• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Weniger umsonst – mehr für Mitglieder: Strava kappt Segmentlisten der Free-Version

SteveJobt

MItglied
Mitglied seit
20 Juli 2019
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
26
Ich hatte es schon bei mtb-news geschrieben, ich denke Strava ist bald Geschichte.

Das geht für Strava komplett nach hinten los. Strava lebt nur davon dass alle Leute bei Strava vernetzt sind. Bei uns überlegen einige Leute aufgrund der Neuerungen Strava zu verlassen. Passiert das werde ich das auch machen, und dann folgen weitere.

Strava bekommt von uns allen Bewegung-, Vital- und Leistungsdaten und das für lau. Wenn sie es bis heute nicht geschafft haben wirtschaftlich zu arbeiten werden sie es auch in Zukunft nicht schaffen. Zumal das Geschäftsmodell jederzeit kopierbar ist.

Garmin könnte Strava schnell den Saft abdrehen, andere werden hoffentlich folgen. Schon aus Prinzip werde ich hier nichts mehr zahlen.
 

onkeljoni

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Juli 2016
Beiträge
976
Punkte für Reaktionen
1.085
Garmin könnte Strava schnell den Saft abdrehen, andere werden hoffentlich folgen. Schon aus Prinzip werde ich hier nichts mehr zahlen.
Warum sollte man Strava den Saft abdrehen? Weil sie für eine Leistung die sie erbringen Geld verlangen? Hast du schon mal daran gedacht, dass man immer für eine Leistung bezahlt. Nicht immer direkt mit Geld sondern auf andere Art.
Ich bin froh darüber bei Strava keine Werbung eingespielt zu bekommen, dass meine Daten eben nicht weiter verkauft werden.
 

Bench

a Radler
Mitglied seit
20 November 2016
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
180
Ich errinnere mich...

"WhatsApp wird bald untergehen. Weil das jetzt von Facebook/Suckerburg gekauft wurde wird da jeder kündigen..."
"Tesla wird bald sterben. VW bringt jetzt ein riiiichtig gutes eAuto, das schafft Tesla nie..."
"Wenn Win7 keine Updates mehr kriegt, steige ich auf Linux um. Dieses doofe W8/W10 tu ich mir nicht an!!!einseinself"

Oder der Klassiker: "Wenn das Benzin mal 2DM/l kostet, fahr ich kein Auto mehr. Dann sterben die Tankstellen und sie sind selber schuld!" 😂


Es wird sich nichts ändern. Nichts. Gar nichts.
 

SteveJobt

MItglied
Mitglied seit
20 Juli 2019
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
26
Warum sollte man Strava den Saft abdrehen? Weil sie für eine Leistung die sie erbringen Geld verlangen? Hast du schon mal daran gedacht, dass man immer für eine Leistung bezahlt. Nicht immer direkt mit Geld sondern auf andere Art.
Ich bin froh darüber bei Strava keine Werbung eingespielt zu bekommen, dass meine Daten eben nicht weiter verkauft werden.
strava bekommt unsere Bewegungs und Leistungsdaten für umsonst, Krankenkassen und Versicherungen bezahlen dafür viel Geld.

Garmin bietet die weitaus bessere Auswertung der Daten, würde man den Communityaspekt in den Vordergrund stellen kann man Strava schnell alt aussehen lassen.
 

Bench

a Radler
Mitglied seit
20 November 2016
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
180
Dazu müsste erst mal jeder einen Garmin haben.
Ich kenne (neben mir) nur einen, der eine Garmin Uhr hat.
Ein anderer Freund hat Samsung Watch, ein anderer Suunto, ein anderer Polar, ein anderer Lezyne, der andere nimmt sein iPhone um mit Strava zu tracken.

D.h. mit Strava seh ich jetzt von 6 Kumpels, was die so treiben.
Mit Garmin Connect würde ich nur einen sehen.
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.842
Punkte für Reaktionen
2.010
Garmin könnte Strava schnell den Saft abdrehen, ...
In dem sie die Synchronisation mit Strava abschalten? Ist bestimmt ein gutes Kaufargument, bei der nächsten Uhr oder dem nächsten "Wahoo vs Garmin-Thread".

Schon aus Prinzip werde ich hier nichts mehr zahlen.
Du zahlst jetzt und zahlst bald aus Prinzip nichts mehr, weil ... ?!
Oder ist das nur das typische "Bei XY kauf ich nix mehr!!!11" das meistens von Leuten kommt, die dort eh nie einkaufen?


Trainingspeaks kann ich übrigens auch nur als zahlender User voll nutzen, kostenlos ist es eingeschränkt. Krass, oder? Die haben auch meine Daten!1

Garmin finanziert sich eben über die Geräte. Und fühlt sich so unverwundbar, dass sie die Synchronisation von Wahoo-Geräten nicht erlauben :rolleyes:
 

MarBo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 November 2017
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
2
Ob Strava da die Konsequenzen durchdacht hat? Es macht ja gar keinen Sinn Aktivitäten hochzuladen oder zumindestens öffentlich zu stellen wenn man sich nicht in die anderen Segmentfahrer einsortieren kann. Und Folgen macht auch keinen Sinn wenn man andere in der Nähe nicht mehr sieht. Bleiben die Segmentzeiten.
Aber das meiste geht ja auch im Polar Flow.
Bleibt der soziale Kontext. Aber wenn da jetzt wenige die Gebühr zahlen wird es da auch weniger.
Mal schauen wie sich das entwickelt.
 

SteveJobt

MItglied
Mitglied seit
20 Juli 2019
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
26
Dazu müsste erst mal jeder einen Garmin haben.
Ich kenne (neben mir) nur einen, der eine Garmin Uhr hat.
Ein anderer Freund hat Samsung Watch, ein anderer Suunto, ein anderer Polar, ein anderer Lezyne, der andere nimmt sein iPhone um mit Strava zu tracken.

D.h. mit Strava seh ich jetzt von 6 Kumpels, was die so treiben.
Mit Garmin Connect würde ich nur einen sehen.
Richtige Sportler haben einen Garmin. Du bist kein richtiger Sportler sondern nur eine Lusche die sich hier wichtig machen will. :D
 

Selbstdreher

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Dezember 2009
Beiträge
2.522
Punkte für Reaktionen
850
Ich hätte ja zumindest erwartet, dass man seine eigene Historie in den Segmenten vollständig sehen kann, nicht einmal das.
Dafür kann man so viele Fotos hochladen, wie man lustig ist und aus den Fahrten anderer User eien Route erstellen, die man downloaden kann.
Ich habe etliche Bugs offen, der erste rührt aus September 2019, der letzte vom 04.05.2020. Der Support ist unterirdisch schlecht, aus diesem Grund bin ich vom langjährigen Premiumkunden (noch vor Summit) zu einem mit seinen Daten zahlenden Kunden geworden.
Lustigerweise dreht sich das Ticket vom 04.05 um ein Segment, genauer gesagt um unterschiedlichste Zeitangaben in den damals noch unterschiedlichen Rankings für Nichtzahler (Seit Beginn, Abboniert, Heute etc.).
Ich muss nicht extra erwähnen, dass auf das letzte Ticket noch keinerlei Antwort erfolgte, auf das von September 2019 seit dem 31.03.2020 keine Reaktion mehr geschah.
Meine Tendenz geht zu nicht zahlen, wenn ich ein Produkt kaufe, erwarte ich funktionierenden Support bei Bugs, und den hat Strava noch nie geliefert.
 

Bench

a Radler
Mitglied seit
20 November 2016
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
180
Auch zwischen virtueller Radfahrt und realer Radfahrt macht Strava keinen Unterschied.

Gut, man könnte Zwift als seperates Rad festlegen, aber trotzdem müsste man zB seine Jahres-Höhenmeter selbst ausrechnen.

Da gäbe es so viele Baustellen. Strava schafft es ja nicht mal, die virtuelle Karte von Watopia bei einer Zwift-Fahrt anzuzeigen, statt der OSM. :rolleyes:
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.842
Punkte für Reaktionen
2.010
Auch zwischen virtueller Radfahrt und realer Radfahrt macht Strava keinen Unterschied.

Gut, man könnte Zwift als seperates Rad festlegen, aber trotzdem müsste man zB seine Jahres-Höhenmeter selbst ausrechnen.
Die Unterscheidung gibts doch schon. Es wird nur schon in die Gesamtkm. gezählt, das stimmt.
Ich hab tatsächlich die Rolle (plus Rad) als eigenes Rad. Höhenmeter mach ich auf der Rolle auch nicht, da ich dort nicht "virtuell" fahre, sondern nur Trainings.
 
Oben