Froome positiv.....

Dieses Thema im Forum "Doping" wurde erstellt von AFFENKOTLETT, 13 Dezember 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
?

Werden sie in sperren oder nicht?!

  1. Ja

    43 Stimme(n)
    32,1%
  2. Nein

    71 Stimme(n)
    53,0%
  3. Vielleicht

    20 Stimme(n)
    14,9%
  1. alfkeule

    alfkeule Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2006
    Beiträge:
    1.308
    Rechtsverfahren sind eben langwierig. Das ist nicht immer schön, aber auch nicht wirklich zu ändern.
    Gut, wenn alle Teams Mitglied in der MPCC wären, würde Froome jetzt nicht fahren dürfen, aber so ist das eben mit freiwilliger Selbstverpflichtung.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. ronde2009

    ronde2009 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 April 2008
    Beiträge:
    5.027
    Den verlogensten Blödsinn den ich in der Industrie je mitbekommen habe sind Selbstvepflichtungen. Ich denke der Froome hat vor allem eine Verpflichtung seinen Job zu behalten und nicht durch Interviews oder Fernsehshows dumme Aussagen zu treffen. Den Rest machen die Rechtsverdreher besser. Und wenn er dann gesperrt werden sollte, dann ist es eben so. Bei Sportverfahren ist man ja immer ganz schnell mit Verurteilungen und Feststellungen. das ist aber meist ein Fehler.
     
  4. ennio_99

    ennio_99 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2004
    Beiträge:
    1.650
  5. Madders

    Madders Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Januar 2014
    Beiträge:
    825
    Endlich mal Nägel mit Köpfen. Vielleicht geben die Jungs vom Team Sky jetzt mal ein bisschen mehr Gas...
     
  6. ronde2009

    ronde2009 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 April 2008
    Beiträge:
    5.027
    Du schreibst ja Schlagzeilen wie die Bildzeitung. Dieter Bohlen schwanger?
    Ich lese daraus, das die UCI da das Urteil abwarten wird. Und das das vor dem Giro nicht passieren wird. Und das er hofft!!!!

    "...Nun hofft er darauf, dass zumindest vor dem Tour-Start Klarheit in den Fall gebracht werden kann. "Die Entscheidung muss vor der Tour de France auf dem Tisch liegen. Ich hoffe das, denn es wäre ein Desaster, wenn es nicht der Fall wäre“, sagte Lappartient in Genf. "Aber wir können aus Respekt vor unseren eigenen Regeln und dem Verfahren keine Entscheidung erzwingen. Dieser Fall, glaubt mir, ist nicht so einfach“, fügte Lappartient an und betonte nochmals, dass die UCI nicht versuchen würde, Froome zu suspendieren, bis nicht ein Urteil vorliege."
    Also, sie werden das Verfahren sauber durchziehen und hoffen darauf, das das nicht zu lange dauert. dagegen erheben sie den Anspruch darauf, dies klären zu dürfen und nicht eine Organisation, die Geld mit einem Werbeereignis verdienen will.
     
  7. eins4eins

    eins4eins Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 August 2016
    Beiträge:
    334
    Der radsport-news Artikel bezieht sich auf eine Meldung des Guardians. Die behaupten, dass es bei der ASO Überlegungen gibt, Froome keinen Startplatz bei der TdF zu gewähren, wenn der Fall bis dahin nicht gelöst ist. Durchsetzen könnten Sie das angeblich aufgrund eines Passus in ihrem Regelwerk, der ihnen Maßnahmen zum Schutz des Ansehens des Rennens erlaubt.
    Egal ob sie damit durchkommen oder nicht, würde es das Affentheater nur noch verschlimmern.

    Das Lappartient es nicht witzig findet und zulassen will, dass einer der größten Player im Rennzirkus die ganze Sache einfach selbst in die Hand nimmt, ist natürlich auch klar.
     
  8. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    3.315
    Was Lappartient da von sich gibt, ist wieder einmal Heuchelei in Reinkultur. Froome hat ja selbst schon angekündigt, dass er das Verfahren auf jeden Fall bis nach der Tour hinziehen will (und danach - aber das ist meine ganz persönliche Spekulation - wird er das Karriereende ohne schmutzigen Fleck auf der Weste einläuten). Hier "hofft" Lappartient also wider besseres Wissen. Erhellend ist es allerdings, wenn die komplette Ausssage zitiert wird und nicht nur die geheuchelte Hoffnung. Das lautet dann so: "... Die UCI wolle nicht ... eine Suspendierung wegen Salbutamol aussprechen. «Wir hätten laut unseren Statuten die Macht dazu, aber wir müssen die Rechte Froomes respektieren», sagte Lappartient in Genf. Der UCI-Chef will nicht, dass die Tour-Organisatoren aktiv werden: «Das ist unser Job. Ich hoffe, der Fall ist bald geklärt.»" Und das zeigt auch erneut, wie der Hase läuft, denn nach ihren Statuten könnte die UCI also nun doch sehr wohl suspendieren, sie will nur nicht. https://www.welt.de/newsticker/dpa_...-droht-mit-Startverweigerung-fuer-Froome.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 März 2018
    ennio_99 und Puce-en-Vercors gefällt das.
  9. ronde2009

    ronde2009 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 April 2008
    Beiträge:
    5.027
    Na, das ist aber sehr polemisch. Du spekulierst und nutzt dann Redewendungen wie "wider besseren Wissens" sowie weitere Unterstellungen. Findest Du das eigentlich ethisch korrekt?
     
  10. alfkeule

    alfkeule Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2006
    Beiträge:
    1.308
    Was nutzt dir die Macht, wenn du den Fall am Ende vielleicht doch verlierst und dann Schadensersatzforderungen in Millionenhöhe an Froome und Sky zahlen darfst?
     
  11. eins4eins

    eins4eins Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 August 2016
    Beiträge:
    334
    Wo kann man das lesen? Oder hast du das in seine Aussage hineininterpretiert, dass er nicht damit rechnet in naher Zukunft ein Urteil zu bekommen?
     
  12. ronde2009

    ronde2009 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 April 2008
    Beiträge:
    5.027
    So ist es. Man kann lauthals was rausschreien. Aber das kann teuer werden. Und das auch noch für so eine Bagatelle:bier::bier::bier:
    Wie gesagt, wenn sie ihn sperren wär das auch ok. Aber im Rahmen des Verfahrens und nicht durch die Ethikpolizei ASO :::)
     
  13. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    3.315
    Pressekonferenz vor Tirreno-Adriatico, ist bestimmt auch irgendwo nachzulesen. Sinngemäß, wir arbeiten hart daran, ich habe Hoffnung, es kann aber bis nach der Tour de France dauern. Viel deutlicher kann man den Zeitplan nicht benennen und da ja auch die Truppe von Herrn Lappartient nur Hoffnung hat, aber nichts tun will ...
     
  14. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    3.315
    Wer so denkt, kann seine Statuten gleich ganz begraben und darf überhaupt keine Dopingverfahren mehr eröffnen. Außerdem, welches Risiko soll denn bestehen? Die Beweislast liegt bei Froome und solange von ihm gar nichts kommt, besteht bei einer vorläufigen Suspendierung überhaupt kein Risiko für den Verband, egal wie das am Ende ausgeht. Verglichen mit dem Risiko, das bei Contador oder anderen prominenten Dopingverfahren für den Verband bestand, ist das hier nach dem aktuellen Stand ein vernachlässigbares Restrisiko. Nicht das Risiko ist das Problem, sondern der fehlende Wille, die eigenen Regeln anzuwenden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 März 2018
  15. ronde2009

    ronde2009 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 April 2008
    Beiträge:
    5.027
    Weil Du ja nun wirklich kein Risiko selber trägst, nehme ich mal an, kannst du willst Du das Risiko gar nicht bewerten. Das ist alles nur Rederei.
     
  16. 5150

    5150 Jetzt mehr Titan im Körper als am Rad

    Registriert seit:
    30 März 2012
    Beiträge:
    219
    Neue Meldungen aus der englischen Presse:
    http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_108429.htm
    Die Organisation der TdF erwägt genau das, was ich ziemlich am Anfang dieses Threads einmal angemerkt hatte. Als Veranstalter und Inhaber einer Grandtour muss ich doch selbst entscheiden dürfen, wer an meiner Rundfahrt teilnehmen darf und wer nicht. Egal, was der Dachverband dazu sagt. Der Betreiber der Grandtour hat natürlich Bedenken, was passiert, wenn er CF auslädt und im Nachhinein seine Unschuld bewiesen wird.
     
  17. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    3.315
    Guck doch mal in Beitrag #1002 ... :D
     
  18. 5150

    5150 Jetzt mehr Titan im Körper als am Rad

    Registriert seit:
    30 März 2012
    Beiträge:
    219
    :rolleyes:
     
  19. ronde2009

    ronde2009 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 April 2008
    Beiträge:
    5.027
    Da gebe ich Dir Recht. Wenn sie sich außerhalb der Sportgerichte stellen gehen sie ein großes Risiko ein. Vorverurteilt und dann löst sich alles auf. Das wäre ein großer Imageverlust der ASO. Ich weiß ehrlich nicht warum das angesprochen wird. Dabei löst sich das sowieso bald auf.
     
  20. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    3.315
    Du reimst dir wirklich zunehmend Wahnvorstellungen zusammen.
     
  21. ronde2009

    ronde2009 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 April 2008
    Beiträge:
    5.027
    Gerne. Ich werde zumindest solange dagegen halten wie Du deine miesen Attacken gegen Sportler und Gremien postest. Was im Froome Fall rauskommt kann ich Dir nicht sagen, aber ich finde es gehört sich nicht auf Leuten so rum zu hacken und zu spekulieren.
    Wenn Du in deren Position wärest würdest Du nichts anders machen. Weil die Angelegenheit sehr komplex ist und das Regelwerk nun mal gerade so dasteht. Wie man es nachher ändert ist ja noch mal eine andere Frage. Da müssen die bestimmt nachziehen. Ich finde Du machst es Dir zu einfach und lässt Dich gehen. Immerhin stehen da Personen an der Wand und es geht nicht um irgendeine Frage wie: Was grillen wir heute?
    Du postest hier anonym. Noch nicht mal mit Klarnamen. Und andere sollen da die Hosen runterlassen oder gestehen auch wenn das gar nicht in den regeln steht? Zu einfach.
    Ich plädiere einfach dafür, das Verfahren so abzuwarten wie die Beteiligten ein Recht darauf haben. Und nicht weiter zu hetzen.
     
    eins4eins gefällt das.