Tiagra 4600 mit 105

Dieses Thema im Forum "Technik, Material und Leichtbau" wurde erstellt von wollebike, 23 Januar 2019.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. wollebike

    wollebike MItglied

    Registriert seit:
    26 September 2016
    Beiträge:
    44
    Hallo Leute, ich habe eine Frage zur Kompalitität ! Ich fahre an meinem Rad im Moment ein komplette Gruppe Tiagra ST-4600 / 2x10 bei den Brems Schalthebel gehen die Schaltzüge nach Aussen das sieht nicht sonderlich schön aus. Nun dachte ich mir das ich ein paar 105 er Brems Schalthebel montieren kann, passt das ?

    Vielen Dank !!
     

    Anhänge:

  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    7.842
    ja geht, aber besser schalten wird es nicht, eher schlechter.. Es wird nur optisch "schöner"
     
  4. wollebike

    wollebike MItglied

    Registriert seit:
    26 September 2016
    Beiträge:
    44
    Schlechter schalten? Woran liegt das? Am schaltwerk?
     
  5. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    7.842
    ne an der Zugverlegung, an den engen Radien den der Schaltzug nehmen muss. Gibt da einige Klagen im Forum was die 5700er STI's betrifft. Hab da persönlich keine Erfahrung. Ich fahre 10fach mir mit Wäscheleinen. Ich bin aber was die Optik angeht, da auch schmerzfrei.
    Das 5700er Schaltwerk ist sehr gut, hab ich am CX.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Januar 2019
    kokomiko2 gefällt das.
  6. sickgirl

    sickgirl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2006
    Beiträge:
    1.729
    Ich bin von der 6500 auf die 5700 umgestiegen und habe da nichts negatives beim schalten gemerkt. Vielleicht lag es auch an den Nokons die ich benutze
     
  7. woop

    woop Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2014
    Beiträge:
    477
    Ich kenne ebenfalls die Kritik an den 5700er Schalthebeln, kann die aber in keinster Weise nachvollziehen. Die funktionieren bei mir einwandfrei und trotz viel Einsatz bei Wind und Wetter. Shimano SP41-Hüllen und Züge hier.
     
  8. wollebike

    wollebike MItglied

    Registriert seit:
    26 September 2016
    Beiträge:
    44
    Vielen Dank schon mal für die Infos und Antworten, aber kann ich denn meine alten Komponenten behalten?
     
  9. Neuwieder

    Neuwieder Nanu!?

    Registriert seit:
    16 Dezember 2016
    Beiträge:
    166
    Wie Osso schon schrieb, geht das. Bis auf die Schaltzüge, die müssen vermutlich neu:cool:
     
  10. scorpi11

    scorpi11 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 März 2012
    Beiträge:
    411
    Neu Schaltzüge bekommt man bei den ST-5700 gleich mit, jedenfalls bei einem Neukauf.

    Ich habe von ST-4600 auf ST-5700 gewechselt. Ohne Wäscheleinen sieht das Rad wirklich viel angenehmer aus. Mit den ST-4600 konnte ich vorher immer 3 Gänge am Stück runterschalten, mit den ST-5700 nicht. Keine Ahnung, ob das so sein soll, ich habe keine konkreten Infos dazu gefunden.

    Eine andere Überlegung wäre, das Schaltwerk auch zu wechseln und ST-4700 und RD-4700 zu nehmen. Dort hat man das neue Zugübersetzungsverhältnis der 11-fach-Gruppen übernommen. Das soll robusteres Schalten ermöglichen bzw. weniger Anfälligkeit gegen kleine Abweichungen bei der Zugspannung.
     
  11. joschko

    joschko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2012
    Beiträge:
    706
    A
    Genau, nicht mit STIs einer 11-fach Gruppe oder Tiagra ST-4700, (10 fach) austauschen. Beides funktioniert nicht mit dem RD-4600 oder älteren 10-fach Schaltwerken.
    Zu den ST-4700 kannst du auch 11-fach Schaltwerke oder ein Microshift Schaltwerk verwenden.