• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Lieferungen aus Großbritannien 2021 Covid & post Brexit

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Registriert
9 Juni 2017
Beiträge
4.296
Punkte Reaktionen
5.177
Weiß jemand, für welchen Geldbetrag man aktuell Waren von GB in die EU mitnehmen darf?
Falls ich wieder mal bei PlanetX bestelle, werde ich meinen Nachbarn fragen.
Er ist absoluter Schottland-Fan und fährt 2-3x im Jahr dort hin. Seine Freunde dort kommen umgekehrt regelmäßig zu Besuch nach Mülheim. Von daher könnte ich mir vllt. 6x im Jahr Sachen mitbringen lassen.
Ich gebe bei der Bestellung einfach die Adresse eines seiner Freunde in Schottland an.
 

faliero

Rennräder historisch authentisch
Registriert
19 März 2011
Beiträge
11.308
Punkte Reaktionen
34.152
Weiß jemand, für welchen Geldbetrag man aktuell Waren von GB in die EU mitnehmen darf?
Falls ich wieder mal bei PlanetX bestelle, werde ich meinen Nachbarn fragen.
Er ist absoluter Schottland-Fan und fährt 2-3x im Jahr dort hin. Seine Freunde dort kommen umgekehrt regelmäßig zu Besuch nach Mülheim. Von daher könnte ich mir vllt. 6x im Jahr Sachen mitbringen lassen.
Ich gebe bei der Bestellung einfach die Adresse eines seiner Freunde in Schottland an.
Vergiss es, die sind noch nicht auf dem neusten Stand.
Bildschirmfoto 2021-01-30 um 21.09.46.png
 
Zuletzt bearbeitet:

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Registriert
9 Juni 2017
Beiträge
4.296
Punkte Reaktionen
5.177
Ah, doch...
unübersichtlich.

300 € sind es wohl.
Bei Flug- oder Seereise 430 €.
Ist mit dem Pkw auf die Fähre und Einreise mit der Fähre eine "Seereise"?

Mein Kollege wird sich ärgern. Maximal 1l Whisky.
Bislang waren es immer gut 5 Liter.
 
Zuletzt bearbeitet:

faliero

Rennräder historisch authentisch
Registriert
19 März 2011
Beiträge
11.308
Punkte Reaktionen
34.152
Ah, doch...
unübersichtlich.

300 € sind es wohl.
Bei Flug- oder Seereise 430 €.
Ist mit dem Pkw auf die Fähre und Einreise mit der Fähre eine "Seereise"?

Mein Kollege wird sich ärgern. Maximal 1l Whisky.
Bislang waren es immer gut 5 Liter.
Früher konnte man sich immer auf der Fähre Zoll und Steuerfrei mit Alkohol und Tabak eindecken. War ein richtiges Hobby für die Briten. Das ist bestimmt jetzt auch wieder so.
 

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Registriert
9 Juni 2017
Beiträge
4.296
Punkte Reaktionen
5.177
Auf der Fähre bekommst Du nicht den richtigen Whisky sondern nur Massenware. Der Kollege tingelt im Urlaub von Brennerei zu Brennerei.
Whisky ist nicht mein Ding...
 
Zuletzt bearbeitet:

HaBiWeiWa

Aktives Mitglied
Registriert
18 Juni 2018
Beiträge
147
Punkte Reaktionen
247
So, für eine Sendung von PlanetX darf ich 23,06€ Einfuhrabgaben zahlen.
Das war die letzte Bestellung, soweit die nicht von Irland aus versenden.

Was musstes Du denn genau bezahlen? Einfuhrumsatzsteuer oder ein Entgelt an den Dienstleister? Und wurde die VAT in GB rausgerechnet?
Eigene Erfahrung: PlanetX-Bestellung vor ca. 2 Wochen. Nach Kaufbestätigung mit einer Rechnung ohne britische VAT (Regelsatz 20%) und mit Versandkosten kam vor ca. einer Woche eine Sendungsankündigung mit einer Rechnung, in der auch die Versandkosten auf Null gesetzt waren. Heute dann eine DPD-Nachricht mit Zahlungsaufforderung (zu zahlen an DPD). Die zugehörige Rechnung weist aus:
  • Einfuhrabgaben: je nach Produkt 2,7%, 3,9%, 4,7%, 4,8%, 6,2% oder 12% :bier:
  • Mehrwertsteuer: 21% (nein, keine heimliche Steuererhöhung, sondern der Satz des Staates, über den die Ware in die EU gelangt, in diesem Fall NL)
  • Bearbeitungsgebühr: 5€ zzgl. 21% Mehrwertsteuer.

Die Einfuhrabgaben fallen erst bei Sendungen mit einem Warenwert von mehr als 150€ an; dummerweise habe die Schwelle knapp gerissen, aber das kann man ja künftig im Blick behalten.
Unter 22€ wird auch keine Mehrwertsteuer erhoben, was aber mit Blick auf Versandkosten selten lohnend werden dürfte.

Insgesamt betrachte ich das Post-Brexit-Experiment als halbwegs geglückt. Falls nun PlanetX aus Kulanz oder warum auch immer für diese Sendung keine Versandkosten in Rechnung stellt (und sie zurückzahlt), umso besser.
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Registriert
2 Mai 2017
Beiträge
6.722
Punkte Reaktionen
8.139
Meine Päckchen mit Warenwert bei ca 35 EUR sind heute beide angekommen - bestellt vor knapp 2 Wochen!
 

DS19Pallas

Aktives Mitglied
Registriert
2 August 2016
Beiträge
3.507
Punkte Reaktionen
7.646
Grad hat mich ein Bekannter folgendes gefragt:
Er will einen technischen Gegenstad (in diesem Fall eine Kamera) nach England zur Reparatur schicken (weil dort der weltweit ultimative Experte sitzt). Der reine Warenwert ist > 135 Pfund/150 Euro. Die Reparatur wird ca. 250 Euro kosten.
o_O Er weiss jetzt nicht, was er an Papieren ausfüllen muss für den Hintransport, und er weiß nicht, mit welchen Kosten er rechnen muss, wenn das Teil repariert wieder kommt ... Und er kennt niemanden, der ihm sagen kann, was zu tun ist. ... und ich ebenfalls nicht ... :oops:
 

thomaspan

Überlandradler
Registriert
25 Oktober 2008
Beiträge
6.152
Punkte Reaktionen
6.726
Kannst du damit etwas anfangen?

 

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Registriert
9 Juni 2017
Beiträge
4.296
Punkte Reaktionen
5.177
Eigene Erfahrung: PlanetX-Bestellung vor ca. 2 Wochen. Nach Kaufbestätigung mit einer Rechnung ohne britische VAT (Regelsatz 20%) und mit Versandkosten kam vor ca. einer Woche eine Sendungsankündigung mit einer Rechnung, in der auch die Versandkosten auf Null gesetzt waren. Heute dann eine DPD-Nachricht mit Zahlungsaufforderung (zu zahlen an DPD). Die zugehörige Rechnung weist aus:
  • Einfuhrabgaben: je nach Produkt 2,7%, 3,9%, 4,7%, 4,8%, 6,2% oder 12% :bier:
  • Mehrwertsteuer: 21% (nein, keine heimliche Steuererhöhung, sondern der Satz des Staates, über den die Ware in die EU gelangt, in diesem Fall NL)
  • Bearbeitungsgebühr: 5€ zzgl. 21% Mehrwertsteuer.

Die Einfuhrabgaben fallen erst bei Sendungen mit einem Warenwert von mehr als 150€ an; dummerweise habe die Schwelle knapp gerissen, aber das kann man ja künftig im Blick behalten.
Unter 22€ wird auch keine Mehrwertsteuer erhoben, was aber mit Blick auf Versandkosten selten lohnend werden dürfte.

Insgesamt betrachte ich das Post-Brexit-Experiment als halbwegs geglückt. Falls nun PlanetX aus Kulanz oder warum auch immer für diese Sendung keine Versandkosten in Rechnung stellt (und sie zurückzahlt), umso besser.

Bei mir ist es eine Sammelbestellung mit einem Kollegen. Da der Warenwert um 80€ gelegen hat, sind keine Einfuhrabgaben angefallen. Bestellt wurde deutlich vor dem Jahreswechsel, die Lieferung allerdings nach dem Brexit.
Einfuhr auch über NL mit 21% Steuer.
Leider hat PlanetX VAT und Versand berechnet. Ersteres ist falsch.
 

HaBiWeiWa

Aktives Mitglied
Registriert
18 Juni 2018
Beiträge
147
Punkte Reaktionen
247
Eigene Erfahrung: PlanetX-Bestellung vor ca. 2 Wochen. Nach Kaufbestätigung mit einer Rechnung ohne britische VAT (Regelsatz 20%) und mit Versandkosten kam vor ca. einer Woche eine Sendungsankündigung mit einer Rechnung, in der auch die Versandkosten auf Null gesetzt waren. Heute dann eine DPD-Nachricht mit Zahlungsaufforderung (zu zahlen an DPD). Die zugehörige Rechnung weist aus:
  • Einfuhrabgaben: je nach Produkt 2,7%, 3,9%, 4,7%, 4,8%, 6,2% oder 12% :bier:
  • Mehrwertsteuer: 21% (nein, keine heimliche Steuererhöhung, sondern der Satz des Staates, über den die Ware in die EU gelangt, in diesem Fall NL)
  • Bearbeitungsgebühr: 5€ zzgl. 21% Mehrwertsteuer.

Die Einfuhrabgaben fallen erst bei Sendungen mit einem Warenwert von mehr als 150€ an; dummerweise habe die Schwelle knapp gerissen, aber das kann man ja künftig im Blick behalten.
Unter 22€ wird auch keine Mehrwertsteuer erhoben, was aber mit Blick auf Versandkosten selten lohnend werden dürfte.

Insgesamt betrachte ich das Post-Brexit-Experiment als halbwegs geglückt. Falls nun PlanetX aus Kulanz oder warum auch immer für diese Sendung keine Versandkosten in Rechnung stellt (und sie zurückzahlt), umso besser.
Ergänzung: Das läuft jetzt nur so mittel:
1612372831417.png

bzw. seit zwei Tagen gar nicht mehr. Vermutlich fehlt Passierschein A38.
 

DaleCannon

CFO and Cycle Collector
Registriert
13 Juni 2011
Beiträge
2.954
Punkte Reaktionen
5.186
boah, bei PlanetX bestelle ich nichts mehr. Ich hatte Reifen bestellt und nach einer E-Mail vor 2 Wochen das die Sachen verpackt wurden passiert nix mehr. Der Service ist praktisch nicht vorhanden, es gibt einfach keine Kontaktdaten außer Fuckbook - darauf habe ich keine Lust!
 

Knobi

Aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2004
Beiträge
5.374
Punkte Reaktionen
9.088
Renner der Woche
Renner der Woche
Witzig: Beim deutschen Zoll persönlich gilt für Fahrradteile aus Britannien seit 01-2021 eine Zollpräferenz von 0 %.

Also nur Schwindelsteuer, nix 4,7 % Zoll.
 

str808

Gesendet vom elite direto
Registriert
19 November 2016
Beiträge
535
Punkte Reaktionen
968
Leckt mich am Ar*** !!

Den Satz Ersatzspeichen für mein Systemlaufrad gab es nur noch auf der Insel.

Kosten für den Reparatursatz: 36,51€ (=31,99 Pfund)
Versand: 7,99€ (=7 Pfund)
Gekauft am 27.1., angekommen am 6.2. (theoretisch, siehe unten)
Zollkosten: 6€
Auslagepauschale: 6€ (keine Ahnung, was das ist/soll)

Und zum Schluß: Das Paket muss ich am Montag bei der Postfiliale abholen, da der Postdienstzusteller kein Geld annehmen kann/darf (Die 12€ Zoll/Auslagepauschale).


(Ich denke, dass der Warenwert geschätzt wurde. Aber das sehe ich am Montag)
 

Anhänge

  • Zoll.jpg
    Zoll.jpg
    121,6 KB · Aufrufe: 9

str808

Gesendet vom elite direto
Registriert
19 November 2016
Beiträge
535
Punkte Reaktionen
968
Leckt mich am Ar*** !!

Den Satz Ersatzspeichen für mein Systemlaufrad gab es nur noch auf der Insel.

Kosten für den Reparatursatz: 36,51€ (=31,99 Pfund)
Versand: 7,99€ (=7 Pfund)
Gekauft am 27.1., angekommen am 6.2. (theoretisch, siehe unten)
Zollkosten: 6€
Auslagepauschale: 6€ (keine Ahnung, was das ist/soll)

Und zum Schluß: Das Paket muss ich am Montag bei der Postfiliale abholen, da der Postdienstzusteller kein Geld annehmen kann/darf (Die 12€ Zoll/Auslagepauschale).


(Ich denke, dass der Warenwert geschätzt wurde. Aber das sehe ich am Montag)

Heute war ich bei der Post.

Am Ende war es noch schlimmer:
-Sendung geöffnet um nach der Rechnung zu suchen (war auch drin)
-8,36€ Zoll + 6€ Auslagepausche für 38,99GBP Warenwert + Versand
-wenn ich eine detaillierte Aufstellung der Zollkosten will, darf ich eine E-Mail an das Hauptzollamt schreiben und um Auskunft bitten
 

HaBiWeiWa

Aktives Mitglied
Registriert
18 Juni 2018
Beiträge
147
Punkte Reaktionen
247
Schlußepisode Staffel 1: "Wie DPD es verbockte und PlanetX / DHL-Express den Ärmelkanal überwanden"
--- Dramaturgisch dämliche Überschrift, nach der nur noch die ernsthaft Interessierten weiterlesen ---

Was bisher geschah:
Ergänzung: Das läuft jetzt nur so mittel:
Anhang anzeigen 893859
bzw. seit zwei Tagen gar nicht mehr. Vermutlich fehlt Passierschein A38.

Nachdem sich lange Zeit gar nichts tat, hielt ich es für eine lustige Idee, den Kundenservice von DPD anzuschreiben. (Das sind die, nach deren englischsprachiger Seite "import details" zu meiner Sendung fehlten, was dann in der deutschen Fassung zu "Einfuhrabgaben" wurde...) Nur fünf Tage später kam das hier:

"vielen Dank für Ihre Anfrage.
Nachdem Ihr Versender uns das Paket erst am (...) übergeben hat, werden automatisch die Einfuhrabgaben erhoben. Hierbei spielt es für uns keine Rolle, ob die Rechnungslegung vor dem 1.1.2021 erfolgt ist.
Prinzipiell ist es unerheblich wer die Einfuhrumsatzsteuer bezahlt, aktuell hat Ihr Versender Sie aber noch nicht beglichen.
Als Tipp, bei weiteren Fragen kontaktieren Sie auch Ihren Versender."

Jetzt bin ich geholfen. Kurze Rückblende: Auf Aufforderung von DPD hatte ich denen die Abgaben überweisen und den Eingang bestätigt bekommen.
=> ZWISCHENFAZIT: DeppertsterPaketDienst.

ABER: Auftritt PlanetX
Ein kurzer, freundlicher LiveChat über die Homepage führte zu der Erkenntnis, daß das Paket schon wieder auf dem Rückweg über den Kanal sei, und dem Versprechen, es werde sofort nach Eingang wieder an mich abgeschickt. Vier Tage später stand dann ohne weitere Kosten auch schon DHL-Express vor der Tür. Paket reichlich ramponiert, ca. 300 Versand-/Zoll-/Weißnichtwas-Aufkleber drauf, Inhalt aber unbeschädigt.

ALSO: Gerne wieder, wenn der Versand nicht mehr über DPD erfolgt, Bestellwert zur Vermeidung von Importabgaben am besten knapp unter 150€.
 
Oben