• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

3. VeloChallenge Hannover am 17.06.2012

tobiex68

Auf ein Neues.....
Mitglied seit
1 Juni 2011
Beiträge
10.798
Punkte für Reaktionen
6.998
kam gerade über dpa...


Hannover (dpa) - Das traditionsreiche Radrennen «Nacht von Hannover» fällt in diesem Jahr aus. Die für den 27. Juli geplante Veranstaltung in Hannovers City wurde am Mittwoch aus finanziellen Gründen abgesagt. Nach Angaben der Organisatoren war wegen fehlender Sponsorengelder die Austragung der 28. Auflage nicht mehr zu verantworten. Ob und wann das Rad-Spektakel zurückkehren wird, ist offen. In der Vergangenheit hatten teilweise mehr als 50 000 Fans das Rundstreckenrennen im Anschluss an die Tour de France verfolgt. Das Nachtrennen fand zwischen 1975 und 1986 regelmäßig statt und war dann 1997 nach einer elfjährigen Pause wiederbelebt worden. # dpa-Notizblock
 
D

Dedacciai

kam gerade über dpa...


Hannover (dpa) - Das traditionsreiche Radrennen «Nacht von Hannover» fällt in diesem Jahr aus. Die für den 27. Juli geplante Veranstaltung in Hannovers City wurde am Mittwoch aus finanziellen Gründen abgesagt. Nach Angaben der Organisatoren war wegen fehlender Sponsorengelder die Austragung der 28. Auflage nicht mehr zu verantworten. Ob und wann das Rad-Spektakel zurückkehren wird, ist offen. In der Vergangenheit hatten teilweise mehr als 50 000 Fans das Rundstreckenrennen im Anschluss an die Tour de France verfolgt. Das Nachtrennen fand zwischen 1975 und 1986 regelmäßig statt und war dann 1997 nach einer elfjährigen Pause wiederbelebt worden. # dpa-Notizblock
Um ganz ehrlich zu sein, ich war 2 mal da und fand es 2 mal ziemlich langweilig. Hatte nicht vor dort wieder hin zu gehen, obwohl ich es nicht sehr weit habe bis dort hin. Kann ich zu Fuß laufen.

So lange die Velo-Challenge nicht ausfällt, ists mir wurscht!
 

HankaK

MItglied
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Ich finds sehr schade! Es war doch mal eine Gelegenheit vor der eigenen Haustür ein paar Stars live zu erleben. Habe so immerhin ein Autogramm von Cadel Evans und Alessandro Petacchi bekommen und bin sehr stolz darauf:):cool:
 

borrowiks

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Ich hätte noch 3 Startplätze (2x 116km (m) / 1x 67km (w)) für die VeloChallenge am 17.06.12 in Hannover abzugeben! Bin mir nicht sicher ob eine Ummeldung möglich ist!





Bei Interesse einfach eine Nachricht an mich schreiben! ;)
 

Lenny_Bike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juni 2012
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Ich bin dieses Jahr aufjedenfall dabei!!! Wer noch??? :))
 

Pavel

Brofeschenell
Mitglied seit
17 November 2007
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Für alle Teilnehmer der Velo Challenge interessant, aber auch alle anderen Radsportinteressierten, die in und um Hannover wohnen:

das Cinemaxx Nikolaistraße zeigt im Rahmen der "Velo Challenge" am Samstag, 16.6. um 20:00 Uhr die Dokumentation THE ROAD UPHILL, die neue Dokumentation über die Schleck-Brüder.

Hier der Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=OlXZs7_HUdY

Der Film begleitet die beiden Brüder Andy und Fränk Schleck und ihr Team Leopard Trek vor und während der Tour de France 2011. Regisseur Jean-Louis Schuller nimmt den Zuschauer mit zur manchmal qualvollen Vorbereitung auf das wohl härteste Radrennen der Welt. Schuller beleuchtet Probleme, die entstehen, wenn Brüder zusammen auf dem höchsten Niveau trainieren und kämpfen – Momente die Kameras normalerweise verborgen bleiben..
Neben den Schleck-Brüdern sind Fabian Cancellara, Stuart O'Grady, Jens Voigt, Philippe Brunel und Phil Liggett zu sehen.
Karten für diese einmalige Sonderveransatltung gibt es hier:
http://www.cinemaxx.de/programm/film/the-road-uphill/20294
oder unter 01805 - 24 63 62 99.

Eintritt: Parkett 8 / Loge 9 Euro.
Teilnehmer der "Velo Challenge" erhalten bei Vorlage der Anmeldebestätigung Ermäßigung von € 6,50 im Parkett und € 7,50 in der Loge!
 

TBW

MItglied
Mitglied seit
24 Januar 2009
Beiträge
307
Punkte für Reaktionen
12
Wieviele Teilnehmer hat es denn dieses Jahr? Ich finde die Starterliste sieht etwas schmal aus...(zumindest aus meiner Gegend)
 
D

Dedacciai

Angeblich sind es über 2000. Für mich wird es dieses Jahr wieder mal nicht so toll. Bin zwar die lange Strecke alleine schon mit einem Schnitt von 29,5km/h gefahren, aber bin jetzt schon 2 Wochen gar nicht mehr gefahren und habe mir jetzt auch noch eine kleine Erkältung zugezogen. Hoffentlich wirds nicht schlimmer und ich bin nächsten Sonntag einigermaßen fit....
 

alfkeule

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Februar 2006
Beiträge
1.367
Punkte für Reaktionen
766
Hallo,

reist denn irgendwer aus Richtung Leipzig an? Würde dann gerne mitkommen. Beteiligung an den Spritkosten versteht sich von selbst! Beste Grüße
 

AndySchr

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Januar 2007
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,

leider kann ich gesundheitsbedingt am Sonntag nicht starten. Falls jemand Interesse an meinem Startplatz (m, 116 km) hat, bitte melden.

schönen Gruß
 

dfex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2009
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
5
Hallo,

sehe ich das richtig? Auf dem Rückweg führt die Strecke doch wieder durch die Gartenkolonien? Zumindest ist auf den offiziellen Strecken auf der Homepage der Weg so gekennzeichnet: "Hin" geht's über die Strasse und "zurück" durch die Gärten?

http://www.velo-challenge.de/strecke/

Weiß jemand mehr?
 

SKE

MCC
Mitglied seit
19 Juni 2010
Beiträge
1.882
Punkte für Reaktionen
149
der Weg so gekennzeichnet: "Hin" geht's über die Strasse und "zurück" durch die Gärten?
im text steht es anders. vllt. wurde ein alter streckenplan übernommen?

kennt jemand die 60er runde und kann dazu noch was sagen?
da sind zwei "hubbel" drin. relativ am anfang bei km 22 bis 24 und am ende dieser gehrdener berg.
viel kann das ja nicht sein bei insgesamt 160 hm, oder?
 

dfex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2009
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
5
Im Text steht auch nur, dass "nach dem Start" nicht durch die Gärten gefahren werden muss. Vom Rückweg steht dort nichts.

Die "hubbel" sind eher leicht angeschrägte Strassen. Die werden recht fix überfahren.
 

SKE

MCC
Mitglied seit
19 Juni 2010
Beiträge
1.882
Punkte für Reaktionen
149
stimmt. da steht nur was von hinweg.

[QUOTEDie "hubbel" sind eher leicht angeschrägte Strassen. Die werden recht fix überfahren. ][/QUOTE]

ok. danke. ich hoffe ich kann mir zumindest dieser gehrdener berg am samstag im rahmen der vorbelastung mal anschauen.
 
D

Dedacciai

stimmt. da steht nur was von hinweg.

[QUOTEDie "hubbel" sind eher leicht angeschrägte Strassen. Die werden recht fix überfahren. ]
ok. danke. ich hoffe ich kann mir zumindest dieser gehrdener berg am samstag im rahmen der vorbelastung mal anschauen.[/quote]

Der ist echt nicht der Rede wert. Vor allen Dingen, wenn du nur die 60km fährst, brauchst du dir über den kleinen Hügel keine Gedanken machen.

Sollte es beim Rückweg wirklich durch die Gartenkolonie gehen, ist das wenig problematisch, denn am Ende des Rennens ist eh alles etwas entzerrter. Letztes Jahr war es selbst kurz nach dem Start kein Problem durch die Kolonie zu fahren. Der Rückweg war noch unproblematischer.

Werde die Strecke gleich nochmal abfahren, also die 116km...
 

Mifri

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juli 2010
Beiträge
520
Punkte für Reaktionen
159
Moin

Na, dann mal viel Spaß beim Abfahren. Ich lasse mich dann mal überraschen und gondel noch 1-2 PRTF´s inkl. Hm herunter bis Sonntag.

Gruß

Mirco
 

dasJan

MItglied
Mitglied seit
18 Oktober 2010
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
4
Sieht ja schoen eng aus die Passage...
 
D

Dedacciai

Sieht ja schoen eng aus die Passage...
Es geht wirklich. Der Hannover-Marathon geht auch durch diese Passage. Bei der Challenge gibt es noch engere Passagen. Und wie gesagt, die Passage wird nur auf dem Rückweg gefahren.

Bin die Strecke heute nicht komplett abgefahren, weil mich ein übler Hungerast eingeholt hat. War total unterzuckert. Am Nienstedter Pass habe ich fast gestanden und war am zittern. Das darf mir am Sonntag nicht passieren. ;)

Trotzdem habe ich mich entschlossen die Strecke hier mal aufzudröseln. Kommen ja doch immer mal wieder Fragen zur Strecke und manches ist auch gut zu wissen. Wohne fast direkt an der Rennstrecke und bin sie schon sehr oft gefahren und war auch die letzten beiden Jahre bei der Challenge dabei.
Habe gesehen, dass auf der Internetseite der Challenge auf ein paar Gefahrenstellen hingewiesen wird. Ich habe aber noch andere, die ich wichtig finde. Wohl gemerkt nur für die 116km-Strecke.

1. In Pattensen ist der Kurs recht winklig, aber trotzdem gut zu fahren. Aber vorsichtig sein.

2. In Hüpede sind die Straßenverhältnisse nicht sonderlich gut. Am besten nicht ganz links fahren.

3. In Mittelrode gibt es eine starke rechts-Kurve, die auch relativ eng ist. Dort bitte aufpassen.

4. Zwar keine Gefahrenstelle, aber hinter Mittelrode geht es irgendwann links ab und leicht bergab bevor es dann wieder leicht ansteigt. Dort hat man das Gefühl, man könnte recht schnell fahren, aber die "Steigung" zieht sich sehr und bei Gegenwind kann man dort mächtig Körner lassen, die man am Anstieg zum kleinen Deister oder auch später noch gut brauchen kann. Also hier nicht überziehen.

5. Von Eldagsen zum kleinen Deister hoch sind die Straßenverhältnisse sehr schlecht. Wem sein Fahrrad lieb ist und keinen Durchschlag fahren will, sollte möglichst weit in der Mitte der Straße fahren. Rechts sind teilweise tiefe Löcher und Unebenheiten.

6. Die Baustelle zwischen Coppenbrügge und Hachmühlen ist tatsächlich abgeschlossen. Ein wirklich toller belag und die Straßenmarkierungen sind fast so weiß wie mein Fahrrad. Der vorherige Belag war aber auch noch gut. Sehr positiv ist, dass der Übergang von der Straße auf den asphaltierten Feldweg vor Hachmühlen ausgebessert wurde. Hier waren vorher auch Löcher.

7. In Hachmühlen geht es über Kopfsteinpflaster und Verbundpflastersteine. Ist aber gut fahrbar. Am besten mit vollem Tempo drüber.

8. In Bad Münder ist die Streckenführung jedes Jahr anders, auch dieses Jahr. Wenn man nach Bad Münder reinkommt, fährt man über eine Straße mit sehr schlechten Straßenverhältnissen. Leider kann ich keine Empfehlung geben, wo man fahren soll, denn die ganze Straße ist schlecht. Zum Glück ist die Passage nicht sehr lang.

9. Zwischen Bad Münder und Messenkamp gibt es ein lustiges Auf und Ab. Hier fährt man am besten in einer Gruppe, denn gerade bei Gegenwind wird das echt anstrengend.
Von da an bis Gehrden gibt es keine Gefahrenstellen, bis auf die im Internet bereits genannten.

10. Hinter Gehrden geht es in Richtung Ronnenberg auf der Gehrdener Straße(K231). Hier ist die Straße ganz rechts nicht gut befahrbar. Am besten auch hier recht weit in der Mitter der Straße fahren.

11. In Ronnenberg geht es dann irgendwann rechts ab auf Verbundpflaster, lässt sich aber gut fahren. Kurz danach kommen Geschwindigkeitshuckel und in Weetzen auch noch mal, wobei die in Weetzen überfahren werden müssen und nicht so schlimm sind.

Danach komme keine kriitischen Stellen mehr, soweit ich das jetzt aus dem Kopf sagen kann.

Ich weiß, wenn man nicht aus der Gegend ist, kann man sich das eh nicht alles behalten und vor allem nicht im Rennen. Aber der ein oder andere Tipp bleibt vielleicht doch hängen. Am wichtigsten ist Punkt 5, finde ich.

Allen gute Fahrt!
 
Oben