• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Red Dot Design Award: Neues Steelworks Rennrad von Thyssenkrupp

Ist das die Zukunft des Stahlrenners? Als Steelworks Rennrad kommt ein High-tech Stahlrahmen von Thyssenkrupp auf den Markt. Das Design bricht radikal mit der klassischen Stahlrohrtradition und wurde vor kurzem mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet. Hier die Infos zum innovativen Stahlrahmen.


→ Den vollständigen Artikel „Red Dot Design Award: Neues Steelworks Rennrad von Thyssenkrupp“ ansehen


 
G

Gelöschtes Mitglied 6536

Der Grund warum Carbonrahmen teuer sind ist auch nicht beim Materialpreis zu suchen. Da ist eben die Fertigung arbeits- und energieintensiv.

Beim High End Stahlrahmen kosten die Rohre auch „nur“ etwa 200 €. Aber die Arbeitsstunden sorgen dafür dass er am Ende über 1500 € kostet.
 

iNeedToTrain

Intolerant gegenüber Intoleranz
Registriert
6 Juni 2019
Beiträge
605
Punkte Reaktionen
355
Als Rahmenset eventuell nach einer Probefahrt und bei angemessenem Preis. So habe ich keinerlei interesse, auch wenn ich neugierig wäre, es einmal zu probieren.
 

Landscape

fährt zum Horizont
Registriert
5 September 2019
Beiträge
623
Punkte Reaktionen
6.255
Hat hier eigentlich jemand Interesse an einem Kauf eines der beiden Modelle?

Es geht mir wie mit allen aktuellen Carbon- und Aluminiumrahmen: Viele sind gut gestaltet aber ich kann formal nichts damit anfangen. Die Produkte reizen mich nicht, daran ändert auch mein Fahrradlieblingswerkstoff Stahl nichts. Der Preis mag wegen der Entwicklungskosten gerechtfertigt sein, ist für mich aber ein K.-o.-Kriterium.
 

bobons

RRN CTO
Registriert
30 Dezember 2012
Beiträge
1.155
Punkte Reaktionen
1.886
Die Komponenten des Roadstar X ohne Rahmen wiegen übrigens 6,34 kg, für 4900 Euro Einkaufswert.
Macht also 1,98 kg und 4100 Euro für den nackten Rahmen.
 

iNeedToTrain

Intolerant gegenüber Intoleranz
Registriert
6 Juni 2019
Beiträge
605
Punkte Reaktionen
355
Unter der Annahme, das stimmt kostet der Rahmen in etwa das Doppelte von dem, was ich bereit wäre zu zahlen.
 

scultura907

MItglied
Registriert
20 Juli 2019
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
32
Artikel nicht gelesen?

Man braucht eine teure Form, deswegen es auch nur zwei Größen gibt und die Hälften werden auch nicht einfach mit dem Mag Gerät zusammen gebraten

Vollkommen korrekt - einmal ganz abgesehen von der recht aufwändigen Vorrichtungstechnik! Es hat schon einen Grund, warum solche Bauweise bisher noch niemand realisiert hat! Allein die zum späteren Fügen notwendige Präzision der Tiefziehteile sind weltweit nur wenige "Blechbuden" in der Lage, zu liefern! Die Fügetechnik selbst ist stellenweise mehr Uhrmacherwerk, denn reine Blechkunst ... ;-) ... die Anzahl der zu sofortigem (und nicht korrigierbarem) Auschuß führenden Fehlermöglichkeiten ist daher auch entsprechend hoch!

Zwei weitere Größen stehen übrigens (bei entsprechenden Verkaufszahlen) in den Startlöchern ... :D
 

cycliste17

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
1.154
Punkte Reaktionen
555
Bei Obi oder real bekommt man auch 5 E-Bikes zum Preis von einem Thyssen Rahmen ?.
Man kann hier doch keine Preis-Leistungs-Gewichts-Rechnung aufmachen. Die Ingenieure wollten doch sicherlich nicht etwas adäquates zu einem Dogma oder Venge schaffen.
 

Phipu

Aktives Mitglied
Registriert
25 Juli 2017
Beiträge
820
Punkte Reaktionen
409
Hat hier eigentlich jemand Interesse an einem Kauf eines der beiden Modelle?
Ich muss gestehen, dass mir die Räder gefallen. Und hätte ich einen besseren "Zapfen", würde ich eines kaufen.
Und wenn ich die Resonanz hier so lese, würde es allenfalls Sinn machen sich ein solches Rad allein wegen dem "Sammler-Wert" zu besorgen, denn den Meinungen nach wird der Markt wohl keine grossen Stückzahlen erfragen.

Ich würde mich @scultura907 gerne als Langzeittester anbieten ;)

Wäre ja auch mal interessant was beim Werkstoff Stahl in Zukunft noch zu erwarten wäre, also wenn dieser Rahmen und das Velo noch weiter entwickelt werden würde.
 

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Registriert
9 Juni 2017
Beiträge
4.335
Punkte Reaktionen
5.252
Aus dem Epizentrum kommen Verlinkungen auf AH oder aber typische Nazisprüche. Anscheinend ist das hier im Forum erlaubt.
 

Phipu

Aktives Mitglied
Registriert
25 Juli 2017
Beiträge
820
Punkte Reaktionen
409
Ist ja still geworden um das neue Stahlrad...Konnte es schon jemand testen?
Ich würde mich als Tester immernoch anbieten. Bei uns hört / liest man von dem Velo nichts...wohne aber auch nicht im Rihrgebiet.

Ggf. hört man von Thyssen Krupp in Zukunft noch mehr zum Thema Velo, es gibt ja noch andere Techniken mit denen die scheinbar vertraut sind:
 

cycliste17

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
1.154
Punkte Reaktionen
555
Es wurde vom Roadbike Magazin getestet. In der Ausgabe 07/2020 gibt es einen Testbericht. Der Rahmen wiegt 2372g (M, 52,6mm), Gesamtgewicht 8,7kg. Schaltung und Bremse sind SRAM RED, Lenker, Vorbau Ritchey WCS Carbon. Laufräder DT PRC 1400. Es passen max 25er Reifen und nur eine kabellose Schaltung, da es keine Öffnungen oder Anschläge am Rahmen gibt. Preis: 9000€.
Stahl machen sie schon eine Weile nicht mehr. Das Geschäft wurde nach Indien verkauft. Hauptsächlich sind sie im Aufzugsbau tätig. Konkurrenz für Otis und Kone.
 
Oben