Team-Kits 2019

Pedalhirsch

Gegenblechdosenkämpfer
Die Saison 2018 ist vorbei, da wird aller Voraussicht nach Trek Segafrdo am 2.11. das neue Team-Kit für 2019 vorstellen. Anfang der Woche stellte das Team bereits einen neuen Partner vor und ließ schon mal kleine Ausblicke zu.
38E177AC-8574-40AC-ACDF-E0F6D5C86868.jpeg
EFC1E6E9-C7BD-45CD-9A8E-AA9CD3245C76.jpeg
 

P4LL3R

MItglied
Splunk wird normalerweise zum auswerten/analysieren von Log Files verwendet, ist also ein Software-„Hersteller“, Dimension Data dagegen ist ein IT Dienstleister. Also keine direkte Konkurrenz.

Ist immer interessant zu sehen, wenn IT Firmen Teams sponsern, aber 95% keine Ahnung haben, was die Firmen überhaupt machen. Ich denke, das Marketing funktioniert also nicht so ganz. Beispiele: Netapp (Endura Netapp Team), Sophos (BMC) usw.
 

occultus

6 kg pro Watt
Das Marketing soll ja nicht zwingend an Privatpersonen vorm Fernseher wie uns gerichtet sein. Sehe es eher als eine relativ günstige Möglichkeit für Marketing im B2B Bereich, um sagen zu können "wir sind im Profisport bei Team XY aktiv, bei jeder Tour de France zu sehen,...". Mit dem schönen Nebeneffekt, dass viele Radsportfans es unbewusst wahrnehmen und irgendwo im Hirn abspeichern. Für ne kleine sechs-bis siebenstellige Summe bekommt man selten so eine weltweite Werbeplattform für ein gesamtes Jahr.
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Splunk vertreibt soweit ich das sehe überhaupt keine Produkte, die für Endkunden relevant sind, daher ist es auch völlig egal, wieviele "Normalos" vor dem Fernseher oder an Renstrecken, wissen was die machen. Wenn dagegen zahlenmäßig wenige aber für den Sponsor bedeutsame Einkäufer an die Firma erinnert werden oder bei dieser Gruppe sogar eine positive Assoziation zwischen Sponsor und dem Engangement bei Trek stattfindet, hat sich das Sponsoring gelohnt. Ähnliche Sponsoring-Konzepte gibt es außerhalb des Radsports auch zur Genüge, man denke nur an die SAP-Arena in Mannheim.
 
Oben