• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

32 Zähne mit kurzem Käfig an CS-5800 oder CS-R7000

MichaV4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2017
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
6
Hallo zusammen,
Ich habe hier ein Fahrrad mit 105-5800-Ausstattung, vorne 50-34 und hinten 11-28, sowie ein Schaltwerk mit kurzem Käfig (RD-5800SS)
Ich würde gerne auf eine 11-32 Kassette wechseln und da hätte ich 2 Fragen:
1. Muss ich unbedingt auf ein Schaltwerk mit langem Käfig umbauen, auch wenn ich nicht vorhabe, die Kombination 50/32 zu nutzen?
und
2. gibt es einen Unterschied zwischen der alten und neuen 105er Kassette in 11-32?
Sowohl Gewicht als auch die einzelnen Zähnezahlen sind identisch und auch die Preisdifferenz ist vernachlässigbar.
Gruß,
Micha
 

dykvanpaul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Juli 2018
Beiträge
566
Punkte für Reaktionen
63
was hälst Du den von einer Ultegra 12-30 Kassette ? brauchst Du den wirklich den 32er Rettungsring ?
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.640
Punkte für Reaktionen
1.869
1. Muss ich unbedingt auf ein Schaltwerk mit langem Käfig umbauen, auch wenn ich nicht vorhabe, die Kombination 50/32 zu nutzen?
Ja, zu 99% schon. Das hat mit 50/32 fahren auch wenig zu tun, aber die Schaltröllchen würden an das zu große Ritzel stoßen und evtl. gäbe es Probleme mit der Kettenlänge.

2. gibt es einen Unterschied zwischen der alten und neuen 105er Kassette in 11-32?
Nein, kannst du alles verwenden.
 

moomn09

ContreLeMont
Mitglied seit
9 Juni 2014
Beiträge
801
Punkte für Reaktionen
214
Ich stimme @dobelli zu (kostet zudem nicht die Welt). Ausser du bastelst dir was mit dem Road Link von Wolf Tooth. Ist aber suboptimal, und kostet auch fast die Hälfte des 105-Schaltwerks.
 

MichaV4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2017
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
6
Ja, zu 99% schon. Das hat mit 50/32 fahren auch wenig zu tun, aber die Schaltröllchen würden an das zu große Ritzel stoßen und evtl. gäbe es Probleme mit der Kettenlänge.
Das verstehe ich jetzt nicht. Der längere Käfig bietet doch nur ein bisschen mehr Kapazität zur Spannung der Kette, oder?
Die Position des oberen Schaltröllchens zur Kassette ist doch identisch mit der des kurzen Käfigs und der Abstand zur Kassette wird mit der Einstellschraube zum Anschlag am Schaltauge justiert, oder habe ich da einen Denkfehler?
Und wenn das untere Schaltröllchen in die Nähe der Kassette kommt, hab ich ganz andere Probleme ;)
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.640
Punkte für Reaktionen
1.869
Das verstehe ich jetzt nicht. Der längere Käfig bietet doch nur ein bisschen mehr Kapazität zur Spannung der Kette, oder?
Die Position des oberen Schaltröllchens zur Kassette ist doch identisch mit der des kurzen Käfigs und der Abstand zur Kassette wird mit der Einstellschraube zum Anschlag am Schaltauge justiert, oder habe ich da einen Denkfehler?
Und wenn das untere Schaltröllchen in die Nähe der Kassette kommt, hab ich ganz andere Probleme ;)
Nein, der Abstand vom oberen Schaltröllchen zur Kassette ist etwas größer.
Man kann das hier auf den Bildern auch sehen:
https://www.hibike.de/shimano-105-rd-5800-schaltwerk-2x11-fach-kafig-p9ccced90100997a38511e3c863b6df6f#var_72807228

Ob du 50/32 "fahren" kannst, hängt ja auch von der Kettenlänge ab: Kette zu kurz -> reißt dir das Schaltwerk ab. Kette zu lang -> kann sein, dass die Kette bei 34/11 am Schaltröllchen rattert. Für 11-32-Kassetten brauchst du dann den längeren Käfig um a) mehr Abstand zur Kassette zu haben und b) damit das Schaltwerk die längere Kette spannen kann (für den Fall klein-klein).
 

MichaV4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2017
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
6
Jetzt hab ichs kapiert. Ich war auf dem Holzweg, dass der Unterschied ausschliesslich in der Käfiglänge bestünde.
Vielen Dank :)
 

username_fab

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 September 2018
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
2
Ich schließe mich hier mal an. Ich fahre die aktuelle 105er (R7000) mit 52/36 und 11-30. Für 90% meiner Touren passt das im Flachland und leichten Hügeln erfahrungsgemäß aus. Kommendes Jahr solls in die Dolomiten gehen und ich werden dann doch etwas längere Anstiege/Pässe fahren. Ich habe (leider) den kurzen Käfig verbaut, könnte ja aber auch noch am kleinen Blatt was ändern. Wie weit komme ich denn mit dem Blatt runter? Hätte jetzt hier an ein 34er im ersten Moment gedacht. Passt das mit der sonstigen Konfiguration? Ich habe noch nie etwas an der Übersetzung meiner Räder geändert, abgesehen von einem Singlespeedumbau. Daher ist das alles Neuland für mich.
 

Bergbert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
1.103
Punkte für Reaktionen
293
Den langen Käfig (Originalnummern: Y3F316000 und Y3F398060) gibt es einzeln für max. 20€ im Fachhandel, der Umbau ist in Minuten erledigt...
 

Waldi61

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Oktober 2015
Beiträge
1.451
Punkte für Reaktionen
324
Ich schließe mich hier mal an. Ich fahre die aktuelle 105er (R7000) mit 52/36 und 11-30. Für 90% meiner Touren passt das im Flachland und leichten Hügeln erfahrungsgemäß aus. Kommendes Jahr solls in die Dolomiten gehen und ich werden dann doch etwas längere Anstiege/Pässe fahren. Ich habe (leider) den kurzen Käfig verbaut, könnte ja aber auch noch am kleinen Blatt was ändern. Wie weit komme ich denn mit dem Blatt runter? Hätte jetzt hier an ein 34er im ersten Moment gedacht. Passt das mit der sonstigen Konfiguration? Ich habe noch nie etwas an der Übersetzung meiner Räder geändert, abgesehen von einem Singlespeedumbau. Daher ist das alles Neuland für mich.
Soweit ich weiß gibt es keine 12-32/12-34 Kassetten, es sei denn du stellst dir eine selbst zusammen aus einzelnen Ritzeln, falls du solche überhaupt findest.

Neues langes Schaltwerk R7000 kostet nur um 39,00 Euro, der Einbau ist eigentlich nicht schwer. Die bisherige Kette wird höchstwahrscheinlich reichen, meistens sind die verbauten Ketten viel länger als man eigentlich braucht. Ich weiß sowieso nicht, warum es noch kurze Schaltwerke gibt, ich konnte noch nie einen Unterschied im Schaltverhalten zwischen kurz und lang feststellen.

Dein Plan für die Dolomiten ist nicht verkehrt. Kommt aber auf die Art der Tour an. Bei steilen und zugleich langen Anstiegen oder bei längeren Touren mit vielen HM fährt man sich mit einer zu kurzen Übersetzung in den Keller, für alles andere reicht 34/11-30 ansonsten.
 
Oben