• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Batteriebetriebene Lichter für Klassiker

seto

griechischer Held
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
5.232
Punkte für Reaktionen
3.430
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Rrudi

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

skeptiker

coca sí, cocaina no!
Mitglied seit
11 Juni 2011
Beiträge
1.159
Punkte für Reaktionen
661
Heij. die sind beide recht hübsch, wobei ich die Frontleuchte doch etwas "omamäßig" finde. Also schon auch klassisch .-)
Ne Freundind hat die am Rad, wenn es die selbe ist, ist die doch recht groß und globig. Für das klassische Damenrad geht's aber klar…
Vielleicht gibt es die auch kleiner. Habe grade kein Foto aber ich hab einfach eine dieser Knog Umschnall-Blinklichter, bei der mir der Zug gerissen ist auseinader gebaut und und in ein alte Chrom-Hülle gebackt. die passen fast überall rein. Es gibt ja die alten Lampen bei denen man einfach die Freintscheibe aushängen kann. Man könnte sich natürlich auch bisschen mehr Mühe geben und in die Hülle ein Loch bohren und die Knog-Leuchte so im Inneren befestigen, dass man auch von "Außen" einschalten kann. Selber machen ist doch immer besser als kaufen .-)
 

timpalim

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Februar 2009
Beiträge
1.677
Punkte für Reaktionen
708
Dies hab ich schon 2 mal gemacht vor ca. 2 jahren. leider sind mir die umbauten immer wieder abgeschmirrt, da ins innere wasser eingedrungen ist. wasser und elektrik.... da gibt es auch ein paar nette flickr bilder wo ein umbau beschrieben wird.
ansonsten hatte chill33hh mal einen thread vor jahren gestartet: luce für den klassiker. schau mal da drin.

Heij. die sind beide recht hübsch, wobei ich die Frontleuchte doch etwas "omamäßig" finde. Also schon auch klassisch .-)
Ne Freundind hat die am Rad, wenn es die selbe ist, ist die doch recht groß und globig. Für das klassische Damenrad geht's aber klar…
Vielleicht gibt es die auch kleiner. Habe grade kein Foto aber ich hab einfach eine dieser Knog Umschnall-Blinklichter, bei der mir der Zug gerissen ist auseinader gebaut und und in ein alte Chrom-Hülle gebackt. die passen fast überall rein. Es gibt ja die alten Lampen bei denen man einfach die Freintscheibe aushängen kann. Man könnte sich natürlich auch bisschen mehr Mühe geben und in die Hülle ein Loch bohren und die Knog-Leuchte so im Inneren befestigen, dass man auch von "Außen" einschalten kann. Selber machen ist doch immer besser als kaufen .-)
 

a.j.h.

Rennradklassik-1%er
Mitglied seit
29 Juni 2011
Beiträge
3.988
Punkte für Reaktionen
4.894
Everready,
wenn man die Anlötösen am Rahmen hat.
Miller, Lucifer,... Viele Dynamolampen haben so viel Platz, dass man da mit LEDs und Akkus was löten oder fummeln kann.
 

a.j.h.

Rennradklassik-1%er
Mitglied seit
29 Juni 2011
Beiträge
3.988
Punkte für Reaktionen
4.894
Gibt's nicht LEDs mit für Birnenfassungen?
Dazu liesse sich schnell was zusammenbrutzeln. Oder einfach eine Batterielampe wegen der Platine (am besten mit Akkuhalter) schlachten und dann mit LED-Birne verbinden
 

ignatz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
1.234
Punkte für Reaktionen
2.522
Gibts. Für meine Pifco habe ich welche bei Conrad gekauft.

 

tollshock

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
177
Die sind in einem Taschenlampenforum bei den Jungs die viel licht mögen auch verhältnismäßig gut weggekommen. Der Preis geht mMn. schon in Ordnung.
 

svenski

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juli 2010
Beiträge
3.303
Punkte für Reaktionen
2.697
LED für Halogenfassung hab uch mal ausprobiert das Licht strahlt nur nach vorn ab. Jede Spiegeloptik wird wirkungslos und die Blendung des Gegenverkehrs ist unzumutbar :-(

Gruß, svenski.
 

MukMuk

Hurra!!! Ach nee. Doch nicht ...
Mitglied seit
6 Juli 2012
Beiträge
8.490
Punkte für Reaktionen
5.118
Verflixt! Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, seto. :rolleyes:

Ich bin beim Licht eher praxisorientiert und verwende auch am schönsten Klassiker die Busch Müller Ixon IQ Speed, da sie bisher unter allen ausprobierten Beleuchtungen die Beste war. Klares Licht auf 25m, Nahbereichausleuchtung, 10 Stunden bei voller Leistung und 50 Stunden bei 50% Leistung. Sieht blöd aus, aber ich will sehen wohin ich fahre.

Mir ist schon klar, dass ihr ein ästhetisch passendes Licht sucht, was ich ja auch schöner fände. :)
 

4feetbiker

Erlebniswelten Erobern
Mitglied seit
15 Oktober 2012
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
121
Lucifer Lichter aus der Schweiz sind sehr selten, manchmal formschön
Soubitez Batterielampen sind bei eBay manchmal zu haben, allerdings aus den späten 80ern,
unter diesem Stichwort werden auch alle möglichen Konvolute feilgeboten -
elektrisch bedingt sinnvoll - amerikanische Neoklassikerfreunde sind hier pragmatisch: LED Licht muss kein Stilbruch sein, europäische Constructeurs dachten ja an sich auch sehr modern, es gab nur die Materialien nicht - jeder wie er mag
 

tollshock

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
177
LED für Halogenfassung hab uch mal ausprobiert das Licht strahlt nur nach vorn ab. Jede Spiegeloptik wird wirkungslos und die Blendung des Gegenverkehrs ist unzumutbar :-(

Gruß, svenski.
Eine Cree XPE hat 115° Abstrahlwinkel. Sicher nicht optimal für einen Halogen-Reflektor, aber weit entfernt von "nur nach vorn".
 

svenski

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juli 2010
Beiträge
3.303
Punkte für Reaktionen
2.697
Eine Cree XPE hat 115° Abstrahlwinkel. Sicher nicht optimal für einen Halogen-Reflektor, aber weit entfernt von "nur nach vorn".
115° sorgen ziemlich sicher dafür, dass kaum ein Photon den Reflektor trifft. Dafür aber (zu) viele den Gegenverkehr. Für eine funktionierende Spiegeloptik ohne Blendung müsste die LED nach oben oder hinten gerichtet sein, und der Reflektor für diesen Zweck konstruiert. Daran scheitern Bastellösungen dann.

Blendende LED-Leuchten am Fahrrad (meistens falsch eingestellt) werden immer mehr zum Problem. Oder Ärgernis. Bei Glühfunzeln war das egal. Die waren schwach genug um nicht wirklich zu stören.

Gruß, svenski.
 
Oben