• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Weniger umsonst – mehr für Mitglieder: Strava kappt Segmentlisten der Free-Version

JNL

Teammitglied
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
701
Punkte für Reaktionen
481
Weniger umsonst – mehr für Mitglieder: Strava kappt Segmentlisten der Free-Version

Keine Angst, KOMS und QOMS bleiben für alle. Aber außer den Top10 sehen Free Mitglieder bei Strava künftig keine Segmentbestenlisten mehr. Dafür gibt es eine ganze Reihe von Verbesserungen für Mitglieder: Keine Werbung mehr, verbesserte Routenfunktionen und mehr. Hier die wichtigsten Neuerungen im Überblick.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Weniger umsonst – mehr für Mitglieder: Strava kappt Segmentlisten der Free-Version
 

tobsn

Radfahrer
Mitglied seit
21 April 2010
Beiträge
605
Punkte für Reaktionen
241
Hab mit Strava die Touren für die letzten Routen geplant. Dank Heatmap wirklich super Strecken dabei rum gekommen.
Mal schauen ob mir das 60 Euro Wert ist. Aktuell steht kein Urlaub in unbekannt Gefilde an.

Auf die Bestenliste kann ich verzichten.

:)
 

Alu-Renner

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 August 2011
Beiträge
704
Punkte für Reaktionen
394
So langsam kann man sich fragen, warum es überhaupt noch eine Free-Version gibt 😂 . Wird wohl nach und nach auch kommen, da bei einem radikalen Umstieg zu viele User flöten gehen.
 

Ros Tocker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Februar 2016
Beiträge
329
Punkte für Reaktionen
154
verfeindete Sportler, mein Gott was für ein superlatives Vokabular. Tut das Not? Segmenthass bei Strava, aber nur im Abo, was es nicht alles gibt, man lernt täglich dazu. 😂

Bei Garmin Connect z. B. bleibt der K/QOM nur für eine bestimmte Zeit, dann musst du ihn dir neu verdienen ansonsten rückt der Nächste nach.

Bleibt die Frage, wo man effenzienter einen verfeindete Followerstamm aufbauen kann.
 

Madders

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Januar 2014
Beiträge
1.112
Punkte für Reaktionen
3.852
Schade mit den limitierten Segment Listen.

Der Rest interessiert mich nicht wirklich, auch die Routing Funktion von Strava fand ich immer unterirdisch schlecht. Werde jedenfalls kein Abo User werden :)
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.842
Punkte für Reaktionen
2.010
Hab mit Strava die Touren für die letzten Routen geplant. Dank Heatmap wirklich super Strecken dabei rum gekommen.
was halt vollkommen verschenktes Potential ist, dass Strava nicht zwischen MTB und Rennrad unterscheidet. Für die Heatmap ist alles gleich. Finde ich daher fürs Radfahren nur begrenz zu gebrauchen.
Wie schön sie die riesigen Datensätze aber dafür nutzen könnten... :/


"Oberfläche: gepflastert, unbefestigt und unbekannt"
Ok, vlt. kommt da ja noch was....
 
Zuletzt bearbeitet:

Ivo

Randonneur
Mitglied seit
16 Oktober 2008
Beiträge
5.666
Punkte für Reaktionen
7.017
was halt vollkommen verschenktes Potential ist, dass Strava nicht zwischen MTB und Rennrad unterscheidet. Für die Heatmap ist alles gleich. Finde ich daher fürs Radfahren nur begrenz zu gebrauchen.
Wie schön sie die riesigen Datensätze aber dafür nutzen könnten... :/
Vielleicht weil oft der Unterschied nicht klar genug ist? Vor allem wegen die Gravelbikes. Wie sollte mann dann dies praktisch verbuchen? Mit dem Reiserad fahre ich auch oft Schotterpisten, auch bei heimische Runden. Wie soll ich die dann eintragen? Rennrad oder MTB?
 

moomn09

ContreLeMont
Mitglied seit
9 Juni 2014
Beiträge
856
Punkte für Reaktionen
232
Wenn bisher Verluste geschrieben wurden eigentlich logisch. Strava droht offenbar ein ähnliches Schicksal wie einigen spezialisierten Sozialen Netzwerken in der Vergangenheit: Man wächst ohne Geld zu verdienen.
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.842
Punkte für Reaktionen
2.010
Wie soll ich die dann eintragen? Rennrad oder MTB?
Gravelbike ;)

Klar, auch das gäbe keine 100% Sicherheit. Aber eine spezielle Heatmap für MTB und für Rennrad wäre doch nicht so aufwändig, wenn man das entsprechend abfragen würde. Roadbike, MTB, Gravel/Cross.
 

SteveJobt

MItglied
Mitglied seit
20 Juli 2019
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
26
Mittlerweile ist der Reiz bei Strava ziemlich verblasst. Die großen Segmente sind alle weitgehend ausgereizt und irgendwann wird es auch einfach nur langweilig immer nur nach Bestzeiten zu fahren.

Wenn sie bis jetzt kein Geld mit unseren Daten verdient haben werden sie es nicht mehr schaffen. Zum Glück liegen meine Daten alle noch bei Garmin Connect.

Sollte Strava pleite gehen wird sich eine neue Plattform finden.
 

lakecyclist

Seeradfahrer
Mitglied seit
29 Oktober 2018
Beiträge
645
Punkte für Reaktionen
261
Gravelbike ;)

Klar, auch das gäbe keine 100% Sicherheit. Aber eine spezielle Heatmap für MTB und für Rennrad wäre doch nicht so aufwändig, wenn man das entsprechend abfragen würde. Roadbike, MTB, Gravel/Cross.
Das wird wohl nicht möglich sein, da sich Gravel/CX/MTB zu sicherlich 80% überschneiden. Was aber aber umsetzbar sein sollte, ist die Beschaffenheit der Wegoberfläche. Da reicht eigentlich die Unterscheidung Asphalt/nicht Aphalt.
Komoot hat da leider auch viele Probleme. Man wählt Fahrrad ohne Schotter aus und landet trotzdem auf Kieswegen ( meine Erfahrung). Die generelle Frage ist auch wie definiert sich z.B. Gravel oder MTB. Gerade bei MTB gibt es die Forstwegfahrer und die Enduro-Fahrer, die kann man kaum in einen Topf werfen....
 

SteveJobt

MItglied
Mitglied seit
20 Juli 2019
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
26
Eine Million Mitglieder allein In Deutschland. Und das war Ende 2018.
Die gehen bestimmt nicht Pleite.

Das erinnert mich an die DotCom Blase seinerseits. Da hatte es Meldungen gegeben wie Web.de verdreifacht Umsatz und Verlust. :D

Ich hoffe auch nicht das sie pleite gehen, aber was sie jetzt machen wird weitere zahlende Kunden verschrecken. Auch wenn sie das natürlich komplett anders sehen.
 

Axel Schweiß

Anfänger im Flachland
Mitglied seit
20 April 2020
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
26
Naja komoot ist, wie alle anderen, eben darauf angewiesen, dass die User Rückmeldungen geben. Wenn man sich die Mühe nicht macht, darf man sich auch nicht beschweren
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.842
Punkte für Reaktionen
2.010
... die kann man kaum in einen Topf werfen....
Kann man von mir aus auch machen. Wie du schreibst würde mir auch eine Kategorie "asphaltierte Straßen" reichen (von mir aus sogar "mit dem Rennrad befahrbare Straßen") und das würde man eben durch die Kategorisierung der Aktivitäten hinbekommen.
Das muss ja auch nicht 100%ig sein, aber wenn ich wüsste, wo die meisten Rennradler in der Region langfahren, hilft das schon.
 

lakecyclist

Seeradfahrer
Mitglied seit
29 Oktober 2018
Beiträge
645
Punkte für Reaktionen
261
Naja komoot ist, wie alle anderen, eben darauf angewiesen, dass die User Rückmeldungen geben. Wenn man sich die Mühe nicht macht, darf man sich auch nicht beschweren
Würde ich bei Komoot immer wieder gerne machen. Hab die Möglichkeit dazu aber noch nicht gesehen. Ok, wirklich gesucht habe ich auch noch nicht :)
 

Axel Schweiß

Anfänger im Flachland
Mitglied seit
20 April 2020
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
26
Würde ich bei Komoot immer wieder gerne machen. Hab die Möglichkeit dazu aber noch nicht gesehen. Ok, wirklich gesucht habe ich auch noch nicht :)
Bei jeder Tour die du machst und im Nachhinein ansiehst werden dir diverse Highlights gezeigt und du wirst mit Daumen hoch oder runter gefragt wie es war.

Zum Thema wegbeschaffenheit muss man den Weg über openstreetmaps gehen denn von diesen bekommt komoot ihre Daten, dort kann man sich registrieren und dementsprechend Input liefern. Wo welcher Belag steht und dementsprechend, bei Modernisierungen auch aktualisieren. Aber wie gesagt es bedarf Initiative. OSM zum Beispiel mache ich auch nicht und komoot eben über die Kommentare wo ein fahren mit Rennrad absolut unmöglich ist. Beispielsweise Kilometerlange Kopfsteinpflaster Passagen.

Screenshot_2020-05-22-14-07-54-922.jpeg


So sieht das dann in etwa aus und man kann auch eigene Highlights erstellen
 

Nohandsmom

mit apotropäischer Funktion
Mitglied seit
23 Januar 2016
Beiträge
1.693
Punkte für Reaktionen
1.547
Bezahlschranken führten schon andernorts zum Rückgang der Nutzerzahlen.
Analog ist das neue Bio. Bei Steve Jobs waren die iPods zu Hause verboten. Wieso nur?
 
Zuletzt bearbeitet:

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.842
Punkte für Reaktionen
2.010
Hilfreichster Beitrag
Würde ich bei Komoot immer wieder gerne machen. Hab die Möglichkeit dazu aber noch nicht gesehen. Ok, wirklich gesucht habe ich auch noch nicht :)
Könnte tatsächlich einfacher sein. Zwei Tipps:
- Bei Komoot kannst du auf einen Wegpunkt klicken und dann auf "Fehler/Problem melden" das Problem erklären. Bspw. Weg nicht geeignet.

- Für OSM gibt es die App "Street Complete". Damit kann man tlw. Hinweise über die Wegqualität geben oder Hinweise erstellen (die dann jemand anders noch bearbeiten muss).

Aber hier gehts ja um Strava ;)
 

QuadrupleChainring Driver

Vierfach Kurbel vorn nichts rockt mehr!!
Mitglied seit
21 September 2012
Beiträge
415
Punkte für Reaktionen
295
Segmentbestenlisten haben mich da nie wirklich interessiert, da die nicht über die Kartendaten abgefragt haben geht das überhaupt, Rechts vor Links bzw. Ampeln und Stoppschilder fast alles in den OSM Karten hinterlegt und abzufragen. Erst letztens wieder ein schönes Innerorts-Segment mit 10mal Rechts vor Links gefunden, wirklich toll.
Auch das die Listen für mich nicht vernünftig zu Filtern waren, was interessieren mich ExPros und Leute die nur mal 15Km vorm Segment aus dem Auto steigen aufwärmen dann los ballern und gut.
Da habe ich mir lieber eine RTF in der Gegend raus gesucht und das ganze Life und in echt gemacht, da war dann hinter im Flyby nett zu sehen wo man sich nicht so hätte hängenlassen sollen sondern lieber noch mal sich "Quäl dich du Sau" zu geflüstert hätte. Das wäre die ein-zigste Funktion die ich vermissen würde.

Der Routenplaner war jetzt nicht so der Hit, bei geplanten Routen mussten immer genügend Punkte gesetzt werden sonst hat sich die Route gleich geändert falls auf der Straße "dahinten" mal eine Vereinsausfahrt statt gefunden hat. Auch die Verwaltung der Strecken ohne Ordner und Verschlagwortung gruselig, Rennrad&MTB alles in einer Übersicht nett bei über 50 Strecken. Auch die Sortierung nach Erstelldatum nett, so wie keine Poi's in der Strecke.
Bei Gruppen Events hat es mehr als 5 Jahre gedauert bis der blöde Sommer/Winterzeit Bug weg war der bei jeder Zeitumstellung alle angemeldeten Teilnehmer gelöscht hat. Immer noch nicht da die Jahreszahl, also klar ersichtlich ein Jahr im Vorraus planen geht nicht.
Eine simple Chat Funktion immer noch Fehlanzeige.

Meiner Meinung nach hat es Strava in den letzten Jahren mit seinen über 180? Mitarbeitern nicht geschafft sich irgendeine Ausrichtung zu geben, weder als Trainingsplan Plattform oder für Streckenplanung bzw. Live Events. Die minimale Trainingsanalyse schafft GC schon ewig wesentlich umfangreicher. Streckenplanung mit einem angepassten Profil macht Brouter wesentlich besser und die Verwaltung mit QMapShack ist auch simpel.

Strava ist ein sterbender Ego-Showroom der irgendwann von Zwift oder Komoot etc übernommen wird.
 
Oben