• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Waldwegalternative zum RR gesucht

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2015
Beiträge
733
Punkte für Reaktionen
201
Moin,

das Müsing hab ich wohl komplett übersehen, danke noch mal für den Hinweis!
Das Sondermodell ist auch gar nicht so schlecht; 1699€ UVP mit nem DT P1800 LRS, ner 1x11 GRX.
Ist die Frage, was das auf der Straße kostet; ich vermute, dass man da auf lange Sicht Vorbau/Lenker/Sattelstütze gegen anderen Kram tauschen möchte. Aber wer weiß.

Interessant ist übrigens, dass das Müsing in den Geometriedaten genau so lang ist, wie das das Ultimate bzw nur 3mm kürzer als das Inflite.
Da ist man dann wieder bei der selben Problematik mit der Länge. Mal schauen, ob ich nen Müsinghändler ums Eck hab.

Hab gestern mal mit Canyon gesprochen, ich warte die Aktionen zum Freitag ab, dann wird sonst bestellt. Wenns nicht passt, geht das Rad zurück.
 

sir-florian

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 August 2006
Beiträge
293
Punkte für Reaktionen
301
Servus.
Ich habe sehr ähnliche Maße wie du, fahre auch ein Canyon RR in S und habe nach den selben Kriterien wie du einen Crosser gesucht. Fündig geworden bin ich beim Orbea Terra, das hat annähernd dieselbe Geometrie wie mein RR und erfüllt in der Aluversion H31 genau deine Ansprüche. Habe meins von Wheelsports geordert, da gab es nochmal Rabatt drauf.
Hier findest du viele Infos zu den unterschiedlichen Varianten:

Beste Grüße
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2015
Beiträge
733
Punkte für Reaktionen
201
Die Terras gefallen mir grundsätzlich gut.
Ich hab mal bei Frank geschaut, da ist aber keine Aluvariante mehr in meiner Größe verfügbar. Da gehts dann beim Carbonrahmen mit Rival bei 2200€ los. Das ist dann einfach wieder zu viel des Guten.

Darf ich dich fragen, wie du das Terra einsetz und wie sich da die 1-fach Schaltung schlägt?
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2015
Beiträge
733
Punkte für Reaktionen
201
Mal so als Nachtrag;

Habe mir ein Inflite AL SLX 5.0 bestellt gehabt. Mit Gutschein, den ich noch über hatte, kam ich samt nem Satz XTR-Pedale auf 1500€, das fand ich ganz okay.

Den Unterschied zum Straßenrad merke ich ganz gut. Beim Straßenrad fahre ich ne gerade Sattelstütze, beim Inflite brauchts mit 0,3° steilerem Sitzrohr und kürzerer Kurbel tatsächlich ne Stütze mit Setback, um das Knielot einwandfrei hinzubekommen.

Fühlt sich so auch keineswegs zu lang an. Eher merke ich, dass es deutlich kürzer ist.
War am Wochenende mal im Stadtwald "spielen", da merkt man schön wie agil das Ding ist. Macht schon Bock um alles rumzuzirkeln und jede Welle als Kicker zu nutzen … MTB-Feeling auf Forstwegen, macht total Laune.
Hab noch keine steileren Abfahrtsstücke probiert, aber was ich an Trails im Gefälle hatte, war gut kontrollierbar.
Ein, zwei steile Stücke Bergauf bei Nassem Laub und Matsch, da merkt man gut, wie man aktiv die Position auf dem Rad austarrieren muss um im Stehen noch genug Bums aufs Pedal bringen zu können, ohne dass das Reifen durchrutscht. Ich fühle mich aber reletiv mittig platziert im Rad sodass das gut geht und hätte auch die Möglichkeit für Abfahrten das Gewicht nach hinten verlagern zu können. So macht das Ding echt Spaß.

Ich hab ein bisschen Bedenken, dass 40/11-36 für längere MTB-Touren zu dick ist, aber für 60Minuten all-out reicht das dicke.

Kurzer Schnappschuss nach dem Auspacken:
IMG_0551.JPG
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2015
Beiträge
733
Punkte für Reaktionen
201
Einfach noch mal schöne Fotos bei vernünftigem Licht gemacht.
Die Rahmenfarbe gefällt mir ausserordentlich gut.

IMG_0565.JPG


IMG_0569.JPG



Sattelüberhöhung ist tatsächlich erstmal gute 15mm geringer als auf dem Rennrad. Bisher passt das ganz gut. Eventuell ändere ich das mit zunehmender Erfahrung im Gelände. Ich merke nämlich, dass ich in vielen Situationen das Verhalten des Rades nicht einschätzen kann und dass ich mental noch "zu" bin, weil ich lange keine Trails mehr gefahren bin.
Hatte heute eine kleine Stufe im Trail, wo ich voll in die Eisen bin und dann versucht habe zu umfahren, das hätte ich vor 7 Jahren noch voll genommen … da fehlt Training.

Das Rad steht übrigens jetzt mit ziemlich genau 9kg da. Fühlt sich sehr agil an und vermittelt nen robusten Eindruck.
Der Antritt ist träger, als beim Straßenrenner, aber dennoch meilenweit von den Eingangs getesteten Rädern entfernt. Das Focus Mares 6.9 fühlte sich dagegen wie ein träger, nasser Sack an. Das Scott Speedster und Addict ebenfalls.
 

lupus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2005
Beiträge
140
Punkte für Reaktionen
144
Ah, sehr cool. Das Alu-Inflite gefällt mir besser als die Plaste-Inflites.
Viel Spaß mit dem schicken Hobel :daumen:
 

teofilo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 August 2008
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
105
"Was kümmert mich die Natur, schließlich bin ich für FFF und gegen CO2"...kopfschüttel
 

grandsport

fährt Rad
Mitglied seit
11 November 2010
Beiträge
6.290
Punkte für Reaktionen
22.951
Kommt drauf an, was du uns sagen willst...
Falls du es aus Naturschutzgründen nicht so pfundig findest, durch den Wald zu radeln, sag's ruhig direkt. Darf man in D offen sagen.
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
1.517
Punkte für Reaktionen
941
Ich glaub es ist gemeint das Plasteräder am Lebensende Sondermüll sind und es halt verlogen ist einen auf Fridays For Future zu machen aber dann seinen Plastemüll zu produzieren als ob nix wäre...

Allerdings wurde hier ein AL = Alu ?! gekauft, warum also das Gezeter ist mir auch etwas schleierhaft...
 
Oben