• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Faltreifen auf Tubeless ready Felge

born_hard

MItglied
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
2
Hallo, hab heute alte ( lag jahrelang in der Garage) normale Reifen mit Schlauchauf tubeless ready Felgen aufgezogen und nach 1km fahrt hat es BOOM gemacht und der Reifen ist aus dem Felgenbett gesprungen.

Jetzt frag ich mich was ich falsch gemacht hab? War der Reifen zu alt? Oder darf man auf tubeless read Felgen nur tubeless ready Reifen aufziehen?
Bin für Tipps dankbar.
 

born_hard

MItglied
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
2
Das war eine sehr gefährlicle Situation.

Wie kann man sichergehen, dass sowas nicht nochmal passiert? Kann man den korrekten Sitz kontrollieren? Hab kein Vertrauen mehr in den Reifen irgendwie.
 

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Mitglied seit
9 Juni 2017
Beiträge
956
Punkte für Reaktionen
1.082
Das hätte ich auch nicht.
Da würde ich zur Felge, deren Daten der TE einstellen sollte, einen Reifen nehmen, der bekanntermaßen in der Kombination funktioniert.
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.273
Punkte für Reaktionen
3.132
als ich nicht mit Schlauch gefahren bin ist mir auch mal ein alter GP4000 von der Felge gesprungen. Bin ich auch nicht mehr gefahren. Man sein das ich auch einen Fehler bei der Montage gemacht hat, aber das wollte ich dann nicht mehr austesten.
Muss man ja vielleicht auch nicht machen, bei einem Reifern jahrelang in der Garage gelegen hat
 

born_hard

MItglied
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
2
Ja meine Felge ist Sram Roam 50. Die alten Reifen ( aber New Old Stock, also noch originalverpackt) waren die Michelin Cyclocross Jet. Bin mit Schlauch gefahren.
 

born_hard

MItglied
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
2
Hatte die letzten Jahre die Schwalbe G One drauf, also tubeless ready, bin ihn aber immer mit Schlauch gefahren. Die haben beim Aufpumpen immer geploppt, das heisst bombenfeste Verbindung zwischen Reifen und Felge. Aber abziehen nach einem Platten war immer eine Qual.
Nun sind die Reifen abgefahren und dachte, ich ziehe normale Reifen auf.

Welcher Reifen harmoniert gut mit den Sram Roam Felgen?
Welchen dieser Reifen könnt ihr empfehlen?
https://granfondo-cycling.com/de/der-beste-gravel-reifen/

Ich weiss nicht ob ich tubeless fahren soll. Dann braucht man einen Kompressor oder Pumpe mit Reservoir, dann hat man die Sauereimit der Dichtmilch. Bin etwas ratlos.
 

GBP

MItglied
Mitglied seit
24 Dezember 2019
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
5
Ich: Wiedereinsteiger ins Radfahren.
Auch ich: Technikbastelei - lieber andere machen lassen...
Letzte Woche an meinem relativ neuen Gravelbike die Reifen gewechselt. Tubeless. Und hinten selbst neues Felgenband eingeklebt. Also das volle Programm. Alles in Zeitlupe, aber ich habe es geschafft und bin stolz, weil ich noch immer keine Luft nachfüllen brauchte.
Habe mir dafür die Schwalbe G-One irgendwas (Speed?) gekauft in 35mm. Also die mit noch Straßentauglicherem Profil als die aus Deinem Test. Ich gravel halt nicht wirklich, aber es soll für alles was man in normalen Waldwegen so findet ausreichen.

Kurz: Das ist eigentlich keine Geheimwissenschaft und auch keine (*) Sauerei mit der Dichtmilch.
* = Beim nachfüllen bzw einfüllen ist das sauber. Wenn man etwas darauf achtet was man macht, geht das auch im Wohnzimmer oder der Küche.
Beim runterrupfen des Reifens vom Rad ist ebenfalls keine Sauerei gewesen. Zu meinem Erstaunen. Nur dann, wenn man die Reifen in der Hand hat, dann sollte man einen Plan haben, wohin man die legt/wirft, denn die sind ja jetzt voller Milch, die dann der Schwerkraft folgt.

Gekauft habe ich mir diese Pumpe von Topeak mit dem Reservoir. GEILES Teil! Das Ding ist wirklich wertigst und durchdacht verarbeitet. 123 Flocken bei amazon: https://amzn.to/2tIbu43
Wenn man unterwegs mit Co2-Kartuschen schnell auffüllen muss, sollte man gucken, welche Dichtmilch drin ist. Beim befüllen wird das Zeug ganz schnell eiskalt und zumindest von der Muc-Milch weiss ich, dass die das verträgt. Hat ein Repräsentant von denen in irgendeinem Video selbst gesagt.

Das war jetzt hoffentich nicht zu wirr... Wollte im Prinzip nur die Angst vor Tubeless nehmen, wenn selbst ich das allein und ohne persönliche Hilfe (sehr langsam) hinbekommen habe.
 

Phipu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juli 2017
Beiträge
452
Punkte für Reaktionen
157
Wenn man etwas Schnellkraft in den Armen hat bekommt man, korrekte Montage vorausgesetzt, einen TL-Reifen auf einer TL-Felge ohne Kompressor und ohne Reservoir montiert.
Eine Sauerei mit Milch gibt es auch nicht. Milch ist keine Montagehilfe sondern Pannenschutz. Milch wird erst eingefüllt, wenn der Reifen auf der Felge sitzt.
Wichtig ist einfach, dass man den Ventileinsatz aus dem Ventil ausdreht, dann geht schnell Luft rein und der Reifen springt ins Horn. Weiterer Vorteil von diesem Vorgehen ist, dass man danach gleich die Milch durch das Ventil einfüllen kann bevor man dann den Ventileinsatz wieder montiert. Danach ist dann logischerweise nochmals Aufpumpen erforderlich.

Wer kein Vertrauen in seine eigenen Montagekünste hat, der sollte zum Fachmann gehen - versteht sich von selbst.
 

born_hard

MItglied
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
2
Danke euch, ich hab jetzt etwas Mut gefasst und Ich glaub ich versuche es mit tubeless.
ich hab schon Doc Blue Dichtmilch von Shimano daheim. Da ist in der Verpackung so ein Ventilschlüssel aus Metall dabi. Wozu ist das denn gut?
In diesem Bild zu sehen:

Und bei den Tubeless Ventilen die ich daheim habe hab ich auch nochmal so ein Kunststoffwerkzeug dabei, wozu ist das denn gut?
In diesem Bild zu sehen:


Welche Breite Felgenband brauche ich für mein SRAM Roam 50 Felge?

Brauche ich Montagepaste? Vor allem wenn ich mit einer großen normalen Standpumpe arbeite?

Habe ich was noch vergessen?
 

born_hard

MItglied
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
2
Auf nem Querreifen? Klar.
Von was redest du?
Ich weiss nicht was ein Querreifen ist aber wie ich schon schrieb hatte ich Michelin Cyclocross Jet Reifen aufgezogen und die kann man bis max. 5 bar befüllen. siehe hier:
 

GBP

MItglied
Mitglied seit
24 Dezember 2019
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
5
Danke euch, ich hab jetzt etwas Mut gefasst und Ich glaub ich versuche es mit tubeless.
ich hab schon Doc Blue Dichtmilch von Shimano daheim. Da ist in der Verpackung so ein Ventilschlüssel aus Metall dabi. Wozu ist das denn gut?
Na, damit Du das Ventil komplett rausschraubst und dann die Dichtmilch einfüllst. Wenn das Ventil noch drin ist, klappt das nicht so besonders gut. :)

Und bei den Tubeless Ventilen die ich daheim habe hab ich auch nochmal so ein Kunststoffwerkzeug dabei, wozu ist das denn gut?
Ist doch exakt das gleiche. Das hat man auch im Normalfall an seinem Werkzeug dran, aber die Hersteller gehen wohl auf Nummer Sicher. Das mit dem Kunststoff ist doof, da das nicht lange hält, wenn man das Ventil wirklich ordentlich/fest eindrehen will.

Welche Breite Felgenband brauche ich für mein SRAM Roam 50 Felge?
Such nach dem Begriff "Innenweite". Einen Millimeter breiter muss dann das Felgenband sein. Ich habe mir das von Rose gekauft. Das ist dann von DT Swiss.

Brauche ich Montagepaste?
Neeeee. Das kriegste auch so hin. Die soll ja nur dafür gut sein, dass man den Reifen draufkriegt, weil Tubeless ein bisssschen störrischer ist. Ich habe es mit dem orangefarbenen Reifenheberset aus Kunststoff von SKS ganz einfach geschafft.

Vor allem wenn ich mit einer großen normalen Standpumpe arbeite?
Neeee. Du musst halt nur gucken, dass sich der Reifen absolut überall auf beiden Seiten genau in der Felge befindet. Das muss sich da letztendlich festhaken.
Ob Du das ohne Kompressor bzw der großen (oben verlinkten) Reservoir-Pumpe schaffst - kann sein. Muss nicht. Könnte aber...

Habe ich was noch vergessen?
Nimm Dir Zeit für das erste Mal.
Wie das korrekt mit dem Felgenband funktioniert haste gesehen? Gibt ja zig Videos auf Youtube.

Wie ich es (zum allerersten Mal und niemand stand daneben) letzte Woche getan habe und noch immer keine Luft nachfüllen musste:
  • Felgenbett richtig sauber machen. Entfetten bitte auch. Hatte eh noch Bremsenreiniger da.
  • Dann das Felgenband. Etwa zweieinhalb Speichen vor der Ventilöffnung anfangen zu kleben. (Immer gerade kleben, das klappt gut, wenn man das Band immer auf Spannung hält, 30 cm oder so abrollt und dann aufklebt. Dabei dann nachstreichen. Perfektionieren kannste es dann zum Schluss. Die letzten Zentimeter das Band dann bitte ohne Spannung kleben.)
  • Aufhören mit kleben etwa zweieinhalb Speichen nach der Ventilöffnung. Du hast an der Ventilöffnung nun also gleich zwei Lagen.
  • In das Loch nicht reinschneiden. Kann reissen. Lieber mit was spitzem rein. Einige nehmen eine heisse Speiche. Andere drücken einfach das Ventil mit Gewalt rein. Ich hatte einen sehr dünnen Uhrmacherschraubendreher. Loch rein und den Rest dann mit dem Ventil.
  • Jetzt Felgenband so gut es geht von Luftblasen befreien. Kleine (gerade an den Speichen) können ruhig drin bleiben. Hauptsache, es klebt an jedem Millimeter an den Seiten perfekt. Siehste dann was ich meine.
  • Ventil grob anschrauben. Ventil jetzt so stark es geht reindrücken und richtig festschrauben. Auf O-Ring achten, dass der da ist und auch in der richtigen Reihenfolge ist.
  • Ventil rein, Luft rein. Viel Erfolg. Rad ruhig mal hier und da leicht auftitschen auf dem Boden, damit sich der letzte Rest noch richtig reinzieht.
  • Wenn das geklappt hat, Luft wieder raus. Ventil raus.
  • Ventilöffnung fast nach oben drehen, Dichtmilch ansetzen (vorher schütteln!), Rad/Ventilöffnung fast nach unten drehen und Dichtmilch rein. Ventil nicht ganz nach unten dabei...
  • Wenn genug (müssten 60 ml sein) Milch drin, dann Rad nach oben, Flasche abziehen, kurz säubern, Ventil rein und Luft rein. Mehr als darf. 6, 7, 8 Bar. Es sollte dabei ploppen. DANN ist der Reifen wirklich drin und safe.
  • Rad in die Hand nehmen und drehen, drehen, drehen, schütteln, drehen, ...
  • Richtigen Luftdruck, Rad montieren, anderes Rad machen und am besten dann direkt nach alledem ne Runde drehen. Kurz reicht ja.
  • Freuen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

born_hard

MItglied
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
2
Das hast du super erklärt , danke sehr.

Aber gibts ein Video von dem "Ventil komplett rausschrauben mit dem Werkzeug". Ich verstehe nicht ganz welches Teil dabei rausgeschraubt wird. Das obere dünne Teil nur welches man immer aufschraubt zum Luft einfüllen? Muss das dünne Teil raus oder das komplette Ventil?
 

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Mitglied seit
9 Juni 2017
Beiträge
956
Punkte für Reaktionen
1.082
Fast wie beim Auto. Da ist bei dem Ventil ein Ventileinsatz (versenkt) drin.
Beim Radventil (zumindest beim Tubeless-Ventil) kann man das obere Stück abschrauben.

Sieh Dir mal genau das Foto an.
Unterhalb der Rädelschraube, die Du zum aufpumpen lösen musst, ist das Gewinde erkennbar abgeflacht. Da wird der Ventilschlüssel angesetzt.

 

born_hard

MItglied
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
2
Jetzt hab ich es. Danke

Noch eine Frage. Bei mir ist schon Felgenband aufgeklebt (seit 3 Jahren) . Soll ich das entfernen und neues aufkleben oder belassen? Oder auf das alte Band neues Band aufkleben?

ich hab Innenweite 25mm. Also brauche ich Felgenband 26mm? Wo gibts das zu kaufen, ist das spezielle tubeless Felgenband?

Hier bei Rose finde ich nur 25 oder 27mm
 
Oben