• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Rocker Plate für Zwift - Ultracheap & easy

rubo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
8
ich will ehrlich gesagt keine Werbung machen (was ich hier auch sicherlich nicht darf), aber googelt mal nach "SprintBoard XL".
Allerdings wer es selbst machen kann, ist immer günstiger dran - das gilt wohl für alles.
 

406heijn

Heute hat's aber mehr Gravitation als sonst!
Mitglied seit
6 Juli 2008
Beiträge
4.333
Punkte für Reaktionen
2.150
Hatte mir auch eine Rockerplate gebastelt. Bilder kann ich noch nachreichen.

-2x Multiplex 15mm Birke 70x70 cm ca. 45€
-2x Gummigelenk 6€
-2x Schubkarrenschläuche 12€, und alten MTB Schlauch zum fixieren
-Schrauben, Holz aus der Restekiste
-Dichschichtlasur aus der Restedose
-2x Spannstrapse aus der Restekiste zum Sichern des Rollentrainers (Sch.. Gefühl, wenn man etwas zu weit kippt uns es nicht aufhört:oops:. Zum Glück stand da mein Wandregal zum festhalten)
-1x Antidröhnmatte 12€

-1 Samstag basteln
 

rtuner

Fahre ein Grawehl Fahrrad
Mitglied seit
15 Mai 2006
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
1
Hi, kannst du die Gummigelenke verlinken? Suche noch nach geeigneten...
 

406heijn

Heute hat's aber mehr Gravitation als sonst!
Mitglied seit
6 Juli 2008
Beiträge
4.333
Punkte für Reaktionen
2.150
Mit dem Kit das rubo empfiehlt, hast Du alles zusammen was man braucht und ist auch billiger als die Gummigelenke und Schubkarrenschläuche zusammen gekostet haben.
 

rubo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
8
Was für einen Trainer hast Du denn @bonanzaradler? Je nachdem definiert sich die Größe der benötigten Platten, insbesondere die Breite. Die meisten Trainer haben eine Stellfläche in der Breite von weniger 80cm.
Von daher 2 x Holzplatten 70x80cm (oder quadratisch 80x80) - Stärke 19mm + Material am besten Multiplex Birke (MDF ist zu weich).
Wichtig ist die Oberseite gegen Schweiß schützen (Holzlack oder noch besser eine Gummimatte).

Für die 3 Gummipuffer: beide Platten übereinander legen, erstes Bohrloch entlang der Mittellinie exakt in die Mitte (35cm) bohren (M10). die beiden anderen Löcher jeweils 5 (oder 7cm) vom Rand entlang der Mitte. Wenn Du das og. Set verwendest, sollten Deine Bohrlöcher etwas versenkt werden, da die (Senkkopf-)Schrauben im genannten Set eine Länge von 25mm haben. Die Bälle positionierst Du in der Höhe auf Deinem Schwerpunkt, also ungefähr am Lot Deines Sattels.
Insgesamt erhöht sich Dein Rad um (2x1,9cm + 1 x 5cm) ca. 9cm, dementsprechend brauchst Du noch eine Vorderraderhöhung. Und schleif ein wenig die Kanten, vorallem aber die Ecken ab - das kann ansonsten beim Auf- und Abstieg fiese Verletzungen auf Knöchelhöhe geben ;)

Viel Spaß beim Bau !
 

Anhänge

rtuner

Fahre ein Grawehl Fahrrad
Mitglied seit
15 Mai 2006
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
1
Hi zusammen, da tendiere ich doch fast schon zu dem Set, obwohl es bei Decathlon die gleichen Bälle gibt ;) aber am Ende spart man nicht viel und zahlt 3x Versandkosten ...

Aaaaalso ... hab jetzt mal meinen ersten Versuch mit Tennisbällen gemacht (mega low cost, erstmal um eine Idee für ein Setup zu kriegen)

676020


Mein Problem ist, dass ich (beachtet nicht das Bike) mein richtiges Bike eben auch drauf hatte und es hatte einen klaren Rechtsdrall, weshalb ich den Trainer dann auch versuchshalber mal ganz nach links gerückt habe. Mit Tennisbällen ist dann das Wippen aber doch etwas bescheiden.

Meine Frage daher: Wenn man das DIY Kit kauft und die Pump-Bälle nimmt - haut man dann auf die eine Seite einfach etwas mehr Druck rein, um diese Schieflage auszugleichen? Ich denke diese kommt weniger vom Rad als viel mehr vom Trainer, der bei mir (Elite Turno) etwas off ist, was die Gewichtsverteilung angeht...

Jemand Ideen?
 

rubo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
8
Hi rtuner,

Du hast Recht, die Bälle aus dem Kit sind tatsächlich von Decathlon :) gibt es aber mit größeren schwarzen Bällen.
Die Einseitgkeit kommt vom schweren Schwungrad des Trainers. Das kannst Du über den Luftdruck der Bälle ausgleichen. Leichter wird es wenn Du dann noch auf der "höheren" Seite ein Gegengewicht legst. Der Turno hat ein Schwungradgewicht von 5,1kg. Von daher nimm z.B. eine 5kg Hantelscheibe (oder vergleichbares). Den Rest gleichst Du mit dem Luftdruck aus.
 

rtuner

Fahre ein Grawehl Fahrrad
Mitglied seit
15 Mai 2006
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
1
@rubo vielen Dank, das hilft schon mal ungemein. War mir nicht ganz sicher, wie sehr das die Performance der Bälle beeinflusst ... ggf. ist dann die Lösung mit der Hantelscheibe am besten ... dann muss ich ja doch nochmal zu Decathlon ;)
 

rubo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
8
gerne;)
... wenn Decathlon, dann nimm am besten die 5kg Gewichtssäcke, mit denen bist Du in der Verteilung flexibler als mit der Hantelscheibe ;)
 

rtuner

Fahre ein Grawehl Fahrrad
Mitglied seit
15 Mai 2006
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
1
Was für einen Trainer hast Du denn @bonanzaradler? Je nachdem definiert sich die Größe der benötigten Platten, insbesondere die Breite. Die meisten Trainer haben eine Stellfläche in der Breite von weniger 80cm.
Von daher 2 x Holzplatten 70x80cm (oder quadratisch 80x80) - Stärke 19mm + Material am besten Multiplex Birke (MDF ist zu weich).
Wichtig ist die Oberseite gegen Schweiß schützen (Holzlack oder noch besser eine Gummimatte).

Für die 3 Gummipuffer: beide Platten übereinander legen, erstes Bohrloch entlang der Mittellinie exakt in die Mitte (35cm) bohren (M10). die beiden anderen Löcher jeweils 5 (oder 7cm) vom Rand entlang der Mitte. Wenn Du das og. Set verwendest, sollten Deine Bohrlöcher etwas versenkt werden, da die (Senkkopf-)Schrauben im genannten Set eine Länge von 25mm haben. Die Bälle positionierst Du in der Höhe auf Deinem Schwerpunkt, also ungefähr am Lot Deines Sattels.
Insgesamt erhöht sich Dein Rad um (2x1,9cm + 1 x 5cm) ca. 9cm, dementsprechend brauchst Du noch eine Vorderraderhöhung. Und schleif ein wenig die Kanten, vorallem aber die Ecken ab - das kann ansonsten beim Auf- und Abstieg fiese Verletzungen auf Knöchelhöhe geben ;)

Viel Spaß beim Bau !
Hi, kleine Frage nochmal - wie breit sind denn die Löcher, die du für diese Golfbälle machst? Und macht man oben und unten am besten ein Loch oder reicht es, wenn in einem Brett der Ball seinen Sitz hat? LG
 

rubo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
8
@rtuner je ein Loch reicht aus, am besten auf der Oberseite, da man von dort aus besser ans Ventil kommt. Durchmesser kann zwischen 6 und 10cm sein. Nimm am besten die goldene Mitte, also 8cm :)
 

DeWi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 März 2019
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
12
Ich habe dieses interessante Thema erst gestern entdeckt. Zunächst wollte ich auch mit zwei Multiplexplatten und Gummipuffern arbeiten, aber heute morgen habe ich überlegt, ob ich es nicht mal mit halben Tennisbällen versuchen könnte. Ich habe also meinen Elite Suito mit 6 halben Tennisbällen unterlegt und das ganze ausprobiert. P_20191011_083328.jpg P_20191011_082957.jpg
Das Ergebnis war zunächst verblüffend gut. Aber ich merkte dann doch, dass die Federung etwas weich war und ich den Offset schlecht ausgleichen konnte.
Also fuhr ich zum Baumarkt und kaufte drei Schubkarren-Schläuche. Diese positionierte ich zusätzlich unter dem Suito und mit unterschiedlichem Druck ließ sich der Offset leicht ausgleichen. Außerdem wurde die ganze Aufhängung etwas härter und damit für mich angenehmer.
20191011_172208.jpg 20191011_171925.jpg
Jetzt bin ich mit dieser Lösung sehr zufrieden. Ich muss sagen, dass das Fahrgefühl jetzt noch viel realistischer ist.
 

rubo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
8
Ja, warum nicht. Was hälst Du davon das ganze jetzt mit einer MDF Platte "aufzurüsten". Anstelle der Tennisbälle den Suito auf ein Brett stellen (evtl. mit Kabelbinder die Beine befestigen) und das ganze auf die (statt 3 - 2) Schläuche zu platzieren? Würde m.E. dem ganzen Setup mehr Stabilität geben. Nur als Food for Thoughts...
 

DeWi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 März 2019
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
12
Klingt gut. Und sieht bestimmt auch besser aus.
Schaun mer mal...
 

alfton

speed addict
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
3.557
Punkte für Reaktionen
186
@rubo muss man bei den Löchern für die Bälle was beachten, damit die Bälle nicht platzen? Entgraten ist klar. Aber hast du die Kontaktstellen Platte/Bälle gepolstert?
 

406heijn

Heute hat's aber mehr Gravitation als sonst!
Mitglied seit
6 Juli 2008
Beiträge
4.333
Punkte für Reaktionen
2.150
Die Tennisbälle sind ja Kummer gewohnt. :D. Bin von den Schubkarrenschläuchen auf Tennisbälle umgestiegen, da die Schläuche nach 1 Saison dann doch durchgerissen sind. Ich habe die Löcher allerdings mit der Oberfräse mit schönen Rundungen versehen.
 

rubo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
8
@alfton bei meinen Boards ist das nicht nötig, da die Kanten schön rund entgratet sind, sprich keine Polsterung dazwischen.
Welche Bälle benutzt Du denn? Verdammt, ich will ja keine Werbung hier machen, aber die Bälle von mir sind schon recht stabil (allerdings nicht wie die angesprochenen Tennisbälle von @406heijn). Das Problem bei Tennisbällen ist die fehlende Möglichkeit sie per Luftdruck auf den Trainer, bzw sein Schwungrad einzustellen.
 
Oben