Lebensdauer Rennrad Kette

Dieses Thema im Forum "Technik, Material und Leichtbau" wurde erstellt von ernestor1, 18 September 2007.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. ernestor1

    ernestor1 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    18 September 2007
    Beiträge:
    3
    hallo leute! bin neu hier im forum und hätte folgende frage: was für ne lebensdauer hat so ne rennrad kette in km? danke
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Hallo Neuling,das kommt auf die Qualität der Kette und auf deine Fahreigenschaften an.

    Wenn du viel in den Bergen unterwegs bist dann natürlich weniger als wenn du nur im Flachen rumgurkst.

    Ich habe ne Ultecra Kette drauf und werde sie meist nach 3500 km runter.

    Wenn du die Suchfunktion benutzt und Kette eingibst dann wirst du bestimmt viele Beiträge drüber finden.
     
  4. DerPiet

    DerPiet 9144

    Registriert seit:
    20 Juni 2007
    Beiträge:
    4.038
    AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Hängt immer vom Fahrer und der pfleglichen Behandlung ab.

    Im Regelfall wird die Kette durch die Belastung gelängt, d.h. der Abstand der Kettenglieder verlöngert sich im Laufe der Zeit. Um wieviel hängt neben der Qualität der Kette von der Belastung ab. Extremer Schräglauf der Kette (Dickes Blatt und grosses Ritzel, oder umgekehrt) verkürzt die Lebenszeit. Ebenso viel Kraft bei ggf. niedriger Trittfrequenz, also das berühmte die Kette soweit rechts wie nur eben möglich zu fahren.

    Allgemein wird empfohlen die Kette alle 2500 bis 3000km mit einer Verschleisslehre zu prüfen (das sollte jeder vernünftige Radhändler können). Ansonsten stehen die Toleranzen auch oft bei den technischen Daten der Ketten dabei.

    Bei Campagnolo Ultra Narrow gilt zum Beispiel wenn der Abstand zwischen den Aussenhülsen über 6 Kettenglieder gemessen 132.6 mm überschreitet muss die Kette gewechselt werden, andernfalls droht eine Beschädigung von Ritzeln und Kettenblatt. Campagnolo gibt hierbei je nach Pflege und Belastung eine durchschnittliche Lebensdauer von 3-5tsd km an.
     
  5. AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Einflußgrößen wie Kraft, Kettenschräglaufwinkel und vor allem die Pflege der Kette lassen hier wohl keine vernünftige Aussage zu.

    Ich bin mir sicher, dass unter schlechtesten Umständen eine zerstörte Kette, nebst Kasette, unter 1000km möglich ist. Also immer schön reinigen und ölen, die richtigen Gänge fahren und viele Kilometer sind garantiert.
     
  6. Fahrradfahrer

    Fahrradfahrer MItglied

    Registriert seit:
    27 Oktober 2005
    Beiträge:
    311
    AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Meine Kette an meiner 105er Schaltung hat mittlerweile 6500 km gelaufen. Und alles schaltet einwandfrei. Ich fahre aber auch keine Berge und ich pflege meine Kette nach (fast) jeder Ausfahrt. Mindestens aber alle 150 km wird die Kette geputzt neu gewachst. Nehme das Kettenwachs von ROSE-Versand.

    Schau mal hier:
    http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=10&detail2=624
     
  7. ernestor1

    ernestor1 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    18 September 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    danke für die schnellen antworten!
     
  8. Corny

    Corny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2007
    Beiträge:
    1.297
    AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Die Kette verschleißt i.d.R. schneller als Kettenblätter & Ritzel. Da man dann aber eine neue Kette auf schon benutzte Zähne setz, nutzen manche Fahrer auch mehrere Ketten im Wechsel. (Ich z.B. 4 Ketten, Wechsel alle 500km.)
     
  9. AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Und hast du schon mal mit dem Kettenmessgerät nachgemessen ob sie noch in Ordnung ist????

    Schalten tun sich die Ketten meistens relativ lang bis es zu spät ist.

    Verstehe ich jetzt richtig das du 4 Ketten zu hause hast oder alle 500 km eine neue draufmontierst????
     
  10. Corny

    Corny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2007
    Beiträge:
    1.297
    AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    ich habe vier Ketten:
    Km 0 - 500: Kette 1
    Km 500 - 1000: Kette 2
    Km 1000 - 1500: Kette 3
    Km 1500 - 2000: Kette 4
    Km 2000 - 2500: Kette 1
    Km 2500 - 3000: Kette 2
    usw.


    Alle 500Km eine Neue wär ja Verschwendung, dann kann man die Kette auch bis zum Ende fahren ...
     
  11. AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Und was versprichst du dir davon??????


    Besser für die Ritzel wird es ja nicht sein.
     
  12. Corny

    Corny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2007
    Beiträge:
    1.297
    AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Ein Ausgleich des Verschleißes der Ketten zu Ritzel / Kettenblätter.
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Um wieviel Kilometer kannst du den Ritzelwechsel dann hinaus zögern?????
     
  15. Corny

    Corny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2007
    Beiträge:
    1.297
    AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Dazu müsste ich einen Vergleich haben. ;)

    Aber ich kann schon länger mit Ritzeln fahren bei denen ich sonst eine neue Kette bräuchte, aber die dann nicht zu den ausgelutschten Ritzeln passt.

    (Anmerkung am Rande: deine ?-Taste hängt fest.)
     
  16. Chris89

    Chris89 Elite C

    Registriert seit:
    29 Oktober 2005
    Beiträge:
    2.440
  17. jonasonjan

    jonasonjan Guest

    AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Das nenne ich mal extravagant.....;)
    Ich habe drei Kasetten und für jede eine Kette.....:D
     
  18. AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Die Kette: Das Pflegekultobjekt des 20. Jahunderts...
    Da wird zärtlich Öl einmassiert, in Diesel gebadet, abwischt, mit edelstem Wachs beträufelt... ja, man stellt sie auch gern vor die Anlage und macht ihr ein bißchen schöne Musik an...

    Längen tut sie sich sowieso. Schmutz abwischen, nix drantun, und alle 6-9 Monate ne neue Kette. Wird ja wohl grad noch drin sein, so vom Preis her.
    Faszinierend auch, welch vielseitige Eigenschaften einem Kettenöl (das wahrscheinlich mehr kostet als einfach ne neue Kette) zugeschrieben werden: Es soll in die Lager einziehen, aber nicht aus ihnen wieder rauskommen. Man muß die Kette damit einmassieren, aber dann wieder fein säuberlich alles abwischen. Hmhm... genau! :lol:
    Wachs ist wohl das einzige was einigermaßen was taugt, sammelt aber auch schön Dreck auf. Und ist recht schnell wieder runter.
    Also... warum nicht einfach ne neue Kette alle 6-9 Monate??!!!

    ...oder pflegt sie einfach weiter zu Tode... ich bin ja hier eh allein mit meiner Meinung... :D

    Fast überlesen... DAS ist natürlich die Ultima Ratio: Keine Berge mehr fahren, damit sich Kette nicht so schnell längt! :daumen: :D
     
  19. peron3

    peron3 Guest

    AW: Lebensdauer Rennrad Kette


    Gut geschrieben....:D

    ...ich mache meine Kette immer alle 3500-4000 km drauf..je nach dem obs Winter oder Sommer ist....also 2-3 mal im Jahr...:)
     
  20. Fahrradfahrer

    Fahrradfahrer MItglied

    Registriert seit:
    27 Oktober 2005
    Beiträge:
    311
    AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Nö, habe ich nicht, ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die noch wirklich i.O. ist. :D Aber wie gesagt, es funktioniert alles tadellos, und ich fahre ja keine Rennen, sondern "gurke" meist in gutem Tempo in der Gegend rum. Fitness eben und viel Spaß. :)

    Wofür zu spät? :confused:

    Gruß Uwe :)
     
  21. Cabrio-Freak

    Cabrio-Freak Flachlandraser

    Registriert seit:
    8 Mai 2006
    Beiträge:
    357
    AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Das sich die Kette durchs Bergfahren schneller längt halte ich persönlich für ein Gerücht. Die Längung der Kette entsteht durch Spiel in den Lagern, aber nicht durch "langziehen" der Laschen. Und das Lagerspiel entsteht doch eher Reibung beim Umlauf über Kettenblätter, Ritzel und Schaltwerksrollen sowie durch seitliche Belastung beim Schalten.

    Ich messe meine Kette mit dem Messschieber: auf 119 mm aufschieben, dann in die Laschen halten und Länge messen: 119,5 ist neu, wenn die Kette so 120,5 hat wechsle ich spätestens.
     
  22. higginsd

    higginsd Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    2 April 2007
    Beiträge:
    289
    AW: Lebensdauer Rennrad Kette

    Nö! Auch ich fröne nicht dem Ketten-Hätschel-Wahn! Ab und zu mal grob abwischen/durchs Tuch laufen lassen, ein paar Tropfen Fließfett neu dran - fertig! Kette und Kassette sind Ver-/Gebrauchsgegenstände und ein Kombipaket Ultegra bestehend aus Kassette und Kette kostet sage und schreibe 49,-- Euro! Die habe ich noch 1-2 mal pro Jahr übrig. Da fahre ich lieber einen Radsatz, der 200 Euro weniger kostet, das merke ich nicht und die Kosten für die Verschleißsets sind wieder drin. In der gesparten Ketten-Hätschel-Zeit gehe ich lieber arbeiten, das ist einfach wirtschaftlicher. :D

    Gruß
    Dirk