiträge:
    3.749
    Ein Bekannter ist dort aktuell. Rund um den Vulkan ist es aktuell gesperrt. Der Winter ist dort eingezogen, was laut einheimischen nur alles so 10 Jahre der Fall ist.
     
  6. usr

    usr übt bei schönem Wetter radfahren

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    4.718
    Laut http://cic.tenerife.es/ sollte es inzwischen wieder offen sein, zumindest hatte ich die Sperrung dort letzte Woche sehen können und nun ist sie nicht mehr da.

    (Den Link kann man auch ganz allgemein unter Tipps für Teneriffa laufen lassen. Bei mir in 25 Tagen, und damit es schön spannend wird rückt gerade ein Infekt an :( )
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Februar 2018
  7. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    13.368
    Ich habe das schon 3x in den letzten 6 Jahren erlebt, so selten kann das also nicht sein. Ist aber ein Erlebnis die Einheimischen auf Plastiktüten und Kartons den Hang runter rutschen zu sehen ;)
     
  8. usr

    usr übt bei schönem Wetter radfahren

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    4.718
    Zeugt aber von einer gewissen Professionalität, wenn man seinen Gästen erfolgreich vermittelt etwas ganz besonderes zu erleben ;)
     
  9. Witschi262

    Witschi262 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    5 Februar 2018
    Beiträge:
    2
    Ich habe mir letzten Sommer bei bikepoint Tenerife in Las Americas ein Bike ausgeliehen. Waren sogar Deutsche! Ich glaube, man kann sogar ein Bike ausleihen und es in der anderen Filliale am anderen Ende der Insel auch wieder abgeben. Außerdem bieten die auch Touren an in der Gruppe.
     
  10. Ecco

    Ecco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juli 2011
    Beiträge:
    383
    Ich war gerade eine Woche da.
    Im Süden kann man vom Wetter gut fahren.
    Süden heißt für mich alles zwischen Los Gigantes und Güímar. Im Norden ist es aktuell vom Wetter nicht schön mit dem Rad.
    Ab 1000 Meter Höhe wird es im Moment ziemlich frisch. Teide von Chío oder Vilaflor geht, recht kalter Wind oben aber ist gut möglich. Alle anderen Zufahrten waren noch gesperrt. Der oben genannte Link ist genau richtig um das zu prüfen. Wenn ich auf der Insel bin würde ich immer versuchen eine Tour trotz des Wetters über Masca zu machen. Einfach schön dort. Und einen Tag an dem das Wetter geht findet sich immer. Auch das Anaga Gebirge ist sehr schön, aber da ist es doch vom Wetter nicht ausreichend im Moment, finde ich.
    BikePointTenerife (gibt es in Las Américas und in El Médano) bietet täglich Touren an. Ich bin einmal mit denen gefahren, netter Guide, gute Organisation, war zufrieden. Insgesamt aber recht teuer. Bei eigenen Rad 65 Euro, mit Leihrad 90 Euro pro Tour.
    Räder machten auf mich einen guten Eindruck, Preis nur für die Räder fand ich auch in Ordnung, hatte aber mein eigenes dabei.
    Insgesamt kann man im Süden fast jede Straßen nehmen (außer Autobahn) dabei lässt sich eigentlich alles mögliche zusammenstellen, außer flach. Gerade von der Küste hoch gibt es viele Straßen die sehr schön sind und auf denen nur sehr wenig Verkehr herrscht. Die eine oder andere steile Rampe lässt sich da allerdings nicht vermeiden. Google Street View hilft hier beim Planen. An der Küste ist immer recht viel Verkehr. Und natürlich auf allen Zubringerstraßen zur Autobahn. Ich muss aber sagen, der Verkehr ist viel angenehmer als in Deutschland, die Leute halten in der Regel viel Abstand uns überholen nur, wenn dies auch gefahrlos möglich ist, so zumindest meine Erfahrungen.
    Ich kann die Insel nur empfehlen. Einfach hinfliegen und ein Bild von machen, wenn man in der Ecke Las Américas, etc. ist, dann kann man mit einer Tour nach Osten / Nordosten und einer Tour nach Westen / Nordwesten sich schon ein ganz gutes Bild machen und anhand con Karten die nächsten Tage nach seinen Trainingsbedürfnissen und Entdeckerlüsten gut planen.
     
    bambam69 und SchwarzeMadonna gefällt das.
  11. Sebel

    Sebel Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    5 Dezember 2017
    Beiträge:
    3
    Ist zwar eine Wintersaison später, aber ich häng mich kurz mit einer Frage dazu rein:
    Bin selber um Weihnachten rum auf Teneriffa, werde aber nur 2-3 mal zum fahren kommen. Hab mir eigentlich schon von den ganzen Beschreibungen eine Tour bei Masca und eine im Anaga Gebirge im Auge... bei Masca frage ich mich jetzt:
    Muss man Masca zwingend in der eigentlich fast überall angegeben Richtung (El Palmar - Masca - Santiago del Teide) fahren oder geht auch die entschärfte Richtung von Norden aus (Garachico - Santiago del Teide - Masca - El Palmar)? Bin zwar nicht ganz unfit, aber wenn ich die Rampe vermeiden kann ohne mir die Tour zu versauen, würd ich nicht nein sagen ;)
     
  12. usr

    usr übt bei schönem Wetter radfahren

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    4.718
    Also Einbahnstraßen sind es nicht, falls die Frage so gemeint war.

    Wenn du die Runde im Uhrzeigersinn fährst zuckelst du halt einen langen Anstieg zur Puerto de Erjos auf einer Durchgangsstraße hoch (das ist genau die fehlende Lücke im Autobahnring), das würde ich lieber als Abfahrt nehmen (hab's noch nie raufwärts ausprobiert). Außerdem ist man dort bei “Normwetter“ in oder unter der Stauwolke, da würde ich lieber durchhuschen wollen als den halben Tag drin herumzuhängen.

    Der Postkartenteil zwischen Masca selber und dem kleinen Pass Richtung Santiago ist zwar auch bergab sehenswert, aber halt definitiv nichts zum laufenlassen.
     
    Sebel gefällt das.
  13. Rennrad-News.de Anzeige