• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Sehr Stabiler Laufradsatz

wa2lugge

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 August 2019
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Hallo ich habe seit 1 Jahr ein Rose Pro SL Rennrad auf der Rad sind die MAVIC AKSIUM Laufräder montiert.
Grundsätzlich bin ich auch sehr zufrieden allerdings habe ich leider schon bei beiden Laufräder einen leichten "achter"
Deshalb meine frage wieviel Geld muss man ausgeben um einen sagen wir mal "doppelt" so stabilen Laufradsatz zu erhalten. Ich wiege circa 85kg mit Gepäck und Kleidung.
Gewicht ist mir relativ unwichtig im vordergrund steht die stabilität.
Ich nutze das Rennrad hauptsächlich zum Arbeitsweg jeden Tag circa 30km allerdings sind die Strassen bei uns nicht die Besten und ich fahre auch circa 1km damit an einen Waldweg.
Platten hatte ich bis jetzt noch keinen, allerdings hat einer von euch schon Tubeless Reifen am Rennrad und ist es das wert.

mfg lukas
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.471
Punkte für Reaktionen
3.356
Die Aksium sind doch schon robuste Laufräder. Wenn die Felgen nicht mehr sauber laufen kann die Dir jeder Radladen für ein paar Euro zentrieren. Noch stabiler sind klassisch gekreuzte Laufräder mit 32 Speichen. Bei Rose haben die so was im Programm.
 

Reiner_2

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
3.494
Punkte für Reaktionen
2.305
Das liegt vielleicht auch daran, dass die Aksium einfach nur schlecht verarbeitet sind und so etwas wie eine Endkontrolle, die ihren Namen verdient, in dieser Preisklasse nicht stattfindet. Ich hatte auch die Aksium als Erstausrüstung am Rad und das Hinterrad hatte schon nach ein paar Monaten einen ziemlichen Seitenschlag. Nachdem es zentriert und die Speichenspannung überprüft wurde, gab es damit keine Probleme mehr, und ich fahre inzwischen auch andere, deutlich leichtere Räder mit 16/24 Speichen, an denen noch nie etwas gemacht werden musste (obwohl sie ein paar kg mehr an Gewicht aushalten müssen als Deine Aksium).
 
Zuletzt bearbeitet:

lowridervonquaeldich

Allesfahrer
Mitglied seit
1 November 2011
Beiträge
1.183
Punkte für Reaktionen
353
Die Aksium sind weder schön noch leicht aber einigermaßen haltbar. Laß die Laufräder erstmal ordentlich nachzentrieren und dabei die Speichenspannung kontrollieren. Dann sollten die noch eine Weile ihren Dienst tun.
Ansonsten brauchst du gut konstruierte und einwandfrei aufgebaute Laufräder. Also entweder klassische Laufräder mit 28 oder 32 Speichen oder richtig gute Systemlaufräder wie z.B. von Campagnolo/Fulcrum oder Rolf Prima.
 
Oben