• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Überraschende Reifenwahl bei Elegant Quick-Step: Flandernrundfahrt auf Clinchern

Überraschende Reifenwahl bei Elegant Quick-Step: Flandernrundfahrt auf Clinchern

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDQvcmVjb24tcnZ2LTQ2NjMxLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Die Klassikerspezialisten von Elegant - Quick-Step bestreiten morgen die „Ronde“ zum ersten Mal auf Clinchern. Hier die Hintergründe der Entscheidung und die Fotos von der Streckenbesichtigung.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Überraschende Reifenwahl bei Elegant Quick-Step: Flandernrundfahrt auf Clinchern
 

Femur

Treuer Benutzer
Registriert
10 November 2017
Beiträge
232
Punkte Reaktionen
159
Clincher mit Latex gibt es seit 50 (???) Jahren, sehr gute, leichte und pannensichere auch seit zig Jahren. Auch schon vor 5 Jahren sind die besser gerollte als Schlauchreifen, schon alleine weil die Klebeschicht Watt kostet.

Keiner ist in all den Jahren auf die Idee gekommen, wegen der 5 Watt weniger auf Schlauchreifen zu verzichten, weil man in Rennen im Pannenfall weiterfahren kann bis der Service ein neues Rad bringt.

Bei Tubeless erhofft man sich höhere Pannensicherheit durch die Milch und das entfallende Snakebiterisiko - und erwägt daher auf Schlauchreifen zu verzichten. Zudem gibt es wohl neuerdings Schaumstoffinserts, die mit Tubeless ebenso wie mit Schlauchis ermöglichen, in Rennen im Pannenfall weiterfahren.

All das ist bei Clincher mit Latex NICHT vorhanden.

Dennoch kommt Spezialiced jetzt auf die Idee, dass die Uralttechnologie Clincher mit Latex eine Schlauchreifenalternative sei, nicht Tubeless?

OK, als Aprilscherz ist das ganz witzig.

Aber ansonsten ist es absurd und nur damit zu erklären, dass die Laufräder durch einen Konstruktionsfehler nicht zuverlässig mit Tubeless gehen und sie bei Spezialiced einfach nicht anders können als jetzt "Clincher mit Latex" einzusetzen.

Dass sie nicht die Eier haben, so einen Fehler zuzugestehen und stattdessen eine Notlösung als Nonplusultra verkaufen, zeigt doch nur, für wie blöd uns das Marketing inzwischen hält ...
 

Teutone

Aktives Mitglied
Registriert
4 März 2006
Beiträge
4.449
Punkte Reaktionen
4.259
Bei Tubeless erhofft man sich höhere Pannensicherheit durch die Milch
..wen meinst Du mit "man"? Ich hatte doch den Klier zitiert, der sinngemäß sagte, dass der Schlüssel bei Tubeless (bei den Pros) wäre, ohne Dichtmilch auszukommen. Warum weiß ich allerdings auch nicht, ob wegen Sauerei oder Rollwiderstand, dazu dachte ich, gibt's hier vielleicht Antworten.
 

Decolocsta

Aktives Mitglied
Registriert
8 August 2004
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
77
Clincher mit Latex gibt es seit 50 (???) Jahren, sehr gute, leichte und pannensichere auch seit zig Jahren. Auch schon vor 5 Jahren sind die besser gerollte als Schlauchreifen, schon alleine weil die Klebeschicht Watt kostet.

Keiner ist in all den Jahren auf die Idee gekommen, wegen der 5 Watt weniger auf Schlauchreifen zu verzichten, weil man in Rennen im Pannenfall weiterfahren kann bis der Service ein neues Rad bringt.

Bei Tubeless erhofft man sich höhere Pannensicherheit durch die Milch und das entfallende Snakebiterisiko - und erwägt daher auf Schlauchreifen zu verzichten. Zudem gibt es wohl neuerdings Schaumstoffinserts, die mit Tubeless ebenso wie mit Schlauchis ermöglichen, in Rennen im Pannenfall weiterfahren.

All das ist bei Clincher mit Latex NICHT vorhanden.

Dennoch kommt Spezialiced jetzt auf die Idee, dass die Uralttechnologie Clincher mit Latex eine Schlauchreifenalternative sei, nicht Tubeless?

OK, als Aprilscherz ist das ganz witzig.

Aber ansonsten ist es absurd und nur damit zu erklären, dass die Laufräder durch einen Konstruktionsfehler nicht zuverlässig mit Tubeless gehen und sie bei Spezialiced einfach nicht anders können als jetzt "Clincher mit Latex" einzusetzen.

Dass sie nicht die Eier haben, so einen Fehler zuzugestehen und stattdessen eine Notlösung als Nonplusultra verkaufen, zeigt doch nur, für wie blöd uns das Marketing inzwischen hält ...

Specialized hat Tubless immer so propagiert.
Das sie jetzt zurückrudern geschieht nicht ohne Grund.
100% ist es so wie du sagst.
Es gibt Zuverlässigkeits Bedenken.
Auf einmal ist es kein Tubless Felge und auf einmal ist Tubless doch nicht mehr das beste sondern Latex ist viel schneller.
 

sulka

zementsackzement
Registriert
8 Mai 2009
Beiträge
14.834
Punkte Reaktionen
29.040
für wie blöd uns das Marketing inzwischen hält ...
Och komm, jetzt desilussionierst du uns aber übelst. Wer außer dem Marketing soll denn wissen was wir wirklich brauchen.
Och menno. Dann fahre ich halt weiter tubeful oder schlauchiness ...
 

talybont

Rheinländer im Exil
Registriert
26 Februar 2004
Beiträge
2.138
Punkte Reaktionen
827
..wen meinst Du mit "man"? Ich hatte doch den Klier zitiert, der sinngemäß sagte, dass der Schlüssel bei Tubeless (bei den Pros) wäre, ohne Dichtmilch auszukommen. Warum weiß ich allerdings auch nicht, ob wegen Sauerei oder Rollwiderstand, dazu dachte ich, gibt's hier vielleicht Antworten.
Na damit ist er ja leider nicht rausgerückt!
Sie müssen es halt irgendwie hinbekommen, dass die Passung zwischen den Vittoria Reifen und den Vision Felgen extrem genau ist - ansonsten zischt es früher oder später. Aber hier liegt vermutlich das Know-how und damit rücken sie nicht raus - kann man nachvollziehen.

Ohne Dichtmilch spart man halt noch mal 30-40 g und hat weniger Malässen beim Reifenwechsel.
 

Femur

Treuer Benutzer
Registriert
10 November 2017
Beiträge
232
Punkte Reaktionen
159
Frederik Rodenberg hatte bei de Panne eine Tubeless-Panne und der hatte viel Milch drin. Aber kein Schaumstoffinsert. Was ja nicht nur Vittoria anbietet.

Das Problem bei Dichtmilch ist, dass sie eintrocknen kann. Und sich dann Klumpen bilden. Das ist schwer zu handlen wenn man sich um einen ganzen Truck voller Räder kümmern muss. Daher machen manche Teams erstmal nur eine Minimalbefüllung rein so dass der Reifen erstmal nur dicht wird. Aber nichts verklumpen kann.

Ob sie dann zum Rennen prophylaktisch etwas Milch einfüllen ist eine andere Frage, wenn nicht verzichten sie auf den entsprechenden Vorteil, haben aber immer noch das Plus dass keine Snakebite passieren kann ...

Derzeit ist einigesbei den Pros im Test mit Tubeless: Klassisch mit viel Milch, mit minimaler (getrockneter Milch) mit Schaumstoffinsert, ohne sowas ...
 

talybont

Rheinländer im Exil
Registriert
26 Februar 2004
Beiträge
2.138
Punkte Reaktionen
827
Das Problem bei Dichtmilch ist, dass sie eintrocknen kann. Und sich dann Klumpen bilden. Das ist schwer zu handlen wenn man sich um einen ganzen Truck voller Räder kümmern muss. Daher machen manche Teams erstmal nur eine Minimalbefüllung rein so dass der Reifen erstmal nur dicht wird. Aber nichts verklumpen kann.
Ganz klar - mit drei Rädern im Keller ist das schon manchmal tricky.

Derzeit ist einigesbei den Pros im Test mit Tubeless: Klassisch mit viel Milch, mit minimaler (getrockneter Milch) mit Schaumstoffinsert, ohne sowas ...
Die Kunst ist halt, ohne Milch abzudichten.
 

Femur

Treuer Benutzer
Registriert
10 November 2017
Beiträge
232
Punkte Reaktionen
159
Klar kann man damit alles gewinnen, solange man kein Pannenpech hat. Die Frage ist also nicht, was DQS gewinnt, sondern ob es Situationen geben wird, wo DQS was hätte gewinnen können, ihnen aber die Clincher-Lösung das versaut. Ob die Zahl der Rennen und Situationen ausreicht um dazu eine statistisch relevante Aussage abzuleiten, kann man bezweifeln. Ebenso ob Spezialiced so lange dazu braucht, ihre Felgen tubelessfähig zu machen. Dann wird uns Spezialiced eine neue Marketingstory auftischen, warum nun doch Tubeless wieder besser ist ... bis dahin wird es sicher allabendliche Stoßgebete von Spezi und ihren Proteams zur Madonna del Ghisallo geben, dass das gut gehen möge!
 

Teutone

Aktives Mitglied
Registriert
4 März 2006
Beiträge
4.449
Punkte Reaktionen
4.259
Klar kann man damit alles gewinnen, solange man kein Pannenpech hat. Die Frage ist also nicht, was DQS gewinnt, sondern ob es Situationen geben wird, wo DQS was hätte gewinnen können, ihnen aber die Clincher-Lösung das versaut. Ob die Zahl der Rennen und Situationen ausreicht um dazu eine statistisch relevante Aussage abzuleiten, kann man bezweifeln. Ebenso ob Spezialiced so lange dazu braucht, ihre Felgen tubelessfähig zu machen. Dann wird uns Spezialiced eine neue Marketingstory auftischen, warum nun doch Tubeless wieder besser ist ... bis dahin wird es sicher allabendliche Stoßgebete von Spezi und ihren Proteams zur Madonna del Ghisallo geben, dass das gut gehen möge!
Nun übertreib mal nicht, als ob es ein Mix aus Hexenwerk und Raketentechnik ist, TL-Felgen zu backen. Das sollte Speci wohl hinbekommen, wenn sie es wollen. Vielleicht macht hier doch mal ein Hersteller nicht jeden Marketing-Gag mit.. und schon isses auch wieder falsch.

Vielleicht, und das mag vielen TL-Jüngern schwer fallen zu akzeptieren, wollen manche Teams einfach die am leichtesten rollenden Räder, und fahren daher Clincher & Latex.. und Latex ist ja nun bekanntermaßen auch recht Snakebite-resistent. Wenn man dazu, wie sicherlich bei den Pro-Teams machbar, auf nicht allzu abgenudelten Reifen unterwegs ist, ist auch die Pannenanfälligkeit recht gering.

Wie gesagt, man muss nicht jeder Sau durchs Dorf hinterherrennen..
 

Femur

Treuer Benutzer
Registriert
10 November 2017
Beiträge
232
Punkte Reaktionen
159
Nun übertreib mal nicht, als ob es ein Mix aus Hexenwerk und Raketentechnik ist, TL-Felgen zu backen. Das sollte Speci wohl hinbekommen, wenn sie es wollen. Vielleicht macht hier doch mal ein Hersteller nicht jeden Marketing-Gag mit.. und schon isses auch wieder falsch.

Vielleicht, und das mag vielen TL-Jüngern schwer fallen zu akzeptieren, wollen manche Teams einfach die am leichtesten rollenden Räder, und fahren daher Clincher & Latex.. und Latex ist ja nun bekanntermaßen auch recht Snakebite-resistent. Wenn man dazu, wie sicherlich bei den Pro-Teams machbar, auf nicht allzu abgenudelten Reifen unterwegs ist, ist auch die Pannenanfälligkeit recht gering.

Wie gesagt, man muss nicht jeder Sau durchs Dorf hinterherrennen..
Ja, wie auch Canyon hinbekommt, sichere Lenker zu bauen oder Sattelstützen, die sich nicht am Rahmen abscheuern ;)

In der Tat bekommen die Hersteller solche Selbstverständlichkeiten in 99% der Fälle hin. Aber ab und an schießen sie mal einen Bock. Wobei man - wie bei der Canyon-Sattelstütze - manchmal wirklich nur staunen kann, wie das bei internen Tests nicht auffallen konnte. Andere Produkte passieren erstmal erfolgreich Tests in der Entwicklung, gehen in Produktion, um dann festzustellen, dass es doch nicht passt. Sei es bei Stichprobentests aus der Produktion oder worst case im Einsatz beim Kunden (wie beim Lenkerbruch von MvdP).

Und das scheint ja hier jetzt mal Spezi passiert zu sein, die es mit dem Leichtbau etwas übertrieben haben. Nur mussten sie keinen Rückruf machen, da die Felgen ja wenigstens mit Clinchern gehen. Das dann als große Novität zu verkaufen ist schon etwas arg. Aber immerhin gibt es ja Leute, die das glauben.
 

eins4eins

Aktives Mitglied
Registriert
17 August 2016
Beiträge
967
Punkte Reaktionen
954
Die Roval Rapide wird es demnächst auch offiziell als tubeless Variante geben. Waren ganz kurz schon mal auf der Specialized Homepage gelistet aber noch schneller wieder runtergenommen. Mal sehen was Bora und DQS dann fahren ;)
 

Decolocsta

Aktives Mitglied
Registriert
8 August 2004
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
77
Ja, wie auch Canyon hinbekommt, sichere Lenker zu bauen oder Sattelstützen, die sich nicht am Rahmen abscheuern ;)

In der Tat bekommen die Hersteller solche Selbstverständlichkeiten in 99% der Fälle hin. Aber ab und an schießen sie mal einen Bock. Wobei man - wie bei der Canyon-Sattelstütze - manchmal wirklich nur staunen kann, wie das bei internen Tests nicht auffallen konnte. Andere Produkte passieren erstmal erfolgreich Tests in der Entwicklung, gehen in Produktion, um dann festzustellen, dass es doch nicht passt. Sei es bei Stichprobentests aus der Produktion oder worst case im Einsatz beim Kunden (wie beim Lenkerbruch von MvdP).

Und das scheint ja hier jetzt mal Spezi passiert zu sein, die es mit dem Leichtbau etwas übertrieben haben. Nur mussten sie keinen Rückruf machen, da die Felgen ja wenigstens mit Clinchern gehen. Das dann als große Novität zu verkaufen ist schon etwas arg. Aber immerhin gibt es ja Leute, die das glauben.

Canyon hat mich mit dem Aeroad zum Fan alter Rennräder gemacht.
Runde Sattelstützen, einfache Lenker Vorbau Lösungen.

So bin ich von 2021 Canyon Aeroad zu einem guten alten Cannondale CAAD 12 gewechselt. Einfachheit ist mittlerweile in meinen Augen einfach so ansprechend bei Rennrädern.

diese ganzen Integrations und Aero Monster gefallen mir überhaupt nicht mehr.
 

cycliste17

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
1.171
Punkte Reaktionen
560
Nun übertreib mal nicht, als ob es ein Mix aus Hexenwerk und Raketentechnik ist, TL-Felgen zu backen. Das sollte Speci wohl hinbekommen, wenn sie es wollen. Vielleicht macht hier doch mal ein Hersteller nicht jeden Marketing-Gag mit.. und schon isses auch wieder falsch.

Vielleicht, und das mag vielen TL-Jüngern schwer fallen zu akzeptieren, wollen manche Teams einfach die am leichtesten rollenden Räder, und fahren daher Clincher & Latex.. und Latex ist ja nun bekanntermaßen auch recht Snakebite-resistent. Wenn man dazu, wie sicherlich bei den Pro-Teams machbar, auf nicht allzu abgenudelten Reifen unterwegs ist, ist auch die Pannenanfälligkeit recht gering.

Wie gesagt, man muss nicht jeder Sau durchs Dorf hinterherrennen..
Da könnte etwas dran sein. TL-Felgen kann doch jeder herstellen, daran wird's nicht scheitern. Man könnte auch die Geschäftsbeziehung zu DT nutzen. Die werden ihre Gründe haben und sicherlich getestet und Erfahrung gesammelt haben. Die Ergebnisse bleiben natürlich erstmal geheim.
TL würde ich nicht als den Geheimtipp bezeichnen, der alles andere in den Schatten stellt. Das System hat Vor- und Nachteile. Für Rennfahrer vielleicht weniger interessant wie für Hobbyfahrer. Als Profi interessiert Dich auch nicht die Kleberei mit tubular, bekommst eine andere Laufrad und fährst weiter. Kleben machen Andere. Hobby- und Berufsfahrer sollte man auch nicht vergleichen, wichtig ist was für mich der Vorteil ist. Was die wirkliche Wahrheit über Reifen und Rollwiderstand und Pannen ist, darüber herrscht noch nicht Klarheit. Ein Rollentest und Durchstichtest allein sagt nicht alles aus. Auf der Straße gibt es viel mehr Faktoren wie: das Wetter, Temperatur, Rauhheit der Oberfläche, Fahrergewicht...
 
Oben