• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Shimano Ultegra BR-R8070 - rechter Bremskolben geht nicht komplett zurück

jobi

Neuer Benutzer
Registriert
31 Oktober 2010
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Muss in Kürze die Bremsbeläge wechseln. Meine Frage dazu: beim Vorderrad steht der rechte Bremskolben ca. 1-2mm raus, d.h. er schließt nicht bündig mit dem Schacht ab, wie es auf der linken Seite der Fall ist!
Mit Gefühl reindrücken funktioniert nicht. Der Kolben bewegt sich aber schon raus, wenn man ein wenig den Bremshebel betätigt, d.h. er ist schon gängig und wird nicht durch Dreck etc. blockiert.
Nach ausgiebiger Recherche gehe ich davon aus, daß sich wahrscheinlich etwas zuviel Hydrauliköl im Bremssystem befindet. Wenn ich jetzt neue Beläge einsetzen würde, würden die ohne Ende schleifen - auch wenn ich den Bremssattel neu justieren würde.

Ich würde daher die Entlüftungsschraube am Bremssattel etwas lösen und dann versuchen den Kolben reinzudrücken. Dabei sollte dann eigentlich etwas Bremsflüssigkeit entweichen, oder??

Entlüftungskit/Bremsflüssigkeit etc. habe ich alles da, aber eigentlich sollte ja bei der o.a. Vorgehensweise keine Entlüftung erforderlich sein, oder?
Könnte die von mir "angedachte Aktion " Aussicht auf Erfolg versprechen???

Anmerkung: Cube Agree 62 Rad ist 5 Monate alt - KM 3000, bin schon lange Hobbyschrauber, ist ab meine erste hydraulische Disc-Brake
 

RadlBasti

MItglied
Registriert
7 März 2017
Beiträge
45
Punkte Reaktionen
21
Hi,

ich habe das Thema hin und wieder auch an meinen Bremsen. Bei mir lag es bisher an Schmutz, auch wenn ich ihn nicht sehen konnte. Ich nehme in so einem Fall die Beläge raus und sprühe etwas WD40 auf den Bremskolben. Lasse es kurz einwirken und drücke den Kolben zurück und mittels Bremse wieder raus. Das ganze 3-4 mal und danach mache ich die ganze Zange schön sauber. Fall erledigt.

Meiner Meinung nach ist nicht zuviel Öl drin. Sonst würde beim zurückdrücken des einen Kolben, der andere Kolben rausgedrückt werden. Ich mag mich aber irren.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
4.505
Punkte Reaktionen
1.664
Das mit zu viel Öl kann sein und lässt sich sehr einfach beheben. Aber mach die Bremse nicht am Bremssattel auf sondern mach oben am STI die Schraube auf und setz den Trichter drauf. Setzt dann den Bleed-Block ein und drück ein paar mal den Hebel. Pass aber mit der Schraube beim wieder schließen auf die verträgt nicht viel Drehmoment und mag kein unpassendes Werkzeug.
 

jobi

Neuer Benutzer
Registriert
31 Oktober 2010
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Das mit zu viel Öl kann sein und lässt sich sehr einfach beheben. Aber mach die Bremse nicht am Bremssattel auf sondern mach oben am STI die Schraube auf und setz den Trichter drauf. Setzt dann den Bleed-Block ein und drück ein paar mal den Hebel. Pass aber mit der Schraube beim wieder schließen auf die verträgt nicht viel Drehmoment und mag kein unpassendes Werkzeug.
Danke für die o.a. Antwort. Die beschriebene Vorgehensweise ist sicherlich der Standard. Wie sagt man: "viele Wege führen nach Rom".
Funktionieren sollte der von mir beschriebene Weg aber auch, oder? Ich sehe folgendes als kleinen Vorteil: durch das reindrücken des Kolbens sollte ja nur soviel Bremsflüssigkeit an der geöffneten Entlüftungsschraube am Bremssattel austreten, wie für das Volumen des Kolbens erforderlich ist! Da sich der Kolben in unmittelbarer Nähe zur Entlüftungsschraube befindet, sollte die überschüssige Bremsflüssigkeit dort auch direkt austreten.
Als technisch Interessierter, versuche ich so ein für mich neues System nach Möglichkeit komplett zu verstehen, möchte aber kein "Klugscheißer" sein und den ganzen Experten im Blog vor den Kopf stoßen. Wie war das noch? Probieren geht über studieren!
 

pointex

Aktives Mitglied
Registriert
23 September 2012
Beiträge
854
Punkte Reaktionen
298
OK, dann will ich auch etwas Klugscheißern. Wie schon erwähnt, wenn zuviel Öl im System wäre würde es sich beim gegenüberliegenden Kolben Platz verschaffen. Vermutlich ist ein Teil des Keramik Kolben abgebrochen, passiert nicht selten. Ist einfach festzustellen. Drücke den Kolben mit einem Plastik Reifenheber hinein und höre ganz genau hin, bei einem gebrochenen hört man das Bruchmaterial knistern. Solange es dicht ist kein Problem aus Hydrauliksicht.
 

jobi

Neuer Benutzer
Registriert
31 Oktober 2010
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
OK, dann will ich auch etwas Klugscheißern. Wie schon erwähnt, wenn zuviel Öl im System wäre würde es sich beim gegenüberliegenden Kolben Platz verschaffen. Vermutlich ist ein Teil des Keramik Kolben abgebrochen, passiert nicht selten. Ist einfach festzustellen. Drücke den Kolben mit einem Plastik Reifenheber hinein und höre ganz genau hin, bei einem gebrochenen hört man das Bruchmaterial knistern. Solange es dicht ist kein Problem aus Hydrauliksicht.
Wie beschrieben: der Kolben lässt sich ja nicht reindrücken! Das ist ja Problem! Kolben muss aber nicht mobilisiert werden, da er sich bei Benutzung des Bremshebels ohne Probleme bewegt. Alles ist sauber, Rad 5 Monate "jung" , nur bei trockenen Straßen unterwegs gewesen.
 

pointex

Aktives Mitglied
Registriert
23 September 2012
Beiträge
854
Punkte Reaktionen
298
Nochmal, auch wenn der Kolben nicht ganz reingeht, du hörst beim Drücken das knistern.
Das mit trocken und nur Straße ist Makulatur, dieser Defekt passiert häufig wenn sich die Bremsbacken verkeilen, zb. die Bremse betätigt wird wenn das Rad nur halb eingesteckt ist, beim zusammenbauen oder Transport.
 

jobi

Neuer Benutzer
Registriert
31 Oktober 2010
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Nochmal, auch wenn der Kolben nicht ganz reingeht, du hörst beim Drücken das knistern.
Das mit trocken und nur Straße ist Makulatur, dieser Defekt passiert häufig wenn sich die Bremsbacken verkeilen, zb. die Bremse betätigt wird wenn das Rad nur halb eingesteckt ist, beim zusammenbauen oder Transport.
Nur kurz zur Info: da knistert nichts! Der Kolben geht einfach mit mäßigem Druck (Reifenheber) nicht rein. Werde mich in den nächsten Tagen damit nochmal aktiv beschäftigen!
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
4.505
Punkte Reaktionen
1.664
Ich hab dir gesagt wie es vorteilhafter ist das Öl abzulassen. Du willst deinen Weg gehen. Dann mach es kann gut gehen kann aber auch schief gehen. Also lerne dabei.
 
Oben