Gore Winter Radhose - Defekt n. 1 Jahr

Dieses Thema im Forum "Bekleidung" wurde erstellt von Hoehenreiter, 8 Februar 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    466
    Ich habe das Gefühl, das diese Winstopper Fasern recht empfindlich gegen Reibung ist, egal welcher Hersteller.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Hoehenreiter

    Hoehenreiter Gute Beine kann man nicht kaufen!

    Registriert seit:
    1 November 2010
    Beiträge:
    2.226
    Ja, kann ich bestätigen. Die neue Hose zeigt bereits, dass auch diese Nähte nicht viel länger halten werden.

    Werde dann auf einen anderen Hersteller ausweichen.
     
  4. barbabo

    barbabo Colnago forever

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    306
    Also ich habe eigenlich bisher die besten Erfahrungen mit Gore (Windstopper) Hosen gemacht - fahre den Winter durch (auch Pendeln mit Hin- und Zurück 30 Kilometern) und die Hosen (3 Stück) halten seit 2-3 Wintern bisher top. Ok, bei zwei Hosen war jetzt am Sitzpolster jeweils eine kleine, offene Scheuerstelle, die ich aber in der Schneiderei um die Ecke für schmales Geld habe nähen lassen.

    Ich wasche all meine Hosen nach jeder Fahrt bei 30 Grad im Sportprogramm...
     
  5. Hoehenreiter

    Hoehenreiter Gute Beine kann man nicht kaufen!

    Registriert seit:
    1 November 2010
    Beiträge:
    2.226
    @barbabo : bin von dem Modell auch begeistert.

    Aber aus meiner Sicht kann es nicht sein, dass die Nähte im Sitzbereich so schnell verschleißen. Zumindest wie bei meiner Hose. Und bei der neuen sieht es - wie geschrieben - nicht besser aus.

    Vielleicht hab ich Pech und beide Hosen sind aus der gleichen Produktionsserie.

    Wasche die Hose ebenfalls nach jeder Ausfahrt mit Sportwaschmittel bei 30 Grad + Sportprogramm. Zudem fahre ich sehr selten wirklich "cross".
     
  6. barbabo

    barbabo Colnago forever

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    306
    EA97631A-8831-4ADA-B6EE-FFB7EA6FB200.

    Gerade nochmal meine älteste Gore Windstopper Hose rausgesucht (3 Winter bisher). Eine kleine Reparatur habe ich vor ca. 3 Monaten machen lassen (im Foto oben rechts).

    Vielleicht waren die älteren Serien auch robuster, who knows?
     
  7. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    466
    Fährst du auch bei Nässen, oder mit Schutzblech?
     
  8. barbabo

    barbabo Colnago forever

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    306
    Ich fahre NIE mit Schutzblech und eigentlich bei jedem Wetter.

    Beim Crossen hatte ich es schon 1-2 mal bei derbsten Scheiss-Wetter, dass sich die Kombination Hose/Sattel wie Schleifpapier angefühlt hat. Ich denke, da leidet die Hose am meisten. Die meiste Zeit fahre ich aber Strasse, da ist weniger Dreck...
     
  9. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    466
    Hmm komisch, aber vielleicht sitzt Du besonders ruhig auf dem Sattel.
     
  10. Menschmeier

    Menschmeier Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    26 März 2018
    Beiträge:
    11
    Bike24 ist im Falle eines Falles gut dabei, wenn's auch mal etwas dauern kann. Ist aber mal der Kontaktkanal eröffnet, geht's flott.

    Jüngst habe ich mir eine teure Sommerhose gekauft und sehe an ihr auch nicht die stabilsten Nähte. Mir ist vor Jahren schon eine recht schnell kaputt gegangen. Lange Hosen von Rondo, Gonso und Cannondale halten bei mir die Schlammschlachten (fahre MTB) seit zig Jahren, schon Jahrzehnten. Die haben aber auch festere Stoffe als die von Gore, die wohl mehr für den trockenen Sattel eines RR gemacht sind. So ist es auch mehr bei meiner neuen Bib.