• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Storck Aerfast3 Comp Disc

sinux

Neuer Benutzer
Registriert
9 November 2020
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
11
Hallo zusammen, ich war in den letzten Wochen mehrfach bei Storck in Idstein. Eine 12er Shimano wird es nach Einschätzung der Herrschaften dort dieses Jahr vermutlich nicht mehr geben, auch die Di2 ist nicht mehr lieferbar bis zum Herbst, wenn das überhaupt reicht... ich tippe auch auf Rival als neue Gruppe.

Rival = schwer, schwer...

Das Problem bei STORCK ist das Gesamtproblem der ganzen Branche: Man hat bei den verbauten Komponenten derzeit nur noch wenig Auswahl, und diese wird eher noch mehr ab- als zunehmen.

Ich habe beide Rahmen (PRO und COMP) mehrfach probegefahren und beide Räder auch an die Waage gehängt. Der PRO-Rahmen ist etwas leichter, die abweichende Aussage bei der TOUR hat die Herren dort sehr verwundert (Tour sagt, das der COMP-Rahmen etwas leichter gewesen sei als der PRO-Rahmen aus einem Vorjahrestest). Man hat das damit erklärt, dass die TOUR die Rahmen nicht einzeln wiegen würde, sondern das Gewicht nach Abzug der Komponenten hochgerechnet werde.. wie auch immer.

Der PRO-Rahmen mit DT Swiss 1800 und Red Etap AXS wiegt mit klobigen Testpedalen in Größe XXL 7,85 Kilo, in M oder L weiß ich es leider nicht. Ich komme mit dem XXL gerade so hin.

Bei Räder fahren sich m.E. sehr gut, der TOUR-Test stimmt: Bocksteif, dabei nicht viel Komfort, agiles Lenkverhalten, aber nicht nervös. Ich mag das, ich finde die Dinger super, auch optisch.

Noch eine Sache ist wichtig: Die TOUR hat das Rad mit der mechanischen Ultegra getestet. Alle in Idstein (und ich auch) raten vom Kauf dieser mechanischen Gruppe beim Aerfast ab, weil die totale Integration der Züge um etliche 90°-Ecken über kurz oder lang zu einem großen Schaltwiderstand führen wird, den ich schon beim Probefahren bemerkt habe. Ein Austausch der Züge ist außerdem ein nerventötendes Tagewerk, welches bezahlt werden will... Letztlich bleibt derzeit nur die Auswahl SRAM Force Etap oder RED Etap, jeweils in AXS.

Ich habe mich für ein PRO mit RED Etap entschieden, aber mich ärgern natürlich die parisischen Kassetten-Preise und die Wegwerf-Powermeter-Lösung. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich dafür nochmal ein paar Hundert Euro drauflegen will, oder das ganze über Pedale regeln werde. Immerhin: Das Powermeter der RED kann man (zusammen mit den Zahnkränzen) als Erstbesitzer für 400 Euro innerhalb von 5 Jahren ersetzen lassen. Immer noch teuer genug.

Aber immerhin: Die können bei STORCK teilweise noch liefern! Und es existiert ein Service, da waren MENSCHEN!

Gruß, Geert

P.S.: Zu spät beim Schreiben gesehen: Tatsächlich hat STORCK jetzt die RIVAL im Programm...
Das mit den innenverlegten Zügen sehe ich genauso. Für mich kam als Aerorad ohne außenliegende Züge auch nur eine elektronische Schaltung in Frage. Spätestens alle zwei Jahre das Gefummel - bitte nicht. Die Bremsleitungen sollten lange halten - die dürfen innenverlegt sein.
 

Emmpeeh

Neuer Benutzer
Registriert
18 April 2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Kann jemand noch Erfahrung zu der Geometrie teilen? Laut Angaben ist es in Größe L mit einem reach von 400mm zwar recht lang, aber irgendwie sieht es auf den Bildern so kurz aus. Insbesondere der Lenker scheint so kurz/eng zu sein!?
 
Oben