• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Kette springt vorne im ersten Gang immer ab.

noballern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 April 2019
Beiträge
503
Punkte für Reaktionen
37
neues Schaltwerk das wieder genug Spannung aufbauen kann verwenden. Oder ein modernes ShadowPLus Schaltwerk sich gönnen (das gibt es aber erst ab den sehr modernen 11 fach Gruppen bei Shimano) Die Shadow Plus Schaltwerke haben mehr als genug Spannung um die Kette da zu halten wo sie hingehört.
 

Neuwieder

So, so!
Mitglied seit
16 Dezember 2016
Beiträge
419
Punkte für Reaktionen
183
neues Schaltwerk das wieder genug Spannung aufbauen kann verwenden. Oder ein modernes ShadowPLus Schaltwerk sich gönnen (das gibt es aber erst ab den sehr modernen 11 fach Gruppen bei Shimano) Die Shadow Plus Schaltwerke haben mehr als genug Spannung um die Kette da zu halten wo sie hingehört.
Das käme einem kompletten Neuaufbau gleich und hilft dem TE bei seiner Fragestellung nicht weiter. 👎
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Mitglied seit
27 August 2012
Beiträge
8.985
Punkte für Reaktionen
9.557
Oder ein modernes ShadowPLus Schaltwerk sich gönnen (das gibt es aber erst ab den sehr modernen 11 fach Gruppen bei Shimano) Die Shadow Plus Schaltwerke haben mehr als genug Spannung um die Kette da zu halten wo sie hingehört.
Was bitte hat denn die Kettenspannung durch die Spannfeder vom Schaltwerk mit dem durchfallen vorne am Umwerfer zu tun
:eek:
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Mitglied seit
27 August 2012
Beiträge
8.985
Punkte für Reaktionen
9.557
Nein. Lies gerne genau :)
Ja , wie soll man das denn vertsehen wenn du schreibst :
Zitate von deinem Text :
"Kürze die Kette damit sie stets auf Spannung steht" aus Post 23
"Ich bleibe dabei, dass die Kettenlänge nicht stimmt oder die Spannfeder am Schaltwerk ausgeleiert ist. " aus Post 27

Wo kommt denn die "so wichtige" Spannung her , gottgegeben ?
Lass es .
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2015
Beiträge
1.071
Punkte für Reaktionen
397
Die Spannung der Feder ist dann relevant, wenn die Kette, möglicherweise hinten auf einem kleinen Ritzel liegend, vom großen Blatt auf das kleine wechselt. Dann nämlich sorgt eine höhere Kettenspannung dafür, dass der Vorgang des "runterfallens" zielgerichtet von statten geht.
In allen anderen Schaltsituationen, ist die Feder, wie richtig bemerkt, völlig irrelevant.
 
Oben