• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Garmin Speed Sensor 2 & Garmin Trittfrequenz Kurbelsensor

Rolle2

Velothon & Cyclassic fahrender
Registriert
3 April 2014
Beiträge
525
Punkte Reaktionen
361
Hallo zusammen!
Ich habe mir den Garmin Speed Sensor 2 sowie den Sensor für die Kurbel zur Erfassung der Trittfrequenz für meinen Carbonaufbau zugelegt, da beide Sensoren keinen Magnete benötigen die dann Laufrad und Kettenstrebe verschandeln.
Nur kann ich die beiden sensoren nicht verwenden, da sie nicht kontinuierlich die Daten an den Radcomputer senden. Die Sensoren werden vom Radcomputer via Pairing (Ant+) erkannt und gespeichert nur - wenn ich losfahre oder aber nur das Vorderrad drehe, dauert es ca. 1 Minute bis der Radcomputer Daten empfängt. Dabei blinkt der Speed Sensor nach 2 Radumdrehungen brav auf und zeigt so seine Aktivität an. In der Folge wird dann ca. alle 30 Sekunden die Geschwindigkeit upgedatet. Solange steht die vorher gefahrene Geschwindigkeit auf der Uhr, auch wenn ich zwischenzeitlich schneller Fahre oder auch stehen bleibe. Ich habe so etwa nur alle 30 Sekunden einen Geschwindigkeitsupdate. Mit der Trittfrequenz verhält es sich genauso.
In der Garmin App lässt sich nur der Radumfang einstellen. Andere Einstellungen wie etwa Übertragungsraten oder ähnliches habe ich nicht gefunden.

Ich habe Garmin angeschrieben und das Problem geschildert. Garmin meinte das die Sensoren mit meinem Radcomputer kompatibel sind und mir Ersatz geliefert.
Dieser Ersatz zeigt aber genau das selbe Verhalten. Nun die Frage in die Runde: Hat einer von euch ähnliche Erfahrung mit den Garmin-Sensoren gemacht?
Ich benutze als Radcomputer den Navi2Coach von o-synce und hatte mit anderen Ant+ Sensoren noch nie Probleme gehabt. Nur mit den garmin Sensoren gibt es die Probleme.
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
4.512
Punkte Reaktionen
1.667
Ist bei den Sensoren leider so das die erst mal etwas Zeit brauchen bis die "anspringen". Ich bin deswegen wieder zum guten alten GSC10 zurück.
 

resuah.rapsak

Aktives Mitglied
Registriert
8 September 2019
Beiträge
852
Punkte Reaktionen
538
Dass die Sensoren etwas Zeit zum Anspringen benötigen, stimmt. Das hat aber nichts mit irgendwelchen Aussetzern in der Übertragung zu tun. Teste einfach mal mit einem anderen Ant+ Empfänger (Uhr, Radcomputer) wie es da mit dem Signal aussieht. Ich habe an 2 Rädern diese Sensoren und im Vergleich mit zB den BTWin Sensoren ein ziemlich latenzfreies Signal.
 

Rolle2

Velothon & Cyclassic fahrender
Registriert
3 April 2014
Beiträge
525
Punkte Reaktionen
361
Ich hatte vor ein paar Jahren mal den Garmin Edge 1000 zum ausprobieren. Da hatten die Sensoren damals einwandfrei funktioniert. Darum dachte ich mir auch nichts als ich mir diese nun wieder besorgt hatte. Ich dachte Ant+ ist ein sicheres Protokoll. So wie sich die Sensoren aber verhalten, kann man nicht Radfahren. Mit den Ant+ Sensoren von Sigma z.B. gibt es auch kein Problem. Geschwindigkeitsupdate im Sekundentakt.
Ich habe nun wieder die "normalen" Sensoren beide an der Kettenstrebe, da die Gabel so spitz geformt ist, dass der Speedsensor keinen Halt findet.
Die von resuah genannten "Aussetzer" in der Übertragung folgen bei mir einer zeitlichen Achse nach der man die Uhr stellen könnte. Alle 30 Sekunden erfolgt ein update der Geschwindigkeit und der Trittfrequenz. Dazwischen passiert nichts. darum war mein erster Gedanke ob man die Intervalle der Übertragung einstellen kann - geht aber nicht.

BTW, wie zufrieden seid ihr mit den Sensoren von Wahoo?
 

Markus Schulz

MItglied
Registriert
23 Dezember 2020
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
66
Habe die Garmin Speed-Sensoren auch an 2 Velos, den Cadence dazu am alten Rennvelo, die sind sogar relativ flott.

Neben dem Tipp von @resuah.rapsak würde ich mal noch schauen ob Dein Radcomputer auf einem aktuellen Softwarestand ist. Ggfs. löst sich damit das Problem auf.
 

resuah.rapsak

Aktives Mitglied
Registriert
8 September 2019
Beiträge
852
Punkte Reaktionen
538
Nach Markus Tipp fällt mir gerade ein, dass ich ein Softwareupdate per PC auf den Garmin Speed 2 Sensoren gemacht habe... Die Speed-2 Sensoren loggen ja selbstständig alle mit und können nach Verbindung mit der Connect-App auf dem Handy per BT ausgelesen werden.
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
3.273
Punkte Reaktionen
1.207
Renner der Woche
Renner der Woche
Dann nutze doch wieder die anderen Sensoren. Ich selbst habe mir auch NOS GSC-10 besorgt, vorne ständig einen Riesenpickel auf der Nabe zu sehen (man guckt ja auch mal nach unten, besonders wenn man auf eine blankpolierte Shamal HPW-Nabe schaut), wäre mir ein Graus. Den Geschwindigkeitsmagnet habe ich an allen Rädern in die Felge geklebt, der Trittfrequenzmagnet sitzt im Pedalauge. Und der Sensor selbst ist ja auch nicht im Hauptsichtbereich des Rades unter der Kettenstrebe. Hast Du mal den Geschwindigkeitssensor von O-Synce probiert? Der Sensor vom Sigma BC 16.16 STS CAD ist ähnlich, den hatte ich am Drittrad sogar unter der Kettenstrebe hinter dem Kettenblatt plazieren können, aber da habe ich jetzt auch einen GSC-10 angebaut.
 

Rolle2

Velothon & Cyclassic fahrender
Registriert
3 April 2014
Beiträge
525
Punkte Reaktionen
361
Dann nutze doch wieder die anderen Sensoren.
Habe ich auch. Mit den Garmin bin ich eigentlich nur Probe gefahren.

Ich habe jetzt meine beiden o-synce Sensoren (Speed und Cadence) zusammen an der Kettenstrebe befestigt (siehe Foto).
Als Magente habe ich mir 2 mm dünne Supermagnete gekauft und einen an die Kurbel geklebt, den anderen an einer Speiche im Hinterrad befestigt. Funktioniert tadellos.
Diese Supermagnete sind echt der Hammer. Ich hatte anfänglich für die Kurbel einen dickeren Magneten mit 5 mm Stärke gekauft. Mit dem hatte ich die doppelte Trittfrequenz, da er das Reed-Relay 2x schaltete. Einmal beim Annähern und dann nochmal beim Entfernen.

Der Gedanke mit den Garmin-Sensoren war eben der, dass ich am Karbonrahmen nichts mehr an Gabelholm bzw. Kettenstrebe befestigen wollte.
Aber so geht es auch und inzwischen habe ich mich an das "Konstrukt" an der Kettenstrebe gewöhnt.
 

Anhänge

  • Agree_Sensoren.jpg
    Agree_Sensoren.jpg
    188,4 KB · Aufrufe: 22

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
3.273
Punkte Reaktionen
1.207
Renner der Woche
Renner der Woche
Das passt doch. In Die Felgen geht tatsächlich nichts reinzukleben. Eine gute Lösung wäre ja, eine Speiche zu magnetisieren, aber davon verstehe ich zuwenig.
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Registriert
6 August 2014
Beiträge
2.132
Punkte Reaktionen
1.398
Hab an 2 Rädern (Tritt) und 3 Laufradsätzen (Tempo) nur das Problem dass er manchmal etwas zum pairing braucht anfangs. Danach dann stetig passende TF und Tempo 🤷‍♀️

Genutzt werden Garmin Sensoren der ersten und zweiten Generation in Verbindung mit einem Edge 1030+.
 

Rolle2

Velothon & Cyclassic fahrender
Registriert
3 April 2014
Beiträge
525
Punkte Reaktionen
361
Genutzt werden Garmin Sensoren der ersten und zweiten Generation in Verbindung mit einem Edge 1030+.
Das wird der Knackpunkt sein, dass es mit Fremdfirmen-Radcomutern bisweilen nicht so funktioniert wie mit der eigenen Marke.
Stelle das Thema Garmin Sensoren mal zur Seite und fahre mit meinen bisherigen Sensoren weiter.
 

tutnix2

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2011
Beiträge
603
Punkte Reaktionen
249
Habe ein Samsung und ein iPhone mit wahoo-App und Garmintritt und -geschwindigkeit. Funktioniert einwandfrei.
Genauso habe ich noname-Sensoren. Funktioniert auch.
 
Oben