• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Rad-Fotografie

danny_dd

MItglied
Mitglied seit
22 August 2019
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
14
Durch internetliches Abschweifen, habe ich gerade erfahren, dass es beim Fotografieren des Fahrrades einige detailierte Tipps gibt, damit das Rad auf dem Foto richtig gut aussieht. Sowas wie Kurbelstellung auf drei Uhr, Sattel gerade, Anbauteile ab etc. Das ist alles nachvollziebar. Nun ist mir ein Detail unklar. Man sollte ja möglichst, damit es gut aussieht die Reifenlogos mittig über dem Ventil platzieren. Dann gibt es eine weitverbreitete Styleregel, die besagt, dass auf einem Foto das Ventil auf sechs Uhr stehen sollte, das heißt: unten. Auch eine nachvollziehbare Regel. Eine andere besagt, dass die Reifenlogos oben (12 Uhr) stehen sollten, damit man sie lesen kann. Das ist auch nachvollziehbar. Wenn nun aber ein Reifen nur ein Logo hat, würde das Logo, bei einer 6-Uhr-Stellung des Ventils unten auf dem Kopf stehen. Was meint Ihr dazu? Was würde denn die Stylepolizei sagen, wenn man das Ventil gegenüber des Reifenlogos platziert? Das ist doch auch harmonisch. Ich bin gespannt über Eure Meinungen zu dieser Rennradlapalie.
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2018
Beiträge
1.279
Punkte für Reaktionen
610
Wenn nun aber ein Reifen nur ein Logo hat, würde das Logo, bei einer 6-Uhr-Stellung des Ventils unten auf dem Kopf stehen. Was meint Ihr dazu? Was würde denn die Stylepolizei sagen, wenn man das Ventil gegenüber des Reifenlogos platziert?
Ist doch sonnenklar: in dem Fall wird das Logo farblich dem Untergrund angeglichen, wenn es nicht entfernt werden kann.
 

bermol0815

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2011
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
7
Wo ist das Problem? "Mittig über dem Ventil" besagt nichts darüber, in welcher Höhe genau das Logo zu sein hat. Also Ventil unten, Logo oben, aber immer noch mittig darüber ( halt einen Raddurchmesser weit weg vom Ventil) ;)
 

Ragnar

Lightening Speed
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
10.534
Punkte für Reaktionen
2.800
Wenn ich so lese, um was ihr euch alles Gedanken macht, dann frag ich mich ernsthaft - wann fahrt ihr eigentlich ? :rolleyes:
 

danny_dd

MItglied
Mitglied seit
22 August 2019
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
14
Naja, man fährt ja nicht die ganze Zeit. Natürlich sind solche Überlegungen über Details beim Radfahren unwichtig. Wichtig wird es nur, wenn man vor hat, ein schönes Foto vom Rad zu machen. Bei mir ist es allerdings noch so, dass ich momentan werder ein Foto machen möchte noch Rennrad fahren kann. Erstmal muss das Rad fertig gebaut werden. Da gibt es natürlich auch Überlegungen, wichtigere Überlegungen, die bei Unklarheiten anderorts hier im Forum erörtert werden.

Dabei stellt sich natürlich die Frage, wie zieh ich den Reifen richtig auf. Man kann es ja gleich "richtig" machen. So ein Rad ist ja in seinen Bestandteilen sehr übersichtlich. Da kann man schon eine Perfektion im Detail anstreben. Ein Aufbau eines Rennrades dient ja nicht immer nur dem reinen Zweck ein Sportwerkzeug herzustellen, das einfach nur funktioniert. Es ist ja auch ein individueller Ausdruckswille bei so einem Projekt vorhanden. Wie in jeder handwerklichen oder künstlerischen Disziplin. Denn der Aufbau eines Rades ist ja erstmal noch keine sportliche Disziplin, sondern eine handwerkliche.
 
Zuletzt bearbeitet:

woop

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Juni 2014
Beiträge
639
Punkte für Reaktionen
698
Ich nehme bewusst den Stilbruch in Kauf und fotografiere meine Räder so, dass die Ventile in 12:00-Stellung stehen. Gerade wegen Reifenlogos und Aufdrucken auf der Felge finde ich das deutlich gefälliger.
 

Altmetal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Januar 2018
Beiträge
1.279
Punkte für Reaktionen
610
Die Logos platziert man mittig über dem Ventil, dass man im Pannenfall schneller das Ventil findet. Das hat weniger mit der Optik zu tun.
Ich kenne die Begründung, dass man im Pannenfall den Verursacher des Plattfusses besser lokalisieren kann.
Für diejenigen, die Schwierigkeiten haben, das Ventil zu finden, haben neumodische Felgen farbige Markierungen. Ober man montiert sich bunte Ventilkäppchen. Conti-Schläuche hatten früher (TM) welche in orange. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MJK

Stubenrocker

NO CLUB LONE WOLF
Mitglied seit
29 Februar 2012
Beiträge
828
Punkte für Reaktionen
2.144
Was ich aus vielen Fahrradbildern gelernt habe: Auf jeden Fall Pedale demontieren! Das ist dann verdammt nah an Profi-Niveau!
 

Schwarzwaldyeti

Vierfach spezialisiert
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
5.444
Punkte für Reaktionen
7.124
Dabei stellt sich natürlich die Frage, wie zieh ich den Reifen richtig auf.
Bin ich froh, dass ich Schlauchreifen habe. Da stellt sich das Problem erst gar nicht. :rolleyes:
Btw, Michelin hat das Logo auf seinen Tubis gegenüber vom Ventil. Haben die jetzt keine Ahnung?
 

el_Major

Cyclopath
Mitglied seit
10 Oktober 2013
Beiträge
1.940
Punkte für Reaktionen
1.677
Ich mach mir eher Gedanken um den Hintergrund :p



Das untere Bild könnte von einem freieren Hintergrund hinter dem Rad profitieren.
Klemm doch das Hinterrad in der Bank ein, sodass die Bank nicht auf dem Bild erscheint und trotzdem das fantastische Panorama mit dem Rad erhalten bleibt....
 

Bench

a Radler
Mitglied seit
20 November 2016
Beiträge
389
Punkte für Reaktionen
61
Das untere Bild könnte von einem freieren Hintergrund hinter dem Rad profitieren.
Klemm doch das Hinterrad in der Bank ein, sodass die Bank nicht auf dem Bild erscheint und trotzdem das fantastische Panorama mit dem Rad erhalten bleibt....
Stimmt, wäre eine Idee.
Hoffentlich denk ich beim nächsten Besuch beim Vilsalpsee dran :)
 
Oben