• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

SRAM RED Schaltwerk kaputt, oder?

Hoehenreiter

Gute Beine kann man nicht kaufen!
Mitglied seit
1 November 2010
Beiträge
2.407
Punkte für Reaktionen
850
Hallo zusammen,

gestern trennte sich während der Fahrt plötzlich der Schaltarm vom Schaltwerk. Für die Mechaniker von euch kommt jetzt ev. eine blöde Frage. Als absoluter Laie bitte ich deshalb schonmal um Nachsicht.

Ist das Schaltwerk jetzt definitiv hinüber, oder kann ich den Arm wieder am Schaltwerk befestigen?

Danke für eure Antworten.
 

Anhänge

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
27.000
Punkte für Reaktionen
3.976
Da scheint die Schraube abgerissen zu sein. Und die Feder fehlt auch? Freunde Dich mit nem neuen Schaltwerk an. Ich würde mal wegen ner Garantie anfragen.
 

Hoehenreiter

Gute Beine kann man nicht kaufen!
Mitglied seit
1 November 2010
Beiträge
2.407
Punkte für Reaktionen
850
Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe das schon erwartet. 😣 Das Rad ist ~ 5 Jahre alt. Eine Garantie wird's nicht mehr geben.
 

Positron

"arme Wurst"
Mitglied seit
11 Oktober 2018
Beiträge
376
Punkte für Reaktionen
168
Das war totaler Quatsch von @Phonosophie
Da ist keine Schraube oder was auch immer gebrochen, so glatt bricht keine Schraube, außerdem ist da keine Last drauf. SRAM ist nun mal nicht Campagnolo, da mögen ja Schrauben brechen.
Der Käfig ist mit einer kleinen Sicherungsschraube seitlich befestigt. Das scheint sich schon mal zu lösen und bei sehr langer Nutzung zu verschleißen.
Wenn du Glück hast, ist die Feder noch da, sonst such noch mal an der Stelle. Wenn das Schräubchen nur locker war, dann hilft es, alles wieder zusammenzufummeln. Dein Foto ist leider etwas unscharf, hier siehst du, wie es aussehen sollte:
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoehenreiter

Gute Beine kann man nicht kaufen!
Mitglied seit
1 November 2010
Beiträge
2.407
Punkte für Reaktionen
850
Danke @Positron

Ich hege leichte Hoffnung. Feder und Schraube sind futsch, aber die kann man sicher bestellen.
 

Hoehenreiter

Gute Beine kann man nicht kaufen!
Mitglied seit
1 November 2010
Beiträge
2.407
Punkte für Reaktionen
850
Moin!
Hab ich noch nicht nachgeschaut. Wenn ich es richtig deute, kann es passieren, dass sich die Schraube "nur" löst. Ich sehe mir heute das Schaltwerk genauer an. Werde berichten!
 

Hoehenreiter

Gute Beine kann man nicht kaufen!
Mitglied seit
1 November 2010
Beiträge
2.407
Punkte für Reaktionen
850
Hallo!

Allso die Schraube ist noch vorhanden. Sieht doch so aus, als ob der "Arm" abgebrochen/gerissen ist. Ich suche schon die ganze Zeit, aber scheinbar kann der "Arm" nicht separat bestellt werden. Kann ich gar nicht verstehen, aber bei allen Versuchen finde ich nur Einzelteile, aber nicht den kompletten "Arm".
 

TT02

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Februar 2017
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
153
Hallo,

mir ist das gleiche passiert, mit einem 11-fach-red-schaltwerk. nur leider nicht so glimpflich verlaufen wie bei dir, das ganze hat sich irgendwie ungünstig verhakt, dabei wurde das sw inkl. wechselschaltauge aus dem ausfallende des fast neuen carbonrahmens gerissen und hat diesen dabei beschädigt.

ist zum glück bei langsamer fahrt passiert, möchte gar nicht an die folgen denken, die der defekt am vortag, bei einer passabfahrt vom hahntennjoch möglicherweise gehabt hätte!

auch ein 10-fach-red-schaltwerk hat auf diesem wege bei mir schon die grätsche gemacht.

ist definitiv kein einzelfall, in meinem bekanntenkreis kam es schon öfter vor, und auch hier haben sich viele von diesem defekt betrofffene getroffen:


für mich bedeutet das,, dass mir dieses sw definitiv nicht mehr ans rad kommt, ich werde auf das force sw umsteigen und kann nur hoffen, dass es nicht so anfällig ist.



 
Zuletzt bearbeitet:

Hoehenreiter

Gute Beine kann man nicht kaufen!
Mitglied seit
1 November 2010
Beiträge
2.407
Punkte für Reaktionen
850
Ach du Scheixxxx
Da habe ich aber richtig Glück gehabt. So schlimm ist es bei meinem Rad nicht. Ich habe aber wieder ein Red SW bestellt. Ist allerdings erst am Samstag geliefert worden. Heute soll der Wechsel erfolgen. Bin gespannt, ob es mir gelingt. Bin sozusagen Anfänger 😁🙈
 

TT02

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Februar 2017
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
153
ich habe mir die sache mit dem sicherungsschräubchen mal angesehen, meines ist noch vorhanden und sieht wie unten abgebildet aus.

sw hatte max 15000 km drauf.


 
Zuletzt bearbeitet:

Hoehenreiter

Gute Beine kann man nicht kaufen!
Mitglied seit
1 November 2010
Beiträge
2.407
Punkte für Reaktionen
850
Das alte SW ist ab. Das neue montiert.
Die Gänge wollen nicht so, wie ich möchte. Also noch die Schaltung einstellen. Die Kette hat's auch nicht verkraftet und muss runter.

Ich hasse Defekte. 😡
 

Anhänge

freecomtravellerii

Alter Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
5
Hilfreichster Beitrag
Hallo zusammen,

das scheint leider ein generelles Problem (und damit auf Dauer eine Betriebsgefahr) bei den mechanischen RED Schaltwerken zu sein.

Sowohl der Haltebolzen am äußeren Käfig, als auch der Sicherungspin sind aus Titan und diese scheuern sich auf Dauer ab und der Käfig rutscht irgendwann aus dem Schaltwerk. Im Sprint kann so etwas ganz böse enden. :( Dies tritt bei einer Laufleistung von rund 20Tkm auf, mal eher, mal später.

Es gab bereits einen Rückruf der Wi-Fli Schaltwerke: https://www.cpsc.gov/Recalls/2013/sram-recalls-derailleurs-for-bicycles

Nun müsste ein Rückruf der restlichen Schaltwerke folgen, SRAM reagiert auf Nachfragen leider nicht.

Dass dort das Problem bekannt ist, sollte die Tatsache belegen, dass die neueren Schaltwerke im eTap Design einen Stahlbolzen am Käfig haben und dieser ordentlich gefettet ist:


Der Sicherungspin ist leider immer noch aus Titan und zeigt auch dort Verschleiß:



Bei den Force Schaltwerken sind sowohl Bolzen als auch Pin aus Stahl und diese sollten nicht betroffen sein.

Ich hoffe SRAM lenkt hier noch ein und stellt wenigstens entsprechende Ersatzteile bereit. Bei Sturzgefahr sollte Rendite nicht mehr im Vordergrund stehen. :( Dass hier bei einer ehemaligen Topgruppe nicht nachgebessert wird, wäre für mich unverständlich.
 
G

Gelöschtes Mitglied 6536

Das Thema wird gerade im Tour Forum intensiv diskutiert. Wie immer duckt SRAM sich weg wenn Sie Mist konstruieren. Das scheint ja inzwischen die Regel zu sein. Das Schadensbild gibt es inzwischen zu Hauf, meist um 20 tkm.
Ist halt Bananenware.
 
G

Gelöschtes Mitglied 6536

Das alte SW ist ab. Das neue montiert.
Die Gänge wollen nicht so, wie ich möchte. Also noch die Schaltung einstellen. Die Kette hat's auch nicht verkraftet und muss runter.

Ich hasse Defekte. 😡
Bei der geknickten Zughülle ist es nicht verwunderlich das es nicht geht.
 

freecomtravellerii

Alter Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
5
Das Thema wird gerade im Tour Forum intensiv diskutiert. Wie immer duckt SRAM sich weg wenn Sie Mist konstruieren. Das scheint ja inzwischen die Regel zu sein. Das Schadensbild gibt es inzwischen zu Hauf, meist um 20 tkm.
Ist halt Bananenware.
Richtig, das ist dieser Thread: https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?398000-SRAM-Schaltwerksbr%FCche

"Bananenware": Die Force kam ja zuerst und zum Upgrade auf die Topgruppe wird ja gern mehr Titan verwendet. Hier nur zum Nachteil der fehlenden Dauerhaltbarkeit. Vorsatz war das aber sicher nicht. Und ich mag die Gruppe trotzdem noch, bis auf einreißende rechte Bremsgriffgummis und nun diese Geschichte, funktioniert sie einfach und das auch im Dauereinsatz, trotz des niedrigen Gewichts. Bei der aktuellen Dura Ace reißen die Schaltzüge, das ist auch nicht gerade toll...
 
G

Gelöschtes Mitglied 6536

Nun ja bei der Red gab es auch schon mehrfach brechende Bremskörper und nun die Geschichte mit den Titanbolzen am SW.
Und SRAM interessiert es nicht die Bohne dass da vielfach Leute rumfahren die eine tickende Zeitbombe spazieren fahren.

Fehler macht jeder mal, aber wie man damit umgeht verrät viel über eine Firma.
 

freecomtravellerii

Alter Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
5
Bei den gebrochenen Bremszugklemmungen war glaube ich jeweils nicht klar, mit wie viel Drehmoment gearbeitet wurde.

Ich hatte jetzt Kontakt über Facebook: Man will den Fall prüfen und die Behörden informieren. Schauen wir mal, was dabei herauskommt.
 

freecomtravellerii

Alter Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
5
Im Tour Forum Thread sucht jemand gebrochene Schaltwerke, um sie einem Kontakt bei SRAM zur Verfügung zu stellen. Falls jemand eines hat oder jemanden kennt, der betroffen ist, wäre es nett, wenn ihr hier unterstützen könntet.
 

freecomtravellerii

Alter Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
5
Hier hat jemand aus dem Tour Forum richtig Glück gehabt und sich sein RED Schaltwerk noch vor Bruch angeschaut:



Auch hier noch einmal die Bitte, Euch bekannte SRAM RED (mechanisch) Fahrer zu informieren und defekte Schaltwerke über den Händler an SRAM einzuschicken. Vielen Dank!

Langfristig dürften auch alle anderen Schaltwerke mit dieser Art der Befestigung Probleme haben, da auch bei einem Stahl- statt Titanbolzen, der Sicherungsstift irgendwann so weit abgenutzt ist, dass er bricht und sich der Käfig vom Schaltwerk löst.



Da braucht es ein (härteres) Ersatzteil.
 
Oben