Rund um's DIAMANT - Technik, Touren, Typen

tumor-pdm

Fixed driven...
ugo schrieb:
Gibt´s einen Trick, die Bilder größer einzustellen?
Ja und zwar die Bilder in deiner Galerie hochladen und dann per "Grafik einfügen" einbinden. Dazu einfach die Grafikadresse des betreffenden Bildes kopieren, oben auf den Button klicken und die Adresse einfügen !:D

Und boom sein Rad sieht auch in natura echt fein aus. Is eigentlich wieder alles gerade !?
 

GTdanni

KURBELGARNITURER
Teammitglied
Supermoderator
@ ugo

Du kannst das Bild auch in voller Größe hier im Forum hochladen (max. 4MB) Klick dazu einfach mal oben in der Leiste auf Fotoalbum und dann rechts auf Fotos hochladen.
Funzt recht einfach.

ich war zu langsam .

Und das Rad bei ebay ist doch nen 26er
 

phade

Aktives Mitglied
So, jetzt muss hier natürlich auch ein Bild von meinem Diamant rein:



Ich fahre es noch regelmäßig, um ins Büro zu kommen. Leider hat das Spuren hinterlassen: Rost an Rahmen und Speichen, Innenlager, Bremsgummis und -züge müssen ersetzt werden. Deswegen wird es im Moment neu aufgebaut, diesmal aber nur mit einem Gang. In der Stadt fahre ich ohnehin nur mit einer Übersetzung.

@sixx:
Das ist ein sehr schönes Teil! Innenlager und Kurbel wurden irgendwann scheinbar mal ausgetauscht. Schade ist auch, dass unterschiedliche Bremsen dran sind. Schaltung und Umwerfer sieht man leider nicht.
Bei einem Straßenrennrahmen wirst Du Dich wohl mit einer 58er Rahmenhöhe begnügen müssen.

@ugo:
Stell bitte ein größeres Foto rein. Der Umbau sieht super aus!

Da wir gerade bei eBay sind ... dieses Teil ist nicht uninteressant:
http://cgi.ebay.de/DDR-FAHRAD-DIAMANT-RENNRAD-LENKER-BONANZA-STIL-28er_W0QQitemZ6597897000QQcategoryZ420QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Okay, der Aufbau sieht bescheiden aus, aber der Rahmen scheint tatsächlich von einem Sport- oder Rennrad zu stammen (Gabel, Anlötteile), ist aber vermutlich schon älter (Form der Muffen).

phade
 

boom

Aluboom
sixx schrieb:
ist eigentlich egal.ein fixie kann man immer noch draus machen.zwar nicht ich, kenne aber hier in köln fahrradkuriere, die das täglich machen.

denke, ich muss da mal wieder vorbei gehen.
Naja, egal ist das ja nicht. Ein Bahnrad hat einen viel steileren Steuerohrwinkel und eine Gabel mit einer kleineren Vorbiegung. Beides zusammen ergibt einen extrem kleinen Nachlauf. Dadurch bekommt man ein sehr wendiges, fast schon nervöses Fahrverhalten. Auf der Bahn braucht man diese Wendigkeit, um schnell ausweichen zu können, ist ja eng und nicht viel Platz. Für die Stadt ist das im Verkehr auch Klasse.
Weiterhin hat ein Bahnrad ein höhergelegtes Tretlager, damit die Kurbeln in Schräglage (und auf Bordsteinen) nicht so schnell aufsetzen (man kann ja nicht aufhören zu treten).
Beim Bahnrahmen hat man ausserdem keine Frickelein beim Einstellen der Kettenlinie, einfach Tretlager und Kurbel sowie Hinterrad einbauen, fertig.

Ausserdem sind Bahnräder extrem steif gebaut. Trotz der fragilen Stahlrohre ist meins bretthart.
 

boom

Aluboom
tumor-pdm schrieb:
J..... Is eigentlich wieder alles gerade !?
Mein Rad ist schon lange umgebaut (Rahmen, Vorbau und Lenker), meine Prellungen sind verheilt. Allerdings hocke ich seit 1,5 Wochen noch viel angepisster zu Hause, da ich "rheumetisches Fieber mit leichter Myokarditis" habe und mich wie an alter Mann fühle.
 

Richie392

MItglied
Wow, hätte gar nicht gedacht, daß es noch so viele Diamant Fahrer gibt! :)

Ich nutze die Diamant Rennräder zur Zeit im Wintertraining, eins mit 10 Gang und eins mit starrer Nabe und fester Übersetzung von 67,5 Zoll (50 zu 20 Zähne). Im Sommer fahre ich eins zu Spaß-Zwecken (ein 1978er RS). Als kleines Beispiel hier ein 1960er Friedensfahrt Diamant (gefahren von Dieter Wiedemann, der 1964 dritter der Friedensfahrt wurde und im selben Jahr die Republik verließ :D , das Rad hat er da gelassen. Es ist im Originalzustand:



Da es ein wenig viele Rennräder sind, hier eine kleine Übersicht, die allerdings auch nicht mehr so ganz aktuell ist:

http://www.tourgallerie.de/gallery/thumbnails.php?album=search&type=full&search=richie392+diamant

Ich bin 26 Jahre, Student in Chemnitz und werde nach überstandener Kniescheibenfraktur im Mai 2005 in diesem Jahr für LOK Zwickau an den Start gehen. Allerdings werde ich dann Faggin fahren. :D

Schöner Thread!

Richard
 

Richie392

MItglied
Noch drei Dinge:

1. RAHMENNUMMER -> dient zur Identifikation des Herstellungsjahres. Habe ich schonmal hier gepostet: Gezippte Excel-Liste
http://www.rennrad-news.de/forum/attachment.php?attachmentid=2848&d=1136932391

2. Einen Link, den ich im Netz gefunden habe (bißchen Info):
http://www.diamant-elite.de/14126.html?*session*id*key*=*session*id*val*

3. Im Konkurrenz-Forum, dem TOUR-Forum :aetsch: gibt es ein Klassiker-Unterforum mit einigen Diamant-Themen. ;) Z.B. hier:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=63591

Diamant Richie
 

phade

Aktives Mitglied
@Richie: Schau mal bitte auf den ebay-Link, den ich oben gepostet habe. Was hältst Du von dem Rahmen?
 

Richie392

MItglied
Ist ein 54cm Rennradrahmen, kein Sportrahmen, erkennbar an den Lötmuffen für Schalthebelbefestigung und Schaltbowdenzughülle (an der Kettenstrebe). Wenn dir die Rahmenhöhe paßt, ok. Ist halt nicht besonders schön. :ka: Hat schräge Ausfaller, kann also zum Singlespeeder aufgebaut werden. Komisch sind bloß die Muffen am Steuerrohr, hab ich so noch nie gesehen! :eek: Ich kenne zwei Arten von Muffen, die 'alten' und die 'neueren'. Die alten wurden durchgängig für Sporträder verbaut und für Rennräder bis ca. 1959. Die 'neuen' ab '59 nur für Rennräder.

Richie
 

phade

Aktives Mitglied
Na, ich weiß ja nicht. Das Teil sieht ziemlich versifft aus. Außerdem kaum Rennradteile dran, das meiste stammt vom Sportrad. Die Muffen sehen allerdings wirklich interessant aus. Auf jeden Fall müsste sehr viel dran gemacht werden :)

phade
 

GTdanni

KURBELGARNITURER
Teammitglied
Supermoderator
Hat nicht jemand erst nen Rahmen in so ner großen Größe gesucht?

Der andere (gepinselte) Rahmen bei ebay schaut wirklich komisch aus, solche Muffen hab ich auch noch nie gesehen, auf dem Bild sieht es aber aus als wäre der Anlötsockel für die Schalthebel nur rechts voranden. (oder spinn ich?)

:confused:

Für 1€ könnte man sich das ja mal holen, aber das kost ja schon ohne Gebot 25€.

Ich war heut beim Radhändler und hab mal noch was mitgebracht.



Cu Danni
 

Richie392

MItglied
GTdanni schrieb:
Der andere (gepinselte) Rahmen bei ebay schaut wirklich komisch aus, solche Muffen hab ich auch noch nie gesehen, auf dem Bild sieht es aber aus als wäre der Anlötsockel für die Schalthebel nur rechts voranden. (oder spinn ich?)
In Punkto Eigenbau war ja zu DDR-Zeiten wirklich fast alles möglich. Da gibt es die übelsten Basteleien! Radhändler, die ein bißchen Ahnung hatten und löten konnten...

GTdanni schrieb:
Ich war heut beim Radhändler und hab mal noch was mitgebracht.
Ein originaler Diamant-Fahrrad Katalog von 1924! :eek: :eek: :eek:

:D

Ist das ein Werbeplakat von 2005? Hab mir den 2006er Katalog online angesehen -> das Jahr 2006 ist das erste Jahr in der Firmenhistorie, in dem keine gelöteten Stahlrahmen mehr angeboten werden! :( Nur noch Alu... Mein Vater hatte sich letztes Jahr noch ein schwarzes Montezuma gekauft (handgelötet in Hartmannsdorf). Schade.

Richie
 

GTdanni

KURBELGARNITURER
Teammitglied
Supermoderator
Ein Werbeplakat vom vorigen Jahr.

In meine Galerie hab ich mal nen Foto von meiner Rahmennummer gestellt und vom vorhin montierten Crossreifen.

Leider werd ich aus der Nummer nicht schlau, bzw. kann man sie kaum entziffern.

Cu Danni
 

Richie392

MItglied
Eigentlich sind ja nur die beiden ersten Ziffern entscheidend. Wenn ich richtig sehe, beginnt die Nummer mit 91... . Das Rad wäre dann also von 1986 oder 1987!

Interessant, du hast die Schaltzüge unter dem Tretlager verlegt, d.h.
- die vorgesehenen Zuganschläge (angelötet) liegen brach
- du hast zur Befestigung des Kunststoffteils unterhalb des Tretlagergehäuses extra ein Loch in den Rahmen gebohrt! Was es nicht alles so gibt... ;)

Richie
 
Oben