Cyclocross Pedale - schmutzgeeignet

cyclobayern

Neuer Benutzer
Ich weiß, es sind noch ein paar Monate zu nächsten Cyclo-Saison hin. Trotzdem bin ich jetzt schon auf der Suche nach Pedale, die nicht so schmutzempfindlich sind. D. h., sie sollen auch noch funktionieren, wenn alles durch Matsch zugeschmiert ist.

Bisher nutze ich Shimano Flat-SPD Pedale und will nun auf reine Klickies umsteigen.

Sind meine Bedenken bzgl. „zugeschmierter“ und somit nicht mehr ordentlich funktionierender Pedale unbegründet? Und was sagen die, die mit Ihren Cyclcrossern richtige Rennen fahren? Welche Pedale nutzt Ihr im „schweren Gelände“?

Vielen Dank schon mal vorab.

P.S. beim MTB habe ich ausschließlich Flat, beim reinrassigen Straßenfahren mit dem Renner hat sich diese Frage auch nie gestellt...
 

Sadwick

Berglusche
Shimano SPD z. B. stammen ja sozusagen aus dem MTB Bereich. Ich habe zwar schon gehört, dass die je nach Schlammpackung auch mal ein einklicken verweigern können, selbst erlebt habe ich das aber noch nie.
 

cyclobayern

Neuer Benutzer
Die XTRs sind auch meine bisherigen Favoriten. Bei den Eggbeatern dachte ich, dass man schneller einklicken kann, da 4-seitig nutzbar. Leider liest man über deren Qualität nichts gutes und ich müsste andere Cleats an meine Schuhe schrauben. (...was natürlich kein Problem darstellt...😏)
 

Kurbelfritz

Matsch&Schotter-Genießer
Ich nutze XT-Pedale an beiden Crossern. Die Cleats müssen schon arg vermockt sein, um mal nicht sofort einklicken zu können. Die auf niedrigeren Niveau einsortieren Shimano SPD-Pedale sind zwar schlechter gelagert, sind aber von der reinen Klickfunktion genauso gut.
 

jimmirain

Aktives Mitglied
mir sind die Time Pedale lieber, hatte vorher auch SPD, bin aber damit beim Überspringen von Hindernissen des öfteren unfreiwillig "ausgeklickt", was mir mit den Time ATAC noch nicht passiert ist.
 

zuki2000

Principia
Ich habe am MTB alle möglichen SPD Pedale von Shimano durch. Da gab es eigentlich selten mal Problem mit dem Einklicken. Beim Cylclocross kann das nach Laufpassagen im Schlamm vielleicht anders sein. Betrifft aber wahrscheinlich nur die Wettkampffahrer.

Aktuell verwende ich am MTB und Crosser die Crank Brothers Candy 2, die bieten noch eine minimale Aufflagefläche im Vergleich zu den CB Eggbeatern. Die Pedale sind auch top und vielleicht noch unempfindlicher bei Schlammfahrten. Allerdings verschleißen die Cleats schneller.
 

whitewater

Aktives Mitglied
Also ich hab ein paar PD-M520, die wollen einfach nicht kaputtgehen. Probleme mit dem Einklicken gibts eigentlich nur bei Frost, wenn der ganze Rotz richtig zufriert. Beim Ausklicken gibts gar keine Probleme, es fängt lediglich an zu hakeln, wenn die Cleats wirklich völlig abgenagt sind. Ausschliesslich aus reinem GAS habe ich gerade ein Paar 8000er bestellt.
 

EausB

... heute schon geradelt?
Vielen Dank für die Antworten; werde dann bei Shimano bleiben. Ob XT oder XTR muss ich noch entscheiden.
Luxusprobleme :cool:
Hab beim MTB-Wandern mit den PD-M520, -324 und auch mit denen, die noch so'n Rahmen umzu haben (?A520?) keine Probleme mit Dreck aus dem Schuh, selbst bei Matschewetter. Ggf. mal einmal das Grobe mit einem Kick gegen die Pedale abschlagen, wenn man vorher gelaufen ist.
Und es läuft... also: fährt, auch nach dem Laufen.
 

whitewater

Aktives Mitglied
Luxusprobleme :cool:
Hab beim MTB-Wandern mit den PD-M520, -324 und auch mit denen, die noch so'n Rahmen umzu haben (?A520?) keine Probleme mit Dreck aus dem Schuh, selbst bei Matschewetter. Ggf. mal einmal das Grobe mit einem Kick gegen die Pedale abschlagen, wenn man vorher gelaufen ist.
Und es läuft... also: fährt, auch nach dem Laufen.
Nee, die 324er, das sind die mit dem Käfig einseitig, machen mir regelmässig Ärger mit den Lagern. Das Hauptproblem ist, daß die Dreckskonstruktion diese obskuren Steckschlüssel braucht, um sie wieder zusammenzubauen. Deswegen fliegen die regelmäßig nach mas a menos 5 Jahren in den Müll. Leider kenne ich keine gute Alternative fürs Touren- und Stadt-Rad.
 

EausB

... heute schon geradelt?
Nee, die 324er, das sind die mit dem Käfig einseitig, machen mir regelmässig Ärger mit den Lagern. Das Hauptproblem ist, daß die Dreckskonstruktion diese obskuren Steckschlüssel braucht, um sie wieder zusammenzubauen. Deswegen fliegen die regelmäßig nach mas a menos 5 Jahren in den Müll. Leider kenne ich keine gute Alternative fürs Touren- und Stadt-Rad.
Janee, die 324 meine ich auch. UND die A520.
Die 324 hatte ich auch am Alltags-Tourenrad. Die-richtige-Seite-suchen nervt etwas, besonders am MTB, da habe ich sie nach der Anfängerzeit runtergeschmissen. Und ja, Lagerproblem hatte ich bei denen auch schon mal - und nicht wieder zusammen gekriegt....
Aber, Dreck und Alltagsgammel war für den Klicker der Shimano PD-324 kein Problem.
 

MaxSchuppenhauer

Aktives Mitglied
Also ich hab ein paar PD-M520, die wollen einfach nicht kaputtgehen. Probleme mit dem Einklicken gibts eigentlich nur bei Frost, wenn der ganze Rotz richtig zufriert. Beim Ausklicken gibts gar keine Probleme, es fängt lediglich an zu hakeln, wenn die Cleats wirklich völlig abgenagt sind. Ausschliesslich aus reinem GAS habe ich gerade ein Paar 8000er bestellt.
Genau das "Problem" hab ich auch. :D
Früher mal aus geiz bestellt und die leben einfach ewig.
 
Ich fahre Shimano M8000. Stress mit dem Einklicken habe ich nur nach dem Laufen durch Schnee, weil das Zeug gerne die Schuhplatten zuranzt und verdeckt. Dann gibt es einen oder zwei gute Kicks aufs Pedal und dann läuft das wie gewohnt.
 

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
mir sind die Time Pedale lieber, hatte vorher auch SPD, ...
Unfreiwilliges Ausklicken hatte ich zwar nie mit SPD, aus verschiedenen Gründen taugt mir Time XC aber besser:

  • Kein Knarzen: Früher oder später (meist früher), wenn ein bisschen Verschleiß an den Schuhplatten entstanden ist, fangen SPD an zu knarzen. Das habe ich bei Time (selbst mit sehr alten Schuhplatten) nicht.
  • Das Fahrgefühl im Pedal ähnelt mehr dem Gefühl bei Straßenpedale. SPD fühlt sich da immer eher knöchern und kratzig an.
  • Durch die offene Bauweise kann man anhaftenden Schmodder oftmals einfach "durchs Pedal hindurchdrücken". Bei SPD muss man da eher 2-3 Mal kräftig mit dem Fuß aufs Pedal eindreschen, um den Schmutz loszuwerden ehe man einklicken kann
 
Oben